Zusammengestellten Rechner Aufrüsten

KePaDo

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

Ich habe mir vor einiger Zeit mit eurer Hilfe einen Rechner zusammen gestellt. Dieser kommt nur scheinbar an seine Grenzen. Speziell in cod warzone liege ich laut taskmanager immer bei 100% cpu auslastung. Ich habe natürlich hierzu schon das Internet bemüht und es gibt scheinbar viele Leidensgenossen auch mit stärkeren Systemen. Da bei mir aber neben dem Spiel an sich, welches trotzdem gut läuft mit ca. 80fps, discord und Co nicht zu funktionieren scheinen, überlege ich etwas zu investieren.
Aktuell:
I5 6600
Z170 pro gaming
Asus Gtx 1060 oc 6GB rog strix

Netzteil ist bei quit 500w schlag mich tot - wenn nötig schaue ich nochmal
16 gb der 4 mit 2133mhz
Ssd und HDD verbaut

Monitor: acer predator xb1 (165hz, gsync, wqhd, 27")

Meine frage nun
Ich tendiere auf einen ryzen 5 3600 mit einem b450 board zu wechseln. Die gpu muss ich dann natürlich baldigst wechseln (rtx 2070 super wäre hier interessant - welche Partner wären zu empfehlen?), wäre aber interessiert, ob die aktuelle dann noch betrieben werden könnte.
Den RAM kann ich mitnehmen oder?

Ich danke euch bereits jetzt und bin gespannt was ihr so sagt :)

Lg
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Netzteil wäre ganz hilfreich zu wissen wenn du aufrüsten willst.

Ansonsten kannst du wenn du einen vernünftigen Kühlkörper drauf hast auch mal das System ein wenig übertakten. Da sollten auch nochmal 5 bis 15,vielleicht sogar 20 Prozent zu holen sein.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Netzteil ist bei quit 500w schlag mich tot - wenn nötig schaue ich nochmal


Schau bitte mal nach dem genauen Modell.

Ich tendiere auf einen ryzen 5 3600 mit einem b450 board zu wechseln. Die gpu muss ich dann natürlich baldigst wechseln (rtx 2070 super wäre hier interessant - welche Partner wären zu empfehlen?), wäre aber interessiert, ob die aktuelle dann noch betrieben werden könnte.
Den RAM kann ich mitnehmen oder?


Der Plan klingt soweit vernünftig. Den Ram kannst du mit übernehmen. Du solltest allerdings schauen, ob er sich bis ~ 3200 Mhz übertakten lässt bei akzeptablen Timings, denn davon profitiert Ryzen ordentlich. Falls das nicht klappen sollte, kannst du aber auch mit Einschränkungen leben oder ein anderes Ram Kit nachkaufen.


Die gpu muss ich dann natürlich baldigst wechseln (rtx 2070 super wäre hier interessant - welche Partner wären zu empfehlen?), wäre aber interessiert, ob die aktuelle dann noch betrieben werden könnte.

Die 1060 kannst du mit dem neuen Unterbau problemlos weiter verwenden.

Ansonsten kannst du wenn du einen vernünftigen Kühlkörper drauf hast auch mal das System ein wenig übertakten. Da sollten auch nochmal 5 bis 15,vielleicht sogar 20 Prozent zu holen sein.

Eine non K Version des vorhandenen Intel lässt sich nicht übertakten.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

den Taskmanager finde ich nur bedingt aussagekräftig, ich würde unsere Kurzanleitung nutzen welche im oben angehefteten Fragebogen zu finden ist, und den PC erst mal auf den Prüfstand stellen:
Bitte installiere den MSI-Afterburner *klick*, schau dir das PCGH-Video dazu an *klack*, und lass dir folgende Werte im gewünschten Spiel anzeigen: Auslastung von GPU, VRAM, RAM, sowie die FPS.

Anhand der Werte kannst du folgende Rückschlüsse ziehen:
- Grafikkarte voll ausgelastet und zu wenig FPS: eine schnellere Grafikkarte ist nötig
- VRAM voll und zu wenig FPS: Grafikkarte mit mehr VRAM kaufen
- RAM zu mehr als 80% gefüllt: mehr RAM kaufen
- nichts davon: CPU zu langsam, neue CPU kaufen, ggf. Unterbau erneuen

Um die CPU zu testen (wie viele FPS schafft sie), gehst du wie folgt vor:
- Auflösung im Spiel 640x480 - oder so gering wie möglich
- ohne Anti-Aliasing
- Ambient-Occlusion aus, Texturen auf Minimum

Mit dieser Vorgehensweise findest du selbst raus was limitiert, dies hilft uns dich schnell und konkret zu beraten!

Gruß Lordac
 
TE
TE
K

KePaDo

Schraubenverwechsler(in)
Hey Leute
Vielen Dank für eure schnellen Rückmeldungen.
Das genaue Netzteil und auch die genauere Überprüfung werde ich gleich posten.

Übertakten geht hier wie beschrieben leider nicht.
Übertakten den RAM s ist ohne weiteres möglich? Da muss ich mich mal schlau machen wie das funktioniert. Ansonsten wäre es ja noch eine Option diesen im nächsten Schritt zu erweitern. Wichtig ist mir ob das Aufrüsten hier sinn macht mit den alten Komponenten oder ob der Rat Richtung komplett neu geht. Und dann natürlich wie bereits geschrieben ob meine angedachten Komponenten Sinn ergeben oder ich dann im nächsten Jahr wieder da stehe :)

Schön wäre natürlich wenn ich den Monitor auch soweit es geht ausreizen könnte aber ich denke das wäre mit dem System dann gerade so möglich

Vielen Dank euch allen und bis gleich
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn dein i5-6600 genügend FPS bringt kannst du die Plattform weiter nutzen, ansonsten würde ich eine neue kaufen.
Auch wenn es jetzt zu spät ist, aber damals wäre in Verbindung mit dem Z-Board eine "K"-CPU die bessere Wahl gewesen, aber den "Fehler" hab ich auch gemacht ;)!

Wie man Arbeitsspeicher übertaktet weiß ich leider nicht, da schaust du am besten hier im entsprechenden Unterforum *klick*, oder bemühst das Netz.

Im Fall der Fälle würde ich den kompletten Unterbau als Paket verkaufen, oder das Mainboard einzeln. Dadurch das es ein Z-Board ist, könnte es allein mehr bringen.

Wenn deine CPU genügend FPS liefert (es sollten über 60 sein), schaust du wie viele deine Grafikkarte schafft.

Gruß Lordac
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Im Fall der Fälle würde ich den kompletten Unterbau als Paket verkaufen, oder das Mainboard einzeln.

Auf jeden Fall Mainboard und CPU seperat, denn die passen nicht optimal zusammen und beim Einzelverkauf kommt mehr bei rum. Da die Leute eh absurde Preise für die alten Intel zahlen, würde ich das auf jeden Fall verkaufen und auf Ryzen umsteigen. War auch der Hauptgrund für den Verkauf meines Intel letztes Jahr.

Wenn deine CPU genügend FPS liefert (es sollten über 60 sein), schaust du wie viele deine Grafikkarte schafft.

Wenn die CPU 60 fps bringt, finde ich das etwas sehr wenig für einen 165 Hz Bildschirm...

Übertakten den RAM s ist ohne weiteres möglich? Da muss ich mich mal schlau machen wie das funktioniert.

Technisch gesehen geht das ohne weiteres. Ob man sich entsprechendes Wissen aneignen möchte und etwas probieren/basteln will, muss man natürlich selbst wissen und dann auch entscheiden. Falls nicht, kauf einfach einer 3200er oder 3600er Ram Kit und lade das XMP Profil.



Schön wäre natürlich wenn ich den Monitor auch soweit es geht ausreizen könnte aber ich denke das wäre mit dem System dann gerade so möglich

Mit einem 3600, flotten 16 oder 32 GB Ram und einer 2070S hat man auf jeden Fall ein schönes System für deinen vorhandenen Monitor.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Wenn die CPU 60 fps bringt, finde ich das etwas sehr wenig für einen 165 Hz Bildschirm...
dafür ist ja die variable Synchronisierung da ;)! Natürlich sind mehr FPS besser, aber für ein grundsätzlich "flüssiges" Spiel reichen stabile 60 aus.

Mehr geht immer, und wenn man das Geld dafür ausgeben möchte, ist das völlig in Ordnung.

Gruß Lordac
 
TE
TE
K

KePaDo

Schraubenverwechsler(in)
Hier erstmal alle verbauten Komponenten:
Asus Z170
I 5 6600
DDR4 16 GB PC 2133 CL 15 G.Skill KIT (2x8GB) Ripjaws V
Asuis GTX 1060 Rog Strix
Be Quiet Pure Rock
Be Quiet Pure Power 9 CM 500W 80+ Silver
Fractal Design ATX Midi Define R4

Zu dem Board ein Hinweis: Zum Kaufzeitpunkt war es ein H170 passend zur CPU. Dieses hatte eine Defekt und wurde im Garantiezeitraum und durch erweiterte Soforttauschgarantie des Händlers gegen ein Z170 Board getauscht.

Den Test mit dem Afterburner lasse ich gleich laufen.

Lg
 
TE
TE
K

KePaDo

Schraubenverwechsler(in)
Sooo,

Habe alles durch. Das Programm ist tatsächlich sehr interessant. Ich hänge scheinbar mit GPU und CPU im Limit. RAM ist auch nicht mehr so viel Luft wie es aussieht.
Was sagt ihr zu den Werten? :) Ich habe hier mit dem Handy einfach ein paar mal im Spiel die Daten fotografiert damit es nicht nur eine Momentaufnahme ist.
20200620_211835.jpg 20200620_211346.jpg 20200620_211354.jpg 20200620_211357.jpg 20200620_211401.jpg 20200620_211421.jpg 20200620_211441.jpg 20200620_211454.jpg 20200620_211508.jpg 20200620_211556.jpg 20200620_211623.jpg 20200620_211629.jpg 20200620_211634.jpg 20200620_211824.jpg 20200620_211336.jpg
Gruß
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Jup. Das ist relativ eindeutig. Da ist alles am Limit. 16 GB Ram reichen aber für die gängigen Spiele noch aus. Du hast ja auch noch knapp 4 GB frei.
Ansonsten kannst du beim Zocken auch mal drauf achten, dass nichts unnötig im Hintergrund läuft wie Browser etc.
 
TE
TE
K

KePaDo

Schraubenverwechsler(in)
Das habe ich bereits versucht und alles beendet was mir nicht nötig erschien. Bringt wenig bis nichts. Das Spiel an sicht funktioniert ja und ich kann ohne Probleme spielen. Spürbar ist es nur weil ich nebenbei kein TS oder Discord nutzen kann und sobald ich aus dem Spiel tabbe und wieder rein tabbe, komme ich nicht mehr über 20fps und muss das spiel neu starten.

Anhand der aktuellen Situation liegt also das Upgrade von CPU, Board und GPU nahe bzw. ist unausweichlich.
Vielleicht eine blöde Frage aber meint ihr den PC mal neu zu machen könnte etwas bringen? So nach dem Motto - alle Altlasten eliminiert :) :)
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Das die GPU limitiert, is klar, is halt nur ne olle 1060, aber immerhin die 6gb Variante^^
Die CPU naja kein Wunder, is halt nur nen alter, nicht übertaktbarer 4Kerner ohne HT, das der in dem und auch anderen Games am Limit is, dürfte selbsterklärend sein.

Hier ist wirklich ein Upgrade notwendig, da praktisch alles limitiert und zudem den Monitor nicht ansatzweise auslasten kann.

Je nach Budget.:
nen R5 3600 oder R7 3700X
Brocken 3 (BE/WE?) oder Dark Rock (Pro?) 4 Kühler + anständige WLP
16 oder 32GB DDR4 3600+
nen gutes B450 Brett oder aktueller Gigabyte B550 Aorus Elite ab €'*'144,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

dann eben noch ne bessere GPU, wie die angedachte 2070(Super) MSI Gaming Trio X ist mit das beste Modell.
Und eventuell ein besseres und aktuelleres Netzteil, wie das PP11 mit 500W (Gold) oder das SP11 mit 550W(Platinum)

Ninja Edit: Das System neu aufzusetzen, dürfte sogut wie nichts bringen, erst Recht, wenn es vernünftig gepflegt und aktualisiert wurde.
 
TE
TE
K

KePaDo

Schraubenverwechsler(in)
eine neue CPU-Kühlung brauche ich auch? und das Netzteil aufgrund Leistung oder nur weil "Neu = besser"? :)
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
eine neue CPU-Kühlung brauche ich auch? und das Netzteil aufgrund Leistung oder nur weil "Neu = besser"? :)

Neues Netzteil macht Sinn, da dein Netzteil schon einige Jahre gelaufen ist und somit die Kondensatoren trocknen und an Kapazität verlieren. Zudem ist die Regelung bei den älteren Netzteilen schlechter und die Anforderungen bei den neuen CPUs und GPUs sehr hoch. Diese haben oft sehr schnelle Lastsprünge von wenigen ms die das alte Netzteil nur bedingt abfangen kann. Somit regelt das Netzteil im schlimmsten Fall gegen aber die Leistungsaufnahme vom deinen Komponenten fällt wieder auf fast 0.das würde dann eine Spannungsspitze erzeugen und im schlimmsten Fall deine Komponenten grillen.
Somit macht es schon Sinn ein neues Netzteil zu kaufen.

Bzgl. Kühler, ich weiß nicht genau was du aktuell für einen nutzt. Im Zweifel gibt es mounting kits dafür und du kannst ihn weiter nutzen.
An sich ist es so, das der Ryzen von sich aus so schnell läuft bis er zu warm wird oder zu viel Strom zieht (vereinfacht gesagt) somit bedeutet Kühler Ryzen gleich schnellerer Ryzen
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
eine neue CPU-Kühlung brauche ich auch? und das Netzteil aufgrund Leistung oder nur weil "Neu = besser"? :)

Ne, dein Pure Rock ist vollkommen ausreichend für den Ryzen. Evtl. brauchst du ein Montage Kit für den AM4 Sockel, aber verwenden solltest du ihn weiter.

Ein neues Netzteil macht Sinn, wenn das alte noch gruppenreguliert ist. Stand der Technik ist DC-DC Wandlung, auch weil neuere Hardware zunehmend Leistung von der 12 V Schiene bezieht und es bei alten Netzteilen dadurch zu Überspannung auf der 5 V Schiene kommen kann. Dazu gibts auch ausführliche Erklärungen hier im Forum.

Und kauf kein brutal überteuertes B550 Board, was dir marginale Vorteile für einen abartigen Aufpreis bietet.
 
TE
TE
K

KePaDo

Schraubenverwechsler(in)
Okay super vielen Dank euch allen.
Ich fasse mal kurz zusammen, ob das so nun korrekt wäre
Netzteil: Pure Power 11 (Gold) mit 500 W oder vergleichbar
RAM: Mit der Zeit aufrüsten auf höhreren Takt und mehr GB aber aktuell nicht zwingend
CPU: Ryzen 5 3600 ist ne gute Wahl (?)
GPU: MSi RTX 2070 super Trio usw. ODER Asus Strix (?)
CPU- Kühler: Kann erhalten bleiben - AM4 Kit liegt mir vor
Board: B450 - Hier habe ich gehört MSI - Tomahwk oder Asus TUF?

Danke euch und schlaft gut :)
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Alles richtig zusammengefasst :-)

Einzigen Punkt den ich noch erwähnen will: im Herbst kommen (vermutlich) neue CPUs und GPUs raus. Wie gut die sind ist immer Spekulation. Sehr wahrscheinlich ist aber das, Vorallem bei den GPUs, die alten billiger werden und die neuen deutlich mehr Leistung bieten.

Als Überlegung könntest du jetzt auch nur den Unterbau aufrüsten und im Herbst nochmal die Grafikkarte in Angriff nehmen.

Andereseits sollte man immer dann kaufen wenn man mehr Leistung braucht ;-) und nicht auf den Tag x warten, denn es kommen alle Jahre neue Produkte auf den Markt
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich würde den Arbeitsspeicher nach Möglichkeit gleich mit tauschen, und den alten sowie die restlich zu tauschenden Komponenten, so gut es geht verkaufen.

Hier mal mit Links zusammengefasst:

CPU: Ryzen 5 3600
CPU-Kühler: Pure Rock (vorhanden)
Wärmeleitpaste: Arctic MX-4, 2019 Edition (sofern du keine mehr hast)
Mainboard: MSI B450-A Pro Max
RAM: 16GB oder 32GB DDR4-3200/3600, CL16, z.B. G.Skill RipJaws V
Grafikkarte: RTX2070 Super (z.B. KFA2 EX, MSI Gaming X / Gaming X Trio)
Netzteil: Pure Power 11 500W, Seasonic Focus GX 550W oder Straight Power 11 550W

Für das Fractal Design Define R4, würde ich noch einen zweiten Frontlüfter wie z.B. den Arctic P14 dazu nehmen.

Gruß Lordac
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Ne, dein Pure Rock ist vollkommen ausreichend für den Ryzen. Evtl. brauchst du ein Montage Kit für den AM4 Sockel, aber verwenden solltest du ihn weiter.

Betonung auf "ausreichend" aber nicht gut und dazu noch naja sagen wir, er wirkt so billig, wie er ist. ;)

Und kauf kein brutal überteuertes B550 Board, was dir marginale Vorteile für einen abartigen Aufpreis bietet.

"Brutal überteuert" wenn ich sowas schon höre, das is plumpe Meinungmache der "Geiz is geil"-Fraktion, aber basiert leider nicht auf Fakten, denn die Dinger sind rundweg besser als vergleichbare B450er, bessere Ausstattung, bessere VRM und Kühlung derselben etc pp.
Dazu sollte man besser nicht die aktuellen Preise der VORHERIGEN Generation, mit den RELEASE-Preisen der neuen Generation vergleichen!
Wenn dann vergleicht man die Releasepreise und dann wird man, in der von mir genannten Klasse, feststellen das der Aufpreis, bei ca 15-20% liegt, was den dazugekommenen Features und Verbesserungen angemessen ist.
 
Oben Unten