• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Zusätzlicher Ram führt zu Problemen. Setting: Gigabyte P35-DS3 rev. 2.0

Struggy

PC-Selbstbauer(in)
Zusätzlicher Ram führt zu Problemen. Setting: Gigabyte P35-DS3 rev. 2.0

Hallo allerseits,

nachdem ich nun viele Möglichkeiten getestet, aber keine zum Erfolg geführt hat, hier nun eine versucht kurz aber dennoch präzis bedachte Problembeschreibung, aber zunächst die Hard- und Software, damit zumindest das schon mal klar ist:

Mainboard: Gigabyte P35-DS3 rev. 2.0
Grafikkarte: Gigabyte GTX 460 @ 715 Core
CPU: E6750 Standardtakt
RAM: 2x1 GB DDR2-800 CL5 von MDT
OS: Windows 7 Prof. 64 Bit

Ich habe mir nun einen 2GB Riegel von Corsair dazu gekauft (Corsair Value Select VS2GB800D2), dieser ähnelt meinem bereits verbauten MDT RAM, da er ebenfalls bei 1,8V läuft, doppelseitig bestückt ist und CL5 hat.

Die 2 bisherigen Riegel liefen im Dualchannel auf Bank 1 und 3. Den neuen habe ich erstmals in Bank 2 eingestöpselt. Der PC brauchte erstmal eeewig um vollständig hochzufahren, so circa 20 Minuten und dann war er auch sehr, sehr langsam. Nach einem Neustart lief zunächst alles ganz in Ordnung, nur wurden von den 4GB nicht tatsächlich 4GB genutzt, sondern nur circa 2,75GB. Dazu brachten Surfversuche mit Chrome 10beta ständige Verbindungsabbrüche mit sich, diese wurden in der Taskleiste beim Netzwerk nicht angezeigt, es kamen nur ständig Fehlermeldungen vom Browser.

Ach so, die Riegel laufen nicht auf 1.8V sondern auf 2.0V, also +0.2V, so liefen sie schon immer.

Teste ich den 2GB-Riegel einzeln auf Bank 1, funktioniert alles so weit. Habe Memtest mal bis auf 25% laufen lassen, da gab es keine Fehler, er wird auch von Everest ordentlich erkannt.

Zwischenzeitlich habe ich das BIOS auf F14, also die aktuellste Version gebracht. Die RAM-Kompatibilitätsliste habe ich auf der gigabyte-Seite natürlich gecheckt, diese ist aber mehr als dürftig, 2GB-Riegel werden schon gar nicht angegeben.

Danach habe ich, während der neue RAM noch auf Bank 1 war, die beiden anderen auf Bank 2 und 4 gesteckt, also die beiden alten wieder im Dualchannel und auch vorher schon mal jeweils nur einen der alten Riegel mit dem neuen zusammen laufen lassen. Ergebnis: der Anzeigetreiber fällt ständig aus und wird von Windows wiederhergestellt (die genaue Nachricht lautet:» Der Anzeigetreiber wurde nach einem Fehler wiederhergestellt«). Sobald ich die Grafikkarte belaste, kommt es auch zu vielen Bildfehlern (Treiber aktuell).

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen und es möglichst kurz und präzise beschrieben. Ich danke allein schon mal fürs Lesen. :)

mfg

Struggy
 

GrimReaper1908

PC-Selbstbauer(in)
AW: Zusätzlicher Ram führt zu Problemen. Setting: Gigabyte P35-DS3 rev. 2.0

Hallo Struggy,
grundlegend ist es nicht zu empfehlen, eine solche Kombination an RAM zu verbauen da viele Boards damit nicht klar kommen.
Ich vermute mal, dass dies bei dir auch der Fall ist. Wenn du noch ein paar Euro hast, dann würde ich noch einen identischen 2GB Riegel kaufen (gleiches Modell!) und die beiden alten 1GB Riegel komplett ausbauen.

Grüße
GrimReaper1908
 

AJack10600

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Zusätzlicher Ram führt zu Problemen. Setting: Gigabyte P35-DS3 rev. 2.0

Seh ich auch so ...

Viele Mainboards funktionieren nur im Betrieb mit immer 2 Ramleisten. Also slot 1 und 2 oder 1 und 3. Wenn du dann erweiterst musst du noch 3 und 4 oder 2 und 4 belegen sonst kann es unschön werden...
 
Oben Unten