• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Workstation für 3 Monitore ~1000€

Techniker_1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Workstation für 3 Monitore ~1000€

Hallo liebe Community,

ich bin auf der Suche nach einem Desktop PC, da es nur mit MBA auf die Dauer anstrengend wird.

Unten die Fragen, welche es zu beantworten gibt. Bei sonstigen Fragen einfach schreiben

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
1000

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
3 Monitore ~24" Budget 500-600€

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Eigenbau

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
Absolut nein

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
Gezockt wird noch nicht, soll vielleicht etwas werden also aktuelle Games auf high wären nett. Ultra muss nicht sein.
Gearbeitet wird mit der gesamten Adobe Suite und AutoCAD

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
SSD ist ein muss! Ansonsten wären 3-4TB Datengrab wünschenswert.

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
Lieber nicht.

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
SILENT! Der PC muss auf jeden Fall leise sein. Und dabei natürlich gut aussehen. Der braucht nicht zu leuchten oder blinken, sonder eine kläre Linie, kein 0815 Plastik Müll.
 

crys_

Software-Overclocker(in)
AW: Workstation für 3 Monitore ~1000€

Hier mal mein Vorschlag:
1 x Seagate Barracuda 7200.14 3TB, SATA 6Gb/s (ST3000DM001)
1 x Samsung SSD 850 EVO 120GB, SATA 6Gb/s (MZ-75E120B)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP8G3D1609DS1S00)
1 x Sapphire Radeon R9 380 Nitro, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11242-07-20G)
1 x Gigabyte GA-H97-D3H
1 x EKL Alpenföhn Brocken ECO (84000000106)
1 x Fractal Design Define R5 Black, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R5-BK)
1 x be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 (E10-CM-500W/BN234)
--------------
1050€

DerXeon kann seine SMT Kerne bei der Creative Suite gut ausspielen und bringt ein gutes Leistungsplus. Auch 16GB RAM sind sehr empfehlenswert bei Videobearbeitung und CAD. Aus Preisgründen istes nur eine kleine SSD geworden, hier kann man 30€ drauflegen und die doppelte Kapazität mitnehmen. 128GB reichen allerdings für OS und alle deine Programme, Windows 10 wird auch sorgfältiger Haushalten wenn ich mich korrekt erinnere.

Als Monitore empfehle ich dir drei mal den Dell U2414h. Ich habe den selbst drei mal und das Setup ist genial. Durch den extrem schmalen Rand ist der Übergang zwischen den Monitoren nicht so auffällig wie bei anderen Modellen. Theoretisch (habe ich noch nie probiert da ich bis jetzt immer NV hatte) kann man mit einer AMD Karte die Monitore als Daisychain betreiben. Du schließt also Monitor 1 an den Rechner, monitor 2 an Monitor 1 und Monitor 3 an Monitor 2. Jeder Monitor wird dann separat erkannt und du sparst dir viel Kabelgewirr. Da das mit NV nicht klappt (mit AMD laut Internet schon) kann ich da nicht aus persönlicher Erfahrung berichten, nächste Woche werde ich aber testen :P Ansonsten ist der Monitor 1a, super Farben und Klasse einstellbar.
 

the_leon

Volt-Modder(in)
AW: Workstation für 3 Monitore ~1000€

Jo,
Xeon E3 1231-v3 ~250€
AsRock H97 Pro4 ~90€
Brocken Eco ~30€
16gb Ballastix sport ~100€
Sind 420€ für den Unterbau
Crucial Mx200 250gb ~100€
3tb Seagate Barracuda ~100€
Fractal design r5 ~100€
beQuiet E10 500W~100€
So, jetzt müssen wir vom Monitor Budget was abziehen, dass die Sapphire R9 290 Tri-X ~280€ reinpasst.
 

Joker_54

Software-Overclocker(in)
AW: Workstation für 3 Monitore ~1000€

1 x Western Digital WD Red 3TB, 3.5", SATA 6Gb/s (WD30EFRX)
1 x Crucial MX200 250GB, SATA 6Gb/s (CT250MX200SSD1)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Kingston HyperX FURY schwarz DIMM Kit 16GB, DDR3-1866, CL10 (HX318C10FBK2/16)
1 x ASUS GTX750TI-2GD5, GeForce GTX 750 Ti, 2GB GDDR5, VGA, 2x DVI, HDMI (90YV05J2-M0NA00)
1 x Gigabyte GA-B85M-DS3H
1 x Sharkoon T28 blau mit Sichtfenster
1 x LC-Power Gold Series LC9550 V2.3 500W ATX 2.3

Ich werf den hier mal in den Raum, deine Programme profitieren vom Xeon, aufgrund des HT, 16GB Ram sind auch sinnvoll bei sowas. Die WD Red ist extrem leise und nicht soo langsam.
Die NV GPU kann man durch eine Leistungsstärkere AMD ersetzen, allerdings weiß ich nicht, wie das CAD und die Adobe Suite auf CUDA/Open CL skalieren.

CD Brenner könnte man noch mit reinnehmen, bei den Monitoren hab ich keine Ahnung. Insgesamt kommst du mit dem Paket aber unter die 1000€, also es wäre noch Platz für weitere Komponenten oder stärkere/größere.
Das Gehäuse würde ich evtl. durch ein Nanoxia Deep Silence oder ein Bitfenix ersetzen, ein neuer CPU Kühler ist zwar nicht Pflicht, aber der Lautstärke zugunsten empfehlenswert. Macho HR-02/Brocken ECO oder Konsorten taugen da
 
TE
T

Techniker_1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Workstation für 3 Monitore ~1000€

Danke schon mal für die Konfigurationen, ich werde mir diese später genauer ansehen und würde vorerst noch gerne eine Frage in den Raum werfen. Wie steht es um DDR4?
 

crys_

Software-Overclocker(in)
AW: Workstation für 3 Monitore ~1000€

DDR4 bringt dir nicht viel von der Leistung und sprengt das Budget um Längen, da du auf eine X99 Plattform setzen musst. Gegen Weihnachten kommt Skylake, dann ist DDR4 auch auf den Mainstream Plattformen, macht aber kein Sinn da der Leistungszuwachs nicht enorm ist und DDR4 auch dann noch teurer als DDR3 sein wird

Die NV GPU kann man durch eine Leistungsstärkere AMD ersetzen, allerdings weiß ich nicht, wie das CAD und die Adobe Suite auf CUDA/Open CL skalieren.
Kann alles oben CL, die 750 kannst behalten :P

Ich würde in die Konfig nicht ums verrecken eine 290 rein quetschen, der Unterschied wird nicht weltbewegend sein, von guten Monitoren hat man mehr, vor allem wenn man viel daran arbeitet ;)
 
Oben Unten