• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Kaufland Gaming PC vs eigene Zusammenstellung (800€)

Sevworks

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Aktuelle PC-Hardware
Keine
Ich möchte
Neuen PC zusammenstellen
Monitor(e)
27Zoll 1080p
Budget
800
Kaufzeitpunkt
Sofort
Anwendungszweck
  1. Spielen
Zusammenbau
Nein, ich baue selbst
Speicherplatz SSD (in GiByte)
1000
Hallo, könnte ihr mal drüber gucken, was mehr Sinn macht. Die Ausgangslage ist wie folgt:

Für meinen Neffen soll es der erste zarte Gaming-PC werden, sein Vater hatte dieses Kaufland-Set gefunden und das soll fortan den preislichen Rahmen bilden, an dem ich mich mit der folgenden Zusammenstellung orientiert habe. Es sollte die 800€ nicht mehr als ein paar Euro überschreiten. Tastatur und Maus kriegt der Jaust dann von mir zum Geburtstag.

Welche Konfig ist die bessere und wo habe ich Mist gemacht?



vs


Der von Kaufland ist in die Jahre gekommen, die Graka von 2017, aber das Budget ist auch reichlich gegrenzt.

Vielen Dank
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
Meine Gedanken dazu:

Finger weg vom Kaufland-Kit.
Daumen hoch für deine Selbstbauidee.

Alternativ ein anderes Gehäuse.
Gehäuse 1
Gehäuse 2
Vorteil: installierte Lüfter vorne und hinten (Airflow) sowie 10€ günstiger.
Diese könntest du in ein B550 Board (PCIe 04x16) investieren und als GPU eine RX 7600 vorsehen (ebenfalls 10€ günstiger).
Sie ist etwa 19% schneller als die RTX 3060.

Und das Ganze dann zusammen mit deinem Neffen selbstbauen, damit er es von der Pike auf lernt.😉
 
Hatte mir auch schon überlegt, die 7600 zu verbauen, bin mir aber nicht sicher, ob die Rasterization-Mehrleistung den geringere VRAM und fehlendes DSLL aufwiegen?
 
Warte mal, der 5600er läuft doch nur auf B550 ab Werk, B450 bräuchtest du ne alte CPU und ein Bios Update...
Ähm, ich klick mal was zusammen.

Bzgl. DLSS, die Radeon hat auch FSR Upscaling und dazu noch FSR3 FG und AFMF, also doppelt Framegen z. B. in Warzone und ist damit in vielen Titeln sogar doppelt so schnell wie die 3060 und hebelt dabei noch das CPU Limit aus.
Hier mal ein leicht anderer Ansatz:

- 3600er RAM für mehr CPU Leistung
- leiser Kühler
- leises Netzteil
- Board mit PCI-E 4.0 und zwei M.2. NVME Slots sowie 4 Ram Slots
(bedenke auch, die kleinen Grakas sind mit X8 angebunden, da hast du mit 4.0 keinen Leistungsverlust.)
- schnellere SSD
- 165Hz / 170Hz OC Monitor mit IPS Panel
- meiner Meinung nach hochwertigeres Gehäuse

Wenn es noch mehr Budget geben sollte - alles in die Karte buttern.
Ggf. auch die Versionen vom CPU Kühler mit RGB anschauen falls RGB gewünscht sein sollte.
Den 5600er sonst einfach auf den Takt vom 5600x stellen. :ugly:

Und pul den Mindstar bei MF durch sowie die MyDealz Kategorie hier:
Da kannst du ggf. noch ein paar Ocken sparen.

Und ja, die 6600er ist 6% langsamer als ne 3060, notfalls nimmst du eben die 6650. :ugly:
Hast dafür aber alle anderen genannten Vorteile die insgesamt deutlich mehr bringen.
Und notfalls ziehst du mit doppelt FG vorbei.
FG gibt es bei Nvidia ja erst ab der 40. Serie also bist du sogar theoretisch in FSR3 FG Titeln bis zu 4x so schnell.

Zum Verständnis für dich als NV Nutzer:
AFMF ist im Treiber, hat keine Vektordaten, lässt sich aber in jedem Game nutzen und verdoppelt die FPS im !Treiber!,
bedeutet du hast ein paar Artefakte und siehst die doppelten FPS nur im AMD Overlay -> STRG + Shift + O.
FSR3 FG ist wie Nvidia FG, also im Game, das Spiel muss FSR3 FG unterstützen, diese doppelten FPS siehst du auch im Game bzw. im FPS Counter deiner Wahl.
Der clue daran, du kannst beides stacken. Natürlich hast du dann real nicht 4x so viel FPS aber es funktioniert halt.

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Wenn du jetzt von einer duetlich höhren Base Framerate als dort im Video ausgehst - also ca. 80 FPS+ - dann sieht das ganze sogar solide aus und gerade in 1080P sehe ich da keine Probleme. Im Video nutzt er 4K mit niedriger Base Framerate um die Schwachstellen sichtbar zu machen, davon bekommst du aber real deutlich weniger mit.
Und im Video nutzt er noch die Beta, mittlerweile ist es bei AMD im Offiziellen Treiber - denn wie wir alle wissen, AMD braucht immer etwas länger für so einen Kram als Nvidia.
Fakt ist aber, die 3060 kann es Nvidia-technisch überhaupt nicht (wobei selbst die kann FSR3 FG nutzen, weil AMD da niemanden einschränkt.), die 6600 kann aber beides nutzen.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
@Sevworks Dein gewähltes Gehäuse bei MF hat nur einen Hecklüfter und keine Frontlüfter verbaut. Die brauchst du dann noch zusätzlich. Der Rest wurde schon ausführlich gesagt.
 
Hier mal ein leicht anderer Ansatz:

Statt dem Spartan 5 Max würde ich persönlich den Arctic Freezer 36 bevorzugen...

Arctic's New $28* Freezer 36 Air Cooler & Contact Frame: CPU Cooler Review & Benchmarks

Übersicht und Vergleich aller getesteten CPU Luft- und AiO-Wasserkühler

zumal der in etwa mit selbigen Preis zu Buche schlägt.

Apropos sparen: Galaxus hat die letzten tagen 20% auf Hardware gewährt, fragt mich aber nicht, ob dies noch aktuell ist. Nachzulesen auf mydealz...

mit frdl. Gruß
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
RX 6600 gibts gerade im Mindstar für 189€

ODER

RX 6700 XT aus dem MF Schnäppchenshop für 279€

Hinweis: Die oben vorgeschlagenen Monitore sind keine 27" Zöller.
 
Es sollte die 800€ nicht mehr als ein paar Euro überschreiten.
Wenn Du alles bei einem Händler kaufen möchtest - in deinem Fall MF - würde ich das wohl so machen:

Das sind ~710€ ohne Display. Je es sind "nur" 16gb RAM aber die reichen bei wohl +95% aller Games in FHD immer noch aus. Wenn man nicht im Hintergrund noch drei Dutzend Tabs in Chrome offen hat. Dafür ist das Board und auch Netzteil um einiges "hochwertiger". Das Sharkoon aus deiner Liste verfügt nicht mal über ALLE notwendigen Schutzschaltungen. Dem würde ich keine "wertvolle" Hardware anvertrauen.

Bei der GPU würde ich zur 7600 greifen. Die ist schneller als eine RTX3060. Kostet weniger und stellt imo einen guten Mittelweg zwischen "günstigen Einstieg(RX6600) und einer 4060 dar. Zumal letztere auch nicht wirklich schneller ist.

Beim Display würde ich auch eher zu einem kleinen Upgrade raten. Wenn man schon 27" nimmt sollte es dann gleich WQHD sein. Die sind mit einem ISP Panel und 100hz auch nicht so teuer. Und 100hz reichen eigentlich für den "Anfang" vollkommen aus. Die GPU wird in so manchem Spiel nicht mal 100FPS in WQHD erreichen.

Leider würde das in der Summe das Budget dann doch erheblich überschreiten. Sprich ein 24" FHD macht dann einfach deutlich mehr Sinn.
Damit läge man dann auch grob im Budget.
 
Zurück