• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Asus zeigte uns vorab alle neuen Mainboards mit Sockel 1150 für Intels Haswell-Generation. Während der Präsentation in Amsterdam wurden uns alle Besonderheiten demonstriert und wir konnten erste Fotos sowie Videos erstellen.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert
 
K

KonterSchock

Guest
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

was kommt nach Haswell? 2011 muss ja auch irgendwann ersetzt werden.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

was kommt nach Haswell? 2011 muss ja auch irgendwann ersetzt werden.

Sockel 2011 wird mit dem Ivy Bridge EP Nachfolger ersetzt. Also Haswell EP.
Wann der kommt und welchen Sockel der haben wird steht aber noch in den Sternen.
 
K

KonterSchock

Guest
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

mein nächstes System wird auf jeden fall wieder eins ohne igpu Funktion.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Ich weiß nicht, Haswell ist irgendwie nicht der Brüller der hätte möglich sein können. :(
Von Sandy DT/EP und Ivy DT lohnt ein aufrüsten nicht, die die AMD verbaut haben warten auf deren Nachfolger und Leute die eine APU suchen sind nachwievor bei AMD besser aufgehoben.

Ich frage mich wie Haswell sich da in den Markt integrieren will :what:
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Ich sehe da für mich derzeitig nix was von Interesse ist.
 

hendrosch

Software-Overclocker(in)
Es gibt mehr als genug Leute die weder SB noch IB haben.
Außerdem ist die gesteigerte IGP Performance in Notebooks echt sinnvoll da man dort eigentlich keine besonders große Leistung brauch sich zusätzliche Grafikchips also nicht lohnen und AMD APUs einen zu schwachen und ineffektiven CPU teil haben.

Im Text hört es sich so an als wären die ganzen Funktionen mit dem Smartphone etc. Hardware basiert und in Windows dann einfach als neue Tastatur/Maus,Mikrofon usw auftauchen oder hab ich das Falsch verstanden.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Blöd aber wenn die meisten Notebook Hersteller trotzdem noch Grafikarten mit zu bauen obwohl du eine brauchbare IGP hast. :(
 

Elloco

PC-Selbstbauer(in)
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Meine Fresse.:ugly:
Sind die nicht in der Lage vernünftige Boards zu bauen.
Ich meine, die wollen doch verkaufen.
1. Was sind das für Farben!!!:huh:
2. Billig Boards mit 3 x PCIe 16...Hallo!!!
3. 3 oder 4 Video Ausgänge aber nur 6 USB.
4. Steckplätze ungünstig platziert.

Bild 3 Steckplätze schrott. Bild 4 Steckplätze gut, aber doppel so teuer. Mindestens.
 

Balthar

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Die neuen Asus Boards sind echt mies von der (Farb)Gestaltung her .....:daumen2:
 

Klarostorix

BIOS-Overclocker(in)
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Was habt ihr denn gegen die Farbgestaltung? Ich finde es recht interessant, dass auch mal neue Wege eingeschlagen werden, anstatt ewig den gleichen ausgetrampelten Pfaden zu folgen. Dass das nicht jedem gefällt, ist natürlich klar.
 
K

KonterSchock

Guest
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Mir gefallen die Gigabyte Bretter am schönsten.
 

Hanzzi

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Ich hab immer noch mein EVGA X58LE und bin damit hochzufrieden. Wenn ich mir schon die Designs der neuen Boards anschaue weiß ich genau das ich mindestens noch eine Generation Warte bis ich aufrüste...
 

G0NZ0

Software-Overclocker(in)
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Also, wer auch immer da die Farben bei Asus aussucht, der hats ja richtig drauf :schief:
Es sieht zum :kotz:en aus.
Hoffentlich kommt noch was schöneres.
 

Multithread

Software-Overclocker(in)
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Schade, ich finde die Boards immer noch nicht farbenfroh genug...
Das Sniper von Gigabyte ist ein guter Anfang:)

Ich warte erstmal auf die OC Ergebnisse ab und entscheide dann welches Board das rein darf.
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Ach, die Farben.
lol... weniger wichtig, aber: nikotingelb kriege ich zur Not auch so hin. ;)
Erinnert etwas an 1950er Unterhaltungselektronik, Farbtöne in Braun und Elfenbein mit Messingapplikationen.
Immer noch besser als manche kunterbunte Katastrophen der Vergangenheit.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Meine Fresse.:ugly:
Sind die nicht in der Lage vernünftige Boards zu bauen.
Ich meine, die wollen doch verkaufen.
1. Was sind das für Farben!!!:huh:

Geschmacksfrage? Ich empfinde sie als Verbesserung, aber ich hab auch kein Problem mit Platinen-Grün oder dem alten Asus-Braun und hätte mir beinahe mal was aus Gigabytes slime green / vomit yellow Periode gekauft :ugly:

2. Billig Boards mit 3 x PCIe 16...Hallo!!!

Wie ich Asus kenne, werden die mal wieder gar nicht so billig sein. Insbesondere nicht diejenigen, bei denen zwei weitere Slotöffnungen verschwendet wurden

3. 3 oder 4 Video Ausgänge aber nur 6 USB.

In Zeiten, in denen jedes Gehäuse mindestens zwei Frontanschlüsse und jeder zweite Monitor und jede dritte Tastatur einen Hub integriert haben, kriechen vermutlich immer weniger Leute hinter den Rechner. Mir für meinen Teil würde auch ein Board mit zwei Anschlüssen 100% Reserve geben, Monitoranschlüsse nutze ich dagegen bereits zwei.

4. Steckplätze ungünstig platziert.
Bild 3 Steckplätze schrott.

Das kann ich überhaupt nicht Bestätigen. Insbesondere -C (Bild3) und -Plus sind mit Abstand die besten Layouts, die ich von Asus seit langem gesehen habe. Da würde ich -deutlich teurere Lösungen mit PCIe-Switches mal außen vor- nur noch einige Biostars als gleichwertig erachten.
Bliebe noch (u.a.) der Haken, dass die Dinger von Asus sind :ugly:

Korrekt - damit lässt sich der dritte x16-Slot für eine x1- oder x4-Karte nutzen.

Beim -pro sieht es so aus, als wären 6 Splitter verbaut, d.h. der dritte mechanische x16 ist vermutlich vom zweiten abgeleitet -> x8/x4/x4 Betrieb, wenn er genutzt werden soll. Beim -WS ist das definitiv so (wobei man da natürlich auch auf den vierten zurückgreifen kann, der wohl über den Chipsatz laufen muss)
 

Tripleh84

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Muss ab und zu mal echt lachen. Wird immer von "Next Generation" gebrabbelt, aber ein Billigen VGA Anschluss und PS2 Port immernoch aufs Board löten
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Muss ab und zu mal echt lachen. Wird immer von "Next Generation" gebrabbelt, aber ein Billigen VGA Anschluss und PS2 Port immernoch aufs Board löten

Das denke ich mir auch, ich meine ok VGA, aber wer um Himmelswillen benutzt denn noch PS2 Anschlüsse im Allgemeinen ? : o
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Das denke ich mir auch, ich meine ok VGA, aber wer um Himmelswillen benutzt denn noch PS2 Anschlüsse im Allgemeinen ? : o

Ich.
Und das Vorhandensein ist für mich bis auf weiteres ein ziemliches K.O. Kriterium beim Boardkauf, noch vor PCI, COM und Floppy (erwähnte ich, dass ich auch noch LPT und IDE nutze? :ugly: ). Umgekehrt ist es für die Boardhersteller quasi umsonst, da jeder Super-I/O die nötige Funktionalität bietet (für die anderen genannten bis auf PCI und IDE übrigens auch...), es müssen also nur die Anschlüsse verlötet werden.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Der PS2 anschluss ist überlebenswichtig. Eine PS2 maus oder tastatur die wichtiger ist. funktioniert immer. eine USB tastatur kann ausfallen im Windowsbetrieb (falsche treiber)
na dann viel spass windows die usb treiber wieder einzubinden ohne Eingabegeräte
Zudem wenn im bios ein fehler kommt das legacy usb aus ist. Funktioniert auch keine USB Tastatur mehr beim boot.
Ein PS2 anschluss ist plicht.
IDe nett aber nicht unbedingt nötig
LPT und uralt com anschluss nicht nötig
VGA nett aber meist Sinnlos
DVI Sinnvoll für den notfall
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

PS/2 finde ich auch gut. Den VGA Anschluss brauche ich aber nicht.
Mann Mann. Das waren noch Zeiten als es P67 Boards ganz ohne die IGP Schnittstellen gab. :D
 

PBJ

PC-Selbstbauer(in)
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

endlich mal bretter, die farblich zu noctua lüftern passen!!! :D
 

BlackNeo

BIOS-Overclocker(in)
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Solange der Support so mies bleibt können die Boards so toll sein wie sie wollen, ich werde da trotzdem nichts kaufen, musste bisher schon fast alles in die RMA schicken, auf den Asus Support und 4 Wochen auf ein Board zu warten habe ich wenig Lust.
 

Scooteria

Freizeitschrauber(in)
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

.... musste bisher schon fast alles in die RMA schicken, auf den Asus Support und 4 Wochen auf ein Board zu warten habe ich wenig Lust.

Oh man da hast du echt pech mit der Qualität! Ich bevorzuge seit jeher ASUS und hatte noch nie einen Defekt oder Ähnliches... allein mein ASUS Crosshair IV Formula läuft seit 3 Jahren absolut stabil trotz übertaktung...

Ich bin mal bespannt wie sich die Preise entwickeln den ich möchte auf jeden Fall auf Intel umsteigen aber vermutlich erst zum Herbst hin und auch dann bekomme ich wieder ein ASUS-Board der ROG-Serie.

Die Frage die sich mir stellt ist wann kommt das Maximus auch als Formula?
Wer Infos dazu hat, immer her damit!!!

Und was die neue Farbgebung der neuen ASUS-Boards angeht, so muss ich sagen ist das schwarz/gold Design echt mal was anderes und mich persönlich spricht es wirklich an aber ich warte wie immer auf die ersten Tests bevor ich mir doch wieder ein ROG-Board hole!!! :ugly:
 

BlackNeo

BIOS-Overclocker(in)
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

(...)aber ich warte wie immer auf die ersten Tests bevor ich mir doch wieder ein ROG-Board hole!!! :ugly:

Die ROG Boards werden wie immer sein: Schrecklich überteuert, mit Features vollgepackt wie blöd, gut zum Extrem-Benchen aber schreckliche Diven die rumzicken ohne Ende wenn man irgendwas nicht passt und dann in die RMA müssen.
 

ITpassion-de

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Z87-Mainboards von Asus für Haswell-CPUs ausprobiert

Weiß jemand zufällig ob die CPU Cooler vom Sockel 1155 auf den neuen Boards paßen?
 
Oben Unten