10GB zu wenig für die RTX 3080?

Birdy84

Lötkolbengott/-göttin
Ich verstehe nicht, warum diese Art Diskussion immer so kontrovers sein muss. Wir haben doch genug Erfahrung aus der Vergangenheit gesammelt. Irgendwann erschien immer ein Titel, der mehr als die übliche Speichermenge erforderte (bei mininalen wie maximalen Einstellungen).
Im Falle der 10GB der 3080 hat PCGH schon gezeigt, dass der bereits heute nicht immer reicht. Ob und in wie fern man davon betroffen ist und ob man ggf. bereit ist Details zu reduzieren, fällt unter persönliche Präferenzen. Da gibt es kein richtig oder falsch.

Was eben aktuell noch unklar ist, in wie fern (und wann) Direct Storage oder Sampler Feedback den Speicherverbrauch beeinflussen. Fakt bleibt aber, dass verdoppelte Texturauflösung den vierfachen Speicher benötigt.
 
W

whiteshadow81

Guest
Ich verstehe nicht, warum diese Art Diskussion immer so kontrovers sein muss. Wir haben doch genug Erfahrung aus der Vergangenheit gesammelt. Irgendwann erschien immer ein Titel, der mehr als die übliche Speichermenge erforderte (bei mininalen wie maximalen Einstellungen).
Im Falle der 10GB der 3080 hat PCGH schon gezeigt, dass der bereits heute nicht immer reicht. Ob und in wie fern man davon betroffen ist und ob man ggf. bereit ist Details zu reduzieren, fällt unter persönliche Präferenzen. Da gibt es kein richtig oder falsch.

Was eben aktuell noch unklar ist, in wie fern (und wann) Direct Storage oder Sampler Feedback den Speicherverbrauch beeinflussen. Fakt bleibt aber, dass verdoppelte Texturauflösung den vierfachen Speicher benötigt.
Das konnte man schon immer seine Karte über den Speicher laden, dazu benötigt es kein PCGH Bericht. Jedoch bis auf die 3090 ist keine Karte zukunfssicherer ! Aber jetzt mal zu behaupten mit einer 16GB Karte bist du Save und mit einer 8/10er nicht halte ich einfach für großen Bullshit!

Was nützt es mir wenn ich 16GB habe und den Ram damit befüllen kann und nur 18FPS erreiche?
 

TriadFish

PC-Selbstbauer(in)
Die haben nicht am Speicher gespart sondern sinnvoll ergänzt.
Weißt Du überhaupt wovon Du da redest? Im Vergleich zu den Vorgängermodellen (RTX 2000) hat sich an der Speicherausstattung fast nichts getan. Wo soll da bitte sinnvoll ergänzt worden sein?

Du wirfst mir vor ich gehe da Pauschal ran aber genauso machst du es auch denn deine Aussage war wird nicht reichen höchsten für FHD und wenn du da eine sichere Quelle hast oder mir das zeigen kannst immer her damit
Und da haben wir wieder das Problem, dass Du nicht richtig liest und Sachen verdrehst. So habe ich das nicht gesagt. Sieh nochmal genau hin...

Wenn du aber genauso viel weißt wie ich würde ich sparsam sein mit Klugscheißer Sprüche!
Hast Du hier das Meinungsmonopol? Lächerlich...

Vielleicht reichen in drei Jahren auch nicht 16GB was dann?? Daher ist alles Glaskugel was hier gemacht wird
Na was denn jetzt? Erst bist Du Dir sicher, dass 8GB für die nächsten 3 Jahre für Alles reichen uns jetzt könnten selbst 16GB in 3 Jahren zu wenig sein?
aber gleich mal Kategorisch eine Karte die 600-900€ kostet in den Low End zu stellen und dem User es zu verkaufen er kann in 3 Jahren mit wenig Glück noch FHD spielen finde ich Witzlos!
Auch da hast Du wieder nicht richtig hin geguckt. Das habe ich nie gesagt. Die Rede war davon ob 8GB die nächsten 3 Jahre für "Alles" mehr als ausreichend sind oder nicht. Von Low End hat hier niemand gesprochen und es hat auch niemand behauptet, dass man eine 8GB Karte in 3 Jahren nur noch für FullHD nutzen kann.
Wird sicher auch passieren. Aber sicher nicht in allen Spielen. Witzigerweise wird nebenbei oft genug darauf hingewiesen, daß man Leistung nicht auf Vorrat kaufen soll. Die nächste Gen hat eh wieder mehr Leistung. Nur zählt das eben auch beim VRam.
Von PCGH wird ja auch eher zur RTX 3060 geraten, da die mit 12GB gut aufgestellt ist. Ende 2020 hab ich mir die RTX 3070 für 639€ gekauft....laut PCGH ist man ja mit der RTX 3060 für die Zukunft besser aufgestellt.

Ja, ist ein schleichenden Prozess und es wird natürlich erstmal nur einige wenige Spiele betreffen, bei denen dann Max Details mit 8GB problematisch sind.

Bei der 3060 hat man natürlich den Vorteil, dass man auch in Zukunft quasi immer höchste Texturdetails mitnehmen können wird. Dafür muss man dann an anderen Stellen runtergehen, weil die GPU Power nicht reicht.
 
W

whiteshadow81

Guest
Weißt Du überhaupt wovon Du da redest? Im Vergleich zu den Vorgängermodellen (RTX 2000) hat sich an der Speicherausstattung fast nichts getan. Wo soll da bitte sinnvoll ergänzt worden sein?


Und da haben wir wieder das Problem, dass Du nicht richtig liest und Sachen verdrehst. So habe ich das nicht gesagt. Sieh nochmal genau hin...


Hast Du hier das Meinungsmonopol? Lächerlich...


Na was denn jetzt? Erst bist Du Dir sicher, dass 8GB für die nächsten 3 Jahre für Alles reichen uns jetzt könnten selbst 16GB in 3 Jahren zu wenig sein?

Auch da hast Du wieder nicht richtig hin geguckt. Das habe ich nie gesagt. Die Rede war davon ob 8GB die nächsten 3 Jahre für "Alles" mehr als ausreichend sind oder nicht. Von Low End hat hier niemand gesprochen und es hat auch niemand behauptet, dass man eine 8GB Karte in 3 Jahren nur noch für FullHD nutzen kann.


Ja, ist ein schleichenden Prozess und es wird natürlich erstmal nur einige wenige Spiele betreffen, bei denen dann Max Details mit 8GB problematisch sind.

Bei der 3060 hat man natürlich den Vorteil, dass man auch in Zukunft quasi immer höchste Texturdetails mitnehmen können wird. Dafür muss man dann an anderen Stellen runtergehen, weil die GPU Power nicht reicht.
Sorry aber das ist mir einfach zu …., um mit dir weiter diskutieren zu können. Echt schon lange nicht mehr in Foren solch einen User wie dich gesehen/gelesen. Wer immer wieder darauf hinweist seinen Post nochmals zu lesen und nicht versteht das eventuell sein Post das Problem ist sagt schon alles aus^^

Ich werde dir in 3 Jahren gerne berichten 😂
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mit den jetzigen Karten muß man doch heute schon die Grafikregler bedienen....in 1440p/maxed.
Mit meinem UWQHD Monitor muss ich es auch immer machen, aber eher in Richtung max... weil Spiele meist standard weniger voreingestellt haben. :D

Natürlich kann ich nicht abschätzen, wie es in den nächsten Jahren laufen wird, aber das haben wir schon immer mit 4, 6 oder 8 GB gesagt und letztendlich haben auch Leute Grafikkarten ausgetauscht, weil was neues rauskam und nicht weil sie damit nicht mehr ausgekommen sind.

Die letzten Jahren hatte ich bereits...
  • GTX 770
  • GTX 980
  • GTX 1070
  • RTX 2080
  • RTX 2080 Super
und jetzt aktuell meine RTX 3080. :ugly:

Gut, zu meiner Verteidigung muss ich dazu schreiben, dass die zwei 2080er-Grafikkarten durch defekte zurückgingen und deshalb ausgetauscht wurden. Bei der GTX 770 auf die RTX 980 war es so ähnlich, weil die 770 damals nach einem Jahr etwas Probleme machte.

Meine GTX 1070 läuft aber heute immer noch in einem unserer Rechner.
 

Birdy84

Lötkolbengott/-göttin
W

whiteshadow81

Guest
Verstehe die Aussage nicht. PCGH macht auf jeden Fall genaue Leistungsmessungen und schaut nicht nur auf einen Wert in einem OSD.

Höhere Texturauflösung kostet nicht nennenswert Leistung.
Nee war auch nicht darauf bezogen das PCGH etwas schlecht macht, ich wollte nur darauf aus, das man einen Speichermangel immer schon provozieren konnte und kann.
 

TriadFish

PC-Selbstbauer(in)
Höhere Texturauflösung kostet nicht nennenswert Leistung.

So ist es. Das wird gerne immer wieder mit der eigentlich GPU-Leistung in einen Topf geworfen, es sind aber 2 unterschiedliche Paar Schuhe.

Wenn eine 3070ti 12 GB verbaut hätte, müsste man ab einem gewissen Punkt wohl nur die GPU-relevanten Details reduizeren und könnte die Texturen auf Ultra belassen ohne dabei nennenswert an Performance zu verlieren. Mit 8GB sieht das anders aus.

Dem entsprechend bringen mehr als 8GB in Zukunft auf jeden Fall was, das Argument, dass dann eh die GPU-Power nicht mehr reicht ist Unsinn.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Und selbst wenn es nicht so ist, wir können ja selbst unsere Einstellungen dazu bestimmen und so viel schlechter wird es letztendlich auch nicht ausfallen. Ich nenne aber mit Absicht keinen bestimmten Zeitraum, weil sich Software auch mit weiter entwickelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaHell63

Volt-Modder(in)
Natürlich kann ich nicht abschätzen, wie es in den nächsten Jahren laufen wird, aber das haben wir schon immer mit 4, 6 oder 8 GB gesagt und letztendlich haben auch Leute Grafikkarten ausgetauscht, weil was neues rauskam und nicht weil sie damit nicht mehr ausgekommen sind.
Eben...die Zukunft wird zeigen wie stark der V-Ram Hammer zuschlägt. Es nervt einfach... das schwarz/weiß denken.
Ähnlich wie Du bin ich immer gleichzeitig in den verschiedenen V-Ram Lagern unterwegs gewesen.

- GTX 770
- GTX 980
- GTX 980TI x2
- GTX 1080
- GTX 1080 TI
- RTX 2070 super
- RTX 3070
- RX 6800

und bis jetzt waren immer nur neue Features oder mehr Leistung der Grund für einen Wechsel und nicht der V-Ram.
Und selbst wenn es nicht so ist, wir können ja selbst unsere Einstellungen dazu bestimmen und so viel schlechter wird es letztendlich auch nicht ausfallen
würde ich auch sagen :daumen:.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Also ich weiß nur das mir in 4k mit meiner damaligen 1080Ti oft genug der Speicher ausgegangen ist. Mit der 2070Super die ich hatte weil ich mal RTX und DLSS testen wollte war das ganze noch schlimmer.
Keine Ahnung ob das mit einer 3080 10Gib mit ihrem Schnellern Speicher und verbesserter Speicher Komprimierung auch so wäre, aber das Risiko wollte ich einfach nicht eingehen.
Ob ich jetzt eine 3080 für 1000€ Kaufe oder eine 3090 für 1500€ (ja das waren die Preise zu der zeit als ich gekauft habe) war mir dann auch egal. Bis jetzt habe ich die Entscheidung nicht bereut.
 

Lohnkrake

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Eine reine Verständnisfrage:
Wird der VRam vorrangig für die Texturen benötigt? Sprich, je mehr Speicher desto schöner?
 

Markzzman

Software-Overclocker(in)
Ob ich jetzt eine 3080 für 1000€ Kaufe oder eine 3090 für 1500€ (ja das waren die Preise zu der zeit als ich gekauft habe) war mir dann auch egal. Bis jetzt habe ich die Entscheidung nicht bereut.

Logo wenn das Geld keine Rolle spielt und 4K ein Thema ist.
Einfach 3090 kaufen.
Was anderes gibt´s nicht zu empfehlen.

Man könnte Leistungstechnisch annährend die 3080Ti empfehlen.
Aber Speichertechnisch - da auf der sicheren Seite zu sein - gibt´s keine andere Empfehlung für 4K, als die 3090.
 

Birdy84

Lötkolbengott/-göttin
Eine reine Verständnisfrage:
Wird der VRam vorrangig für die Texturen benötigt? Sprich, je mehr Speicher desto schöner?
Im Endeffekt ist alles, was zur Darstellung des Bildes erforderlich im Speicher. Die maximale Texturauflösung wird grundsätzlich vom Designer bzw. der jeweiligen Qualitätseinstellung des Spiels bestimmt. Wird dadurch der Speicher auf der Grafikkarte überbelegt, kommt es zur Rucklern, weil die fehlenden Daten aus dem Hauptspeicher geladen werden müssen, oder die Spielengine reduziert in Teilen die Texturauflösung, unter den eingestellten Wert. Letzteres ist bei modernen Engines eher die Regel, weswegen ein Mangel an Speicher u.U. nicht so auffällig ist.

Edit:
Keine Ahnung ob das mit einer 3080 10Gib mit ihrem Schnellern Speicher und verbesserter Speicher Komprimierung auch so wäre, aber das Risiko wollte ich einfach nicht eingehen.
Mit schnellem Speicher kann man einen Mangel auch nicht ausgleichen, weil der Flaschenhals dann das PCIe Interface bzw. RAM ist und nicht der Speicher auf der Karte.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Ich werfe mal etwas in den Raum. Crysis 1 aus 2007 kann in UHD 4,5GB VRAM vollknallen und die damalige schnellste Karte hatte nur 768MB VRAM gehabt. Trotzdem hatte man Spaß mit dieser Krüppelkarte und wenn es nur in 1680x1050 und mittleren Settings bei 30 Fps war. :ugly:

Ich verabschiede mich immer mehr von Ultradetails und spiele meine Spiele einfach nur in niedrigen 3840x2160 mit hohen Settings. Irgendwo muss man mit 10GB VRAM eben Abstriche machen.
 
Oben Unten