• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

3600 MHz Ram nicht richtig eingestellt?

HQSniper

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo com,

ich habe vorhin über cpu-z gemerkt dass mein RAM mit einer geringeren frequenz läuft und ich bräuchte mal eure hilfe.
ich habe 2 ram riegel von mit der bezeichnung G.Skill Trident Z RGB 8GB DDR4 3600MHz
anbei lege ich euch noch 2 screenshot von cpu-z bei und meine PC hardware.

PC Komponenten:
  • GPU: GIGABYTE GeForce RTX 2070 SUPER
  • CPU: AMD RYZEN 7 3800X
  • Mainboard: GIGABYTE X570 AORUS ELITE
  • RAM: G.Skill Trident Z RGB 16GB DDR4 3600MHz
  • Netzteil: BE QUIET! Pure Power 11 CM 600W
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-03-19 172224.jpg
    Screenshot 2021-03-19 172224.jpg
    60,3 KB · Aufrufe: 95
  • Screenshot 2021-03-19 172933.jpg
    Screenshot 2021-03-19 172933.jpg
    44,1 KB · Aufrufe: 96
TE
H

HQSniper

Komplett-PC-Käufer(in)
Nö tut er nicht.
Die reale Taktfrequenz von DDR4-3600 ist 1800 MHz und wird korrekt ausgelesen und ist korrekt eingestellt. Dass man den "3600" nennt (also bei DDR die reale Taktrate im Namen verdoppelt...) hat marketingtechnische Gründe... ;-)
ok danke
aber was ist mit dem system speicher multiplikator und xmp high freq support? als ich den thread erstellt habe hatte ich auf level 2 und den multiplikator auf 36 gestellt.

jetzt auf level 3 und auto. was ist die beste einstellung?
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2021-03-19 at 17.48.32.jpeg
    WhatsApp Image 2021-03-19 at 17.48.32.jpeg
    234 KB · Aufrufe: 88

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die Nomenklatur bei RAM ist über die Jahre ziemlich durcheinandergeworfen worden.
Wie gesagt, die tatsächliche Frequenz deines RAMS sind 1800 MHz. Nun wird DDR aber schon s eit Ewigkeiten mit der doppelten ("effektiven") Taktfrequenz angegeben und verkauft weil grpoße Zahlen nunmal besser an den Kunden zu bringen sind und die meisten Angaben haben sich dem auch angepasst - deswegen zeigt dir das XMP auch 3600 und der Multiplikator ist angegeben mit 36. Nur CPUZ ist noch traditionell unterwegs und zeigt die tatsächliche Taktrate noch an was dann regelmäßig zu Verwirrungen wie hier führt.

An anderen Stellen ists noch fieser - Grafikspeicher ist technisch gesehen "QDR"-Ram weswegen die 4-fache Zahl angegeben wird (die 8000 MHz eines Grafikjspeichers sind real auch nur 2000...).

Aber wie auch immer: Du kannst alles genau so stehen lassen wie es jetzt ist. :-)
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Die Nomenklatur bei RAM ist über die Jahre ziemlich durcheinandergeworfen worden.
Wie gesagt, die tatsächliche Frequenz deines RAMS sind 1800 MHz. Nun wird DDR aber schon s eit Ewigkeiten mit der doppelten ("effektiven") Taktfrequenz angegeben und verkauft weil grpoße Zahlen nunmal besser an den Kunden zu bringen sind
Ich dachte, weil er bei steigender und fallender Taktflanke Daten ausliest.
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Mich stört der niedrige Uncore-Takt. Mit 900 MHz läuft der mit 2:1, obwohl so ziemlich jede CPU bei diesem RAM-Takt 1:1 schaffen sollte. Stell mal "XMP High Frequency Support" auf Auto zurück. Vielleicht hilft das.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ich dachte, weil er bei steigender und fallender Taktflanke Daten ausliest.
Man nutzt beide Flanken zur Datenübertragung, ja (wann was ausgelesen wird ist ne ganz andere Frage).
Das "Problem" damals war, dass sich die tatsächliche Taktrate bei der Umstellung von SDR auf DDR nicht geändert hatte und man die (theoretisch) doppelte Bandbreite an der Taktzahl nicht erkennen konnte. Deswegen hat man seitdem den "effektiven Takt" angegeben damit der Ottonormalmichel den Unterschied an mehr als nur einem "D" ststt "S" sehen kann.
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Tatsache, hast recht. Ist das hier nun nicht wiedersprüchlich im Thread oder kappiere ich das nicht.
Studium deiner Seite fange ich an wenn ich mal in Rente bin.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wikipedia ist an der Stelle etwas ungenau (um das Wort "falsch" nicht zu verwenden, da werden Wikianhänger immer sofort nervös :haha:).

Es wird ein bzw. bei DDR zwei Datenbit(s) pro Datenpin und Taktschritt ÜBERTRAGEN, nicht [aus den Speicherchips] ausgelesen (das wär geil, wenn das ginge... DDR4-3800 CL1-1-1-1 :ugly:).
Das Bildchen der Quelle von soulstyle triffts sehr genau.


Das alles spielt aber für den Thread eigentlich gar keine Rolle. Wichtig war nur zu unterscheiden zwischen tatsächlichem Takt (1800 MHz) und bei DDR 2 bits übertragbar pro Taktschritt --> "effektiv" 3600 MHz.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Wikipedia ist an der Stelle etwas ungenau (um das Wort "falsch" nicht zu verwenden, da werden Wikianhänger immer sofort nervös :haha:).
Ja, da stimmt einiges nicht.

Es wird ein bzw. bei DDR zwei Datenbit(s) pro Datenpin und Taktschritt ÜBERTRAGEN, nicht [aus den Speicherchips] ausgelesen (das wär geil, wenn das ginge... DDR4-3800 CL1-1-1-1 :ugly:).
Das Datenprotokoll muß wohl eingehalten werden.

Das Bildchen der Quelle von soulstyle triffts sehr genau.
So stand das bei mir auch im Schaltungstechnik-Buch.

Im Studium gab es noch keinen SDR-SD-RAM, geschweige denn DDR -SD-RAM.
Da war noch DRAM oder EDORAM mode.
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Trotzdem sind alle Angaben dazu falsch. DDR4-3600 gibt es nicht. DDR4-1800 wäre korrekt.

Das Marketing können die sich da hin stecken, wo niemals die Sonne hinscheint.

Dann könnte man ja auch eine 10 Core CPU mit 5 GHz Takt als 50.000 MHz Prozessor bewerben oder 50 GHz Monsterprozessor oder so irgendwas. Macht aber niemand. Wieso eigentlich nicht? Damit könnte Intel der Konkurrenz effektiv die Flötentöne beibringen. :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Es ist nur von einem gewissen Standpunkt her falsch, die Bezeichnungen sind einfach Definitionssache. Es ist auch eine gängige Definition, den Speicher "PC4-28800" zu nennen indem man die 3600 noch mal 8 rechnet und Bit statt Byte angibt. Man könnte ihn auch DDR4-450 nennen - denn das ist die tatsächliche Taktrate der Speicherchips. Da ist alles genauso falsch oder richtig wie das andere.

Der hier genannte RAM hat folgende technische Daten:
450 MHz Chiptakt
1800 MHz I/O Takt
3600 MT/s
28800 Mbit/s

...weche der Zahlen man jetzt in die Bezeichnung schreibt ist ziemlich egal so lange es Eindeutig ist. Die Industrie hat sich dafür entschieden, die MT/s zu benutzen - was auch am sinnigsten ist da dieser Wert die theoretische Bandbreite abbildet und am Aussagekräftigsten von den Zahlen ist (nur blöd, wenn da dann halt MHz dranstehen da es eigentlich MT/s sind - das ist tatsächlich faktisch falsch aber hat sich halt eingebürgert).
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Wahrscheinlich will das Marketing den Fortschritt anpreisen. Warum denen das nicht mit der Wahrheit gelingt oder sie es erst garnicht mit der Wahrheit probieren, ist mir echt ein Rätsel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten