• Achtung, kleine Regeländerung für User-News: Eine User-News muss Bezug zu einem IT-Thema (etwa Hardware, Software, Internet) haben. Diskussionen über Ereignisse ohne IT-Bezug sind im Unterforum Wirtschaft, Politik und Wissenschaft möglich.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

dmxforever

Freizeitschrauber(in)
16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Ein 16jähriger Junge aus Shawnee im Bundesstaat Kansas/U.S.A. starb Mitte August an den Folgen eines Stromschlages den er sich beim Zerlegen des Familien-Computers zuzog.

Laut Aussagen des zuständigen Polizeibeamten Capt. Dan Tennis war der Junge ein geübter und interessierter Computer-Bastler, der zwar als Vorsichtsmaßnahme die Verbindung zwischen Netzteil und Steckdose kappte, jedoch übersah bzw. nicht wusste, dass das Netzeil darüber hinaus noch Strom speichern kann.


Quellen:
Shawnee teen electrocuted while working on computer - KCTV5
Teen electrocuted while taking apart unplugged computer - Digital Life
 

ct5010

BIOS-Overclocker(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

LC-Power kennt Warnhinweise nicht! (bzw nicht wirklich deutlich) ich habs erst danach gesehen! :/
 

King_Sony

Software-Overclocker(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Wie lange dauert es denn bis die Kondensatoren vollständig entladen sind?
 
N

Niza

Guest
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Das Problem hat jedes Netzteil
Egal welcher Hersteller:
Das Problem sind :
Geladene Kondensatoren die noch geladen sind obwohl das Netzteil von der Steckdose abgeschlossen ist.
"Eine große Gefahr die sehr oft unterschätzt wird. Berührt man versehentlich einen geladenen Kondensator mit hoher Spannung und es kommt zu einem Stromfluss über das Herz, so wird man dies wahrscheinlich nicht überleben.
Fließen 0,1A für eine Dauer von 100ms über das menschliche Herz, so herrscht extreme Lebensgefahr "
laut Quelle
elektropla.net - F.A.Q. & How 2 - Wann wird Das Basteln gefährlich ?

Mfg:
Niza
 

bingo88

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man auch nicht an soetwas rumbasteln. Ich sag nur "No user serviceable parts inside"...

Nach dem Ziehen des Netzsteckers noch einmal den Ein-Schalter des Rechners betätigen entlädt die Kondensatoren in der Regel.
 

MyArt

Software-Overclocker(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Trotzdem tragisch für die Eltern... :what:

Aber das mal Allgemein nicht an Netzteile geht sollte ja bekannt sein^^
 

King_Sony

Software-Overclocker(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Der angefasste wird jetzt aller Wahrscheinlichkeit nach leer sein, die anderen könnten theoretisch noch Restspannung haben/voll sein*afaik* ;)
 

ct5010

BIOS-Overclocker(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Würde mich auch mal interessieren, wie lange sowas dauert...
 

AnthraX

BIOS-Overclocker(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Die frage die sich mir gerade stellt ist, Sind nur Kondensatoren im netzteil geladen, oder im ganzen PC? Kann mir da einer von euch aufschluss drüber geben? Wenn das im PC der fall sein sollte, dann würden aj fast alle in Lebengefah schweben xD Die spannung des netzteils wird ja aber nicht einfach so an das MB weitergegeben?
 

bingo88

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Die Kondensatoren auf dem Mainboard sind ja nicht für Netzspannung, von daher sind die ungefährlich. Er wird vermutlich an die Siebelkos der Primärseite des NTs gekommen sein, die enthalten Netzspannung.
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Die frage die sich mir gerade stellt ist, Sind nur Kondensatoren im netzteil geladen, oder im ganzen PC? Kann mir da einer von euch aufschluss drüber geben? Wenn das im PC der fall sein sollte, dann würden aj fast alle in Lebengefah schweben xD Die spannung des netzteils wird ja aber nicht einfach so an das MB weitergegeben?

Es sind noch alle Kondensatoren geladen, aber alle außer denen im Netzteil sind so klein, dass es ungefährlich wäre und sie auch viel schneller entladen.


Zum Netzteil: Eine Expertenmeinung wäre mir grade lieb.

Ich schalte es immer aus, zieh den Stecker, und drücke ca. 5sek. den Startknopf. Reicht das?
 

blackout24

BIOS-Overclocker(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Auch die Kondensator die er mit sich selbst kurzgeschlossen hat können noch etwas Restladung haben. Am besten einfach mit nem dicken Schraubenzieher an der Unterseite der Platine schön alles mal kurzschliessen. Können zwar ein paar Funken fliegen aber sollte dann leer sein. :ugly:
 

ct5010

BIOS-Overclocker(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Alles kurzschließen, dann geht das NT doch kaputt :ugly: Wenn dann irgendwie einen Stecker von der Wand so umfunktionieren, dass da nur die Erdung ein Kabel hat und dieses an die Kondensatoren halten???
 

Zoon

Software-Overclocker(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Mach ich selbst bei "ungefährlichen" Sachen wie PC Reinigung, Netztecker ziehen und noch zusätzl. den Power Taster drücken. Machmal sieht man dabei auch wie noch kurz die Lüfter zucken beim "entladen".
 

nfsgame

Lötkolbengott/-göttin
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Wenn dann irgendwie einen Stecker von der Wand so umfunktionieren, dass da nur die Erdung ein Kabel hat und dieses an die Kondensatoren halten???

Um Himmels Willen, macht keine Experimente mit Elementen der Netzversorgung!!! Da besteht Lebensgefahr. Wenn durch einen solchen modifizierten Stecker jemand zu Schaden kommt und/oder das Haus abfackelt zahlt übrigens keine Versicherung...
Auf was für Ideen manche kommen... :daumen2:
 

Lt.Ford

Freizeitschrauber(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Mach ich selbst bei "ungefährlichen" Sachen wie PC Reinigung, Netztecker ziehen und noch zusätzl. den Power Taster drücken. Machmal sieht man dabei auch wie noch kurz die Lüfter zucken beim "entladen".

krass, sowas hatte ich noch nie ^^ bei mir passiert einfach rein gar nix ^^
aber ich hatte auch glück, ich hab auch schon mal an nem netzteil hantiert (lüfter getauscht, zum glück war der rest des netzteil durch eine dicke folie "abgeschirmt"). werde das allerdings auch nie wieder machen.
 

ct5010

BIOS-Overclocker(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Um Himmels Willen, macht keine Experimente mit Elementen der Netzversorgung!!! Da besteht Lebensgefahr. Wenn durch einen solchen modifizierten Stecker jemand zu Schaden kommt und/oder das Haus abfackelt zahlt übrigens keine Versicherung...
Auf was für Ideen manche kommen... :daumen2:

Warum, wenn nur der "Pin" für die Erdung eingesteckt ist, also quasi die beiden Metallteile außen, was kann da passieren? Man nimmt sich dazu einfach ein Netzkabel und entfernt die Pins für die Stromkontakte, da kann doch nichts passieren?!
 

bingo88

PCGH-Community-Veteran(in)
Leute einfach den Power-Knopf gedrückt halten, das reicht. Ich hatte schon mal nen PC der dann kurzzeitig nochmal ansprang. Und wenn man nicht IM Netzteil rumwühlen will, ist das eh unkritisch.

Warum, wenn nur der "Pin" für die Erdung eingesteckt ist, also quasi die beiden Metallteile außen, was kann da passieren? Man nimmt sich dazu einfach ein Netzkabel und entfernt die Pins für die Stromkontakte, da kann doch nichts passieren?!
Nichts passiert dann, da du nur die Erdung angeschlossen hast. Nützt dir aber auch nix ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Robonator

Kokü-Junkie (m/w)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Welchen Sinn hat es für das Netzteil Strom zu speichern?
 

ct5010

BIOS-Overclocker(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Ich dachte er hätte sich nen Stromschlag geholt weil der drangepackt hat, also erdet man einfach die Kondensatoren, indem man das eine Kabel dranhält? Bringt es mit dem Power-Knopf wirklich?

Welchen Sinn hat es für das Netzteil Strom zu speichern?

Um Strom umzuwandeln, ist durch bestimmte Schaltungen notwendig, und um nach einem Stromausfall noch ne halbe Sekunde an zu bleiben :D
 

nfsgame

Lötkolbengott/-göttin
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Welchen Sinn hat es für das Netzteil Strom zu speichern?

Naja, das Stromnetz ist mit allem möglichen "verschmutzt". Diese Schwankungen müssen durch die Siebung aufgefangen/ausgeglichen werden.


Und was soll es bringen, wenn du EINEN Pin des Elkos mit der Erde berührst? Höchstens könnte der FI fliegen. Da fließt kein Strom, da der Kreis offen ist. Der Elko selbst befindet sich hinter der Gleichrichtung, also gelten hier andere "Regeln" als bei der statischen Aufladung des Körpers, die man durchs Berühren eines geerdeten Gegenstands (Heizkörper, ...) abbauen kann... Außerdem kannste nicht von ausgehen, dass der Schutzkontakt auch wirklich korrekt beschaltet ist - besonders in älteren Installationen siehts wild aus hinter dem Plastikdeckel. Nicht das du dich noch selbst wortwörtlich >erdest< :devil:....
 
Zuletzt bearbeitet:

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

krass, sowas hatte ich noch nie ^^ bei mir passiert einfach rein gar nix ^^
aber ich hatte auch glück, ich hab auch schon mal an nem netzteil hantiert (lüfter getauscht, zum glück war der rest des netzteil durch eine dicke folie "abgeschirmt"). werde das allerdings auch nie wieder machen.

unterschiedlich. mein jetziger pc macht da auch nix mehr, beim alten sind alle LEDs und lüfter für ca. 1 sek. angesprungen. ist nicht zu utnerschätzen, was da noch gespeichert ist ...
 

bingo88

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Ich dachte er hätte sich nen Stromschlag geholt weil der drangepackt hat, also erdet man einfach die Kondensatoren, indem man das eine Kabel dranhält? Bringt es mit dem Power-Knopf wirklich?
Normalerweise fließt auf der Seite kein Strom raus. Und die Erdung ist auch an keinem stromführenden Teil angeschlossen, zumindest sollte sie das nicht. Ansnonsten fliegt nämlich die Sicherung. Wenn du also nur die Erdung anschließt passiert überhaupt nichts.


Um Strom umzuwandeln, ist durch bestimmte Schaltungen notwendig, und um nach einem Stromausfall noch ne halbe Sekunde an zu bleiben :D
Die Wechselspannung aus der Dose muss gleichgerichtet werden. Dafür werden diese "dicken" Kondensatoren benötigt. Die kann man auch oft ganz gut durch die Lüftungsgitter sehen.
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Ich habe auch schon mal einen Stromschlag kassiert von den Kondensatoren. Das Gefühl im Handgelenk ist für paar Minuten total creepy :ugly:
Aber das Netzteil war schon 5 Jahre alt und die Kapazität der Kondensatoren dementsprechend auch schwach.
Bei einem neuen Netzteil würde ich nicht unbedingt mehr ohne eine Entladung spielen wollen.

Hätte jetzt aber wirklich nicht erwartet, dass dort Lebensgefahr herrscht, wenn man schon an Steckdosen fummeln kann.
 

ct5010

BIOS-Overclocker(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

ist nicht zu utnerschätzen, was da noch gespeichert ist ...

Sehe ich auch so...

Ich habe auch schon mal einen Stromschlag kassiert von den Kondensatoren. Das Gefühl im Handgelenk ist für paar Minuten total creepy :ugly:
Aber das Netzteil war schon 5 Jahre alt und die Kapazität der Kondensatoren dementsprechend auch schwach.
Bei einem neuen Netzteil würde ich nicht unbedingt mehr ohne eine Entladung spielen wollen.

Hätte jetzt aber wirklich nicht erwartet, dass dort Lebensgefahr herrscht, wenn man schon an Steckdosen fummeln kann.

In so nem Kondensator ist der Strom ja gespeichert.

Normalerweise fließt auf der Seite kein Strom raus. Und die Erdung ist auch an keinem stromführenden Teil angeschlossen, zumindest sollte sie das nicht. Ansnonsten fliegt nämlich die Sicherung. Wenn du also nur die Erdung anschließt passiert überhaupt nichts.

Hast immer noch nciht verstanden worauf ich hinaus will: Ich wollte damit die Kondensatoren MANUELL EINZELN entladen...

Die Wechselspannung aus der Dose muss gleichgerichtet werden. Dafür werden diese "dicken" Kondensatoren benötigt. Die kann man auch oft ganz gut durch die Lüftungsgitter sehen.

Oder so ;)

Theoretisch kann einem doch nichts wirklcih passieren, falls man nicht geerdet ist?
 

ct5010

BIOS-Overclocker(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

doch. es gibt zwar keinen stromfluss, aber einen ladungsaustausch zwischen dir und dem kondensator, sodass ihr danach ungefähr gleich geladen seid.

Sprich wenn ich dann aufstehe oder etwas geerdetes anfasse gibt es Stromfluss oder wie? Sorry unsere Physiklehrerin war einfach nur :daumen2:
 

nfsgame

Lötkolbengott/-göttin
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Aber so langsam schweifen wir vom eigentlichen Thema ab, oder? ct5010 kann seine Fragen bestimmt noch einmal mit dem Elektriker des Vertrauens klären - da bekommt er dann sogar richtige Antworten :fresse:.
 

ct5010

BIOS-Overclocker(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Warum ich denke es interessiert viele, die an NTs rumhantieren wollen...
 

bingo88

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

doch. es gibt zwar keinen stromfluss, aber einen ladungsaustausch zwischen dir und dem kondensator, sodass ihr danach ungefähr gleich geladen seid.
In den Dingern liegt bei uns 230V Gleichspannung. Ist also wie ne Batterie, nur mit dem Unterschied, dass sich das Ding blitzartig entladen kann (hat quasi keinen Innenwiderstand). Berührst du irgendwie beide Pole gleichzeitig bekommst du ordentlich einen geballert, egal ob du geerdet bist oder nicht.

Hast immer noch nciht verstanden worauf ich hinaus will: Ich wollte damit die Kondensatoren MANUELL EINZELN entladen...
Willst du den Draht da dran halten?
 

nfsgame

Lötkolbengott/-göttin
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Warum ich denke es interessiert viele, die an NTs rumhantieren wollen...

Weil, wie du bestimmt schon bemerkt hast, Lebensgefahr besteht und man nicht einfach irgendwelchen Typen aus einem Forum in diesem Thema vertrauen schenken sollte. Gerade, wenn man in der Schule nicht in der Lage war, die Grundlagen zu verstehen.
 

ct5010

BIOS-Overclocker(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Willst du den Draht da dran halten?

Ja, da wo man anfasst sollte natürlich isoliert sein ;)

Weil, wie du bestimmt schon bemerkt hast, Lebensgefahr besteht und man nicht einfach irgendwelchen Typen aus einem Forum in diesem Thema vertrauen schenken sollte. Gerade, wenn man in der Schule nicht in der Lage war, die Grundlagen zu verstehen.

Sonst war ich in Physik aber gut als die Lehrerin weg war :D Okay dann frag ich mal nen Bekannten :daumen:
 

bingo88

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Ja, da wo man anfasst sollte natürlich isoliert sein ;)
Wir reden aneinander vorbei ;-)
Stecker (nur mit Erdung) hinten im Netzteil drinnen oder meinst du NT offen + Kabel an Kondensator? Von letzterem rate ich dringend ab, auch wenn das den Kondensator entladen würde.
 

ct5010

BIOS-Overclocker(in)
AW: 16jähriger stirbt beim Hantieren mit Computer-Netzteil

Wir reden aneinander vorbei ;-)
Stecker (nur mit Erdung) hinten im Netzteil drinnen oder meinst du NT offen + Kabel an Kondensator? Von letzterem rate ich dringend ab, auch wenn das den Kondensator entladen würde.

Eigentlich letzteres... Dann lieber nicht :/ Aber wie gesagt ich frag einen Bekannten des Vertrauens der sich auskennt :daumen:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten