• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Arbeitspc Broadwell-E mit Budget ~3000Euro

baba2k

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

ich brauche langsam einen neuen PC, da meiner mittlerweile gute 8 Jahre alt ist.
Ich habe die letzten Tage und Wochen recherchiert und wollte euch mal zeigen,
was dabei rausgekommen ist.

Was mir wichtig ist:
1. Stabilitaet
2. Lautstärke
3. Hohe Rechenleistung
4. Moeglichkeit auf 4K zu wechseln (momentan 2 Monitore 1920x1080 + 1280x1024)

Meine erstelle Konfiguration:
CPU: Intel 6950X (oder 6900K je nach Budget)
RAM: Corsair DIMM 64GB DDR4-24 Octo-Kit, Arbeitsspeicher schwarz, CMK64GX4M8A24C14, Vengeance
Restliche Teile: Warenkorb - Hardware, Notebooks & Software von

Kann mir jemand sagen, ob die Konfiguration so passt?

Meine Fragen:
1. Das Gehaeuse kann 180mm Luefter aufnehmen. Der RAM ist 34mm hoch, der Luefter 165mm. Das sollte passen, oder?
2. Als PCie Karten habe ich: Grafikkarte, USB3.1 und M.2. Welche Karte wohin, damit alle volle Leistung haben und bestmoegliche Kuehlung durch die Luefter bekommen (Samsung M.2 soll sehr heiss werden).
3. Sind die Anzahl der Luefter so ausreichend, um die Waerme anstaendig abzufuehren? Vorne zwei, unten einer welche reinpusen. Hinten einer der rauspustet.
4. Gibt es fuer Luefter 3 irgendwie ein Abdeckschutz, damit kein Kabel den Luefter blockieren kann?
5. Ist mit dieser Konfiguration ein Uebertakten der CPU auf 4,0Ghz moeglich?

Lüfteraufbau.png

Vielen Dank!

Gruß baba
 
Zuletzt bearbeitet:
F

flotus1

Guest
Ganz nette Zusammenstellung, wenn auch manches vielleicht etwas teuer ist (das Mainboard beispielsweise).
Aber fang mit einem Quad-Kit beim RAM an, auch damit bekommst du 64GB. Dafür kannst du erst mal besser übertakten und kannst unter Umständen später aufrüsten.
 
TE
B

baba2k

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo flotus1,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ja das Mainboard und das Netzteil und evt. auch die Lüfter sind nicht gerade die billigsten.
Aber ich wollte halt auf Qualität und damit auf Stabilität und Lautstärke setzen. Der PC soll bestenfalls wieder einige Jahre laufen.

Meinst du den RAM übertakten? Ich kann in der Asus QLV (http://dlcdnet.asus.com/pub/ASUS/mb/LGA2011/X99-A/X99_Series_DRAM_QVL_20160115.pdf)
kein Quad-Ki finden, welches 64GB hat. Ich wollte beim RAM sicher gehen und einen aus der QLV nehmen und eigentlich auch nicht übertakten
um höhstmögliche Stabilität zu haben. Mit dem übertakten vom RAM hab ich allerdings auch noch garkeine Erfahrungen.

"Ganz nette Zusammenstellung" hört sich aber noch nicht so überzeugt an :-)

Gruß baba
 

S754

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Lüfter 3 ist sinnlos, den kann man weg lassen. Hab das gleiche Gehäuse.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
"Ganz nette Zusammenstellung" hört sich aber noch nicht so überzeugt an :-)

Gruß baba

naja, was sollen wir über Hardware sagen die es noch nicht zu kaufen gibt und von der keiner nen Plan hat wie und ob sie läuft? (Mal auf den Prozessor in Kombination zum Board bezogen)
 
TE
B

baba2k

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hier ist ja richtig was los :-)

@S754: Okay, ich hab gedacht je mehr Luft, desto besser. Da der Untere Lüfter an der Front, ja mehr oder weniger von den Festplatten verdeckt wird. Welchen CPU hast du verbaut und übertaktest du?
@HisN: Da hast du natürlich völlig recht, gehen wir einfach mal vom 5960X aus. Aber die meißten Fragen waren ja nicht auf die CPU bezogen. Ein Bios Update für die Broadwell-E hat das Deluxe zumindest schon.
@markus1612: Hauptsächlich programmiert, zwischenzeitlich mehrere VMwares für anspruchsvolle Tests gestartet, sehr selten gespielt.
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
Hallo flotus1,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ja das Mainboard und das Netzteil und evt. auch die Lüfter sind nicht gerade die billigsten.
Aber ich wollte halt auf Qualität und damit auf Stabilität und Lautstärke setzen. Der PC soll bestenfalls wieder einige Jahre laufen.

Meinst du den RAM übertakten? Ich kann in der Asus QLV (http://dlcdnet.asus.com/pub/ASUS/mb/LGA2011/X99-A/X99_Series_DRAM_QVL_20160115.pdf)
kein Quad-Ki finden, welches 64GB hat. Ich wollte beim RAM sicher gehen und einen aus der QLV nehmen und eigentlich auch nicht übertakten
um höhstmögliche Stabilität zu haben. Mit dem übertakten vom RAM hab ich allerdings auch noch garkeine Erfahrungen.

"Ganz nette Zusammenstellung" hört sich aber noch nicht so überzeugt an :-)

Gruß baba

Die Herstellerlisten sind eh nie vollständig, den Aufwand jedes Kit zu testen können die gar nicht treiben.
Hier 2 Quadkits zur Auswahl.
Produktvergleich Kingston HyperX Fury DIMM Kit 64GB, DDR4-2133, CL14-14-14 (HX421C14FBK4/64), Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 64GB, DDR4-2133, CL13-15-15-28 (CMK64GX4M4A2133C13) | Geizhals Deutschland
 
F

flotus1

Guest
Mit "ganz nett" meinte ich dass man das sicher so machen kann, ich es aber anders gemacht hätte. Unter Anderem käme mirerst mal nicht in des Sinn ein Gehäuse mit ganz passablen Lüftern zu kaufen, die dann gleich raus zu werfen und gegen 80€ teure Modelle zu tauschen. Und auch beim Mainboard hätte ich nicht auf Verdacht teuer gekauft in der Hoffnung dass es dann stabiler läuft. Aber das sind eben persönliche Präferenzen.
Was definitiv Sinn ergibt im Hinblick auf Stabilität ist den RAM erst mal nicht voll zu bestücken, also nur 4 DIMMs zu nehmen auch wenn die nicht in der QVL auftauchen.
Bei Dingen wie der NVMe-SSD will ich dir nicht reinreden, du weißt sicher wo die ihre Stärken haben und den Mehrpreis wert sind. Bzw. wo nicht.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Mein alter Haswell-E hat nicht mal Probleme mit Voll/Mischbestückung.
Ich hab 32GB Geil und 32GB G.Skill 2400er auf dem Rampage 5.

Da wird der "weiterentwickelte" Speichercontroller mit einem "kompletten" Octa-Kit noch weniger Probleme haben.

Dieses "Ja nicht voll bestücken" kommt von den OC-Jüngern, die ihr RAM nicht schnell genug betreiben können (der Speichercontroller kann halt nur viel oder schnell, und wenn man beides will, dann gibts halt Probleme) oder den Leuten die die Speichercontroller-Spezifikationen mit den Füßen treten. (Wenn ich mir 4 Dual-Rank-Riegel kaufe, aber nur einen 4-Rank-Speichercontroller haben, dann geht das halt nur mit zwei Riegeln).

Der Speichercontroller verkraftet 8 16GB-Riegel. Warum sollte man also nur 4 benutzen?
 
F

flotus1

Guest
Von "ja nicht vollmachen" war nie die Rede. Natürlich laufen die meisten Setups auch mit Vollbestückung. Aber die Wahrscheinlichkeit dafür dass es zu Komplikationen kommt ist mit weniger DIMMs nunmal geringer.
Vielleicht will der TE ja für den Anfang gar nicht mehr als 64GB bezahlen und sich trotzdem eine Upgrade-Option offen halten? Das wäre ein weiterer Grund nur 4 zu nehmen.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Wo ist das Problem?
Reichen 64Gb nicht? Wieso sollte er sich den Rechner mit 128Gb vollknallen, wenn er nicht mal 64Gb braucht?
Weil er das Geld vom Baum pflückt?

Und Broadwell ist nun mal Energieeffizienz als Haswell. Er kann also nicht nur durch die bessere RAM Bestückung Energie sparen.
Oder zahlt jemand den Strom für dich?
 
TE
B

baba2k

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

ersteinmal danke für die Antworten. In der Mainboardbeschreibung steht max. 64GB. Ich kann also auf 128GB nicht mehr aufrüsten. 64GB sollten mir alledings,
auch die nächsten Jahre reichen. Stromsparen ist jetzt nicht soo relevant. Mein jetztiger PC ist auch vollbesetzt, kenne das Problem garnicht. Den Ram übertakten
möchte ich nicht. Hab in nem Test gelesen (find ihn grad nicht), dass sich alles über 2400Mhz bei Hashwell nicht lohnt.

Noch jemand eine Idee zu einer der Fragen, aus dem ersten Post?

Danke!

Gruß Basti
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Du kannst 128Gb verbauen. Das sollte mit einem Bios Update möglich sein, da musst du mal in den Bios Versionen schauen.
Ich hab bei meinem Board das Update für 128Gb installiert, auch wenn ich das nicht brauche.
 
TE
B

baba2k

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich konnte folgendes finden:

X99-DELUXE BIOS 1801
Support 16GB DDR4 memory modules.

Heißt das, dass ich auch 128GB oder nur 4x16GB Module mit max. 64GB verbauen kann?
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
8 x DIMM, Max. 64GB, DDR4 3200(O.C.)/3000(O.C.)/2800(O.C.)/2666(O.C.)/2400(O.C.)/2133 MHz Non-ECC, Un-buffered Memory
Quad Channel-Speicherarchitektur
Unterstützt Intel® Extreme Memory Profile (XMP)
* Die Hyper DIMM-Unterstützung ist von den Merkmalen des jeweiligen Prozessors abhängig.
* Eine Liste freigegebener Speichermodule finden Sie auf der Webseite www.asus.com oder im Benutzerhandbuch.

Das steht in den Spezifikationen, ansonsten musst wohl Asus mal direkt kontaktieren
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ich konnte folgendes finden:

X99-DELUXE BIOS 1801
Support 16GB DDR4 memory modules.

Heißt das, dass ich auch 128GB oder nur 4x16GB Module mit max. 64GB verbauen kann?

Das bedeutet, dass du maximal 128Gb RAM verbauen kannst, eben 8x16GB.
Du kannst dir also ein 4x16GB Kit kaufen und hast 64GB RAM verbaut und noch 4 RAM Bänke frei.
 
TE
B

baba2k

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hm das ist jetzt die Frage. Ich "brauche" ja 2400Mhz bei Broadwell-E, dass wären das diese hier:
Corsair DIMM 64GB DDR4-24 Quad-Kit, Arbeitsspeicher schwarz, CMK64GX4M4A24C14, Vengeance LPX
Stehen halt nicht auf der QVL... bin mir da unsicher, wirklich kein Problem?

Was haltet ihr vom Fractal Design R5 PCGH Edition? Gefällt mir sehr gut, weiß aber nicht ob das an Lüftern ausreicht, falls ich mal übertakten möchte.
2x 140mm vorne rein, 1x hinten 140mm raus, (optional: 1x 120mm unten rein)
Als CPU Kühler würd ich dann den NH-D15 nehmen und die M.2 dann in eine Angelbird Wings PX1 Adapterkarte.
PCIE_16_1: GTX 960
PCIE_16_2: USB 3.1 Adapterkarte
PCIE_16_3: Angelbird Wings PX1 mit Samsung 950 Pro 512GB
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Kauf dir 2133er RAM, die laufen immer und einen Unterschied merkst du sowieso nicht.
Und klar, dass die nicht auf der Liste stehen, denn die Liste aktualisiert niemand, denn die 16Gb Riegel kamen ja später auf den Markt als die Boards.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Guck dir doch die Tabellen an. Die Unterschiede sind so gering, dass es egal ist.
Schau einfach auf den Preis.
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
Das ist kein Kit. Das ist nur ein einzelner 16 GB Riegel. Bei 4 Stück also knapp 268 Euro ,als Qaudkit sind es 250 Euro. Ein G.Skill Aegis mit minimalstem Unterschied bei der Zugriffszeit kostet 231 Euro.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

baba2k

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok gibts auch als Quad Kit. Preislich spare ich aber nichts. Ist es nicht sinnvoller zwei Dual Kits zu kaufen? Dann muss ich immer nur die hälfte einschicken, wenn mal was ist
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
WAs soll mit den RAM sein?
Wenn sie kaputt sind, kriegst du neue, wenn sie laufen, laufen sie, kaputt geht RAM eigentlich nicht mehr, wenn er mal läuft.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Mir noch nie.
Pech kannst du haben und der RAM wird nicht erkannt, wobei ein Bios Update nicht hilft.
Der nächste RAM läuft aber dann.
Wobei mir in den letzten Jahren sowas echt selten untergekommen ist und wegen defekter RAMs kommt praktisch niemand in den PC Laden.
Meist kommen die, weil sie weiteren RAM gekauft haben und der dann nicht mit den alten RAM harmoniert.
 
Oben Unten