• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Radeon RX 6900 XT im Test: Enthusiasten-Duell mit Nvidias Geforce RTX 3090

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD Radeon RX 6900 XT im Test: Enthusiasten-Duell mit Nvidias Geforce RTX 3090

Die Radeon RX 6800 und RX 6800 XT waren der erste und zweite Streich, der dritte folgt sogleich: Mit der Radeon RX 6900 XT bläst AMD zum Angriff auf Nvidias Schlachtschiff Geforce RTX 3090. Im Gegensatz zu Nvidia bewirbt AMD sein neuestes Produkt in erster Linie zum Spielen, wenngleich auch Kreativschaffende damit glücklich werden können. Was leistet die 1.000-Euro-Radeon im Duell mit der 1.500-Euro-Geforce?

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: AMD Radeon RX 6900 XT im Test: Enthusiasten-Duell mit Nvidias Geforce RTX 3090
 

Blowfeld

PC-Selbstbauer(in)
2020, das Jahr in dem "Launch" und "Sneak Peek" Synonyme bilden :bier:

Für die Performance sitzt der UVP aber schon ganz schön hoch, Team Rot ;-)
Trotzdem schön zu sehen, dass AMD und Nvidia wieder in der selben Liga spielen (leider auch beim Preis).
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
Naja, also wie erwartet - fürs Budget lieber eine RX6800XT oder ohne XT kaufen und diese etwas übertakten, da sollte erst einmal komplett ausreichend sein....

Für mich steht erst nächstes Jahr eine Runderneuerung an, Intel und nvidia fliegen raus und AMD erhält einzug.
Bis dahin dürfte sich der Markt beruhigt haben und die Preise haben sich eingependelt - hoffe ich zumindest mal xD
 

tunexor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bis dahin dürfte sich der Markt beruhigt haben und die Preise haben sich eingependelt - hoffe ich zumindest mal xD
hoffe mal. ich Bezweifle dass sich die 3000er bzw 6800er sich jemals beruhigen und zur UVP in ausreichender Stückzahl verfügbar sein werden. 2021 wird nichts besser (billiger) machen. Ich erinnere mal an die Festplattenpreise vor einigen Jahren. Wie lang hat das gedauert bis die wieder günstig UND in großer Stückzahl verfügbar waren? Und was war der Grund? Eine Überschwemmung. Corona ist schon ein bisschen schlimmer, und Scalper gabs damals auch keine.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Also doch "nur" auf dem Niveau der RTX 3080.

Wer hätte das noch vor einiger Zeit gedacht, da war man froh, dass AMD überhaupt einigermaßen gescheite Karten rausbringen kann und wenn RDNA3 nächstes Jahr erscheint, dann sollte es wohl auch mit der RTX 3090 locker klappen.
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
Also doch "nur" auf dem Niveau der RTX 3080.

Wer hätte das noch vor einiger Zeit gedacht, da war man froh, dass AMD überhaupt einigermaßen gescheite Karten rausbringen kann und wenn RDNA3 nächstes Jahr erscheint, dann sollte es wohl auch mit der RTX 3090 locker klappen.
Da sind wir wieder beim Preis, du vergleichst eine UVP von 1000€ mit einer UVP von 1500€ - der Unterschied dazwischen rechtfertigt 500€? Ich glaube eher nicht xD

Preis-/Leistungssieger ist weiterhin die 6800 und 6800XT, wenn die denn zur UVP rausgehen würde, was aber aktuelle Hardware nicht tut...
 

VeriteGolem

Freizeitschrauber(in)
2020, das Jahr in dem "Launch" und "Sneak Peek" Synonyme bilden :bier:

Für die Performance sitzt der UVP aber schon ganz schön hoch, Team Rot ;-)
Trotzdem schön zu sehen, dass AMD und Nvidia wieder in der selben Liga spielen (leider auch beim Preis).
Ach komm, Team Grün hätte vor 2 Jahren für die Performance nen TI drangehängt und 1000+ verlangt. Jetzt hat die Ledersocke halt gelogen und was von niedrigen UVPs gelabert, die es nie gab, weil er es nie wollte. In den Köpfen ist aber schon wieder drin "RTX 3000 war ne günstige Gen".

Die Preise sind genau da wo der Jensen sie haben will. Die 3080 im Schnitt bei 1000 Euro, genau wo er sie eigentlich ansiedeln wollte. Wo isn die Karte da hier zu teuer? Würde mich nicht wundern wenn der Jensen 50% der Karten selbst gescalpt hätte. Marktregulierung und so.
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja, war ja im Vorfeld irgendwo klar, dass es für die RTX 3090 nicht ganz reicht, schon gar nicht mit Raytracing.
Aber immerhin ist Nvidia jetzt nicht mehr alleine da oben an der Spitze und AMD hat es endlich geschafft, nach gefühlt 5-7 Jahren mal wieder konkurrenzfähige High-End-Grafikhardware zu präsentieren.

Verglichen mit GCN ist die neue Architektur ja garde ein Ausbund an Effizenz, hätte ich so nicht erwartet.
Dass die neuen Radeons insbesondere in aktuellen Spielen so gut performen, teils auch mit RT, hat mich ebenfalls positiv überrascht.

Wehrmutstropfen ist natürlich der immernoch gesalzene Preis von 1000 Ocken, was aber sowieso wohl keine Rolle spielt, denn das Ding lässt sich so bald wohl nirgendwo käuflich erwerben.

P.S: Weiß eigentlich jemand, wann wo welche LKWs mit Hardwarelieferungen unterwegs sind, vorzugsweise in Bayern? :devil: :ugly:
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Alles wie erwartet, ungefähr auf dem Level der 3080 bei PCGH und minimal drüber bei CB.
Es gibt exakt 0 Gründe eine 6900 für diesen Preis zu kaufen.
Da ist eine 3080 oder 6800 XT sinnvoller und wenn einem Geld egal ist, ist die 3090 der Way to Go.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Da sind wir wieder beim Preis, du vergleichst eine UVP von 1000€ mit einer UVP von 1500€ - der Unterschied dazwischen rechtfertigt 500€? Ich glaube eher nicht xD

Das macht die Karte dennoch nicht schneller und die RTX 3090 nicht langsamer.

Den Preis muß jeder mit sich selbst ausmachen. Die RTX 3090 ist dafür auch normal ein wenig schneller bietet nochmal 8GB mehr VRAM, hat die deutlich höhere Raytracingleistung und DLSS, außerdem liegen ihr höhere Auflösungen deutlich mehr, was auf Zukunftssicherheit hindeutet.

Wer die 1500€ hinblättern möchte, der bekommt einiges geboten.

Ich persönlich würde mich eher an die RX 6800(XT) halten oder auf 16/20GB Versionen der RTX 3070/3080 warten.
 

Firebuster

PC-Selbstbauer(in)
D asind wir wieder beim Preis, du vergleichst eine UVP von 1000€ mit einer UVP von 1500€ - der Unterschied dazwischen rechtfertigt 500€? Ich glaube eher nicht xD
Ich glaube eher schon.
Man muss natürlich auch sehen, wie lange die Karte genutzt werden soll.

Ich habe meine 1080 fast 4,5 Jahre genutzt und nehme an, dass ich die 3090 FE (die morgen geliefert wird) sicher 6 Jahre werde nutzen können. Auf den 6 Jahres-Zeitraum gerechnet sind mir die 500€ egal, das sind im Monat knapp 7€.

Ich habe auch überlegt mir eine 6800xt oder 6900xt zuzulegen aber der Softwarefortschritt von Nvidia mit DLSS 2.0 und die Mehrleistung in RT haben mich da nicht lange überlegen lassen.

Und mal ganz ehrlich, die Blackscreens über die nicht wenige User bei der 5700 (xt) geklagt haben und die mal wieder offensichtlichen Treiberprobleme bei der neuen Generation geben mir kein guten Bauchgefühl um da mein Geld zu investieren.
 

Chicien

Software-Overclocker(in)
Wieder mal ein guter und sehr zeitnaher Test von PCGH :daumen:

AMD bringt mit den RX 6000 endlich wieder konkurrenzfähige Karten wobei die stärksten Merkmale die Effizienz und die Kühlung, Lautheit sind.

Von der Leistung her bin ich etwas enttäuscht da einer 6800 XT 10% zur 3080 fehlen während es bei der Vega 64 nur 8% fehlten zur GTX 1080:
Benchmarks und Fazit (pcgameshardware.de)

Jetzt und heute erreicht eine RX 6900XT gerademal eine RTX 3080 für 999€ gegen 699€ UVP der 3080. Ist SAM aktiv in UHD ist das ein Graus das dann weniger FPS zustande kommen und das bei einer 1000€-Karte?

AMD hat für mich wieder zu hoch gepokert und uns Gamer verkohlt denn man braucht sich nur ihre Folien anschauen denn da hat die 6800 XT die 3080 geschlagen und die 6900 XT hat die 3090 geschlagen. Ich selbst habe mir für viel Geld eine RX 6800 geholt und es sind gute GPU´s aber AMD muss noch mehr an ihren Präsentationen arbeiten denn diese Ergebnisse waren schon wieder gelogen.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Wirklich schade drum, so eine tolle GPU und dann so lächerlich powerlimitiert. Da sind noch gut und gerne 500 MHz rauszuholen, wenn man sich des Limits entledigt. So reichts noch nicht mal für die 3080. Was für eine Verschwendung.
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
Ich glaube eher schon.
Man muss natürlich auch sehen, wie lange die Karte genutzt werden soll.

Ich habe meine 1080 fast 4,5 Jahre genutzt und nehme an, dass ich die 3090 FE (die morgen geliefert wird) sicher 6 Jahre werde nutzen können. Auf den 6 Jahres-Zeitraum gerechnet sind mir die 500€ egal, das sind im Monat knapp 7€.

Ich habe auch überlegt mir eine 6800xt oder 6900xt zuzulegen aber der Softwarefortschritt von Nvidia mit DLSS 2.0 und die Mehrleistung in RT haben mich da nicht lange überlegen lassen.

Und mal ganz ehrlich, die Blackscreens über die nicht wenige User bei der 5700 (xt) geklagt haben und die mal wieder offensichtlichen Treiberprobleme bei der neuen Generation geben mir kein guten Bauchgefühl um da mein Geld zu investieren.
Aber über die 6800 und XT hat man bis jetzt noch nichts negatives gelesen - ich zumindest nicht ^^
Dafr hatte sich nvidia dieses Mal nicht mit Ruhm bekleckert, es gab ja einige Berichte über die Abstürze von diversen Karten, was erst durch einen neuen Treiber behoben werden musste xD

Im Endeffekt nehmen sich bei Hersteller nichts, wer auf Numemr sicher gehen möchte, der wartet einfach ab und kauft ein paar Montae später etwas.
Ich persönlich habe auch nicht dagegen etwas mehr Geld aus zu geben und länger etwas von der Hardware zu haben, nicht umsonst hatte ich mir die die Titan X(p) geholt - die ist nun über 4 Jahre alt - hat sich also rentiert xD
 

Citizenpete

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wer viel Wolcen spielt, sollte sich tatsächlich keine AMD-Karte kaufen. 44% zur 3090 ist schon eine Hausnummer. Wer dagegen viel AC:V spielt, der ist mit einer AMD besser dran. Wer Black Mesa spielt, sollte auch lieber zur Nvidia greifen, bei CS:GO zur AMD. Ist es nicht schön, so etwas endlich wieder sagen zu können?
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
AMD hat für mich wieder zu hoch gepokert und uns Gamer verkohlt denn man braucht sich nur ihre Folien anschauen denn da hat die 6800 XT die 3080 geschlagen und die 6900 XT hat die 3090 geschlagen. Ich selbst habe mir für viel Geld eine RX 6800 geholt und es sind gute GPU´s aber AMD muss noch mehr an ihren Präsentationen arbeiten denn diese Ergebnisse waren schon wieder gelogen.
Gelogen ist das nicht, sondern einfach handselektiert. Wenn man weiß, welche Spiele wie performen, kann man sich die Kirschen herauspicken - und das macht jeder Hersteller.

MfG
Raff
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ach komm schon AMD... da haut ihr eine derart performante und effiziente Karte raus aus einem dahingehend riesigen Rückstand, bringt innovative neue Techniken wie Infinitycache und SAM, kühlt 300+W leiser und einfacher als die Konkurrenz (wo der Rückstand noch viel grösser war), habt ein sehr ausgefeiltes Powergating mit flexiblen Taktdomänen und dann kriegt ihrs verdammt noch mal über Jahre nicht auf die Reihe dem vRAM nen PState zu verpassen dass die Karte auf YouTube keine gefühlten 50W fressen will?!

Das kann alles nich wahr sein. Das is wien hightech Rennmotor zu konstruieren aber dauerhaft unfähig zu sein den Leerlaufregler einzustellen. :wall:
 

Dampfplauderer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wer viel Wolcen spielt,
..also niemand.

Ansonsten: Ob es bei mir 6800XT oder eine 3080 wird häng alleine davon ab welche Karte zuerst zu einem vernünftigen (naja, relativ in der Preisklasse) Preis verfügbar ist. Die 3090 ist dann doch zuviel des guten...und bei der 6900XT brauchs schon ein extrem gutes Angebot um die einer 6800XT vorzuziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ja geil, die im schnitt 15-30fps mehr schaffende 3090 sind die 500-800€ aufpreis definitiv wert.
Sehr witzig!

Wenn wir von Wert sprechen, dann kann man alles jenseits der 400€ vergessen. Die GTX 1660(Ti) wäre z.B. eine gute Karte oder die RTX 2060, wenn man in den Genuß von Raytracing kommen möchte. Wer in den preislichen Gegenden unterwegs ist, für den sind es die 8GB mehr VRAM, deutlich mehr Raytracingleistung und DLSS (die du nur zufällig unter den Tisch fallen hast lassen) eben wert.
 

Llares

PC-Selbstbauer(in)
Tjaaaa, was soll man zu der Karte sagen? Meiner Meinung nach ist sie unnütz. Kaum schneller als eine 6800XT, aber 50% teurer. Der Abstand zur 3090 ist gewaltig. Finde auch den Abstand in UHD in Desperados frappierend. Die RDNA1 hatte bei Start doch auch so Probleme. Bei Wolfenstein, wenn ich nicht irre. Wurde das jemals gefixt?

So denn eine 3080 mit mehr Speicher oder eine 3080 Ti kommt, sehe ich (leider) keinen Grund zur 6900XT zu greifen. Sofern man denn überhaupt so viel Geld ausgeben will.
 

Chicien

Software-Overclocker(in)
Gelogen ist das nicht, sondern einfach handselektiert. Wenn man weiß, welche Spiele wie performen, kann man sich die Kirschen herauspicken - und das macht jeder Hersteller.

MfG
Raff

Für mich ist es auch nicht handselektiert sondern gelogen. Habe mir bei der Präsi der Radeon 6000 drei Spiele gemerkt wie Borderlands 3, Battlefield 5 und COD Modern Warfare die ihr alle im Parcour habt. Seltsamerweise haben die Werte der 3080 gestimmt die AMD auf ihren Folien zeigte aber dann im Real-Test bei euch stimmen die Werte der 3080 weiterhin aber die 6800 XT bringt diese Leistung nicht.

Nehme nur mal ein Spiel wie Borderlands 3 in UHD
AMD-Folie, 6800 XT - 63 fps
PCGH 54,8 fps
Die 3080 hat 60 fps in diesem Spiel und auch in den anderen 2 Spielen stimmen diese Werte der grünen Karte und deswegen hat AMD für mich gelogen.

Das die Radeons in neueren Spielen wie Dirt 5 usw besser performen ist ja gut aber diese Games die AMD genannt hat und ihr im euren Parcour habt passt das einfach nicht was AMD präsentierte.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Naja, irgendwie sind mir da mittlerweile auch die FPS zu den verschiedenen Spielen zu unterschiedlich. Klar war immer so, aber hier könnte man ja auch die Softwareanpassung dementsprechend vornehmen, daß dann am Ende mehr die Rohleistung, P/L, etc. zählt, als wie es einem jetzt vorkommt, die Anpassung der Software. Hier wäre eigentlich ein Treiberstandart vorzugeben, noch mehr Anbieter zu generiern, welche sich dann um den Kunden streiten.

Schlimmer wird es dann noch beim Informationsgewinn. Je nachdem wo man nachschaut sind dann die einen oder die anderen Karten (grün/rot) schneller.
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Also doch "nur" auf dem Niveau der RTX 3080.

Wer hätte das noch vor einiger Zeit gedacht, da war man froh, dass AMD überhaupt einigermaßen gescheite Karten rausbringen kann und wenn RDNA3 nächstes Jahr erscheint, dann sollte es wohl auch mit der RTX 3090 locker klappen.
Ist das die "Das Glas ist halb voll"-Betrachtungsweise? ;-) Die "nVidia zerstören"-Fraktion wird eh enttäuscht sein (müssen ... jedoch wird man da natürlich versuchen, getätigte Aussagen nachträglich umzudeuten), aber bei dem Medienrummel, den AMD betrieben hat und insbesondere da die auf dem Launchevent präsentierten Balken doch etwas anderes zu suggerieren versuchten, darf man durchaus zumindest ein wenig enttäuscht sein (zumal man im Raytracing auch grundsätzlich schwächer aufgestellt zu sein scheint und zusätzlich auch noch für einige Zeit auf ein DLSS-Äquivalent warten muss).
Darüber hinaus werden Fans sich ein entsprechendes Leistungsniveau (ein Gleichziehen mit nVidia) von AMD schon lange erhofft haben, d. h. ein "wer hätte das gedacht" ist da nicht so ganz passend, denn darauf waretet man bei AMD schon seit Jahren. Konkret sitzt AMD seit Ende 2018 auf der RNDA2-IP. Wäre die gegen Turing angetreten, wäre das ein echter Wurf geworden, aber man hat diese aus wirtschaftlich nachvollziehbaren Gründen den Konsolen vorbehalten und konnte daher vorab keine eigenen GPUs darauf basierend rausbringen. Nachvollziehbar, aber unschön und daher auch weniger ein "wer hätte das gedacht".
Btw, es wird in 2021 gesichert kein RDNA3 geben. Dieses wird erst in 2022 folgen und wird sich dann mit Hopper messen müssen. Neues wird es im nächsten Jahr lediglich von Intel in Form von Xe-HPG geben. Die beiden anderen werden allerbestenfalls einen Refresh anbieten und wenn man sich ansieht, wie schleppend die Fertigung und Verügbarkeit anläuft, darf man selbst einen Refresh in 2021 infrage stellen, denn im 1HJ21 werden beide Hersteller noch damit beschäftig sein das Portfolio nach unten hin abzurunden. Einen Refresh dürfte man wohl erst erwarten, wenn die nächste Generation frühestens im 2HJ22, tendenziell zm Jahresende hin, auf den Markt kommen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

owned139

Software-Overclocker(in)
Ach komm, Team Grün hätte vor 2 Jahren für die Performance nen TI drangehängt und 1000+ verlangt. Jetzt hat die Ledersocke halt gelogen und was von niedrigen UVPs gelabert, die es nie gab, weil er es nie wollte. In den Köpfen ist aber schon wieder drin "RTX 3000 war ne günstige Gen".
Du schreibst Unsinn. Nvidia schreibt den AIBs nicht vor, welche Preise sie zu nehmen haben. Die Foundersedition kostet exakt so viel, wie es der böse Lederjackenmann auch publiziert hat.
 
T

tokthora

Guest
Das Spiel wurde gerade wiederbelebt, großer Overhaul-/Content-Patch. Sind vermutlich gerade mehr Spieler als bei Dirt 5. Nicht immer vom eigenen Geschmack auf den der anderen schließen. :-)

MfG
Raff
Und lässt sich jeder bezahlen, wobei es nicht nur PCGH Benchmarks gibt und im Bottleneck, wobei auch jeder weiß, man auch noch anderweitig vergleichen kann und vllt., alle Testszenarien der freien Presse mit einbezieht. Das ein RT Vergleich fehlt ist nicht schön, warum wieder zwei Reviews?

Ach komm schon AMD... da haut ihr eine derart performante und effiziente Karte raus aus einem dahingehend riesigen Rückstand, bringt innovative neue Techniken wie Infinitycache und SAM, kühlt 300+W leiser und einfacher als die Konkurrenz (wo der Rückstand noch viel grösser war), habt ein sehr ausgefeiltes Powergating mit flexiblen Taktdomänen und dann kriegt ihrs verdammt noch mal über Jahre nicht auf die Reihe dem vRAM nen PState zu verpassen dass die Karte auf YouTube keine gefühlten 50W fressen will?!

Das kann alles nich wahr sein. Das is wien hightech Rennmotor zu konstruieren aber dauerhaft unfähig zu sein den Leerlaufregler einzustellen. :wall:
20w bei einem YT Video, was für ein Luxusproblem bei einer Karte die UVP eigentlich 500 und derzeit knapp 700 Euro weniger gekostet hätte und im Gamingloop keine 400w rausballert, Rennmotor genau? Aber wenns sonst nichts gibt, muss ja es irgendwas sein...ist hier immer so.

Das man AMD den Erfolg einfach mal zuerkennt, lieber nicht.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Danke dafür dass ihr die 6900XT auch mit SAM getestet habt! Großes Lob von meiner Seite! :)
Und vor allem so gut aufgeschlüsselt. Gefällt mir. Das SAM Feature scheint wie erwartet in manchen Spielen kaum was zu bringen. Viel mehr Lächerln zaubert es aber in mein Gesicht, wenn ich die Fälle anschaue, bei denen es 13-15% bringt. Wenn Spiele darauf mehr optimiert sind, kann das ja vielleicht die Regel werden in zukünftigen Engines. Das würd mir schon schmecken.
Allgemein schön, dass AMD wieder Anschluss an die Spitze gefunden hat - und dank besserem Prozess sogar bei geringerer Leistungsaufnahme. Fahl schmecken tun nur Verfügbarkeit, Verbrauch und Preis. Ich persönlich hätte mir - rein fürs Prestige - einen noch größeren Chip gewünscht (650mm² oder so) mit HBM2e um einen eindeutigen Sieg davonzutragen.

Danke für einen sehr ausführlichen Test aller aktuellen Modelle. Es ist seit Jahren endlich wieder mal spannend geworden im GPU Markt, ich hoffe du kannst dich jetzt etwas erholen Raff (und Crew).
 

Mephisto_xD

BIOS-Overclocker(in)
Also alles wie erwartet: Wer sich wegen Speichermangel o.Ä. keine 3080 zulegen will, greift besser zur 6800XT, da faktisch gleich schnell, deutlich günstiger und in puncto Features identisch. Die, die gute RT-Leistung mit einer zeitgemäßen Speicherausstattung haben wollen, müssen wohl oder übel zur 3090 greifen.

Die 6900XT ist hingegen nur etwas für Fans, oder für Leute, die partout keinen teildeaktivierten Chip kaufen wollen.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Für mich ist es auch nicht handselektiert sondern gelogen. Habe mir bei der Präsi der Radeon 6000 drei Spiele gemerkt wie Borderlands 3, Battlefield 5 und COD Modern Warfare die ihr alle im Parcour habt. Seltsamerweise haben die Werte der 3080 gestimmt die AMD auf ihren Folien zeigte aber dann im Real-Test bei euch stimmen die Werte der 3080 weiterhin aber die 6800 XT bringt diese Leistung nicht.

Nehme nur mal ein Spiel wie Borderlands 3 in UHD
AMD-Folie, 6800 XT - 63 fps
PCGH 54,8 fps
Die 3080 hat 60 fps in diesem Spiel und auch in den anderen 2 Spielen stimmen diese Werte der grünen Karte und deswegen hat AMD für mich gelogen.

Das die Radeons in neueren Spielen wie Dirt 5 usw besser performen ist ja gut aber diese Games die AMD genannt hat und ihr im euren Parcour habt passt das einfach nicht was AMD präsentierte.

Kann auch gut sein, dass es eben eine extrem selektierte Karte war, wie sie ein Privatbesitzer niemals in die Hände bekommt, vielleicht wurde ja auch mit OC nachgeholfen.
Ich kann mich noch an die Präsentation der glaube ich 1080 Ti erinnern als das Radiallüfter Design mit 2,1 GHz unter Last lief, in der Realität waren es dann eher 1,6-1,7 GHz :lol: .
 
Oben Unten