Anno History Collection: Ubisoft überrascht mit Remaster und Multiplayer für Anno 1503

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Anno History Collection: Ubisoft überrascht mit Remaster und Multiplayer für Anno 1503

Am späten Abend hat Ubisoft noch eine kleine Bombe gezündet und die Anno History Collection verkündet. Die vier Anno-Spiele 1602, 1503, 1701 und 1404 werden nicht nur bei Features und Grafik überarbeitet, das 18 Jahre alte Anno 1503 bekommt gar erstmalig einen Multiplayer spendiert.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Anno History Collection: Ubisoft überrascht mit Remaster und Multiplayer für Anno 1503
 

Andrej

BIOS-Overclocker(in)
Richtig geil! ANNO 1503 hatte meiner Meinung nach die beste Grafik von allen ANNOs.
Denn dort war alles nicht so Bunt, wie in allen anderen ANNOs.
Ob ich es kaufe weis ich noch nicht, denn ich besitze alle diese Spiele schon sogar in der Originalverpackung.
Und auf den Bildern ist nicht zu erkennen, was sich an der Grafik verbessert hat.
 

G0NZ0

Software-Overclocker(in)
ANNO 1503 hatte meiner Meinung nach die beste Grafik von allen ANNOs.

Das finde ich auch. Eigentlich brauch ich da auch keine Verbesserung, gefällt mir so wie es ist. Aber eine Unterstützung für höhere Auflösungen als 1280x1024 wäre nicht übel :D
Wenns noch eine Art Endlosspiel mit bisschen mehr Zufall als die bisherigen Mapvarianten gibt, wäre ich komplett zufrieden.
 

Stormado

Freizeitschrauber(in)
Anno 1602 werde ich mir definitiv holen. Das war das beste Anno für mich, weil die Produktionsketten da m.M.n. vollkommen ausgereicht haben. In 1404 war es teils schon arg unübersichtlich, wenn ich noch eine zweite Bevölkerungsgruppe brauchte. Anno 1800 schießt da den Vogel ab - macht Spaß, so ist es nicht. Aber Wenn ich erst in die "Neue Welt" muss, damit ich dort Baumwolle oder so kriege, dann nervt mich das ein wenig.

Mir erschließt sich nur nicht, warum Anno 1404 ein Remaster erhält. Habe dort bereits die Uplay-Version mit Venedig und wenn ich es Spiele ist alles bestens. Die Auflösung kann ich problemlos hochstellen. Auch der rahmenlose Fenstermodus geht - wenn ich mich recht entsinne.
 

Baer85

Freizeitschrauber(in)
Ich werds mir für 1602 kaufen. Mein lieblings Anno. Mir wurden die Nachfolger zu überlastet (Produktionsketten) was jetzt in 1800 für mich einfach nur in stress ausartet. Bin da wohl eher der gemächliche Typ. ;)

Hoffe ja auch noch, dass das neue Siedler eher einen gemächlichen Spielstil zulässt. Ich mags einfach gemütlich bei Wimmel und - Aufbauspielen.
 

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
ANNO 1503 Remaster ist für mich ein Pflichtkauf... nach 1404 mein Lieblingsteil..... einer meiner Vorredner meinte ein Remaster zu 1404 wäre nicht nötig... stimme nur zum Teil zu... klar geht das in 4K, aber das UI ist dann arg klein und kann nicht angepasst werden :-)
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Ich bin mal gespannt, ob die Handelsversion genauso wie die Vorlagen offline lauffähig ist, oder ob man an Uplay gekettet wird. In letzterem Fall verzichte ich dankend auf den "du kannst höhere Auflösungen wählen"-10-Euro-Patch.


Richtig geil! ANNO 1503 hatte meiner Meinung nach die beste Grafik von allen ANNOs.
Denn dort war alles nicht so Bunt, wie in allen anderen ANNOs.
Ob ich es kaufe weis ich noch nicht, denn ich besitze alle diese Spiele schon sogar in der Originalverpackung.
Und auf den Bildern ist nicht zu erkennen, was sich an der Grafik verbessert hat.

Dafür wird es spieltechnisch von vielen als Tiefpunkt der Serie empfunden. :-)


Wahrscheinlich nur die Auflösung, UI-Skalierung usw.. Wenn sie mehr gemacht hätten würden sie wohl damit werben.
Ja, wahrscheinlich, sonst wäre die Spielstände auch nicht ohne Weiteres kompatibel.

Die Grafik ist unabhängig von den Spielständen. Feiner aufgelöste Modelle wären davon nicht betroffen und technisch spricht auch nichts dagegen, den alten Spielstand in ein Remake mit kompletter neuer Engine zu laden. Schließlich wird nur der Zustand der Welt, nicht aber deren Aussehen gespeichert.

In meinen Augen hat Anno 1602 aber technisch nur eine Erweiterung der Auflösungsmöglichkeiten nötig. Sonst habe ich vor zwei Jahren, als ich es mal wieder ausgegraben hatte, nur komplexere Handelsrouten vermisst. Aber da sollte es eigentlich auch kein Aufwand sein, mehr Häfen oder/und mehr Frachtarten oder/und größere Frachtmengen pro Slot zu unterstützen, solangen nur alte Savegames in der Neufassung laufen sollen und nicht umgekehrt.


Anno 1602 werde ich mir definitiv holen. Das war das beste Anno für mich, weil die Produktionsketten da m.M.n. vollkommen ausgereicht haben. In 1404 war es teils schon arg unübersichtlich, wenn ich noch eine zweite Bevölkerungsgruppe brauchte. Anno 1800 schießt da den Vogel ab - macht Spaß, so ist es nicht. Aber Wenn ich erst in die "Neue Welt" muss, damit ich dort Baumwolle oder so kriege, dann nervt mich das ein wenig.

Mir erschließt sich nur nicht, warum Anno 1404 ein Remaster erhält. Habe dort bereits die Uplay-Version mit Venedig und wenn ich es Spiele ist alles bestens. Die Auflösung kann ich problemlos hochstellen. Auch der rahmenlose Fenstermodus geht - wenn ich mich recht entsinne.

Anno1404 bietet in der Tat alle Funktionen, die man braucht. Dringend verbesserungswürdig wäre die Engine, die ab einer gewissen Komplexität des Spielstand nicht nur instabil wird, sondern auch bei der Routenberechnung komplett versagt. Aber das wäre dann ein Remake, kein Remaster.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ich hoffe mal, dass sie bei Anno 1404 mal endlich den häßlichen Speicherbug rauspatchen. Es kann ja nicht sein, dass das Spiel bei hohen Details und riesen Karten ständig anstürzt, wenn man etwas weiter im Spiel voranschreitet.

Allerdings habe ich da meine _Zweifel, da der Bug tief im Spiel sitzt, dazu müßte man das ganze mindestens auf die Engine von 2070 oder neuer portieren.

Bis dahin bleiben nur mittlere oder niedrige Details und regelmäßiges Speichern und Neuladen.
 

RAZORLIGHT

Freizeitschrauber(in)
Würde mich freuen, wenn man einen kostenlosen Patch bekommt falls man ein oder mehrere Spiele schon hat... aber da es Ubisoft ist.

Selbst bei Mafia 2 wurde es so gemacht, obwohl 2K dahinter steht.
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
Ich bin mal gespannt, ob die Handelsversion genauso wie die Vorlagen offline lauffähig ist, oder ob man an Uplay gekettet wird. In letzterem Fall verzichte ich dankend auf den "du kannst höhere Auflösungen wählen"-10-Euro-Patch.
Zumal es alle Serienteile DRM-frei auf GOG gibt. Trotzdem halte ich es für ziemlich ausgeschlossen, dass die Remaster-Fassungen nicht an Uplay gebunden sein werden. Wann kam denn bitte das letzte Ubisoft-Spiel raus, das nicht an Uplay gebunden war? Vor zehn Jahren? Ich fürchte, diese Zeiten sind ein für allemal vorbei ...
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Bei Anno 1404 ist es jedenfalls möglich, in 4K zu zocken. Ich frage mich wo die Verbesserungen sein sollen. Bei 1701 ist es bei den Texturen jedenfalls so matschig, wie zuvor.

Würde mich freuen, wenn man einen kostenlosen Patch bekommt falls man ein oder mehrere Spiele schon hat... aber da es Ubisoft ist.
[

Das Problem wird sein, dass diese Spiele nicht an Uplay gebunden sind und sie nur eine winzige Minderheit dort gekauft hat.
 

RAZORLIGHT

Freizeitschrauber(in)
Ich hab u.a. Anno 1602 und 1404 auf Uplay.
1602 gabs mal kostenlos und 1404 sehr sehr günstig (obwohl ich es schon seit Release in der Box Version habe).

ps. es ist doch schon gesichert, dass die Collection NUR auf Uplay erscheinen wird.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Es ist auch von einer Retailversion die Rede. Da keiner der enthaltenen Titel Uplay-DRM nativ integriert hat, bleibt also ein Fünkchen Hoffnung.
 
Oben Unten