• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

In einem neuen Video befasst sich Roman "der8auer" Hartung mit dem neuen X570-Chipsatz von AMD. Dabei dreht sich alles um die Leistungsaufnahme, die gegenüber dem vorangegangenen X470-PCH deutlich gestiegen ist. An PCI-E 4.0 liege es jedoch nicht.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes
 

geist4711

Software-Overclocker(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

sag ich doch schon von anfang an, auch ohne messgrundlagen, das man die , von mir gar angenommenen 20w spitzenlast, ohne probleme auch passiv kühlen kann.

natürlich passt so ein rippenkühler kaum in das 'glatte bedruckte oberflächen'-konzept vieler heutiger hersteller und so ein lüfter fällt spätestens nach 3-4jahren aus bzw wird unerträglich laut durch die hohe drehzahl und meist billiger lager was dann den kunden zwingt neu zu kaufen wenn er nicht basteln kann/will

UND, es ist einfacher den kopf nicht an zu strengen als entwickler und nur einen lüfter aus der auswahlbibliothek zu klicken im entwicklungsprogramm, aber:

DAS INTERESSIERT DEN KUNDEN NICHT,

die wollen keinen summenden und später schreinenden lüfter!
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Man kann ja sagen was man will, aber Roman "der8auer" macht nicht selten schon ziemlich einmalige Versuche/Tests. :top:

und so ein lüfter fällt spätestens nach 3-4jahren aus
Damit wären viele User sogar schon zufrieden. Je nachdem wie sehr der Mobo-Hersteller gespart hat, können es aber auch mal 6-12 Monate sein. Aber so oder so, jeder unnötige Lüfter ist eine unnötige Fehlerquelle. Und anders als gängige 80er, 120er oder 140er Lüfter, hat man so einen Mobo-Lüfter nicht mal eben so im Regal liegen. Und wenn ein Lüfter auf dem Mobo wirklich nötig ist (was er im Zusammenhang mit dem schlechten Kühlkörper wohl wirklich ist), dann bedeutet ein Ausfall des Mobo-Lüfters mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch einen temporären Ausfall des Mobos.

Von der zusätzlichen Geräuschquelle mal ganz zu schweigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Ja X570 ist einfach ein dampfender Fail, typisch Asmedia Gülle. Wieso zum Teufel kann der Chip die PCIe4 Teile nicht abschalten oder runterclocken? Scheint ja immer mitzulaufen, egal ob man nun gen2 gen3 oder gen4 damit betreibt. Und die 10W hätte man sehr wohl passiv Kühlen könn, zumindest den Lüfter zu 99% abgeschaltet lassen. Aber auf den meisten Boards läuft der ja auch immer mit... Wenn ich mir ein neues Board samt CPU kaufe heute, will ich dass das um die 10 Jahre hält.
 
D

DaBo87

Guest
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Wäre mir Kohle egal, würde ich mir a) ein x570er Board kaufen und b) einfach versuchsweise einen Enzotech CNB-S1L auf den Hub schnallen. Mal sehen was passiert. Ich glaube ehrlich gesagt: nichts
 

EyRaptor

BIOS-Overclocker(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Und wurstkuchen beweist wiedereinmal sein unendliches wissen :lol::lol:.


Der Chipsatz kommt von AMD selbst und das ist qusi ein modifizierter IO-Chip, der auch schon so in den Cpus ist.
Nur so konnte AMD so früh PCIe 4.0 anbieten, da Asmedia noch nicht dafür bereit ist.

Edit:
mist, war zu langsam
 

Neotax

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Man kann ja sagen was man will, aber Roman "der8auer" macht nicht selten schon ziemlich einmalige Versuche/Tests. :top:


Damit wären viele User sogar schon zufrieden. Je nachdem wie sehr der Mobo-Hersteller gespart hat, können es aber auch mal 6-12 Monate sein. Aber so oder so, jeder unnötige Lüfter ist eine unnötige Fehlerquelle. Und anders als gängige 80er, 120er oder 140er Lüfter, hat man so einen Mobo-Lüfter nicht mal eben so im Regal liegen. Und wenn ein Lüfter auf dem Mobo wirklich nötig ist (was er im Zusammenhang mit dem schlechten Kühlkörper wohl wirklich ist), dann bedeutet ein Ausfall des Mobo-Lüfters mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch einen temporären Ausfall des Mobos.

Von der zusätzlichen Geräuschquelle mal ganz zu schweigen.

Ich glaube nicht das die MB Hersteller schrott Lüfter daraufbauen, wär ja dumm wenn die alle 12 Monate die Mainboards wegen Garantie austauschen müssten. Wer gerne moded kann sich doch ein passiv kühler daraufpacken für ein 10er.
 

der-andyman

Software-Overclocker(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Ich habe sicher noch einen universal VGA Wasserkühler liegen, den bekommt dann eben der Chipsatz... Oder direkt X470 kaufen und den Mist umgehen.
 

geist4711

Software-Overclocker(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Ja X570 ist einfach ein dampfender Fail, typisch Asmedia Gülle. Wieso zum Teufel kann der Chip die PCIe4 Teile nicht abschalten oder runterclocken? Scheint ja immer mitzulaufen, egal ob man nun gen2 gen3 oder gen4 damit betreibt. Und die 10W hätte man sehr wohl passiv Kühlen könn, zumindest den Lüfter zu 99% abgeschaltet lassen. Aber auf den meisten Boards läuft der ja auch immer mit... Wenn ich mir ein neues Board samt CPU kaufe heute, will ich dass das um die 10 Jahre hält.

der chip kommt von AMD

woher weisst du ob/das er nicht runtertaktet oder das er runter talktet? woher das 'fachwissen' über die funktionen des chips?

ich hätte auch gern boards usw die 10 jahre halten.
realität ist aber: die entwicler machen es sich immer einfacher und deren ziel ist es nurnoch über die garantiezeit hinaus ihre sachen in funktion zu halten, danach ist es ihnen (teils absichtlich) sch.... egal.
auch kommt da gerne 'geplante obsolenz' ins spiel, auf deutsch: irgendwas so hin zu bauen das es nach einer planbaren bestimmten zeit defekt wird. früher hätte man entwickler für soetwas erschlagen heute kriegen die dafür extra bonis weil das den gewinn steigert.

generell liegt es meiner ansicht nach ehr an den boardherstellern das die zwingend diese lüfter wollen, warum auch immer. die mär von 'von AMD so vorgesehen' glaube ich schlicht nicht.
das ist aber genau genommen jetzt nur verschwörungstheorie, nicht fakt.

fakt ist, ein bauteil mit meinetwegen auch 20w abwärme lässt sich auch per konvektionskühlung bei den gegebenen platzverhältnissen kühlen, apassiv also.
man muss sich nur ein wenig (wirklich wenig, selbst ein hobby-bastler bekäme das hin) anstrengen das zu tun.

ach neee, das kostet ja 30min. mehr arbeitszeit(entwicklungszeit) und das wäre zu teuer und der ausfall irgendwann ist ja nichtmehr sicher......
 

Leuenzahn

Freizeitschrauber(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Das ist wiederum eine interessante Rechnung. Sind auch gleich mal 10 Watt weg, hört sich nicht viel an, aber schon mal etwas. Ich persönlich war vor Jahren überrascht, daß es scheinbar doch sparsam, leise und leistungsmäßig Potent zugehen kann. Meine 970 4G war damals wunderbar. Hier hätte ich gedacht, daß die Reise weitergeht. Aber man sieht, es wird wieder "hungriger".

Zudem muß man den ständig wachsenden Wattverbrauch bei allen Karten rechnen, es geht nicht in Richtung "mehr Leistung zu weniger Watt", nein die Mehrleistung wird mit mehr Watt erkauft. Die CPUs gehen ja auch rauf, wäre bei mir von ca. 88 Watt dann in Richtung 105 Watt, falls es AMD wird, die Graka schluckt dann auch gleich mal 85 Watt mehr, wenn auf ne AMD springen würde, usw.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

@Top-> Ich wusste es das der 570X passiv zu kühlen ist :motz:. Für 10 meinetwegen auch 11 Watt ne Lüfterkonstruktion, lachhaft echt :daumen2:.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Ich kann nur mit dem Kopf schütteln, was da alles in den Medien wieder hochgekocht wird.

Bei der Bestückung muss ganz klar vom Extremfall ausgegangen werden.
Also lauter Laufwerke und Steckkarten unter Vollast und maximaler Bandbreitenausnutzung, zudem bei Umgebungstemperaturen, in der man sich in die Wüste zum Abkühlen begibt.
So wurde aber nicht getestet, es gibt ja nicht einmal (offiziell) Hardware dafür(!), also ist derBauers Test (und alle anderen auch) voll daneben und in keinster Weise auch nur annähernd aussagekräftig.

Andererseits finde ich es natürlich auch ein wenig komisch, dass die Hersteller noch nicht eindeutig dargelegt haben, wie die Lüftersteuerung unter humanen Bedingungen arbeiten wird.
Das im Idle oder bei geringer Beanspruchung ein Lüfter notwenig sein sollte, ist eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit.
Daher sollten die Lüfter eigentlich mehr oder weniger die meiste Zeit stillstehen dürfen, und nur ab einer Mindesttemperaur leicht anspringen dürfen.
Wenn da ein Platinenhersteller laut säuselnde Dinger ausliefert, hat der seine Hausaufgaben nicht gemacht.
So etwas wird in meinem Fall halt nicht gekauft. Selber Schuld.
Ich warte aber eh noch bis zum Winter, mal sehen was ASMedia dann liefert.
Evtl. wird sogar noch länger gewartet, bis man das im Griff hat, mein Rechner kann derzeit noch alles wuppen.
 

gangville

Software-Overclocker(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Die Lüfter drehen aber nicht.
sie sind doch nur eine Sicherheitsmaßnahme, wenn das Board mal ausgelastet wird, was in der Praxis so gut wie nie passiert. Wer nutzt denn schon 2x pci-e 4.0 SSDs?
 
Zuletzt bearbeitet:

RAZORLIGHT

Freizeitschrauber(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Diese Lüfter sind nicht nur "laut" sondern wohl die Fehlerquelle Nr. 1.
Das Teil verreckt doch nach ein paar Jahren.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

fakt ist, ein bauteil mit meinetwegen auch 20w abwärme lässt sich auch per konvektionskühlung bei den gegebenen platzverhältnissen kühlen, apassiv also.
man muss sich nur ein wenig (wirklich wenig, selbst ein hobby-bastler bekäme das hin) anstrengen das zu tun.

Es gibt doch ein Beispiel dafür, dass es funktioniert, das Gigabyte Aorus X570 Extreme, nur leider unverschämt teuer, mit aktuell 776,90 €. Hätte jeder andere mit ähnlichem oder sogar bedeutend geringerem Aufwand ebenso hinbekommen können. Der einzige für mich einleuchtende Grund bleibt die geplante Obsoleszenz...
 

XeloGTX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Mich würde hier mal eins interessiere. Gibt es irgendwo Belege, dass diese X570 Lüfter so schrecklich billig sind, dass sie sofort nach der Garantiezeit kaputt gehen? Ich will hier mal an Laptoplüfter erinnern, diese sehen meist nicht anders aus, als was ich jetzt auf diesen X570 Boards sehe. Oder der Lüfter in der Nintendo Switch. Wieso regt sich denn da keiner auf, dass da so billige Lüfter drin sind? Und ich habe aktuell 3 Laptops bei mir liegen, einer davon ist von 2011 und da sind 2 kleine billige Lüfter drin, die laufen doch auch noch. Mich würde diese Unmut-Stimmung bezüglich der Lüfter echt mal Interessieren, wo diese Meinung so herkommt. :ka:
 

Locutosz

Kabelverknoter(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Das waren noch Zeiten, wo Kühlung leise war und auch noch gut aussah.

19_asus_p5k3_deluxe.jpg

Quelle: https://www.pcgameshardware.de/Main...pannende-Entwicklung-der-Mainboards-688918/4/

Nur ein teures Mainboard mit Passivkühlung. Entweder betreiben die Hersteller hier absolute Gewinnmaximierung oder AMD soll wieder als Billighersteller herabgesetzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schori

Software-Overclocker(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Mich würde hier mal eins interessiere. Gibt es irgendwo Belege, dass diese X570 Lüfter so schrecklich billig sind, dass sie sofort nach der Garantiezeit kaputt gehen? Ich will hier mal an Laptoplüfter erinnern, diese sehen meist nicht anders aus, als was ich jetzt auf diesen X570 Boards sehe. Oder der Lüfter in der Nintendo Switch. Wieso regt sich denn da keiner auf, dass da so billige Lüfter drin sind? Und ich habe aktuell 3 Laptops bei mir liegen, einer davon ist von 2011 und da sind 2 kleine billige Lüfter drin, die laufen doch auch noch. Mich würde diese Unmut-Stimmung bezüglich der Lüfter echt mal Interessieren, wo diese Meinung so herkommt. :ka:

Das ist wie allzu oft, ein paar schreien besonders laut weil vor 15 Jahren eben solche Lüfter verbaut waren und projezieren das auf die heutigen. Das schaukelt sich dann immer weiter hoch auch wenn es absolut keinen Beleg dafür gibt, dass die Lüfter laut sind oder schnell sterben.

Ich habe damals auf einer Geforce MX440 auch einen alten 40mm Lüfter geschraubt (nicht weil es nötig war sondern weil ich es cool fand :ugly:) dieser lief mehr als 3 Jahre ohne Probleme dann wurde die Karte ausgetauscht.

Vlt. es sind einfach Intel Fanboys die irgendwas zum haten brauchen.
 

EyRaptor

BIOS-Overclocker(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Und ich habe aktuell 3 Laptops bei mir liegen, einer davon ist von 2011 und da sind 2 kleine billige Lüfter drin, die laufen doch auch noch. Mich würde diese Unmut-Stimmung bezüglich der Lüfter echt mal Interessieren, wo diese Meinung so herkommt. :ka:

Sind die Lüfter denn auch unhörbar oder zumindest sehr leise? ... nein und genau da ist das Problem.
Mainboards sollten am besten 0 Geräusche machen.

Vlt. es sind einfach Intel Fanboys die irgendwas zum haten brauchen.

äähh nein???? Ich hab mir sogar so ein Board mit Lüfter + 3900x bestellt und ich kritisiere das dennoch.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Die Lüfter drehen aber nicht.
sie sind doch nur eine Sicherheitsmaßnahme, wenn das Board mal ausgelastet wird, was in der Praxis so gut wie nie passiert. Wer nutzt denn schon 2x pci-e 4.0 SSDs?

Das stimmt so wohl nicht bei allen Herstellern.
 

XeloGTX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Das ist wie allzu oft, ein paar schreien besonders laut weil vor 15 Jahren eben solche Lüfter verbaut waren und projezieren das auf die heutigen. Das schaukelt sich dann immer weiter hoch auch wenn es absolut keinen Beleg dafür gibt, dass die Lüfter laut sind oder schnell sterben.
Ich habe damals auf einer Geforce MX440 auch einen alten 40mm Lüfter geschraubt (nicht weil es nötig war sondern weil ich es cool fand :ugly:) dieser lief mehr als 3 Jahre ohne Probleme dann wurde die Karte ausgetauscht.
Vlt. es sind einfach Intel Fanboys die irgendwas zum haten brauchen.

Ich vermute so etwas in der Art auch. Ich bin jetzt lange auf Intel-Systemen gefahren. Ich habe mich nun wieder für AMD entschieden und möchte mir auch selber ein Bild davon machen. Wenn man das in irgendeiner Art belegen kann, dass diese Lüfter laut sind, total billig und man mit mehr als 2 Jahren Laufzeit nicht rechnen brauch, bitte ich diese hier zu verlinken.


Sind die Lüfter denn auch unhörbar oder zumindest sehr leise? ... nein und genau da ist das Problem.
Mainboards sollten am besten 0 Geräusche machen.

Wenn der Laptop nicht Spiele rendern muss oder irgendwelche CPU-lastigen Dinge berechnet, hört man davon nicht wirklich was. Mich wundert es wirklich, wie hier einfach "Fakten geschaffen" werden mit falschen Aussagen - z.B. "Sind die Lüfter denn auch unhörbar oder zumindest sehr leise? ... nein und genau da ist das Problem". Ich kann sagen, dass diese Aussage so nicht stimmt. Also kann ich wohl auch darauf schließen, dass die restlichen Aussagen zu den X570 Lüftern genauso viel Gehalt aufweisen.
 

EyRaptor

BIOS-Overclocker(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Die einzigen leisen Laptops (im ilde) die ich bisher gesehen/gehört hab, hatten einen semipassiv Modus.
Vllt. bist du aber auch sehr unempfindlich bei diesen Geräuschen.
Ist ja alles Subjektiv. Manche finden ja auch Noctua NF-F12 bei 1000 rpm leise :ugly:.

Und bei Asrock laufen die ja anscheinend immer :daumen2:
 

XeloGTX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Die einzigen leisen Laptops (im ilde) die ich bisher gesehen/gehört hab, hatten einen semipassiv Modus.
Vllt. bist du aber auch sehr unempfindlich bei diesen Geräuschen.
Ist ja alles Subjektiv. Manche finden ja auch Noctua NF-F12 bei 1000 rpm leise :ugly:.

Und bei Asrock laufen die ja anscheinend immer :daumen2:

Solltest du eine Nintendo Switch haben - Der Lüfter in der Switch (bei Spielelast) ist etwa so laut wie die Laptoplüfter bei mir, wenn der Laptop normal genutz wird (Office, Internet). Und ich bin etwas anfällig für nervige Lüfter.
Ein andere Laptop, den ich auch habe, ist übrigens ein DELL Latitude 7490 mit Intel 4-Kerner. Der kann laut werden, dieser ist aber in 99% der Nutzungsdauer auch sehr leise und ja, die Lüfter drehen (habe ich gerade nochmal geprüft).
 

seahawk

Volt-Modder(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

So wie ich es akut weiß hängt es vom Board und der BIOS Version ab. Es geht von semi-passiv über ~ 800 u/min bis 2700+ u/min.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Die Lüfter drehen aber nicht.
sie sind doch nur eine Sicherheitsmaßnahme, wenn das Board mal ausgelastet wird, was in der Praxis so gut wie nie passiert. Wer nutzt denn schon 2x pci-e 4.0 SSDs?

Bisher hat nur MSi gesagt, dass die Semipassiv laufen sollen, genaueres aber auch nicht. Oder bin ich auf einem alten Stand?
Und ich bin gespannt, wie das bei den billigen Boards ist, ob die gegenüber den teuren Boards in Sachen Lautheit und Qualität hinten anstehen.
Ich denke mal, nachdem die Mainboardtests die letzten 15 Jahre nur auf Auststattung und Platzierung geprüft werden mussten, wird hier konsequent ein Lüftertest federführend für Testergebnisse und Kaufverhalten werden.
Endlich wieder mal Action! ;-P
 

brooker

F@H-Team-Member & F@H-Moderator
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

... ein Wunder, dass keine WaKü verbaut wurde! ;o)

Bei der geringen Abwärme ist ein vernünftiger Alu-Kühlkörper in einem normal belüfteten Gehäuse völlig ausreichend.
Aber gut, nicht jeder achtet darauf, dass sein Gehäuse gut belüftet ist.
 

The_Zodiak

Freizeitschrauber(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Auf einem Mainboard sollte kein Chipsatzlüfter verbaut werden und schon gar nicht wenn der Chipsatz kaum Vorteile bietet. Da würde ich eher zu einem x470 Board greifen.

Die einzigen leisen Laptops (im ilde) die ich bisher gesehen/gehört hab, hatten einen semipassiv Modus.
Vllt. bist du aber auch sehr unempfindlich bei diesen Geräuschen.
Ist ja alles Subjektiv. Manche finden ja auch Noctua NF-F12 bei 1000 rpm leise :ugly:.

Und bei Asrock laufen die ja anscheinend immer :daumen2:

Im aktuellen Macbook ist gar kein Lüfter verbaut. Das Gerät ist zwar nicht gerade performant, aber es gibt anscheinend auch einen Markt dafür.
 

Slayer4tw

Schraubenverwechsler(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Kurz mal meine Erfahrungen zum Mainboard Lüfter:

Mainboard: Asrock X570 Extreme4
CPU: Ryzen 7 3700X
Case: Coolermaster Q500L direkt neben mir auf dem Schreibtisch
Kein PCI Express Gen. 4 Gerät

Mit Bios V1.1 hatte der Chipsatz anfänglich eine Temperatur von 55°C im Bios. Nach Update auf V1.4 dann knapp 10°C mehr --> 65°C. Im Bios sogar bis auf 71°C hoch.
In Win 10 liegt der Chipsatz bei 62°C bis 65°C.

Der kleine Lüfter läuft auf meinem Board immer. Als Lüfterkurve habe ich >Silent< gewählt. Die Kurve selber habe ich dann noch etwas angepasst. Bei 62°C Chipsatz dreht der Lüfter etwa mit ~1600 U/min. Für mich aus dem Gesamtsystem nicht herauszuhören. Wer will kann die Kurve aber weiter anpassen und die Drehzahl des Lüfters weiter senken, so dass der Lüfter überhaupt erst ab 70°C startet.

Die maximale Drehzahl beträgt 4600 U/min. Der Lüfter ist dann deutlich zu hören. Ich denke im normalen Betrieb wird es niemals so weit kommen.

Bei den ersten Durchläufen von 3D Mark hat sich die Chipsatztemperatur nicht verändert.
 

Tiavor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Solltest du eine Nintendo Switch haben - Der Lüfter in der Switch (bei Spielelast) ist etwa so laut wie die Laptoplüfter bei mir, wenn der Laptop normal genutz wird (Office, Internet). Und ich bin etwas anfällig für nervige Lüfter.
Ein andere Laptop, den ich auch habe, ist übrigens ein DELL Latitude 7490 mit Intel 4-Kerner. Der kann laut werden, dieser ist aber in 99% der Nutzungsdauer auch sehr leise und ja, die Lüfter drehen (habe ich gerade nochmal geprüft).

Ich hab die erste Woche nicht einmal mitbekommen dass die Switch nen Lüfter drin hat, so leise ist das Teil.
 

Locutosz

Kabelverknoter(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Warum nicht so etwas verbaut wurde, ist mir schleierhaft. Die Heatpipe kann man ja so ändern, das diese auf das Platinenlayout passt.
 

Anhänge

  • Xigmatek.PNG
    Xigmatek.PNG
    1,1 MB · Aufrufe: 28

XeloGTX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Ich habe mittlerweile ein Asus Crosshair VIII Formula (leider noch ohne die richtige CPU). Aber der Lüfter fällt selbst in einem komplett offenen System so gut wie gar nicht auf. Auf dem Formula ist aber auch ein etwas großflächigerer Kühler verbaut. Wie es da woanders aussieht, kann ich jetzt aber nicht so aus dem Stehgreif sagen.

MAIN-ROG-CROSSHAIR-VIII-FORMULA-NC12.jpg MAIN-ROG-CROSSHAIR-VIII-FORMULA-NC10.jpg

Nachtrag:

Ich habe jetzt noch einige andere Kühllösungen gefunden.

Asus Crosshair VIII Hero - Quelle: HardwareInside.de - YouTube
threema-20190721-192641-5f839144eb3b6bf0.jpg

ASRock X570 Extreme 4 - Quelle: RawiioliExtras - YouTube
threema-20190721-193146-ed9f9a9058b0e463.jpg

ASRock X570 Taichi - Quelle: RawiioliExtras - YouTube
threema-20190721-193544-69a230cff0db7880.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

brooker

F@H-Team-Member & F@H-Moderator
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

... von den gezeigten Lösungen ist deine die gescheiterte!
 

seahawk

Volt-Modder(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Die sehen vor allem furchtbar danach aus, als ob der Lüfter nicht vorgesehen war.
 

garfield36

PC-Selbstbauer(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Wäre mir Kohle egal, würde ich mir a) ein x570er Board kaufen und b) einfach versuchsweise einen Enzotech CNB-S1L auf den Hub schnallen. Mal sehen was passiert. Ich glaube ehrlich gesagt: nichts
Ich will aber auch noch eine Grafikkarte einbauen.
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
AW: X570-Mainboards: der8auer beschäftigt sich mit Leistungsaufnahme des Chipsatzes

Offener Aufbau, Hr. der8auer!!!

Die Boardhersteller müssen jedoch vom Worstcase-Szenario ausgehen, mit allen belegten PCI Slots, M.2 SSDs, SATAs, usw.!
Und das alles evtl. in einem kleinen, gedämmten Gehäuse mit einem verbauten Standard-Lüfter...sollte man nicht tun, könnte aber passieren...
Und dann sind die gemessenen 74°C im offenen Aufbau(!) ganz schnell nur noch Theorie... ;)

mfg
 
Oben Unten