Nur ein RAM-Riegel wird erkannt - X570S Aorus Pro AX

Buggy2806

Schraubenverwechsler(in)
Guten Morgen zusammen,

ich habe ein Problem. Ich habe nachfolgende Komponenten zusammen gebaut und das System bootet nur mit einem einzelnen RAM-Riegel und auch nur in Slot A2.

Ryzen 9 5900X
Gigabyte X570S Aorus Pro AX
32GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3600 DIMM CL16 Dual Kit (2x 16GB)

Beim ersten Boot hat das System normal gestartet und Prime95 lief ohne Probleme über 10 Minuten.
Habe dann aber im Bios festgestellt, dass nur ein Riegel erkannt wird (16GB).
Habe dann gedacht, gut das Bios ist von 2021, schauste mal nach einem neuen.
Habe dann hier das F4c heruntergeladen: https://www.gigabyte.com/de/Motherboard/X570S-AORUS-PRO-AX-rev-10/support#support-dl-bios und übers BIOS im UI installiert.
Danach wollte das System nicht mehr mit beiden RAMs booten.
Habe dann den Riegel aus Slot B2 entfernt. Laut Anleitung soll ein Riegel in A2 und einer in B2 stecken.
Das System startet nun nach Bios Update aber nicht mehr. Vorher wurde nur ein Riegel erkannt aber ein Boot war möglich, jetzt mit der F4c oder F4a Bios Version startet das System garnicht mehr wenn A2 UND B2 belegt sind.

Ich habe auch noch Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3000, CL15-17-17-35 getestet. Auch hier: Wenn nur A2 belegt ist dann gehts, sobald B2 dazu kommt startet der Rechner garnicht mehr und zeigt die Konroll LED "DRAM" rot an!

Was könnte man noch test bzw was kann der Fehler sein?

Mit freundlichen Grüßen
Buggy
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Demontiere mal den Kühler der CPU und nimm diese aus dem Sockel. Pass dabei aber auf! Wenn Du die Schrauben des Kühlers löst wackel den Kühler etwas hin und her. Löse die Schrauben dann wieder etwas und wackel erneut den Kühler hin und her. So sollte die CPU durch die WLP nicht am Kühler kleben und mit Pech aus dem Sockel "gerissen" werden. Das wäre nämlich fatal. :D

Schau dir dann ALLE Pins genau an. Sind alle wirklich gerade? Kein Pin verbogen? Dann wieder rein in den Sockel und den Kühler neu montieren. Die Schrauben anziehen aber eben nicht mit der aller letzten "Gewalt". Zu viel Anpressdruck kann auch dafür sorgen, dass Sticks ggf. nicht erkannt werden.

Ansonsten kannst Du nur normal Gegentesten. Sprich deine CPU auf einem anderen Board. Oder eine andere CPU auf deinem Board.
 

Micha0208

Freizeitschrauber(in)
Probiere mal die CPU neu einzusetzen nach Shinna`s Anleitung.
Habe genau das Fehlerbild schon bei AM4 gehabt und neu einsetzen der CPU hat geholfen.

Gruß
Micha
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Hast Du einen BIOS-Reset per Jumper nach jedem RAM-Wechsel gemacht?
Das ist völlig überflüssig auf dieser Plattform. Nach einem Wechsel des RAM startet das BIOS den "Memory Train Process". Daher dauert der erste Boot nach einem RAM Wechsel auch länger. Der RAM Takt und Timings werden auf das JEDEC Profil gesetzt.
 

Outblast2010

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Auch wenn es unmöglich erscheint, ich hab die Tage was recht interessantes zu dem Thema gesehen.

Selbes Problem. Man hat zur Lösung die Ram Riegel getauscht, d.h B2 auf A2 und A2 auf B2 gesteckt. Die Probleme mit der Ram Kompatibilität zieht sich leider bis heute durch.

Nimm einfach mal den Riegel von B2, steck ihn auf A2 und starte den Rechner. Wenn das funktioniert, nimmst du den anderen Riegel und steckst ihn auf B2. Vielleicht hilft dir das bei deinem Problem.
 
TE
TE
B

Buggy2806

Schraubenverwechsler(in)
Erst einmal vielen Lieben Dank für eure Hinweise und Tipps.

@Schori: Werde ich heute nachsehen. Danke :)

@Shinna: Ich werde vorsichtig die Schrauben lösen und mir genau mit Lupe die PINs ansehen. Die PIN Löcher im Board werden auch angesehen. Bezüglich Tausch Board und Tausch CPU fällt leider aus, da ich keine habe...

@Micha0208: Gut zu Wissen! Hoffe es liegt dran!

@wuselsurfer: Nope leider nicht gemacht.

Grundsätzlich eine Frage: Wenn ich den Jumper auf BIOS reset setze (ja hat leider nur Jumper PINs), wie lange muss ich die PINs gebrückt haben um ganz sicher zu sein?

@Outblast2010: Ja ich kenne es leider nur zu gut habe schon einige AM4 Boards bestückt und immer gab es RAM Probleme aber aktuell stellt es sich so dar, dass egal das System nur bootet, wenn ich einen Riegel in A2 drin habe. Sobald ich in B1, B2 ONLY oder A2 und B2 oder A2 und B1 jeweils einen Riegel habe dann bootet das System nicht und es geht "DRAM" LED an.

Heute will ich auch mal probieren, was ist wenn ein Riegel in A1 steckt, an A1 komme ich leider nur dran, wenn ich den Kühlblock demontiere.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Grundsätzlich eine Frage: Wenn ich den Jumper auf BIOS reset setze (ja hat leider nur Jumper PINs), wie lange muss ich die PINs gebrückt haben um ganz sicher zu sein?
10 Sekunden.

@Outblast2010: Ja ich kenne es leider nur zu gut habe schon einige AM4 Boards bestückt und immer gab es RAM Probleme aber aktuell stellt es sich so dar, dass egal das System nur bootet, wenn ich einen Riegel in A2 drin habe. Sobald ich in B1, B2 ONLY oder A2 und B2 oder A2 und B1 jeweils einen Riegel habe dann bootet das System nicht und es geht "DRAM" LED an.
Hab ich noch nicht erlebt.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Heute will ich auch mal probieren, was ist wenn ein Riegel in A1 steckt, an A1 komme ich leider nur dran, wenn ich den Kühlblock demontiere.
Welchen Kühler benutzt Du für das System?
Grundsätzlich eine Frage: Wenn ich den Jumper auf BIOS reset setze (ja hat leider nur Jumper PINs), wie lange muss ich die PINs gebrückt haben um ganz sicher zu sein?
Du kannst dir das rein für das testen jetzt auch einfacher machen. Du kannst den "Reset Button" vom Front Panel des Gehäuses auf die Clear CMOS Pins setzen.
 
TE
TE
B

Buggy2806

Schraubenverwechsler(in)
Nabend zusammen
Ich habe nun herausgefunden, dass die RAMs in A1 und A2 ohne Probleme laufen.
In B1 und B2 jedoch nicht.

Weiterhin habe ich ein Foto des Sockels des Mainboards gemacht. Für mich sieht die obere Reihe (am Ende hin) verdächtig aus. Was meint ihr?
 

Anhänge

  • IMG_3464.jpg
    IMG_3464.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 49

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Dürfte am Licht/Winkel liegen. Du hast links zur VRM hin Kontakte die ähnlich "aussehen". Was mir auffällt ist, dass am unterem Steg der Kühlerhalterung links man einen Teil des Lochs sehen kann.
 
Oben Unten