• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

3570k Upgrade (Ryzen)?

Whitcomb

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bin momentan dabei mein System zu upgraden und überlege welche CPU dafür am besten infrage kommt.
Das System wird primär nur zum spielen genutzt mit WQHD.
Außerdem soll mit dem System OC betrieben werden.
Persönlich würde ich sehr gerne zum Ryzen greifen um AMD zu unterstützen, da ich meinen alten Phenom II x4 immer noch in guten Erinnerungen habe.
Allerdings zeigen die "Benchmarks" das der i7 7700k im Bereich Gaming weiter vorne liegt.
Somit stellt sich die Frage ob hier beim Ryzen noch Potential nach oben hin zu erwarten ist.
Eine andere Frage wäre wie es mit dem OC Potential des Ryzen aussieht und ob hier schon jemand Erfahrungen machen konnte, speziell 1600X und 1700X würden mich interessieren.

lg Whitcomb
 

Hogan

PC-Selbstbauer(in)
Defintiv Ryzen, vor allem, da du WQHD spielst. Nen 6-Kerner, den 1600 oder 1600x, B350-Board und moderates OC / X370 und vllt. etwas mehr OC. Den i7 würde ich nur in Erwägung ziehen, wenn man möglichst viele FPS im CPU-Limit haben will....und selbst da würd ich trotzdem zum Ryzen greifen.
 

ForceOne

Software-Overclocker(in)
7700k: Wenn du unbedingt die maximalen FPS willst und bereit bist evtl. auch schneller wieder upgraden zu "müssen"

Ryzen:
-Potential nach oben? Ja, durch BIOS-Updates (evtl. auch mehr OC?!), Software-Optimierungen (OS/Spiele).
-OC? Ich habe meinen 1700X aktuell auf 3,8GHz laufen, auch 4,0GHz wären mit moderater Spannung möglich.

Man muss bei Ryzen halt akzeptieren, dass es noch eine Weile dauert bis alles perfekt läuft, ich habe bisher
allerdings überhaupt keine Probleme, also keinerlei Abstürze/Bugs etc.
Ich halte mehr Kerne auch für etwas zukunftstauglicher.

Zum Zocken eignet sich die CPU meines Erachtens nach super, bin vom 2500k gewechselt
und kann bisher sagen Fifa17/GTA5/CS:GO/Rocket League laufen super mit sehr guten FPS.

Ich rechne im Mai mit deutlich besseren BIOS-Versionen und dann kann ich hoffentlich auch meinen 3200er RAM voll ausnutzen.
 

cPT_cAPSLOCK

BIOS-Overclocker(in)
Wenn du vor hast, ca. 250€ für deine CPU auszugeben, führt eh kein Weg an Ryzen vorbei. Von daher: klar warum nicht?
Wenn oc infrage kommt, wäre der 1600 oder 1700 mein Favorit, ohne OC den 1600X oder 1700X. Je nach Budget.
@Forceone: weißt du bzgl. des RAMs schon genaueres? Habe einem Freund vergangenes WE einen Ryzen-Rechner zusammen gebaut und der RAM taktet aktuell scheinbar nur mit 1067 MHz, obwohl laut XMP 1600 MHz möglich sein sollten...
gRU?; cAPS
 

Zocker_Boy

PCGH-Community-Veteran(in)
Meine Ivy Brücke fliegt im Herbst auch raus.
Ich würde noch etwas warten: Wenn AMD die 10- und 16-Kerner rausbringt, sinken für den 1700er vielleicht die Preise noch etwas. Außerdem ist DDR4 RAM momentan auch ziemlich teuer.
Trotzdem: Von einem 4-Kerner mit 4,5 GHz auf einen anderen 4-Kerner mit ähnlichem Takt zu wechseln ist Käse. Da bleibt nur Ryzen als Option, außer Intel verramscht bald seine 2011-3 Plattform :P
 

Alabamaman

Software-Overclocker(in)
Kann mich meinen Vorrednern anschließen Der 1600(x) ist die bessere wahl wie der Intel 7700k obwohl ich in den letzten jahren kein gutes Wort an AMD ablassen konnte weil sie in meinen Augen immer hinter Intel und NV seit jahren hinten dran sind aber die neueen Cpu´s sind was P/L mega gut das was sie Leisten und denke auch das die Amd Ryzen noch etwas besser werden.Und im Gpu bereich denke ich das sie mit Vega ne gute Gpu bringen aber das wird nichts bringen weil 3-6monate später bringt NV ihre neue Gen bringen dann ist Vega auch nur noch gute mid.
 

Benne74

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe von einem 3570K auf einen Ryzen 7 1700 und übertakte (noch) nicht. Ist einfach noch nicht nötig.

Witcher 3 z. B. läuft "flüssiger". Vielleicht mir weniger Frames. Das habe ich nicht gemessen. Aber es ruckelt schlicht und ergreifend weniger und darauf kommt es mir an. Habe ebenfalls einen WQHD Monitor aber mit 60Hz. Was für Spiele spielst Du und was für einen Monitor hast Du? 60 Hz oder 144 Hz?

Upgrade hat sich für mich definitv gelohnt.
 

scimitare

BIOS-Overclocker(in)
Die Leistung von Ryzen wird nicht mehr steigen, ich würde trotzdem einen Ryzen 1600 kaufen und selbst Hand anlegen, wenn du dir kein OC zutraust oder kein OC möchtest dann einen 1600x. Der 7700K bringt dir in WQHD kaum Vorteile gegenüber dem Sechskerner was die Max FPS angeht, dafür hält der 6 Kerner in manchen Spielen die Min FPS höher und hat stabilere Frametimes.
 
TE
Whitcomb

Whitcomb

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was genau sind denn die Unterschiede an den Ryzen X CPU's ?
So wie ich das verstanden habe nutzen die Ryzen X Typen ihr extended range aus für höhren Takt.
Gibt es weitere nennenswerte Unterschiede ? Wie sieht es mit dem OC Potential von Ryzen X gegenüber normalen Ryzen aus ?

Und dann wäre da für mich noch die interessante Frage wie sich der 1600 gegenüber dem 1700 im Bereich Gaming schlägt und ob der Aufpreis nur 2 Kerne beinhaltet oder noch weitere Dinge.

Habe ebenfalls einen WQHD Monitor aber mit 60Hz. Was für Spiele spielst Du und was für einen Monitor hast Du? 60 Hz oder 144 Hz?
Spielen tue ich auf 144Hz.
 

scimitare

BIOS-Overclocker(in)
Weil es Wunschdenken ist und es dafür das die Leistung steigen wird auch wenig bis garkeine Indizien gibt.
 

scimitare

BIOS-Overclocker(in)
Warum sollte sich die Leistung denn vermehren? Die CPU's performen sehr gut, wenn da 1-5% je nach Game noch bei rumkommen okay, aber die Leistung ist schon so wie sie auch später sein wird.
 

cPT_cAPSLOCK

BIOS-Overclocker(in)
Naja, wenn man mal die IPC anschaut sieht man ja, wie viel Leistung in Spielen brach liegt. Sonst müsste Ryzen ja in jedem Spiel mindestens auf dem Niveau eines 6900K liegen. Das ist halt nicht der Fall - oder nur in den seltensten Fällen.
gRU?; cAPS
 

scimitare

BIOS-Overclocker(in)
Joa aber warum genau sollte das über nachträgliche Änderungen fixbar sein? Schau dir die Fiji GPU's an wieviel Leistung da brach liegt sieht man unter DX 12. Bis auf wenige Ausnahmefälle kommt sie trotzdem nie zur Geltung.
 

cPT_cAPSLOCK

BIOS-Overclocker(in)
Joa aber warum genau sollte das über nachträgliche Änderungen fixbar sein? Schau dir die Fiji GPU's an wieviel Leistung da brach liegt sieht man unter DX 12. Bis auf wenige Ausnahmefälle kommt sie trotzdem nie zur Geltung.

Naja, man könnte halt mal generell für Ryzen optimieren. Stand jetzt ist immer noch deutlich mehr Zeit in die Optimierung der Sandy-Bridge-Architektur und Nachfolger geflossen, als in alles, was Ryzen im Namen trägt. Die paar Ryzen-Patches sind ja erst der Anfang - und die Softwareentwickler haben das ja auch so weiter gegeben. Dann braucht man sich auch nicht wundern, dass die CPU aktuell nicht so gut abschneidet, wie es wahrscheinlich möglich wäre.
Natürlich ist das immer noch blöd in der Leere herumgestochert. Kann sein, dass Ryzen in Zukunft schneller wird, muss aber nicht der Fall sein. Wenn man aber nicht gerade Softwareentwickler ist und Ryzen und seine Probleme kennt, gibt es aber keine Gründe, das eine oder das andere anzunehmen. Ich glaube aber, die Zeichen stehen gut, denn Ryzen ist eine nagelneue Architektur, die gerade erst am Anfang ihrer Lebensdauer liegt. Mal ganz ehrlich, da ist Optimismus doch angebracht, so manche Architektur hatte anfangs Sand im Getriebe, da ist Ryzen nicht die erste und nicht die letzte.

Ein Bulldozer ist schneller als ein 2600k? Das wage ich zu bezweifeln...

Und damit hast du auch vollkommen Recht. War eine Fehlinformation, die ich irgendwo aufgeschnappt und ohne es zu überprüfen weitergeplappert habe. Danke für die Richtigstellung.

gRU?; cAPS
 

scimitare

BIOS-Overclocker(in)
Optimistisch kann man sein aber nicht naiv. Die Prozessoren sind ihren Werten entsprechend schon sehr gut von der Leistung, mehr als 5% im Schnitt würde ich trotz allem Optimismus nicht für realistisch halten. Ist jetzt keine Kritik oder so, aber die CPU's sind halt echt schon sehr gut, da ist eine Steigerung nach oben nicht sehr wahrscheinlich. Wenn sie jetzt schlecht gewesen wären würde ich eine größere Steigerung für wahrscheinlicher halten.
 

cPT_cAPSLOCK

BIOS-Overclocker(in)
Das ist auch eine gesunde Herangehensweise, dann habe ich dich vorher einfach falsch verstanden :)
Ich würde Ryzen auch dann kaufen, wenn man mit der Performance im Hier und Jetzt zufrieden ist. Schlechter wird er eher nicht, wenn dann kann er nur gewinnen. Aber auf Aussicht auf massive Besserung zu kaufen, ist blödsinnig.
Ich habe den Eindruck, wir denken eigentlich das selbe, aber ich hab einfach nur dauernd an dir vorbei geredet. Sorry dafür.
gRU?; cAPS
 

Alabamaman

Software-Overclocker(in)
@scimitare wir schreibendas jahr ende 2008 Q9650 vs. i7 920?! 90% der User sagten lohnt nicht den i7 zu kaufen selbst wenn er zulegt so tolll kann es nicht werden ;)
 

scimitare

BIOS-Overclocker(in)
Und das ist reine Glaskugel. Ob sich die Sache mit den Quadcores wiederholt kann keiner absehen. Auch hat sich hier nicht die Leistung verbessert sondern die Spiele. Deshalb wird auch nicht die Leistung zunehmen, sondern die Spiele werden auf einen Octacore besser laufen als auf einem Quad (Falls sich die Geschichte wiederholen sollte!). Worum es mir geht ist das kein Wunderpatch kommt der Ryzen +20-30% Leistung gibt auf aktuelle Games, wie es hier oft gerne propagiert wird. Das der RYzen in Zukunft Quadcore's das Wasser abgraben kann und vermutlich auch wird, darüber sind wir uns wohl alle einig.
 

JackTheHero

Software-Overclocker(in)
Ich muss ja sagen, dass ich vor kurzem noch der Ansicht war, dass 8 Threads reichen. Im Grunde bin ich das auch noch immer, zumindest wenn man sich im GPU-Limit bewegt, aber ich habe verschiedene Spiele getestet und da sind viele dabei die locker auf 8 Threads hochskalieren.

Taskmanager die Affinität die CPUs der Reihe nach zuweisen.

Crysis 3 skaliert mit jedem Thread auf 8 hoch
Battlefield 1 skaliert wohl sogar bis 16 hoch und steigert da auch die FPS, wenn es auch nach so 11-12 Thread nur noch 1 FPS ist, also sehr gering. Aber Fakt ist, Spiele nutzen durchaus schon mehr als 8 Threads. Wildlands ebenso. ArmA nutzt sogar auch 8 Threads mindestens. Ich werde mich daher doch mal nach Coffee Lake orinentieren im Laufe des Jahres und meinen 7700K vielleicht ersetzen. ;)

Getestet hab ich es hier:
3DCenter Forum - Threadskalierung in Games (8 Threads vs. 4 Threads) - Seite 5
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja, man könnte halt mal generell für Ryzen optimieren. Stand jetzt ist immer noch deutlich mehr Zeit in die Optimierung der Sandy-Bridge-Architektur und Nachfolger geflossen, als in alles, was Ryzen im Namen trägt. Die paar Ryzen-Patches sind ja erst der Anfang - und die Softwareentwickler haben das ja auch so weiter gegeben. Dann braucht man sich auch nicht wundern, dass die CPU aktuell nicht so gut abschneidet, wie es wahrscheinlich möglich wäre.
Natürlich ist das immer noch blöd in der Leere herumgestochert. Kann sein, dass Ryzen in Zukunft schneller wird, muss aber nicht der Fall sein. Wenn man aber nicht gerade Softwareentwickler ist und Ryzen und seine Probleme kennt, gibt es aber keine Gründe, das eine oder das andere anzunehmen. Ich glaube aber, die Zeichen stehen gut, denn Ryzen ist eine nagelneue Architektur, die gerade erst am Anfang ihrer Lebensdauer liegt. Mal ganz ehrlich, da ist Optimismus doch angebracht, so manche Architektur hatte anfangs Sand im Getriebe, da ist Ryzen nicht die erste und nicht die letzte.



Und damit hast du auch vollkommen Recht. War eine Fehlinformation, die ich irgendwo aufgeschnappt und ohne es zu überprüfen weitergeplappert habe. Danke für die Richtigstellung.

gRU?; cAPS
Ihr habt beide recht. Allerdings war es so, dass sich der FX damals im Spieleindex mit einem i3 2100 herumprügeln musste. Darüber gab's noch den 2300, 2400, 2500, und 2500k. Inzwischen liegt er über dem 2500k.
Optimistisch kann man sein aber nicht naiv. Die Prozessoren sind ihren Werten entsprechend schon sehr gut von der Leistung, mehr als 5% im Schnitt würde ich trotz allem Optimismus nicht für realistisch halten. Ist jetzt keine Kritik oder so, aber die CPU's sind halt echt schon sehr gut, da ist eine Steigerung nach oben nicht sehr wahrscheinlich. Wenn sie jetzt schlecht gewesen wären würde ich eine größere Steigerung für wahrscheinlicher halten.
Bei dir ist es eine Frage der Definition. Grundsätzlich richtig was du sagst, auch mit den 5% stimme ich dir zu. Jedenfalls würde ich nicht mehr erwarten. Andererseits ist doch völlig egal ob es die Software ist die sich weiterentwickelt, oder der Microcose der CPU. Für uns zählt doch nur was da am Ende rauskommen könnte. Dass es so ähnlich läuft wie beim FX ist durchaus möglich. Wenn in ein bis zwei Jahren vielleicht alle neuen Spiele bereits RyZen unterstützen, dann wird er auch zulegen im Gamingindex, also die Leistung im Vergleich zur Konkurrenz steigen.

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
Ich sehr schöner Test von CB.

CPU-Skalierung in Spielen im Test: 6, 8 oder 10 CPU-Kerne schlagen 4 schnelle - ComputerBase

Dort haben die 4, 6, 8 und 10 Kerner in Spielen getestet.

Zunehmen gibt es immer mehr Games die von mehr Threads profitieren. Ergo, Spiele laufen zukünftig besser auf mehr Threads, bis aber ein 8 Kerner doppelt so schnell ist wie ein 4 Kerner vergeht noch viel Zeit. Aber bis ein 8 Kerner deutlich mehr Performence bringt, das wird bald eintreten. Zumal Intel ab nächstem Jahr auch endlich mal nach zieht und 6 Kerner für den kleinen Sockel bringen wird.

4 Kerner würde ich heute nich mehr kaufen, egal wie hoch der Takt ist oder sonst was! Mit einem 6 Kerner oder 8 Kerner hat man eben deutlich mehr Reserven nach oben!
 

scimitare

BIOS-Overclocker(in)
Ihr habt beide recht. Allerdings war es so, dass sich der FX damals im Spieleindex mit einem i3 2100 herumprügeln musste. Darüber gab's noch den 2300, 2400, 2500, und 2500k. Inzwischen liegt er über dem 2500k.

Bei dir ist es eine Frage der Definition. Grundsätzlich richtig was du sagst, auch mit den 5% stimme ich dir zu. Jedenfalls würde ich nicht mehr erwarten. Andererseits ist doch völlig egal ob es die Software ist die sich weiterentwickelt, oder der Microcose der CPU. Für uns zählt doch nur was da am Ende rauskommen könnte. Dass es so ähnlich läuft wie beim FX ist durchaus möglich. Wenn in ein bis zwei Jahren vielleicht alle neuen Spiele bereits RyZen unterstützen, dann wird er auch zulegen im Gamingindex, also die Leistung im Vergleich zur Konkurrenz steigen.

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk

Ja aber man kauft sich Ryzen weil man genau die Leistung jetzt möchte. Nicht für die Zukunft und auch nicht weil die Leistung vielleicht(!!!) steigt. Die Leistung ist gut wenn man sie braucht kauft man. Um mehr gings mir eigentlich nicht.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hab die Frage des TE gar nicht so verstanden als das er von diesem Aspekt wirklich die Kaufentscheidung abhängig machen will, sondern nur so nebenbei gefragt hat.

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
 
Oben Unten