Seite 1 von 15 1234511 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    105.870
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Falschmeldungen zum Corona-Virus sollen bestraft werden

    Der Innenminister von Niedersachsen, Boris Pistorius, fordert angesichts der Vielzahl an Falschmeldungen in Zeiten der Coronakrise harte Strafen. So soll es etwa Bußgelder geben für diejenigen die Fake News verbreiten.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Falschmeldungen zum Corona-Virus sollen bestraft werden

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von sinchilla
    Mitglied seit
    09.02.2010
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    2.993

    AW: Falschmeldungen zum Corona-Virus sollen bestraft werden

    Hat ich schon erwähnt, das ein Impfstoff gefunden wurde? Einfach Mal das brain benutzen, Strafen entbinden davon nicht oder ersetzen es gar.

  3. #3
    Avatar von Leonidas_I
    Mitglied seit
    06.12.2019
    Ort
    ירושלים
    Beiträge
    541

    AW: Falschmeldungen zum Corona-Virus sollen bestraft werden

    Ist es eine Flaschmeldung, wenn 1-2 Tage bevor das öffentliche Leben eingeschränkt wird, eine Meldung genau darauf hinweist oder ist es eine Falschmeldung, wenn die Regierung einen Tag, bevor das tatsächlich passiert, über die Presse verlauten lässt, dass das nicht der Wahrheit entspreche?
    Oder ist das nur dreistes Lügen?
    Sapere aude!

    ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ

  4. #4
    Avatar von Noofuu
    Mitglied seit
    27.06.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.294

    AW: Falschmeldungen zum Corona-Virus sollen bestraft werden

    Also Facebook dicht machen, da kommen am laufenden Band Videos , Irgendwelche Aufnahmen von Gefangenen auf Mallorca usw ich schaue mir das ganze nicht an.
    Die Medien sollten auch bestraft werden für ihre Panik Verbreitung ist echt schlimm.
    Intel Core i7 7700K // RTX 2070 Super // 16GB DDR4 // Fractal Define R5 // Asus z270-P // 256GBSSD (Win10) // 1TB SSD Samsung // 1TB HDD // Win10 Professional 64bit // AOC 31.5" WQHD 144Hz

  5. #5

    Mitglied seit
    15.09.2010
    Beiträge
    2.000

    AW: Falschmeldungen zum Corona-Virus sollen bestraft werden

    Zitat Zitat von sinchilla Beitrag anzeigen
    Hat ich schon erwähnt, das ein Impfstoff gefunden wurde? Einfach Mal das brain benutzen, Strafen entbinden davon nicht oder ersetzen es gar.
    Bei dem Stumpfsinn der da teilweise verbreitet wird ist es einfach zu sagen, Brain einschalten (zumindest bei denen welches vorhanden ist) und entlarven. Es gibt aber auch durchaus immer mal wieder Fälle bei denen das nicht so einfach ist.

    Aber egal ob mit oder ohne Brain, Leute die Fake News verbreiten (und dazu gehören auch einige Journalisten) gehören übers Knie gelegt und den nackten A.... versohlt

  6. #6
    Avatar von INU.ID
    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    9.596

    AW: Falschmeldungen zum Corona-Virus sollen bestraft werden

    Dann bitte auch direkt solche "Manipulierten Fake-News" bestrafen: RKI sagt, dass es gar keinen Erreger gibt - Hier das Zitat ab 1:20 @ YouTube

    Noch schlimmer als solche aus dem Zusammenhang gerissen Äußerungen um Fake-News zu verbreiten sind die Kommentare unter den Videos, die zeigen wie viele Bewohner der Scheibenerde den eigentlichen Inhalt des Videos ignorieren, und nur sehen was sie sehen wollen (oder was der falsche Titel des Videos suggeriert).

    Youtube selbst interessiert sich ja leider nicht dafür, wenn Unwahrheiten und Bullshit über die Plattform als "Wahrheit" verkauft werden...
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ
    Seine Daten nach DSGVO bei Facebook, WhatsApp, Amazon, Google, Instagram und Co. anfordern


  7. #7

    Mitglied seit
    06.04.2017
    Beiträge
    85

    AW: Falschmeldungen zum Corona-Virus sollen bestraft werden

    Also selbst der Focus die Welt der Spiegel und NTV haben berichtet, dass man bei der WHO zur Vorsicht im Zusammenhang zwischen Ibuprofen und dem Virus rät. Was stimmt denn nun?

  8. #8
    Avatar von KI_Kong
    Mitglied seit
    08.10.2015
    Beiträge
    768

    AW: Falschmeldungen zum Corona-Virus sollen bestraft werden

    Ich würde mich drauf verlassen, dass das britische NHS nicht umsonst vor Iboprofen warnt. Eine Lungenembolie wär grad unfein wenn vermeidbar.
    » I don't believe in EUnicorns «
    Sinofsky-Versteher
    sysctl -w net.ipv4.tcp_sack=0
    Selbstständiger "Freizeitschrauber"

  9. #9

    Mitglied seit
    15.09.2010
    Beiträge
    2.000

    AW: Falschmeldungen zum Corona-Virus sollen bestraft werden

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Dann bitte auch direkt solche "Manipulierten Fake-News" bestrafen: RKI sagt, dass es gar keinen Erreger gibt - Hier das Zitat ab 1:20 @ YouTube
    was ist denn das für ein geiler Typ????????????? Und Wieviel likes der hat!? Die Menschheit ist so dumm

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    24.11.2008
    Beiträge
    52

    AW: Falschmeldungen zum Corona-Virus sollen bestraft werden


Seite 1 von 15 1234511 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •