• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Android-Virenscanner im Test - Januar 2013: Welche Antivirus-App schützt ihr Smartphone am besten?

Trefoil80

BIOS-Overclocker(in)
AW: Android-Virenscanner im Test - Januar 2013: Welche Antivirus-App schützt ihr Smartphone am besten?

Bin dafür, diesen Thread bzw. das redaktionelle Thema zu begraben.

Aufgrund der fehlenden Berechtigungen sind Android-Virenscanner ohnehin für den Popo. Sie sind meist sogar selbst Datenkraken.
Wichtig ist eher, dass man ein Phone mit einem aktuellen Sicherheitspatch-Stand (nicht zwangsläufig die neueste Android-Version!) besitzt.

vote4close!
 

bynemesis

Software-Overclocker(in)
AW: Android-Virenscanner im Test - Januar 2013: Welche Antivirus-App schützt ihr Smartphone am besten?

auf jeden Fall das hier closen.

wir sind ja nicht bei der computer bild.
 

Kubiac

Software-Overclocker(in)
Wo ist eigentlich der Sinn? Jedes Android Smartphone hat den Play Store und somit auch Play Protect. Das scannt doch schon alle apks.
Samsung Handys haben zusätzlich noch einen eigenen Scanner von McAffee.
Kindersicherung ist auch in Android integriert.
 

cx19

Komplett-PC-Aufrüster(in)

das ist nur einer von Zahlreichen Posts von fefe bzgl Sicherheitslücken in Antivirensoftware. Bisher waren fast alle großen Namen betroffen.

Warum sollte ich mir eine weitere Hintertür installieren?
 

Lotto

Software-Overclocker(in)
Wo ist eigentlich der Sinn? Jedes Android Smartphone hat den Play Store und somit auch Play Protect. Das scannt doch schon alle apks.
Samsung Handys haben zusätzlich noch einen eigenen Scanner von McAffee.
Kindersicherung ist auch in Android integriert.
Ja die eigentliche App ist zwar sicher, aber viele kostenlose Apps beinhalten Werbung. Und dessen Inhalt wird oft, genauso wie auf Webseiten, nicht von den Seitenbetreibern selber kontrolliert.
Gerade auf dem Smartphone wo ganz schnell der dicke Daumen mal was berührt, was man eigentlich nicht anklicken wollte, ist das in Kombination gar nicht so gut.

Kommt halt auch drauf an was man auf seinem Smartphone tut. Ich selbst bräuchte sowas auch nicht, da ich grundsätzlich keine Apps installiere die Werbung einblenden.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich nutze gar kein Antivirenprogramm mehr fürs Handy.
Auf meinen alten Handy hatte ich Avast, aber da kamen immer nervige Meldungen obwohl nichts war.
Außerdem bremsen die das System aus.
 

Babarecords

Kabelverknoter(in)
Es ist ein FAKT, das Android Virenscanner nutzlos und zum teil sogar unsicher/gefährlich sind !

Beweise:



Schade das pcgh immer noch diesen proprietären Google Playstore Mist hier nach wie vor " bewirbt " unter

Welche Antivirus-App schützt ihr Smartphone am besten? ......

kurz gesagt .......


....... KEINE !

Das Problem ist, das Android Nutzer sich bei solchen Artikeln im Anschluss in falscher Sicherheit wiegen, da sie der ( falschen ) Annahme sind " Gut, jetzt lad ich mir im google playstore mal diese oder diese AV App runter und und dann bin ich sicher "

Liebes pcgh Team, was spricht gegen Infos eurerseits bzgl. F-Droid, FOSS u.o. CFW´s ( Custom Firmwares ) ?
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Nur seltsam, dass ich viel häufiger von iPhone-Besitzern wegen irgendwelcher Probleme um Hilfe gefragt werde. Meistens geht es um Inkompatibilitäten mit allem, was nicht zum Apple-Biotop gehört oder um sperriges Verhalten der Software.

Es werden nun einmal mehr Geräte mit Android verkauft als mit iOS und es handelt sich nicht um eine hermetische Infrastruktur. Absolut logisch, dass es damit eine viel größere Bandbreite bei der Fertigungsqualität und darunter auch absolute Billigheimer gibt - die muss man sich aber nicht kaufen. Aber man könnte, wenn man knapp bei Kasse ist und sich nur ausstatten, aber gar nicht ewig binden will.

Und was nützt mir die längere Halbwertzeit eines iPhone, die sich durch Apples neue Produktpolitik übrigens auch immer mehr verkürzt, wenn ich mit das Gerät gar nicht so nutzen kann, wie ich möchte? Android ist zwar anfälliger, aber dafür auch flexibler - und der Trend geht dahin, die Geräte durch längere Update-Zyklen langlebiger zu machen.

Und seien wir mal realistisch: Bis bei einem Android-Smartphone im Preissegment der iPhones das Ende der Fahnenstange erreicht ist, weil es keine Updates mehr gibt und/oder die Hardware langsam schwächelt, liebäugelt auch der iPhone-Besitzer längst mit einem Nachfolgegerät.
 

ich558

Volt-Modder(in)
Nur seltsam, dass ich viel häufiger von iPhone-Besitzern wegen irgendwelcher Probleme um Hilfe gefragt werde. Meistens geht es um Inkompatibilitäten mit allem, was nicht zum Apple-Biotop gehört oder um sperriges Verhalten der Software.

Es werden nun einmal mehr Geräte mit Android verkauft als mit iOS und es handelt sich nicht um eine hermetische Infrastruktur. Absolut logisch, dass es damit eine viel größere Bandbreite bei der Fertigungsqualität und darunter auch absolute Billigheimer gibt - die muss man sich aber nicht kaufen. Aber man könnte, wenn man knapp bei Kasse ist und sich nur ausstatten, aber gar nicht ewig binden will.

Und was nützt mir die längere Halbwertzeit eines iPhone, die sich durch Apples neue Produktpolitik übrigens auch immer mehr verkürzt, wenn ich mit das Gerät gar nicht so nutzen kann, wie ich möchte? Android ist zwar anfälliger, aber dafür auch flexibler - und der Trend geht dahin, die Geräte durch längere Update-Zyklen langlebiger zu machen.

Und seien wir mal realistisch: Bis bei einem Android-Smartphone im Preissegment der iPhones das Ende der Fahnenstange erreicht ist, weil es keine Updates mehr gibt und/oder die Hardware langsam schwächelt, liebäugelt auch der iPhone-Besitzer längst mit einem Nachfolgegerät.
Und was willst du uns nun damit sagen? Das es viele Leute gibt die technisch einfach nicht so bewandert sind ?
Durch welche Produktpolitik verkürzt sich die Halbwertszeit?
 

cx19

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Um es mal mit Fefes Worten zu sagen: Dieses Schlangenöl beruhigt nur den Benutzer und schafft weitere Sicherheitslücken. Ernsthafte Bedrohungen werden sowieso nicht erkannt. Und den Kleckerkram packt der in Windows integrierte Defender.

Wofür also sich mit Software zumüllen, die unter dem Strich aus Sicht der Infosec-Leute keinen tieferen Nutzen hat?

Virensoftware ist so nötig wie ein Kropf. Das was sie aufhalten macht er Defender auch. Und dann bringen sie noch Sicherheitslücken mit. Und wenn man einen richtig fiesen Befall hat, dann muss man eh ein Removaltool nutzen.

Auf dem Smartphone ist es schon aus meiner Sicht ausreichend wenn mann ausschließlich Apps aus dem Playstore installiert. Wer lädt denn Dateien mit dem Smartphone herunter?
 

bynemesis

Software-Overclocker(in)
Wie immer gilt:
Absolut sinnfrei.

Sowohl dieser "Test" auf Bild Niveau oder dass man einen Virenscanner bei Android bräuchte. :)
 

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
Virensoftware ist so nötig wie ein Kropf. Das was sie aufhalten macht er Defender auch. Und dann bringen sie noch Sicherheitslücken mit.

Mal abgesehen davon, dass es hier um Android geht, widersprichst du dir selber.

Wenn Antivirensoftware überflüssig wäre, wäre es der Defender auch. Das ist nämlich nichts anderes als eine Antivirensoftware von MS.
Und die kann auch Sicherheitslücken haben.

Du meintest wohl eher, dass es deiner Meinung nach ausreicht den Defender zu benutzen und man keine Antiviren-SW eines anderen "Herstellers" braucht.
 

cx19

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dann konkretisiere ich: Ein Schlangenöl von einem Drittanbieter ist unnötig wie ein Kropf.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Und was willst du uns nun damit sagen?
Das, was ich schrieb.
Und außerdem, dass manche Leute ein Vierteljahr brauchen, um etwas zu kommentieren. :D

Spaß beiseite:

Das es viele Leute gibt die technisch einfach nicht so bewandert sind ?
Die gibt es immer, schließlich braucht man für Smartphones keinen Führerschein. Ob diese allerdings bevorzugt iPhones kaufen, kann ich nicht einschätzen. Gerade deshalb lautet ja meine Vermutung, dass es in der Sache mehr Probleme gibt - und nicht dass sich die Nutzer dümmer anstellen.

Durch welche Produktpolitik verkürzt sich die Halbwertszeit?
Mehr Modelle in kürzerer Folge und eine Abkehr vom Best-Quality-Konzept.

Siehe auch hier. Früher undenkbar und um so schlimmer, wenn man bedenkt, dass in die Ausfallquote bei Android-Geräten auch absolute Billigheimer mit geringer bis nicht vorhandener Qualitätskontrolle einzurechnen sind.
Aber um festzustellen, dass sich Berichte über Qualitätsmängel bei Apple - nicht nur bei iPhones - häufen, braucht man an sich keine (immerhin anfechtbare) Studie.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Und seien wir mal realistisch: Bis bei einem Android-Smartphone im Preissegment der iPhones das Ende der Fahnenstange erreicht ist, weil es keine Updates mehr gibt und/oder die Hardware langsam schwächelt, liebäugelt auch der iPhone-Besitzer längst mit einem Nachfolgegerät.
Das gilt aber auch für die "billig-Galaxys", wie dem Samsung Galaxy M31, was ich mir mal für 269€ neu, direkt von Amazon geholt hab(gab's auch günstiger zwischendurch), da es einen netten 6000mAh Akku hat, als Nachfolger für mein Samsung Galaxy M20, was ich meinem Kumpel geschenkt hab, da sein altes Schrott Handy dann irgendwann echt Müll war(hab ihn mit dem alten Teil akustisch nicht mehr verstanden). Da ging gar nix mehr.
Das M20(200€ Neupreis ab Amazon) hatte immerhin schon n 5000mAh Akku und das tut seinen Dienst bei meinem Kumpel weiter bestens. Gute Sprachqualität und der Akku hält lange.

Die halten ja mittlerweile so lange, meins hat auch noch One UI Core 3 Android 11 bekommen und kriegt auch immer die neuesten Sicherheitspatches(aktuell von 2021). Also die nächsten Jahre will ich mir jedenfalls kein Neues holen.
In wie fern diese Virenscanner hier Sinn machen, weiß ich nicht.
Vielleicht lad ich mir mal einen und lass den drüber laufen. Kost ja nix. ;)
Würd ich nur ein mal nutzen und wieder deinstallieren.

Und wenn man mal realisiert hat, dass es sich um "Wegwerfprodukte" handelt, die man einfach nur ne Weile nutzt, hat man meist keine Lust mehr, 600, oder 1000€ für sowas auszugeben.
Es ist halt zeitlich begrenzter Wegwerfmüll.

Bei einer GPU is das natürlich etwas ganz Anderes ! :D ;)



Man sollte halt nur bekannte Seiten ansteuern, am besten kein whatsapp und viele Freunde haben, die einem lustige Sachen("das muss du gesehen haben!" ;) ) schicken ;) , und nur direkt vom Playstore bekannte Apps laden.

Dazu noch keine Links öffnen, wenn man ne Nachricht bekommt: "Deine Pakket is zungestellt woaden, bitte du offnen link: Link ".
Nein ! Link nicht öffnen, da weiß man nie wo man landet und was passiert ! ;)
Und schon mal gar keine Sachen über solche Links herunterladen und installieren !


edit.

Und außerdem, dass manche Leute ein Vierteljahr brauchen, um etwas zu kommentieren
Kann schon mal passieren, gerade in solchen Threads. :D

edit2: Übrigens "Keine Bedrohungen in Apps und Dateien gefunden.".
Die App hat bei mir Zugriffsrechte während Nutzung der App bekommen und ich hab sie dann gleich wieder deinstalliert. Puh ! Dann bin ich ja safe ! :D ;)
(Als wenn's sowas wie "Safe" geben würde, :lol: wenn selbst Heise Angriffsopfer werden kann. )
 
Zuletzt bearbeitet:

takan

Software-Overclocker(in)
Das gilt aber auch für die "billig-Galaxys", wie dem Samsung Galaxy M31, was ich mir mal für 269€ neu, direkt von Amazon geholt hab(gab's auch günstiger zwischendurch), da es einen netten 6000mAh Akku hat, als Nachfolger für mein Samsung Galaxy M20, was ich meinem Kumpel geschenkt hab, da sein altes Schrott Handy dann irgendwann echt Müll war(hab ihn mit dem alten Teil akustisch nicht mehr verstanden). Da ging gar nix mehr.
Das M20(200€ Neupreis ab Amazon) hatte immerhin schon n 5000mAh Akku und das tut seinen Dienst bei meinem Kumpel weiter bestens. Gute Sprachqualität und der Akku hält lange.

Die halten ja mittlerweile so lange, meins hat auch noch One UI Core 3 Android 11 bekommen und kriegt auch immer die neuesten Sicherheitspatches(aktuell von 2021). Also die nächsten Jahre will ich mir jedenfalls kein Neues holen.
In wie fern diese Virenscanner hier Sinn machen, weiß ich nicht.
Vielleicht lad ich mir mal einen und lass den drüber laufen. Kost ja nix. ;)
Würd ich nur ein mal nutzen und wieder deinstallieren.

Und wenn man mal realisiert hat, dass es sich um "Wegwerfprodukte" handelt, die man einfach nur ne Weile nutzt, hat man meist keine Lust mehr, 600, oder 1000€ für sowas auszugeben.
Es ist halt zeitlich begrenzter Wegwerfmüll.

Bei einer GPU is das natürlich etwas ganz Anderes ! :D ;)



Man sollte halt nur bekannte Seiten ansteuern, am besten kein whatsapp und viele Freunde haben, die einem lustige Sachen("das muss du gesehen haben!" ;) ) schicken ;) , und nur direkt vom Playstore bekannte Apps laden.

Dazu noch keine Links öffnen, wenn man ne Nachricht bekommt: "Deine Pakket is zungestellt woaden, bitte du offnen link: Link ".
Nein ! Link nicht öffnen, da weiß man nie wo man landet und was passiert ! ;)
Und schon mal gar keine Sachen über solche Links herunterladen und installieren !


edit.


Kann schon mal passieren, gerade in solchen Threads. :D

edit2: Übrigens "Keine Bedrohungen in Apps und Dateien gefunden.".
Die App hat bei mir Zugriffsrechte während Nutzung der App bekommen und ich hab sie dann gleich wieder deinstalliert. Puh ! Dann bin ich ja safe ! :D ;)
(Als wenn's sowas wie "Safe" geben würde, :lol: wenn selbst Heise Angriffsopfer werden kann. )
habs m30s, wüsst nicht das billige samsung handys monatliche updates bekommen. teilweise kamen die updates nach 4-5 monaten erst, security updates, kein android update....
muss mich mal reinlesen welches lingeage os handy ich mir hole.
 
Oben Unten