Wo sind die Slot-In Laufwerke abgeblieben?

Pokerclock

Moderator!
Teammitglied
Seit nun mehr 6 1/2 Jahren arbeitet ein Pioneer DVD-Slot-In-Laufwerk in meinem Zweitrechner. Wer will schon immer ein Knöpfchen drücken, um eine Schublade offen zu haben?

Aber wo sind die neuen Modelle abgeblieben? Auf meiner Suche bin ich auf nichts gestoßen. Auch DVD-Brenner in der Art sind nicht zu finden.

Das jüngste was ich fand war bei Golem.de ein Plextor-Laufwerk, das speziell für diese Photo-Geräte in den Elektronikgeschäften für die Entwicklung von Fotos benutzt wird.:wall:

Kann mir jemand sagen wo man noch sowas findet oder mir was zum generellen verschwinden dieser Bauart sagen?
 

ED101

Freizeitschrauber(in)
Slot-In Laufwerke hatte aus welchem Grund auch immer nie einen wirklich guten Ruf und sind einfach vom Mark verschwunden. Wenn überhaupt fidet man sie nur noch in Notebooks
 

exa

Volt-Modder(in)
jo ich find die dinger klasse, und weiß nich worans hängen soll, ich mein technisch gesehen nich viel mehr aufwand, und in notebooks gehts doch auch...
 
TE
TE
Pokerclock

Pokerclock

Moderator!
Teammitglied
Den einzigen Grund, den ich kenne sind die Probleme beim Einziehen der kleineren Disks. Aber mal ehrlich, wer hat die schon dringend gebraucht?

Ich finds einfach nur Schade, dass es die Laufwerke nicht mehr gibt. Als ich das erste mal das Pioneer-Laufwerk sah, dachte ich, dass dieses Schubladengedöns endlich ein Ende hat und die Slot-Ins zum Standard werden.
 
X

xrayde

Guest
Es gibt von Plextor sonst noch diese Lösung hier:

http://geizhals.at/deutschland/a246022.html

Das geniale daran ist ja das man so beim LW-Schacht-Mangel 2 LW's in einen Schacht bekommt ;).

PS:

Ich glaub ich schaff mir so ein Teil mal an, denn hier muss demnächst ein Schacht f. einen Wechselrahmen weichen, die anderen Schächte sind jedoch voll.

Dann knall ich unten dann noch ein Slim Line CD-RW rein.
 
X

xrayde

Guest
das is aber schon ziemlich happig vom preis her...
Jo, leider, leider bezahlt man bei Plextor auch immer mehr.

Nun ja, immerhin haben die da auch einen Slimline-/IDE-Adapter mit drin.

Wer handwerklich geschickt ist, bekommt das auch selbst hin für weniger Geld!
 

Falk

Schon immer hier...
Habe ein Pioneer-Modell neuerer Bauart im Notebook. Ist einfach praktischer, weil man nicht so leicht gefahr läuft die Schublade abzubrechen (bei den Slimline-Teilen fährt ja immer alles mit raus).

Warum die Dinger sich nie für große PCs durchgesetzt haben ist mir auch ein Rätsel - das einzige Problem sind eben die kleinen CD/DVDs.
 

SkastYX

PC-Selbstbauer(in)
Ich kann mir vorstellen das diese Laufwerke schnell verschmutzen und wenn sich da was hartes festsetzt, verkratzt die Disk.
 

ForgottenRealm

Software-Overclocker(in)
Wenns soweit kommt, das durch ne CD/DVD soviel Schmutz reinkommt, wird auch nen Schubladen-Laufwerk den Geist aufgeben irgendwann :)

Hab selber auch noch nen Pioneer Slot-In in nem PC drin und das hat im CD-Schlitz ne Art Staubfilter, wie zwei Lippen; funktioniert super und ich nehm mal an das andere Slot ins was ähnliches haben.
 

der8auer

der8auer Cooling & Systeme
Ich finde die Slot-In Laufwerke auch klassen. Haben wesentlich mehr Style als ein normales Laufwerk.

@ xrayde: Das Teil sieht auch klasse aus. Wäre eine Überlegung wert.
 

CyLord

PC-Selbstbauer(in)
Teurer und aufwendiger ist die Technik. Kann klar nachvollziehen, warum das nichtmehr hergestellt wird. Sicher hat auch der Markt nicht den Bedarf dafür gehabt.
 

SkastYX

PC-Selbstbauer(in)
Wenns soweit kommt, das durch ne CD/DVD soviel Schmutz reinkommt, wird auch nen Schubladen-Laufwerk den Geist aufgeben irgendwann :)

Hab selber auch noch nen Pioneer Slot-In in nem PC drin und das hat im CD-Schlitz ne Art Staubfilter, wie zwei Lippen; funktioniert super und ich nehm mal an das andere Slot ins was ähnliches haben.


Jo, hast recht.
Beim MacBook Pro (leider net meins) ist das auch so.

Zu Apple kann man sagen was man will, aber mit dem Laufwerk hamses richtig gemacht bei dem Notebook.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Warum die Dinger sich nie für große PCs durchgesetzt haben ist mir auch ein Rätsel - das einzige Problem sind eben die kleinen CD/DVDs.
Preis, ev. Patente...

Die Slotins gabs eigentlich nur von Pioneer, hatte selbst 'nen paar davon (sogar ein SCSI) leider haben sich beide Laufwerke verabschiedet, waren wirklich klasse Teile...
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
neben kleinen cds gabs auch immer wieder probleme mit verkratzen cds und der lautstärke, dazu natürlich die deutlich aufwendigere technik.
wenn brenner 20-30 kosten und die leute sich über 80 aufregen, dann ist technik für 10 mehr einfach n totschlagsargument.
lageabhängiger betrieb und die fehlende möglichkeit, die laufwerke hinter klappen zu verbauen, schränken außerdem das interesse von oems weiter ein.
 

HtPC

PCGH-Community-Veteran(in)
SlimLine Slot in sind einfach zu bedienen. Alle neueren Mac haben diese. Bei halbwegs brauchbarem Design von "Desktops" sind sie auch sinnvoll, da der Slot ja auf Arbeitsebene liegt.
Bei Towergehäusen, den meist verkauften Form, ist es besser eine Lade zu haben, die ausfährt und die man von oben befüllen kann. Ginge zwar auch mit Slimline und Lade, statt Slot-in;
da die Towergehäuse keinen Slot für die Slimline haben, ergibt sich auch kein Absatz.
Kein Absatz, kein Markt, zumal mit dem höheren Umsatz bei Notebooks wohl auch nur mehr wenige "übrig" sind.

Die Vorbehalte gegenüber der Technik sind an den Haaren herbei gezogen. Fast jedes "Autoradio+CD" hat so ein Laufwerk.
Wer allerdings nicht die Geduld hat, das bisschen zu warten, bis der Slot die CD/DVD "Gesaugt" hat; und stattdessen die Scheiben "reindrückt", muß sich nicht wundern, wenn es klemmt.

Was beim Verbauen der Slimliner zu Beachten ist, das die Teile sehr druckempfindlich auf den Deckelfläche sind.
Auch der Einbaurahmen darf nicht von schlechter Passform sein. Ist dies der Fall, verzieht sich das Laufwerk, und es kommt zu dem, was meist der Slot-in Technik angekreidet wird. Dabei wird nur über den ungenauen Hilfsrahmen zum Einbau, das Laufwerk meist über die Diagonale verspannt, das nichts mehr geht.
Mit einer Dreipunkt Gummilagerung des Hilfsrahmens, sind die Slims auch sehr leise zu bekommen.
Und die Länge der Befestigungsschrauben ist zu beachten, dann sollte es auch mit Slot-in klappen.

MfG
 

potzblitz

Software-Overclocker(in)
Habe ein Pioneer-Modell neuerer Bauart im Notebook. Ist einfach praktischer, weil man nicht so leicht gefahr läuft die Schublade abzubrechen (bei den Slimline-Teilen fährt ja immer alles mit raus).

Warum die Dinger sich nie für große PCs durchgesetzt haben ist mir auch ein Rätsel - das einzige Problem sind eben die kleinen CD/DVDs.

Habe auch ein Slimeline Slot-In in ein externes Gehäuse gepackt, da es ja keine großen mehr gibt :(

Könnt ihr nicht mal die Hersteller Fragen wieso keine (große) mehr Hergestellt werden, gerade in Zeiten von HTPC Gehäusen?!

In der PS 3 ist doch auch eins verbaut, welches nach meinen empfinden nicht sonderlich Laut ist, was ja damals angepangert wurde.
 

aurionkratos

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich habe übrigens auch das gleiche Pioneerlaufwerk wie Pokerclock - und ich will es nicht mehr missen.

Ich verstehe auch nicht, wieso davon kaum neue rauskommen. Schließlich ist es doch viel angenehmer einfach die CD reinzuschieben, als Klappe auf, CD raus, Klappe zu....
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
Slot-In Laufwerke hatte aus welchem Grund auch immer nie einen wirklich guten Ruf und sind einfach vom Mark verschwunden. Wenn überhaupt fidet man sie nur noch in Notebooks

Oh, ich kann dir einen Grund nennen: Man wunderbar, zur Not mit etwas Nachhilfe, Disketten reinschieben.:devil:
Ich musste schon mehrfach welche rauspfriemeln. Ja, das waren noch Zeiten.
 
Oben Unten