• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Leistungsstarkes Office Notebook (ca. 17") gesucht

MACX70

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Aktuelle PC-Hardware
Uralt Schläppi, kommt weg.
Ich möchte
Neuen PC zusammenstellen
Monitor(e)
entfällt weil Notebook
Budget
900
Kaufzeitpunkt
Sofort
Anwendungszweck
  1. Arbeiten / Programmieren
  2. Surfen
  3. Filme schauen
Zusammenbau
Nein, ich baue selbst
Speicherplatz SSD (in GiByte)
512
Hallo zusammen,

wie beschrieben benötige ich ein Notebook fürs Büro. Es werden keine ultra rechenintensiven Tätigkeiten darauf verrichtet werden. Dafür sollen die ganz normalen Tätigkeiten wirklich geschmeidig von der Hand gehen, also Excel, Word, Internet.
Gespielt werden soll auf dem Book eigentlich nicht, eine Grafikkarte ist also nicht nötig. Natürlich habe ich nichts dagegen, wenn die CPU trotzdem in der Lage ist, einige ältere Spiele (etwa Fallout 3 oder Skyrim) mit spielbarer Grafik darzustellen, muss aber nicht.

Gesucht wird ein Book um die 17" mit Full HD (mattes Display), 16 GB RAM DC, mind. 512 GB M2 SSD mit einem noch etwas erweiterbaren Budget von ca. 600.-€.
Extras werden eigentlich nicht benötigt, selbst WLAN könnte ich gut über einen Stick regeln. Dafür sollten aber gerne wenigstens zwei USB 3.x Ports vorhanden sein

Während ich Dinge wie RAM (Menge, Art und Taktung) und SSD noch einigermaßen einzuordnen weiß, tue ich mich beim Vergleichen der CPUs im mobilen Bereich deutlich schwerer, daher meine Bitte um Hilfe.
Auch beim Thema Display bin ich ziemlich raus; es wird in einem eher hellem Raum gearbeitet werden, der Blickwinkel ändert sich dabei nicht sonderlich.

Danke für eure Hilfe!

Marcus
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
Für das was Du scheinbar benötigst sollte sowas vollkommen ausreichen:
Es ist zwar nur eine 11th Gen CPU. Die reicht aber immer noch voll kommen aus. Dafür kriegst Du noch eine 3050 mit 4gb VRAM und ein 144hz Display. Und das ist zum Arbeiten IMO deutlich angenehmer als die ganzen günstigen Dinger mit 60hz.
 
Hallo Shinna,

danke für den Tipp! Ich hatte noch den hier ins Auge gefasst (allerdings bei NBB.de, da kostet er nur 649.-€. Leider steht beim Display nicht dabei, wieviel Hz es bietet, mir hat der sehr sparsame (und damit kühle?) Prozessor gefallen. Wie würdest du das Book einordnen?
 
Ich muss die Anfrage nochmal nach oben schieben. Ich hätte das empfohlene Book mal nehmen sollen, der Preis war echt klasse. Leider konnte sich meine Frau als Endabnehmer nicht schnell genug entscheiden und so wurde das Teil erst immer teurer und ist jetzt gar nicht mehr verfügbar.

Hat also noch jemand einen heißen Tipp? Das Budget bildet nur die Grundlage, kann also auch etwas teurer sein. Was aber tatsächlich wichtig wäre, ist die beleuchtete Tastatur.
 
Ist zwar ein Hunni teurer und leider nur 15,6" groß aber dafür passt die Technik:
 
Danke, aber 17" sind Minimum. Die Grafikeinheit ist schon fast etwas drüber; es soll in erster Linie ja ein Office Book sein.
 
Kann ich natürlich verstehen, aber ich möchte dir auch kein Laptop empfehlen welches in ein paar Jahren langsam ist.
Außerdem, so wie Shinna bereits sagte, wir haben 2024, da dürfen es schon gerne 120Hz sein, haben ja auch mittlerweile viele Tablets und Handys.
Da gibts leider aktuell nichts Vernünftiges für unter 800€ mit 17".

Und deutlich mehr Geld ausgeben um zwar 17" zu haben, dafür aber ein schlechteres Display und keine Grafikkarte ist auch nicht wirklich toll.
 
Wenn dir/euch ein 60hz Panel reicht kriegt man für 450€ sowas:
Die verbaut M610 iGPU ist aber wirklich nichts dolles. Für alte Schinken mit ggf. reduzierten Details sollte es reichen in FHD.

Möchte man mehr Kerne und so Dinge wie WiFi6 läge sowas noch im Budget:

EDIT: Ich persönlich würde ja auf die 17" einen lassen. :nicken: In dem Preisbereich krieg ich dann ein 15,6" mit 144hz und einer dGPU. Zwar nur eine Mobil 3050 aber die ist alle Mal besser als ne Radeon iGPU.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wo kommt denn die 17" Anforderung genau her? Wenn fast immer an einem Ort gearbeitet wird würde ich ja einen Teil des Budgets in einen ordentlichen Monitor für diesen Ort investieren und den Laptop deutlich kleiner wählen.
"Office" und 17" ist in Kombi auch eher ungewöhnlich, eben weil unnötig un im realen Büro durch Dockingstationen gelöst.
 
Die 17" sollen sein, weil meine Frau eine Sehschwäche hat. Von daher sind auch 120 Hz oder mehr willkommen. Ein externer Monitor ist leider keine Option, es wird an unterschiedlichen Orten gearbeitet.
Ich sehe aber, dass ich mit dem Budget nicht weiter komme und würde mal 900.-€ und notfalls auch mehr ansetzen. Ich suche natürlich auch selber, aber wenn euch ein gutes Angebot ins Auge fällt, gerne her damit!
 
Die 17" sollen sein, weil meine Frau eine Sehschwäche hat.
Der Unterschied zwischen einem 15,6" und 17.x liegt bei grob 4cm in der Diagonale. Das ist nicht so extrem wie man vermutet. Ich persönlich würde mal samt Frau zu einem MediaMarkt oder Saturn. Und vor Ort beide Displaygrößen vergleichen. Denn am Ende kosten diese 4cm grob 400€ Aufpreis. Bei ansonsten vergleichbarer Ausstattung. Das ist kein Pappenstil.
 
Zurück