• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

12-Kerner für unter 700 Euro: Ryzen 9 5900X mit deutlichem Preissturz

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu 12-Kerner für unter 700 Euro: Ryzen 9 5900X mit deutlichem Preissturz

Zen 3 ist mittlerweile recht gut verfügbar und im Falle des Ryzen 7 5800X auch zur UVP erhältlich. Deutlich mehr Geld musste man bisher für den Ryzen 9 5900X ausgeben. Zuletzt wurde die AMD-CPU allerdings um 100 Euro günstiger.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: 12-Kerner für unter 700 Euro: Ryzen 9 5900X mit deutlichem Preissturz
 

DasUnding

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja leider viel zu teuer, warum sollte man 12 teure Kerne kaufen, wenn es kaum langsamere Kerne für deutlich weniger gibt.

Der Preisbruch mit Ryzen 5000, sollte nicht noch unterstützt werden, insbesondere wenn es aus dem selben Haus gute Alternativen gibt, die mit gutem Speicher kaum langsamer sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hofnaerrchen

Freizeitschrauber(in)
Nicht jeder daddelt nur mit seiner Kiste. W
Ja leider viel zu teuer, warum sollte man 12 teure Kerne kaufen, wenn es kaum langsamere Kerne für deutlich weniger gibt.

Der Preisbruch mit Ryzen 5000, sollte nicht noch unterstützt werden, insbesondere wenn es aus dem selben Haus gute Alternativen gibt, die mit gutem Speicher kaum langsamer sind.
Es soll auch Leute geben, die nicht nur mit der Kiste daddeln... im professionellen Bereich sind 50% mehr Kerne bei nur 20-35% Preisaufschlag ein No-Brainer.
 

DasUnding

Komplett-PC-Aufrüster(in)
im professionellen Bereich sind 50% mehr Kerne bei nur 20-35% Preisaufschlag ein No-Brainer.
Wo siehst du 50 Prozent mehr Kerne? 12 langsamere gegen 12 schnellere Kerne sind gemeint oder woran hast du gedacht? ~ 669€ / 420€ sind für mich ~ +60% Preisaufschlag für quasi den selben Prozessor.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
An der Entwicklung der letzten Tage erkennt man aber ganz gut dass die Preise nichts mit der Lieferkette oder hohen Einkaufspreisen zu tun haben, wie es uns einige scheinheilige Händler gerne glauben lassen würden.

MF hatte den zunächst auch wieder für knapp 700 gelistet, da sich die Nachfrage aber in Grenzen hielt gehen sie nun nach und nach runter mit dem Preis.

Ist auch "merkwürdig" dass eigentlich eher unspezialisierte Ketten wie MediaMarkt Saturn recht Nahe an der UVP verkaufen können, Scalpernate aber seit eh und je fast 100% zur UVP aufschlägt und frühe Bestellungen zu halbwegs humanen Preise über Monate zurück hält obwohl sie die Ware mehrfach teurer auf Lager hatten usw.

Ein paar Händler haben sich bei mir kilometerweit ins Aus geschossen. Ich hoffe die bekommen das am Einkaufsverhalten von Stammkunden die nächsten Jahre zu spüren...
 

Ganjafield

Freizeitschrauber(in)
Früher war mir Intel immer zu teuer und momentan AMD.
Für mich ist der Name völlig egal. Preis- Leistung zählt für mich und die ist momentan noch nicht gegeben bei AMD.
Aber wer die Krone hat und seien es nur ein paar Prozent mehr Leistung, darf dafür immer einen ordentlichen Aufpreis verlangen. Wer meint er bräuchte es sofort soll halt zu viel ausgeben. ;)
 

hoffgang

BIOS-Overclocker(in)
Den Gedanken hatte ich nach dem Schießen des 5950X direkt beim Release auch... kurz.
Aber ich würde sagen alles in allem war die CPU für damals unter 900€ fast schon ein Schnapper. :ugly:

Was aktuell bei den Hardwarepreisen los ist, unglaublich. Dachte auch das GPU Update wäre reiner Luxux, mittlerweile stellt man fest - es war ein Schnäppchen.

Das ist btw. eine ganz ganz miese Zeit für Hardwaredefekte...
 

Ganjafield

Freizeitschrauber(in)

Also wenn AMD den 5700X nicht bringt für 350€, dann wird einfach wohl der Intel 10700K für 300€ geholt, der bei so schnell wie 5800X bei Spielen ist.
Stimmt nicht so ganz. Der 10700 K ist laut PCGH 12% langsamer beim Gaming. Aber wirst wohl kaum in ein CPU-Bottleneck mit dem 10700k kommen die nächsten 3 Jahre :D Also auch gleich viele FPS haben.
Außer du zockst in 720p Auflösung :ugly:
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
Was aktuell bei den Hardwarepreisen los ist, unglaublich. Dachte auch das GPU Update wäre reiner Luxux, mittlerweile stellt man fest - es war ein Schnäppchen.

Das ist btw. eine ganz ganz miese Zeit für Hardwaredefekte...

ne eigentlich nur GPU defekt.

da gibt es keine Alternative weil keiner liefern kann.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
12% billiger und nur noch 20% über UVP? Ja, da tun sich Abgründe auf, aber nicht so wie die Überschrift vermuten lässt.
 

hoffgang

BIOS-Overclocker(in)
ne eigentlich nur GPU defekt.

da gibt es keine Alternative weil keiner liefern kann.

Es ist alles teurer geworden...
Das Ramkit was ich mir im Oktober 2020 gekauft hatte ist jetzt 30€ - 50€ teurer geworden. Und wir reden hier von Standard 3200er CL 16 Ram.
10900k, erst im Preis gesunken, aktuell auch wieder weit >500€.

Egal was, Hardware hat durch die Bank angezogen.
 

Standeck

BIOS-Overclocker(in)
Trotzdem ein Witz was UVP ist und was Real Preise sind. Ich frag mich echt wann sich das endlich mal wieder normalisiert. Gibt es eigentlich irgendwo ein gute Analyse was zu diesem eklatantem Hardware Mangel geführt hat und wann das ein Ende nimmt?
 

Rorschach123

PC-Selbstbauer(in)
habe direkt am anfang noch bei Alternate den für 609€ bekommen aber mit 1-2 Monaten Wartezeit, da kann ich mich ja jetzt quasi glücklich schätzen :ugly:

Die Preise sind echt hart, kann keinem aktuell guten Gewissens ein System zusammenstellen, weil die Teile die man für jemand anderen gerne drin hätte sind eh nicht zu bekommen oder zu teuer...
 

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
Sollte man dann nicht doch eher den i5 10600 KF nehmen?
Der 10600K hat ja noch ne iGPU (hey - kann sehr nützlich sein).

Ist von den Preisen her aber ja zu erwarten gewesen - AMD hat gute CPUs => sie erhöhen die Preise.
Durch Corona hohe Nachfrage => Die Händler erhöhen die Preise.

Stimmt nicht so ganz. Der 10700 K ist laut PCGH 12% langsamer beim Gaming.
Jein - wenn beide mit nicht-standard RAM betrieben werden (mit höherem Takt bei AMD).
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Solche "Preisstürze" gibt es immer wieder mal, aber die gehen einfach nicht weit genug und wechseln sich obendrein mit schlechter Verfügbarkeit ab.

Für Gamer bringen die 12 Kerne kaum Vorteile und wer für den ernsthaften Produktiveinsatz nie genug davon haben kann, der nimmt gleich die 16 Kerne des 5950X mit - der ist zwar teurer, bringt aber auch mehr Leistung und Zeit ist bekanntlich Geld.
 

6Pac

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wollte persönlich bei 670 € fast schon zuschlagen, bis ich dann beim Zahlungsabschluss noch einmal mich gefragt hab: "Was mach ich hier grad überhaupt?"

Hab es dann auch sein gelassen. :-S
Ich kann dich gut verstehen.
Nur nicht hetzen lassen... :D
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

BaMichi

Komplett-PC-Käufer(in)
Für Gamer bringen die 12 Kerne kaum Vorteile und wer für den ernsthaften Produktiveinsatz nie genug davon haben kann, der nimmt gleich die 16 Kerne des 5950X mit - der ist zwar teurer, bringt aber auch mehr Leistung und Zeit ist bekanntlich Geld.
Leider fehlt es häufig an Einsatzszenarien um solche CPUs auszulasten, sprich damit sich das Invest auch lohnt.
Wir reden hier über 1000 Euro an Geldeinsatz, ob man nicht auch mit einem 130 Euro 10400F oder 180 Euro 3600 hinkommt?
 

DarthSlayer

Freizeitschrauber(in)
Was für ein deutlicher Preissturz für den 5950er ? Der kostet weiterhin über 960 € Ich habe im Dez für meinen 950 bezahlt
Leider fehlt es häufig an Einsatzszenarien um solche CPUs auszulasten, sprich damit sich das Invest auch lohnt.
Wir reden hier über 1000 Euro an Geldeinsatz, ob man nicht auch mit einem 130 Euro 10400F oder 180 Euro 3600 hinkommt?
@ Mahoy Würde ich nicht so sagen denn sogar Spiele von 2016 wie DOOM 4 was ich letztens erst durchgespielt habe unterstützten alle 16 Kerne und ich habe diesen nicht nur wegen Spielen drin und weil er dafür zukunftssicher ist sondern auch für Videobearbeitung
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Leider fehlt es häufig an Einsatzszenarien um solche CPUs auszulasten, sprich damit sich das Invest auch lohnt.
Wir reden hier über 1000 Euro an Geldeinsatz, ob man nicht auch mit einem 130 Euro 10400F oder 180 Euro 3600 hinkommt?
Was Gaming und - sagen wir mal - "Produktivität für jedermann" angeht, auf jeden Fall. Deshalb wären dann ja auch schon die 700 Euro für den 5900X eigentlich zu viel. Daher meine ich ja: Wer ernstlich einen Zwölfkerner braucht, kann auch gleich zum Sechzehnkerner greifen und bekommt diesen beschäftigt.
Wenn ich zu meinem Vergnügen was rendere, kommt es auf ein paar Minuten mehr oder weniger nicht an. Im (semi-) professionellen Bereich kann das wieder anders aussehen, da wird dann das Geld verdient, dass die Investion kurz- bis mittelfristig ausgleicht.

Ansonsten halt von Rationalität entkoppelter Hardware-Enthusiasmus, aber selbst der hat Grenzen, wie man angesichts der GPU-Preisgestaltung selbst in ausgewiesenen Enthusiasten-Foren immer wieder lesen kann. :D

Apropos, angesichts der nochmaligen Preisenkung für den 10400F hat sich der 3600 quasi erledigt, wenn man nicht zufällig plant, irgendwann auf stärkere CPUs für die AM4-Plattform zu wechseln. Da kann man sogar den 10400 (ohne F) nehmen, kommt immer noch günstig weg und hat für Härtefälle die iGPU dabei.
 

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
Bei einigen wird es wohl auch einfach so sein, warum ein neues System und damit auch eine neue CPU, wenn die gar keine passende Grafikkarte kaufen können und wenn dann nur zu Blattgold-auf-Schnitzel-Preisen.
 

Thomas5010

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Problem: Der Preis!

Ich habe letztes Jahr einmal geschrieben, dass der 3950X der günstigste 16 Kerner über Jahre bleiben wird. Wenn man sich nun die Preise der 5000er Serie anschaut, und auf die nächsten Generationen blickt, dann wird sich das bewahrheiten.

Meiner Meinung nach fährt der Käufer am besten mit Produkten aus dem mittleren Segment. Preisleistungstechnisch, wie auch von der reinen Hardwareleistung.
 
Oben Unten