• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

2.0 oder 2.1 System für 1000€?

fac3l3ss

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Hallo,
vorweg erstmal, momentan will ich kein Soundsystem kaufen.
Aber wenn ich mal wieder Geld habe, dann.
Und deswegen frage ich einfach mal, was es denn so gibt.
Aktuell habe ich an Sound-HW:
- Asus Xonar DX
- AKG K-121(wird die meiste Zeit verwendet)
- random Logitech 2.1 System (wenn Freunde etc. da sind...) <- Soll ersetzt werden

Und ich hätte gerne, wie gesagt, ein gutes Soundsystem für ca. 1000€.
!! Ich habe keine Ahnung von HiFi-Systemen, also schreibt bitte eure Beiträge entsprechend !!


MfG
fac3l3ss
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Ich habe jetzt mehrere Fragen:
Wo sitzt du? Also die Entfernung zu den LS.
Was willste du anschließen? Also PC und vll noch irgendwas.
Wie groß dürfen die LS sein oder hat das keine Relevanz?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Thallassa

Volt-Modder(in)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Bei dem Budget würde ich DEFINITIV Probehören gehen.
Du kannst natürlich auch eine Nummer kleiner treten, z.B. mit dem Blue Sky EXO2 - der Klang ist für das eher "kleine" Preisschild überraschend gut.

Ich würde bei 1000 Euro aber eher in den Bereich von passivem Equipment gehen und Subwoofer, Verstärker, Satelliten seperat zusammenstellen. Kenne mich leider in der Preisklasse recht wenig aus -.-' Plan mal ca. 300 für AVR ein und den Rest für die Lautis.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

heizungsrohr

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Also wenn du tendenziell mehr Musik hörst, wären 2 größere Standlautsprecher mit einem Verstärker wohl die beste Wahl. Bleibt die Frage nach den räumlichen Begebenheiten. Wie groß ist der zu beschallende Raum? Evt. Fotos oder wenigstens eine grobe Grundrisszeichnung mit Möbeln wären gut.

Ich würde ca. 300€ für den Verstärker, 150-250€ pro Lautsprecher und den Rest für einen Subwoofer einteilen.
 
TE
fac3l3ss

fac3l3ss

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Ich würde die Lautsprecher auf dem Schreibtisch neben die Monitor stellen.
Also, sagen wir 50 bis 80 cm Abstand.
Und da diese wie gesagt auf den Tisch kommen, sollten sie klein sein. (Ich glaube, die Kategorie heißt "Kompaktlautsprecher".)


MfG
fac3l3ss
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

ich würde mir diese hier mal anhören:ABACUS electronics | A-Box Liegen auch im Limit.
Das exo² ist gut, aber da geht denke ich noch deutlich mehr.
Ob Aktiv oder Passiv ist deine Entscheidung da hat alles Vor und Nachteile.
Aber bei 2.0 oder 2.1 braucht man doch keine AVR, wozu den auch?

Was auf dieser Seite steht:Schonungslose Wahrheit | HiFi Aktiv ist auch intressant.(allles was unter Lüge und Wahrheit steht)

EDIT:Also wären Nahfelder am besten, oder so wäre vll auch denkbar http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=30&thread=19617.
 

Mark 9

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Wie, wozu?
Ich will nunmal auch mal Spiele spielen und Musik in guter(ja, das ist relativ) Qualität hören, ohne etwas andauernd auf dem Kopf zu haben.
Und für Qualität muss man ja auch ein wenig bezahlen?
Weniger ist besser, ich wollte jetzt aber nicht mit 80€ kommen. :D


MfG
fac3l3ss

Spiele spielt man besser über gute Kopfhörer was unter Umständen einen Vorteil bringt. Bei Musik ist eher ein 2.1 System wichtiger. Bei den Preis kann man das nicht fest machen. Denn Klang ist Subjektiv. Der eine steht auf Bass ohne ende und da sind Logitech Systeme darauf ausgelegt.

Ich für meinen Teil bevorzuge das Microlab 2.1 System mit Wifi. Der Sound klingt insgesammt für mich sehr gut. Vor allem bei Musik. Zum Spielen aber da würde ich es nicht nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

PommesmannXXL

BIOS-Overclocker(in)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Du hast wohl noch nie ein gutes Soundsystem gehört oder? Weil dann würdest du wissen wie sehr Sound die Atmosphäre ausmacht. Und 1000€ für Sound auszugeben macht durchaus Sinn, auch wenn man keine Ahnung hat.
Bei Beiträgen wie deinen fasse ICH mir an den Kopf ;)
 

NuTSkuL

Software-Overclocker(in)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

ihr geht ein bisschen OT, aber jeder darf mal ein schlechten tag haben, oder ?:ugly:

also ich würde auf einen extra sub verzichten. nur schon deshalb, weil sonst die anderen komponenten darunter leiden würden. und für den fall, dass man irgendwann unbedingt einen will, kann man sich noch einen hinstellen. hat für mich aber auf keinen fall die hauptpriorität.
da du jedoch sicherlich zum üblichen transistor amp greifen wirst, würd ich dir probehören dringendst empfehlen.
hab das selber schon durch, als sich meine LS mit meinem wunsch amp absolut grottig angehört hatten
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Du kannst auch einen AV-Receiver für ca 300€ nehmen, dann hast Du immer noch jahrelang die Option, auf Surround nachzurüsten.

Ansonsten ist das echt schwer und Geschmackssache, welche Boxen Du nimmst. In jedem Falle, wenn Du das Budget ausreizen willst, solltest Du einen Verstärker oder AV-Receiver nehmen, ca 300€, und vom Rest dann passive Boxen. Und da ist es dann die Frage: 2.0 oder 2.1? Bei 2.1 wäre der Griff zu einem Receiver vlt besser - ich weiß nicht, wie leicht man einen normalen Verstärker mit Sub-Anschluss findet ^^

Ein Sub ist dann halt für diejenigen besser, die sehr viel Wert auf "spürbaren" und deftigen Bass legen ODER die sehr kleine Boxen nehmen müssen (Platzbedarf) und daher einen Sub brauchen, wie es bei PC-Boxensystemen der Fall ist. Da wurde 2.1 überhaupt erst aus diesem Grunde "erfunden", damit man nicht für einen halbwegs guten Bass riesige Boxen auf den Schreibtisch stellen musste... Aber wenn Du größere Regalboxen oder auch Standboxen für 700€ nimmst, dann haben die auch schon selber eine ganze Menge Bass. Selbst viele Bassliebhaber mögen in der Summe gute Standboxen ohne Sub oft lieber als Standboxen für "nur" 400€ + einem 300€ Sub. Denn der Klang der teureren Boxen ist natürlich in der Summe deutlich klarer, und auch der Bass kommt dann sehr differenziert und auch nicht ZU dominant rüber. Und viele wissen auch gar nicht, dass nicht unbedingt der Sub-Bass das ist, was die mit "Bass" meinen. Nicht wenige haben die Vorstellung "ohne Sub höre ich die bassline gar nicht" - das ist natürlich absoluter Unfug und kann davon kommen, dass man eben ein PC-Boxenset für 80€ als Maßstab nimmt, dessen Mini-Boxen bei abgestelltem Sub wirklich selbst die "höheren" Basstöne kaum hörbar rüberbringen können.

Das muss man dann selber wissen, was einem wichtiger ist. Manch einer kann halt nicht damit Leben, wenn er keinen Bass "spürt" unterhalb von ich sag mal 30Hz. Mir persönlich wäre ein klarer Klang VIEL wichtiger, denn ein sehr spürbarer Subbass wäre mir unangenehm (auch wegen der Nachbarn), so dass ich den so weit runterdrehen würde, dass ich ihn auch gleich weglassen könnte ;) Und auch ohne Sub hat man wie gesagt einen sehr guten Bass - vor 10-15 Jahren hatte kaum jemand einen Subwoofer zu Hause, da man für Hifi&co immer halbwegs große Boxen nahm.

Falls Du dann "nur" Standboxen kaufst und keinen Sub und merkst, dass Du doch gerne auch einen Bass wie aus einem RNB-Club willst, den man bis in den Hodensack spürt, kannst Du ja immer noch erneut was zusammensparen und einen Sub nachkaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr Bakterius

Guest
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Für Musik klassisch wäre der Sub entbehrlich,auch bräuchte man auch nicht unbedingt 1000 Zloty dafür. Ein Stereoverstärker und je nach Gusto ein Boxenpaar ( Standbox / Regalbox ) die man im Laden der Wahl zur Probe hört ( vielleicht sogar mal mitnehmen kann für einen Hörtest @ Home )
 

Sarge_70

BIOS-Overclocker(in)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

ich hätte gerne, wie gesagt, ein gutes Soundsystem für ca. 1000€.

Da würde ich vorschlagen, einen ordentlichen Stereo AMP + CD Player + 2 ordentliche Regalboxen zu kaufen, wie zum Beispiel eine solche Kombi :

NAD C 326BEE Vollverstrker: Verstrker Preisvergleich - Preise bei idealo.de

Yamaha CD-S300 HiFi-CD-Player: CD-Player Preisvergleich - Preise bei idealo.de

Magnat Quantum 653 Kompakt-Lautsprecher: Lautsprecher Preisvergleich - Preise bei idealo.de

oder vielleicht die :

KEF Q100 Kompakt-Lautsprecher: Lautsprecher Preisvergleich - Preise bei idealo.de

Macht dann knapp 1000 Euro.

Du weisst schon das BOSE die Abkürzung für " Buy Other Sound Equipment" ist oder?

:D

Mfg
 

LosPommos

Schraubenverwechsler(in)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

hi, das hier ist mein erster Beitrag :)

ich kann aus eigener Erfahrung diese Aktivboxen hier empfehlen:
Nubert - nuPro A-20 Aktivlautsprecher

du musst allerdings aufpassen, das ist der Stückpreis!

es ist möglich noch einen zusätzlichen Subwoofer an die Boxen zu hängen, das wird aber im NubertForum beschrieben.

Klanglich sind die Boxen für den Preis sehr gut, und du hast keinen Verstärker usw. auf dem Schreibtisch stehen.

Alternative wären noch die kleineren und etwas Bassschwächeren aber billigeren nuPro A-10.
Nubert - nuPro A-10 Aktivlautsprecher

was ich noch vergessen habe: die Boxen sind fürs Nahfeld und für den Schreibtisch konzepiert worden, haben also gegenüber herkömmlichen Hifi-Lautsprechern für deinen Einsatzzweck Vorteile!
 
Zuletzt bearbeitet:

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Ich würde dir allerdings wirklich ausgiebiges Probehören empfehlen, da 1000€ doch sehr viel Geld ist.
 

LosPommos

Schraubenverwechsler(in)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

das Blue Sky eXo2 schaut auch interessant aus, und Preiswert ist es auch mit Sub, hab es allerdings noch nie gehört.

Vorteil von den Nubert Lautsprechern ist das du sie 4 Wochen zu Hause anhören kannst und bei nichtgefallen wieder zurückschicken kannst.
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Man könnte es zb auch so machen, bei der Menge von Anbietern sind ja hunderte Kombis möglich
 
I

iceman650

Guest
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Ehrlich gesagt würde ich mir da ein Paar kleine Aktivmonitore anschauen. Adam A7X oder so etwas in die Richtung, wahlweise auch Dynaudio BM5. Da könnte man irgendwann eine höherwertige Soundkarte kaufen (Essence STX, Aune Mini USB DAC, ...).
Zumindest würde ich nicht wie Sarge empfahl (no offence!) für 600€ Elektronik kaufen, die Lautsprecher machen großteils den Klang.

Mfg, Marc
 
Zuletzt bearbeitet:

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Offtopic ausgeblendet. Wer dem TE nicht mit einer konkreten Beratung helfen will und nur Vorwürfe zu bieten hat, bleibt bitte aus dem Thread draußen.

B2T
 

ali-992

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hab mir selbst grad eine Anlage für genau den selben Zweck gekauft. Ich hab einen Pioneer VSX 921 und ein Paar KEF Q300.
Die Anlage ist sehr gut für Nahfeld geeignet.



image-1847050191.jpg
 
TE
fac3l3ss

fac3l3ss

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Erstmal danke für alles! :daumen:

Das scheint genau das zu sein, was ich haben will.
Wahrscheinlich werde ich diese dann nehmen! :daumen:
(Aber bis dahin dauert es noch und werde mich noch ein wenig "umsehen".)

Nur eine Frage: Warum hast du noch die Logitech Lautsprecher daneben? =O


MfG
fac3l3ss
 
I

iceman650

Guest
Und ganz ehrlich- ohne auch nur eine Beschreibung gelesen zu haben (worauf man sich auch erst mit Erfahrung verlassen sollte...) einfach ein System zu kaufen was jemand empfiehlt und es zeitgleich selbst hat...
Was das aussagt sollte jedem selbst klar sein, das ist wohl rausgeworfenes Geld. (ohne die KEF schlexht darstellen zu wollen)
 
TE
fac3l3ss

fac3l3ss

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Und ganz ehrlich- ohne auch nur eine Beschreibung gelesen zu haben (worauf man sich auch erst mit Erfahrung verlassen sollte...) einfach ein System zu kaufen was jemand empfiehlt und es zeitgleich selbst hat...
Was das aussagt sollte jedem selbst klar sein, das ist wohl rausgeworfenes Geld. (ohne die KEF schlexht darstellen zu wollen)
Da hast du Recht, ich habe es wohl schlecht ausgedrückt:
Ich werde mich noch nach Lautsprechern umsehen und umhören, mit speziellem Augenmerk auf die hier vorgeschlagenen Lautsprecher und speziell nochmal auf die KEF. :)


MfG
fac3l3ss
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Und wieso?
Niemand hat bisher eine Argument für die KEFs genannt, es gibt noch deutlich mehr Hersteller.
 

SchwarzerQuader

Software-Overclocker(in)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

So ausgenudelt das Argument des Probehörens manchmal wirken mag, spätestens bei dem von Dir angepeilten Preisbereich ist einfach dringend dazu zu raten. Außer, Geld ist bei Dir zweitrangig und kannst nach Lust und Laune nochmal was anderes kaufen gehen.
Und ebenso ist es natürlich immer schön, wenn man spezielle Namen und Kombinationen genantn bekommt. Damit steigt aber auch die Versuchung, sich darauf zu beschränken, was besonders in der frühen Phase nicht sinnvoll ist. Wenn genauere Vorstellungen vorhanden sind (aktiv vs. passiv, Kompakt vs. Stand usw.) kann man Einschränkungen durchführen.
Auch wenn der Aufwand damit steigt, würde ich Dir empfehlen, zusätzlich z.B. im Hardwareluxx- und im Hifi-Forum nachzufragen, um von verschiedenen Personen aus verschiedenen Bereichen verschiedene Ansichten und Vorschläge zu erhalten. Du dürftest z.B. auch erste Meinungen erhalten, dass in dem Preisbereich die Raumakustik zunehmend Beachtung finden sollte und günstige Investitionen dort mehr Effekt haben können als noch teurere Lautsprecher.
Letztlich musst Du natürlich auch hierbei abwägen, wie viel Aufwand Du betreiben willst. Du kannst aus der Suche nach einem guten System in den Extremfällen einen Lustkauf tätigen oder eine Wissenschaft daraus machen. Was wirklich angebracht ist hängt von Deinen Zielvorstellungen ab. Ich verweise dabei auch auf das wohl bekannte Pareto-Prinzip.

Konkretere Ratschläge von meiner Seite: Einen AV-Receiver mit zwei passiven Standboxen oder passivem 2.1 halte ich für flexibler, da Du später einfach auf- und umrüsten kannst. Nahfeldmonitore in dem Preisbereich gibt es auch viele, sodass Du dort eine große Auswahl hast. Bedenke hierbei, dass Du dann auch in eine hochwertige Soundkarte investieren solltest. Aktive Monitore können zudem etwas mehr Ärger mit Störgeräuschen machen, wobei das nicht zwangsläufig pauschalisiert werden kann.
Zu guter Letzt: Kaum eine Kaufentscheidung ist immer völlig faktenabhängig, sondern immer auch mit scheinbar irrationalen und/oder emotionalen Aspekten belegt. Rechenschaft für Deine finale Entscheidung musst Du am Ende keinem anderen als Dir und vielleicht Deinem Lebenspartner (oder ähnlichem) gegenüber ablegen.
 
TE
fac3l3ss

fac3l3ss

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: 2.0 oder 2.1 System für 1000€?

Ich danke euch für eure Beiträge, aber viele scheinen noch nciht das verstanden zu haben, was ich meine.
-> Ich werde mir bis auf weiteres KEIN neues HiFi-System kaufen. Es kann gut sein, dass ich keine von euren hier empfohlenen Produkten nehme.

Ich wollte einfach mal fragen, was es denn so gibt.
Wenn es dann soweit ist, werde ich dann natürlich in ein entsprechendes Geschäft fahren und auch probehören.


MfG
fac3l3ss
 

ali-992

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok zur frage wegen den KEF, die sind sehr gut für Nahfeld, weil der Hochtöner nicht so laut ist. Außerdem hört sie mal Probe, dann wisst ihr was ich meine. Ich hab noch nie so heile Boxen gehört ( außer Backes & Müller, aber die kosten 10000€ ;) )

Achso die Logitech stehen da noch wenn ich keine Lust habe die Anlage an zumachen ^^
 
Oben Unten