• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

PC-Upgrade bei kleinem Budget

Shinna

Volt-Modder(in)
und ich könnte für das Budget eine noch zukunftssicherere CPU ohne iGPU nehmen. Womit wir eigentlich wieder am Anfang wären, nur dass ich von der Idee einer Not-iGPU ziemlich ernüchtert bin.
Ich würde dann "überschüssiges" Geld eher in eine besser GPU stecken. Eine 1050Ti ist nun auch nicht wirklich leistungsstark. Eine RX6600 hat ca. die dreifache Performance in FHD und kostet unter 300€.
 
TE
TE
Steffi

Steffi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja, das ist momentan hier auch Gesprächsthema. Jetzt ist die RX6600 noch kein Thema, weil sonst kaum noch was vom Budget übrigbleibt, aber ich habe nun diese Seite in die Favoriten gepackt. Wenn die 1050Ti irgendwann Ärger macht, ist das Wissen um eine gute GPU, die nicht mehr kostet als der Rest des PCs zusammen, sehr angenehm.
Da sie aber noch läuft möchte ich nicht am Grundgerüst extrem sparen müssen, um sie jetzt bereits zu ersetzen. Wäre mir nicht ein RAM-Riegel abgeraucht hätte ich wohl auch mit dem jetzigen Update gewartet, zwar sind mir die verbliebenen 8GB RAM zu wenig, aber in die veraltete Hardware jetzt noch einmal Geld zu stecken wäre völlig bekloppt. Da der Sockel AM4 aber auch bereits eher zu den Auslaufmodellen gezählt wird scheint mir das Ganze weniger zukunftstauglich als zB Intel, oder?
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Für den aktuellen Intel Sockel 1700 kommt auch nur noch die 13te Generation (jetzt die nächsten Wochen), danach ist der Sockel auch schon wieder tot.

Wenn dann solltest du auf den Sockel AM5 von AMD setzen, dieser wird ziemlich wahrscheinlich langlebiger werden und evtl. 3-4 Generationen von CPUs unterstützen.
Aber das weiß man noch nicht genau.

Außerdem vermute ich, dass du mit einem Budget von 600€ nicht gleich zu Anfang in den Sockel AM5 einsteigen kannst.
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Da der Sockel AM4 aber auch bereits eher zu den Auslaufmodellen gezählt wird scheint mir das Ganze weniger zukunftstauglich als zB Intel, oder?
Für Sockel 1700 werden noch die kommenden 13th Gen Intel CPUs kompatibel sein. Danach ist dann, wie bei Intel üblich, auch Feierabend und es kommt ein Nachfolger für den Sockel.

Für AM4 hatte AMD vor kurzem angekündigt auch noch weitere CPUs parallel zu AM5 heraus zu bringen. Ob und was das dann am Ende wird weiß keiner von uns. Nichts desto trotz hättest Du zumindest noch bis zu einem 5950x eine Upgrade Möglichkeit.

Wie @chill_eule bereits erwähnte wird AM5 nicht günstig am Anfang. Allein auf Grund der Tatsache das er nur mit DDR5 Speicher betrieben werden kann. AMD sieht dort DDR5 6000MT/s als optimal an. 32gb davon kosten aktuell knapp unter 250€. 8gb DDR5 Sticks sollte man auf keinen Fall verwenden. Diese sind alle nur Single Ranked und die Performance des DDR5 Speichers bricht komplett ein. Da reden wir von um die 40% Leistungsverlust. Du ahnst wohin die Reise geht? Für den kleinen 6 Kerner könnte es ebenfalls auf um die 250€ Startpreis hinauslaufen. Und bei den Mainboards wird am Anfang auch mit happigen Preisen rechnen müssen.

Und von all dem hättest Du, abgesehen von der Bildbearbeitung, quasi NULL davon. Deine 1050Ti bremst das so gnadenlos aus, das Du keinen echten Unterschied zwischen einem Zen3 5600 und einem Zen4 7600x bemerken würdest.
Wenn die 1050Ti irgendwann Ärger macht, ist das Wissen um eine gute GPU, die nicht mehr kostet als der Rest des PCs zusammen, sehr angenehm.
Da sie aber noch läuft möchte ich nicht am Grundgerüst extrem sparen müssen, um sie jetzt bereits zu ersetzen.
Deine aktuelle Hardware ist zwar veraltet aber eben auch nicht wertlos! Für die Kombination aus FX, dem Gigabyte Board samt RAM kann man noch gute 50€ bei Kleinanzeigen bekommen. Für einen kleinen PC der nur für Office und Internet gedacht ist reicht die Hardware ja noch. Für deine 1050Ti sind auch noch 100€ drin.

Mit deinem angedachten Budget bist Du dann bei max. 750€. Dafür kriegst Du dann schon den kompletten Unterbau inkl. neuer GPU ausgetauscht.


Für sogar noch unter 750€ bekommst Du dann:
1x Ryzen5 5600
1x Bequiet PureRock2 CPU Cooler
32gb DDR4 3200MT/s RAM(2x16gb)
1x MSI B450 Tomahawk -> Da kann auch ohne Probleme ggf. mal 5950x drauf
1x NVME 1TB SSD
1x RX6600 von Sapphire

Das ist richtig viel PC für "so wenig" Geld. Und es muss nicht an irgendwas gespart werden. Man muss es eben aber auch wollen. ;)
 
TE
TE
Steffi

Steffi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich will so einiges, nur muss ich auch realistisch bleiben bei dem, was ich momentan kann.
Und so ganz sicher bin ich jetzt auch nicht ob mein Netzteil dafür ausreicht, die ganzen Onlinerechner geben an, dass es bei der ganzen angeschlossenen Hardware leistungsmäßig sehr knapp werden könne.
 

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
@Steffi :
Die NT 500 W reichen i. d. R. locker für ein avisiertes setup, wie z. B.
5600 = 65 W
RX6600 = 160 W
Rest = ca. 40 W
Summe: irgendwas um die 265 W, also noch unter 300 W.
Die Effizienz ist ein Prozentwert, welcher angibt, wie viel des verbrauchten Stroms tatsächlich dem Computer zur Verfügung steht.
Das PP 500 W kann also problemlos mit um die 90% Effizienz ca. 450 W dem System geben
= um die 150 W Reserve
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Die Effizienz ist ein Prozentwert, welcher angibt, wie viel des verbrauchten Stroms tatsächlich dem Computer zur Verfügung steht.
Das PP 500 W kann also problemlos mit um die 90% Effizienz ca. 450 W dem System geben
= um die 150 W Reserve
Nicht ganz. Die Effizienz besagt, dass wenn das Netzteil 300w bereitstellen soll es dann 300 : 0,9 = ~334w aus der Steckdose zieht. Die Ausgangsleistung von combinded 500w erreicht es.. Nur benötigt es eine höhere Eingangsleistung dafür.
 
TE
TE
Steffi

Steffi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Aloha,

leider kam mir das RealLife etwas dazwischen, sodass die Neuanschaffung erstmal von der Agenda flog.
Das Budget ohne Grafikkarte ist weiterhin um 500€, die RX6600 kommt wohl erst dann, wenn mein Sparschwein das Trauma überwunden hat :)

Das angesprochene MSI Tomahawk ist MB nicht mehr zu bekommen, generell sind bei meinen bevorzugten Händlern B450 Chipsätze eher wenig zu finden. Also habe ich mich mal ein wenig mit anderen Firmen beschäftigt, so schlecht ist meine Wahl wohl nicht.

Ich habe nun auf meiner Merkliste bei computeruniverse folgendes stehen:

ASRock B450 STEEL LEGEND
AMD Ryzen 5 5600 Box
G.Skill Aegis 32GB DDR4 (2x16GB)3200 MHz (PC4-25600)
be quiet! Pure Rock 2

Das passt soweit noch zusammen? Mir ist es lieber wenn ich alles bei einem Händler bestellen kann.

Nun bin ich schon noch ein bisschen am Überlegen ob eine neue SSD wirklich nötig ist, außer dass meine ständig zu klein ist, aber die wäre noch im Budget. Nur sind die angegebenen Lese/Schreibgeschwindigkeiten so unterschiedlich, ich habe wirklich keinen Plan, welche SSD eine Verbesserung zu der jetzigen SSD darstellen würde.
Allerdings ist mir eines aufgefallen: Mir wurde ja die "Sapphire Pulse Radeon RX 6600, 8GB GDDR6" empfohlen. Die ist aber irgendwie auch dauernd ausverkauft, bei dem Onlinehändler nach Wahl bin ich nun über das gestolpert: Sapphire Radeon RX6600 Lite 8GB
Lite anstatt Pulse, aber sonst das gleiche? Ich kann die Unterschiede nicht finden. [[EDIT: Hab ihn gefunden, hat nur zwei Ausgänge. Mehr brauche ich ja nicht]] Der Preis ist ja auch ganz nett. Vielleicht kann ich ja mein Budget auf 700 erhöhen, dann halt keine schnellere SSD, aber gegenüber meiner jetzigen GPU ist vermutlich selbst eine Lite-Version ein Upgrade. Ein paar Jahre sollte ich mit der Kombi dann wieder Ruhe haben, zumal ich noch immer keinerlei Interesse an Auflösungen fern von FullHD habe.
Was mir aber noch etwas Sorgen bereitet: Ist der Kühler von den Boxed-Versionen vormontiert bzw ist da schon Wärmeleitpaste/Pads/Kleber auf der CPU die ich erst runterkriegen muss, um den Pure Rock zu installieren? Ist das leicht zu machen oder brauche ich außer neuer Wärmeleitpaste noch andere Dinge? Das ist so ein bisschen mein Angstgegner beim Zusammenbau.

Schönes Wochenende,
Steffi
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Volt-Modder(in)
Noch als Nachtrag:

Ich möchte dir noch Equippr ans Herz legen.

Ich habe selber jetzt div. Male dort bestellt und nicht einen kleinsten Anlass zur Kritik. Alles lief schnell und reibungslos. Die Preise liegen leicht oberhalb von Mindfactory. Aber noch unter deinem aktuellen Retailer.

Das ist mit einem deutlich besserem Mainboard und vergleichbarem Ram bei rund 430€. Das BIOS Update auf die neuste Version ist darin schon beinhaltet.
 
TE
TE
Steffi

Steffi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe nichts gefunden was darauf hinweist, das der Händler Bios-Upgrades anbietet. Da man ja auch nicht vorher sehen kann, mit welcher Version das Mainboard ausgeliefert wird könnte das ja quasi bei jedem passieren, dass die CPU ohne Bios-Update nicht läuft. Ziemlich tricky das Ganze.
Dieses Mainboard hat ja scheinbar so eine Funktion, wo ich das Bios selbst einspielen kann. Das wäre dann die bessere Variante?
Aber danke für die Warnung, da wäre ich ja aufgeschmissen gewesen.
Edit wegen Retailer: Bei 430€ bin ich momentan auch bei computeruniverse, nur dass ich das Steel Legend gegen das Asus ausgetauscht habe. Das kann man wohl selbst updaten. Okay, das MSI-Board hat einen neueren B550 Chipsatz, aber so selten wie ich upgrade ist ein gutes B450-Board wohl ausreichend. Oben wurde ja erwähnt, das auf einem MSI B450 Tomahawk ohne Probleme ein 5950x drauf könnte. Dafür brauchts dann ja auch Bios-Updates. Ich will doch nicht jedes Mal mein Mainboard einschicken um eins machen zu lassen. Braucht das 550er Board überhaupt ein Bios-Update?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Steffi

Steffi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So, nachdem ich mich ganz wuschig gelesen habe bin ich nun bei einem neuen Mainboard angelangt. Mein Einkaufszettel sieht jetzt folgendes vor:
1x ASUS TUF GAMING B550-PLUS
AMD Ryzen 5 5600 Box
G.Skill Aegis 32GB DDR4 (2x16GB)3200 MHz (PC4-25600)
be quiet! Pure Rock 2
Sapphire Radeon RX 6600 Pulse 8G Lite (ob nun gleich oder später, mal sehen)
Das MB sollte den 5600 entweder gleich erkennen oder zumindest selbst mit dem passenden Bios versorgt werden. Passt das alles so weit zusammen?
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
G.Skill Aegis 32GB DDR4 (2x16GB)3200 MHz (PC4-25600)
Bitte keinen RAMsch kaufen :rollen:
Die ~10€ mehr für was Vernünftiges wirst du doch sicher noch übrig haben:

Ansonsten:
Passt das alles so weit zusammen?
Ja.
Das MB sollte den 5600 entweder gleich erkennen oder zumindest selbst mit dem passenden Bios versorgt werden.
"BIOS-Flashback" rettet einem den A*sch, falls die CPU nicht direkt erkannt wird ;)
 
TE
TE
Steffi

Steffi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja, die 10€ mehr fielen mehr nicht wirklich auf. Und weil die andere GPU wieder vorrätig war, wurde es doch keine 6600 Lite. Waren nur ein paar Euro mehr, hat aber mehr Anschlüsse. Dann kann der Fernseher auch noch ran. Wenns denn mal sein muss.
Eine schnellere SSD kommt dann irgendwann mal, wenn ich weiß, welche bzw ob es überhaupt Sinn macht.
Zwar bin ich jetzt überm geplanten Budget, aber mit neuer Grafikkarte. Ich bin total gespannt. Jetzt muss ich mich mit dem zusammenbasteln beschäftigen. Das letzte Mal ist etwas länger her...
 
TE
TE
Steffi

Steffi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da ich die GPU noch immer nicht zum Laufen bekommen habe wechsel ich wohl mal das Forum :/
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Steffi

Steffi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sorry, ich konnte meine Frage nicht löschen, nur bearbeiten. Ich schreibe das besser ins Grafikkartenforum, weil das ja nicht in Rechnerzusammenstellungen gehört. Hätte ich vielleicht Unterforum schreiben sollen?
 

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
Ich denke, das Spielt keine Rolle.
Da du hier Rat für die Konfiguration geholt hast, ist es vollkommen OK, wenn du dann hier evtl. Probleme schilderst.

Wenn ich Deinen Verlauf anschaue, dann hast du am 8.12. gepostet, dass du dir (mutmaßlich)die Sapphire Radeon RX 6600 Pulse 8G (für knapp unter 300 €) geholt hast.

Und am Mittwoch schreibst du, dass du die GPU IMMER noch nicht zum Laufen gebracht hast und du hierauf das Forum (meinethalben in ein anders Unterforum) wechseln willst.

Das sind jetzt nicht unglaublich viele Infos...
Und natürlich kann hierauf kaum einer antworten.

Vorschlag:
Poste bitte noch mal alles, was du gekauft hast.
Schildere kurz, was GENAU nicht funktioniert.
Mach ein paar Bilder, wie du die GPU angeschlossen hast und sehr gerne auch ein paar allgemeine Bilder, wie du MB, Rams CPU-Kühler usw. angeschlossen hast.
Je mehr, um so besser.
Da du einen (mutmaßlich) einen Ryzen 5600 erworben hast, der keine IGPU hat, gehe ich davon aus, dass der PC gar nicht läuft, oder?

Ich mache hiermit mit dem @ Zeichen ein paar Vollprofis auf deinen Thread aufmerksam, damit diese dann deine Infos mal werten können.
Bitte sorge für eine strukturierte und detaillierte Fehlerberichterstattung, nur dann kannst du mit strukturierter Hilfe rechnen.

Plz. help, sobald Infos da sind:
@Nathenhale
@chill_eule
@Shinna
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Ich schreibe jetzt einfach schon mal paar Sachen rein:
1. Sitz die GPU um obersten Langen PCI-E Slot ?
2. Ist das Kabel zum Monitore an der GPU angeschlossen ? Das sind die Ausgänge weiter unten .
3. Wurde ein clear CMOS gemacht nach dem die Karte eingebaut wurde ?
Wie das bei deinem Board geht steht im Handbuch.
 
Oben Unten