• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WoW: Battle for Azeroth - AMD nennt 35 % mehr Leistung auf Ryzen-Prozessoren

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu WoW: Battle for Azeroth - AMD nennt 35 % mehr Leistung auf Ryzen-Prozessoren

Ende 2018 hat Blizzard den "Tides?of Vengeance"-Patch (Version 8.1) für World of Warcraft: Battle for Azeroth veröffentlicht, der nicht nur spielerische Neuheiten, sondern auch Performance-Optimierungen unter DirectX 12 enthielt. Im Nachgang hat AMD einen Blog-Beitrag gepostet, der die Verbesserung anhand von Ryzen-Prozessoren auf rund 35 Prozent beziffert. Intel dürfte ähnlich stark profitieren.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: WoW: Battle for Azeroth - AMD nennt 35 % mehr Leistung auf Ryzen-Prozessoren
 

dambala

Komplett-PC-Käufer(in)
bzgl AMD testet mit NVIDIA
Überbleibsel aus ATI Zeiten, AMD Cpu's mit NVIDIA Karten vice versa AMD GraKa meist mit Intel Prozessoren
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
Stimmt leider nicht im geringsten. WoW ist seit der Änderung quasi unspielbar auf Laptops und älteren PCs, da der richtige Vollbildmodus entfernt wurde. Dadurch sanken die FPS drastisch, besonders auf Intel iGPU (Laptops).
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
Stimmt leider nicht im geringsten. WoW ist seit der Änderung quasi unspielbar auf Laptops und älteren PCs, da der richtige Vollbildmodus entfernt wurde. Dadurch sanken die FPS drastisch, besonders auf Intel iGPU (Laptops).

Ohne echten Vollbildmodus nutzt jede Anwendung die eingestellte Auflösung des Desktop (i.d.R. native). Wenn das Display also höher auflöst als 1080p, sollte man in Windows die Auflösung temporär anpassen. Dann klappt es auch wieder mit iGPUs.
 
O

olletsag

Guest
Da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen: einen Ryzen 7 5 2500X gibt es nicht :-)
Doch den gibt es, auch einen i3 2300X - aber nicht frei verkäuflich, ist eine OEM CPU.

R5 2500X = Zen+; Core: 4/8; Baseclock: 3.6; Turbo: 4.0; L3: 8mb; TDP: 65W
R3 2300X = Zen+; Core: 4/4; Baseclock: 3.5; Turbo: 4.0; L3: 8mb; TDP: 65W

Performance unter Games zwischen i5 8400 und i5 6600k. Preis wohl 145 und 95 $. Ist aber unbekannt, da kein Retail. In großen Stückmengen kann der Preis deutlicher darunter liegen.

Die Berichterstattung ist vollkommen richtig und man schreibt ja auch "nur" OEM.:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Trollmanns

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich spiele in 4k und habe letztens einen intel xeon e3-1230v3 durch einen Ryzen 5 2600k ersetzt und tatsächlichbin WoW einen enormen Leistungsschub bekommen. Scheint was dran zu sein.
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
Ohne echten Vollbildmodus nutzt jede Anwendung die eingestellte Auflösung des Desktop (i.d.R. native). Wenn das Display also höher auflöst als 1080p, sollte man in Windows die Auflösung temporär anpassen. Dann klappt es auch wieder mit iGPUs.

Du hast leider keine Ahnung wie es aussieht. WoW nutzt seit der Änderung eine DX12 "Emulation", und Windowed Fullscreen. Wie soll die 14 Jahre alte Engine auch plötzlich auf magische weise komplett DX12 kompatibel sein. Was redest du da von der Auflösung? Es geht hier darum, dass der windowed fullscreen bei den meisten Spielen nicht so performant läuft wie ein echter fullscreen modus. Aber auch was du zur Auflösung sagtest ist natürlich unfug, da WoW seit der Änderung eine Render-Auflösungs Einstellung hat (vermisse ich bei vielen Spielen). Tja, bringt leider nichts. Pre patch 60FPS nach Patch 27FPS. Gibt genug hunderte Threads dazu im Wow Forum oder Intel Forum.
 

bonesai

Freizeitschrauber(in)
Du hast leider keine Ahnung wie es aussieht. WoW nutzt seit der Änderung eine DX12 "Emulation", und Windowed Fullscreen. Wie soll die 14 Jahre alte Engine auch plötzlich auf magische weise komplett DX12 kompatibel sein. Was redest du da von der Auflösung? Es geht hier darum, dass der windowed fullscreen bei den meisten Spielen nicht so performant läuft wie ein echter fullscreen modus. Aber auch was du zur Auflösung sagtest ist natürlich unfug, da WoW seit der Änderung eine Render-Auflösungs Einstellung hat (vermisse ich bei vielen Spielen). Tja, bringt leider nichts. Pre patch 60FPS nach Patch 27FPS. Gibt genug hunderte Threads dazu im Wow Forum oder Intel Forum.

Wieso stimmt doch was er sagt und solange du die Render Scale von 100% nicht manuell veränderst fährt die Engine beim Fullscreen Window nun mal die Native Desktopauflösung. Eine Intel IGPU ist doch in Wahrheit schon lange keine sinnvolle Option mehr für WoW, nicht erst seit dem letzten Patch oder Addon...
Zusätzlich sind die Gebiete durch das vermehrt eingesetzte Phasing einfach viel bevölkerter was den Rechnern auch einfach mehr Rechenleistung abverlangt. Genau an diesem Punkt und in den von den Spielern belagertern Hauptstädten kann man mit DX12 eben sehr gut ansetzen um das Game
performanter zu bekommen. Auf einem Office Rechner natürlich nicht oder nur sehr begrenzt ....
 
Zuletzt bearbeitet:

Coolgamer400

Komplett-PC-Käufer(in)
Ohne echten Vollbildmodus nutzt jede Anwendung die eingestellte Auflösung des Desktop (i.d.R. native). Wenn das Display also höher auflöst als 1080p, sollte man in Windows die Auflösung temporär anpassen. Dann klappt es auch wieder mit iGPUs.

Gibt es wirklich Menschen die ernsthaft monatlich für ein Spiel - und zusätzlich sämtliche Addons - zahlen, ohne vielleicht mal 100-150€ in eine Grafikkarte zu investieren? Also tatsächlich auf einer Intel iGPU spielen?
 
A

Arkintosz

Guest
Gibt es wirklich Menschen die ernsthaft monatlich für ein Spiel - und zusätzlich sämtliche Addons - zahlen, ohne vielleicht mal 100-150€ in eine Grafikkarte zu investieren?

Das ist etwa so, wie die zwei zerlotterten Kerle, die ich in einem Ferrari fahren sah. Deine Logik würde nur Sinn ergeben, wenn man Geld doppelt ausgeben könnte. ;)
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Ohne echten Vollbildmodus nutzt jede Anwendung die eingestellte Auflösung des Desktop (i.d.R. native). Wenn das Display also höher auflöst als 1080p, sollte man in Windows die Auflösung temporär anpassen. Dann klappt es auch wieder mit iGPUs.

Wer stellt denn bitte Freiwillig vor dem Öffnen einer Software seine Desktopauflösung um....? ---Und hier bringt es glaube eh nix...( EDIT: Oh steht schon weiter Oben erklärt^^)
Subnatica was ich eigentlich sehr interessant gefunden hätte habe ich aus genau diesem Grund sofort wieder deinstalliert ohne zu spielen. Wenn das die Lösung ist behalte ich lieber das Problem.
Mich belastet das jetzt nicht so hab WoW nie gespielt, aber mein Bester Kumpel reißt sich die letzten Haare aus! :D

Doch den gibt es, auch einen i3 2300X - aber nicht frei verkäuflich, ist eine OEM CPU.

R5 2500X = Zen+; Core: 4/8; Baseclock: 3.6; Turbo: 4.0; L3: 8mb; TDP: 65W
R3 2300X = Zen+; Core: 4/4; Baseclock: 3.5; Turbo: 4.0; L3: 8mb; TDP: 65W
.....

:huh::huh::D:daumen:
 

yingtao

Software-Overclocker(in)
Ohne echten Vollbildmodus nutzt jede Anwendung die eingestellte Auflösung des Desktop (i.d.R. native). Wenn das Display also höher auflöst als 1080p, sollte man in Windows die Auflösung temporär anpassen. Dann klappt es auch wieder mit iGPUs.

Es macht besonders bei Laptops aber schon einen Unterschied ob etwas im Fenster oder im richtigen Vollbild läuft, da die Ressourcenverteilung durch Windows dann anders ist. Es kann vorkommen, dass die iGPU z.B. nicht hoch taktet und weiter im idle bleibt weil die Anwendung nur im Fenstermodus läuft. Selbst Laptops mit zusätzlicher GPU können Probleme haben. Wenn die Anwendung im Fenster Modus läuft kann es sein das z.B. Nvidia Optimus nicht auf die extra GPU umschaltet oder wie gesagt nicht hoch taktet. Kommt aber auch stark auf die Treiber an und auf dem Desktop wo selbst die iGPU stärker sind als eine iGPU vom Laptop ist kein so großes Problem.
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
Leute was regt ihr euch so auf :O
Ich gebs ja zu, dass ich seit 2006 kein WoW mehr spiele. Jemand meinte das im Fenster die Performance mit iGPU einknickt und das tritt eigentlich immer bei Spielen im Fenster auf. Wenn man z.B. Vollbild 1080p auf 4k Display spielt und dann in maximiertes Fenster wechselt, rendern die 3d Engines quasi immer in nativer Auflösung. Zieht man das Fenster kleiner, ändert sich die Renderauflösung auf die tatsächliche Fenstergröße. Macht keinen Unterschied bei welchem Spiel oder DX11, 12. Es kann aber passieren das manchmal im Fenster die Windows Skalierung (z.B. 200%) greift, dann erstreckt sich in der Tat 1080p über das komplette 4k Display, aber das ist bei mir irgendwie verbuggt in diversen Spielen und nicht die Regel.
Falls ihr aber nur auf einem 1080p Display spielt und dann im Fenster die Performance drastisch einknickt, dann ka woran es genau liegt.^^
Ging auch eigentlich nicht speziell um iGPUs, aber da merkt man es sicher am ehesten. xD

Nun, da ich seit 2016 auf einem 4k Monitor in 1080p spiele, habe ich da so meine Erfahrungen mit gemacht und die Symptome, wie sie geschildert wurden, treffen darauf zu.
Was übrigens ärgerlich ist, würde gerne hier und da im maximierten Fenster spielen, aber geht mit einer 1070 nicht besonders. Das geschulte Adlerauge kann jedoch auch noch bei 1/4 der Displayfläche im Fenster spielen, zumindest in der Not. :D

Im Fenstermodus gelten halt die Windows Regeln, ebenso das sich nicht mehr Bilder rauspressen lassen als die Bildwiederholrate erlaubt (kein Vsync off). Abhilfe schafft vielleicht die interne Renderauflösung auf 50% zu reduzieren, müsste man bei 4k Displays bei 1080p rauskommen, wenn maximiert.

Wenn WoW aber keinen echten Vollbildmodus mehr besitzt ist das grundsätzlich schlecht :(

@yingtao
Ja, da hast du recht, diese und manch andere Sachen beeinflussen die Performance spürbar. Wollte letztlich nur sagen das man seine native Auflösung berücksichtigen muss, wenn denn im Vollbild sonst in niedrigerer Auflösung gespielt wurde. Z.B. auch bei 720p auf 1080p Display.
 
Zuletzt bearbeitet:

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
WoW nutzt immer noch nicht mehr als 4 Kerne . :D

Da ist es ja gut das Amd schon mal vorsorglich einen 16 Kerner für AM4 bringen wird . :ugly:
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
WoW nutzt immer noch nicht mehr als 4 Kerne . :D

Da ist es ja gut das Amd schon mal vorsorglich einen 16 Kerner für AM4 bringen wird . :ugly:

Vorsorglich kaufen würde ich auf keinen Fall. Später hast du dann zwar mehr Kerne, die allerdings langsamer sind als jene die es zu dem Zeitpunkt geben wird, wenn du die Leistung tatsächlich gebrauchen kannst.
Sieht man an den Wechslern von Ryzen 1000er. Gesamtleistung nie ausgefahren, trotzdem muss der 8 Kerner ersetzt werden. Schade um die CPUs.
 
Oben Unten