• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Zusammenstellung gesucht: ca. 800€ / Gaming nur zweitranging

nooowi

Schraubenverwechsler(in)
Zusammenstellung gesucht: ca. 800€ / Gaming nur zweitranging

Hallo alle zusammen,

mein alter Rechner fällt so langsam auseinander und es wird dringend Zeit für eine Neuinvestition. Ein Kumpel hat mich an dieses Forum hier verwiesen und sagte hier gibts kompetente Hilfe :)
Ich fange einfach mal an. Vielleicht findet sich ja hier einer, der mir einen für meine Zwecke konzipierten Rechner zusammenstellen kann.


1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

Würde so ca. 800 Euro einplanen. Wenns ein bischen mehr wird ist halb so wild, aber 1000 sollte es nicht übersteigen.

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem,...)

Nein, aber ich suche einen neuen Computer samt Gehäuse und Netzteil.

3.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (SATA-Festplatten, SATA-Laufwerke,...)

Lieber nicht. Das Neueste ist mein RAM, aber auch der ist fast 3 Jahre alt.

4.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

Eigenbau :)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung besitzt er?

Ja, aber ich überlege mir bald eine Neuen zu kaufen, dafür würde ich darauf erstmal keine Rücksicht nehmen wollen.

6.) Wenn gezockt wird... dann was? (Anno, BF3, COD, D3, GTR, GTA, GW2, Metro2033, WOW,...) und wenn gearbeitet wird... dann wie? (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD,...)

Nun zu meiner Nutzung: Ich zocke, ja, aber hauptsächlich Games mit relativ geringen Anforderungen. Habe 8 Jahre lang CS 1.6 gespielt und nun seit ca. 3 Jahren Heroes of Newerth. Das ist spieletechnisch eigentlich auch das Einzige. Was ich noch nie gemacht habe und vermutlich auch in naher Zukunft nicht machen werde ist, mir neue Spiele kaufen und diese auf maximalen Anforderungen spielen.
Es wäre schön wenn die wichtigsten Multiplayerspiele auch in 3 Jahren noch flüssig laufen, aber wenn ich dafür die Anforderungen von 'SuperUltraMegaHighend' auf 'Toll' reduzieren muss, langt mir das vermutlich auch. Im Gegensatz zu früher würde ich also bei der Grafikkarte freiwillig Abstriche machen. Gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis im unteren Preissegment wäre angemessen.

Wichtiger ist mir dafür die Anwendung für CAD und Simulationen. CAD nutze ich zur Zeit nicht, werde es aber sehr wahrscheinlich in den nächsten 1-2 Jahren brauchen.
MatLAB nutze ich jetzt bereits, daher wäre ne schnelle Kiste zum rechnen/simulieren ganz nett. Aber auch hier brauche ich kein High-End-Produkt. Aktuelle Simulationen auf meinen 4 Jahre alten Laptop (2GB RAM, Dualcore 1,7GHz) dauern gerade ~8 Minuten. Würde diese gerne etwas komplexer gestalten können und die Rechendauer zusätzlich etwas verkürzen.


7.) Soll der Knecht übertaktet werden?

Hab ich nicht vor.

8.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten?

Hätte im Budget enthalten gerne 8GB RAM mit Option auf 16 GB Erweiterung. Sprich Mainboard mit 4 Slots und aktuell 2x 4GB verbaute Riegel wären vermutlich genau das richtige. Win7 64bit wird das Betriebssystem meiner Wahl, bekomme ich aber über die Uni und soll nicht extra berücksichtigt werden.

Und zu guter Letzt hätte ich selbstverständlich gerne eine SSD verbaut. :)
250 GB sollten denke ich reichen, dazu eine 'normale' 500 GB oder 1 TB Festplatte. Wenn es finanziell kaum einen Unterschied macht natürlich lieber die Größere, aber vor allem: Qualität. Ich hab lieber 500 GB die 8 Jahre halten als 1 TB die nach 3 Jahren kaputt sind. Mein aktuell belegtes Festplattenvolumen liegt selbst mit Betriebssystem bei unter 120 GB. Habe mir auch vor ein paar Tagen eine 1 TB 2,5" Externe bestellt, die notfalls irgendwann noch zur Auslagerung genutzt werden kann. Gerade bei den Festplatten bin ich bereit das Budget etwas zu überziehen, sofern es sich eurer Meinung nach lohnt.


Danke schonmal im Voraus an alle, die mir helfen und sich mit diesem Thread befassen.

Gruß
nowi
 
Oben Unten