• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wirklicher Leistungsunterschied i7-860--i72600k

pain_suckz

PCGH-Community-Veteran(in)
Moin,
da ja nun schon viele hier die neue CPU Generation besitzen würde mich mal der tatsächliche Leistungsanstieg interessieren.
Is das nur messbar,merkt man das beim Arbeiten oder beim Zocken ?
Diese Fragen stellen sich mir,weil ich meinen 860er bis jetzt zu keinem Zeitpunkt voll ausgereizt habe.
Wäre nett,wenn ich ein wenig Feetback dazu bekommen könnte.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Moin,
da ja nun schon viele hier die neue CPU Generation besitzen würde mich mal der tatsächliche Leistungsanstieg interessieren.
Is das nur messbar,merkt man das beim Arbeiten oder beim Zocken ?
Diese Fragen stellen sich mir,weil ich meinen 860er bis jetzt zu keinem Zeitpunkt voll ausgereizt habe.
Wäre nett,wenn ich ein wenig Feetback dazu bekommen könnte.
Hier nochmal der Link zum PCGH-Test zu Sandy Bridge. Sind auch ein paar Anwendungen dabei, wenn du weiter runter scrollst:

Intel Sandy Bridge im CPU-Test: Core i7-2600K, Core i5-2500K und Core i5-2400 auf dem Prüfstand - cpu, sandy bridge - Seite 3

So gewaltig ist der Performance-Sprung nun auch wieder nicht.

Gruß
 

Westcoast

Kokü-Junkie (m/w)
sandybridge lässt sich ausserdem besser takten, als nehalem oder lynnfield. manche haben den I7 2600 K auf 4ghz bis 5ghz getaktet. bei einem SLI system aus einer GTX 580 oder AMD 6970 crossfire, kann man nie genug takt haben, um mehr FPS herauszubekommen.

bei einer single-gpulösung, wird man in spielen keinen unsterschied spüren, ob jetzt I7 860 OC eingesetzt wird oder ein I7 2600K.

kommt ausserdem auf die anwendungebiete an: bei videobearbeitung und großen bildarbeiten,
wird sandybridge sicher einen bloomfield oder lynnfield abhängen, indem er schneller arbeitet.
 

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
Ich persönlich finde die geringere Leistungsaufnahme und Wärmeabgabe eigentlich interessanter, aber ein Umstieg würde absolut nicht lohnen.
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
sandybridge bringt ca 15% mehr leistung pro takt, würde also einen umstieg nicht rechtfertigen.

Eher 10% oder weniger, wenn man einen i5 2500 mit 2,88GHz gegen einen i5 760 antreten lässt.

Ich selbst merke in normalen Anwendungen nicht mal einen Unterschied zwischen dem i7 2600k und den Athlon X4. Nur wenn man die Leistung wirklich ausnutzen kann, zeigt der i7, dass er mehr leisten kann als der Athlon, aber das ist bei täglichen Gebrauch eher selten.
 
Oben Unten