• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Die Redakteure der PC Games Hardware kommentieren aktuelle Ereignisse oder Entwicklungen aus der Welt der PC-Hardware, IT-Branche, Spiele, Technik oder Unterhaltung. Lesen Sie die wirklich persönlichen Meinungen der PCGH-Redakteure, heute zum Thema "Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR?"

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu
 

OldboyX

Freizeitschrauber(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Kann natürlich nur für mich sprechen, aber bei mir ist das ein klares Nein. Bin mit HL 1+2 aufgewachsen aber mittlerweile in einem Alter mit Arbeit und Familie wo ich mir zwar für ein HL3 definitiv Zeit nehmen könnte, aber VR allgemein viel zu teuer/aufwändig/abkapselnd/neuartig ist. Ab und zu gute Single Player Games (Witcher 3 und auch RDR2 hole ich mir sicher, leider brauch ich da vorher ein PC Upgrade).

HL3 > Blindkauf. HL VR > Kein Kauf.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Zwar habe ich nie wirklich einen Half-Life Teil gespielt...

w00t? :slap::klatsch::stupid:

Muss man keine HL Speedruns in der Vita haben um hier eine Stelle zu bekommen? :ugly:

@topic: VR ist für mich auch komplett uninteressant. Selbst wenn es ein vollwertiges HL3 nur exklusiv für VR geben sollte (in ferner Zukunft) würde ich den Teil dann wohl leider links liegen lassen müssen :daumen2:
 
B

BabaYaga

Guest
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Meiner Meinung nach kann es natürlich viele VR-Gamer-Herzen erfreuen wenn der Titel gut ankommt aber es wird nicht großartig Leute dazu verleiten, sich jetzt doch VR zu kaufen.
Außer vielleicht so seltsame Gestalten die sich sogar aufgrund eines einzigen Spiels eine Konsole zulegen, wozu ich mich nicht zähle.

Ich liebe HL und habe die Teile unzählige Male gespielt aber das Thema VR lässt mich seit Anfang an komplett kalt. Ich finde nicht aml den Trailer gut. Für mich sehen so Trailer wo man lose Arme herumgeistern sieht einfach nur seltsam aus. Kein Vergleich zur Atmosphäre eines HL2 mit Cinematic Mod in meinen Augen. Abgesehen davon wird mir schon beim Trailer leicht übel, will gar nicht wissen wie das dann erst mit VR wäre. Zudem habe ich keine Lust so viel Geld für eine Technik auszugeben, die immer noch in den Kinderschuhen steckt. Aber jedem der etwas damit anfangen kann, viel Spaß damit.
 

projectneo

Software-Overclocker(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Keine Ahung aber die Preise für VR Headsets sind einfach zu hoch. Das wird noch lange dauern bis sich das durchsetzt. Der erste Schritt ist ja schonmal das inside out tracking.
Ich bezwifle daher dass nur ein Spiel irgendwas groß ändert.
 

ZeroZerp

Freizeitschrauber(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Nach einem Lone Echo, Asgard's wrath, Astro Bot, Stormland, Elite Dangerous etc. -alles in VR super funktionierende Titel, glaube ich nicht, dass irgendein Spiel einem,
der eine Abneigung gegnüber VR hat, überzeugen kann, es doch zu nutzen.
Das AAA Softwareangebot mit in VR perfektionierten Spielmechaniken ist ja bereits da.
Die Hürden sind der Preis, nicht den Erwartungen entsprechende Technik (man will auch in der Brille am Besten ein 8K- Erlebnis) und viele Vorurteile.

Entweder ist man solchen Dingen "open minded" gegenüber oder nicht. Da ändert keine Software der Welt was dran.

LG
Zero
 

Grendizer

Freizeitschrauber(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Habe seit 2 Jahre eine Vive, die ich mal mehr oder weniger benutze. Freue mich natürlich auf ein, wie es scheint, komplettes Singleplayer Spiel. Es wird ja gemunkelt die Story habe 12-15 Stunden Spielzeit. Wird dann wohl 10 Stunden, was auch noch ok ist.

Glaube aber nicht, dass dies viel ändern wird. Die Technik ist gut, man hat als Gamer auf jeden Fall viel Spaß in VR, wenn man es zulässt. Aber sie ist noch nicht perfekt für den Mainstream.

Mich persönlich nervt es zum Beispiel, dass ich diese Lightstations habe. Da ich in meinem Wohnzimmer Spiele zocke, wo man stehen oder laufen sich bewegen muss, muss ich die immer mit ins Büro nehmen und neu einstellen um zum Beispiel Cockpit Spiele zu spielen. Könnte mir natürlich 2 weitere Basestations kaufen, aber hey, ist bereits teuer genug. Aber da gibt es ja schon Verbesserung, wo in der VR Brille, das Tracking integriert ist. Läuft noch nicht ganz rund, aber das wird noch.

Außerdem muss es kabellos werden, das Kabel stört schon. Es ist nicht das Ende der Welt, aber habe die TPCAST und da merkt man schon den Unterschied.

Die Grafik selbst muss sich nicht unbedingt verbessern finde ich, auch schlechte/simple Grafik kann bei guten Spielen dem Spaß nichts anhaben, da man trotzdem oft "immersiert" ist. Aber die FOV, die Linsen und was alles zusammenhängt, wie Texte lesen und schärfere Texturen von Objekten die weiter weg sind, müssen noch verbessert werden.

Für längere Sessions sind die Headsets noch zu schwer, man schwitzt mal mehr mal weniger. Es gibt Möglichkeiten diese Probleme einzudämmen, aber glaube, das schreckt auch viele Leute ab. Gerade VR ist um einiges anstrengender als normales Gaming. Letztens bei "Pistolwhip" hatte ich am Tag darauf einen strammen Muskelkater in den Beinen, obwohl ich 3 Mal die Woche kletter und nicht unbedingt unsportlich bin. Auch während dem Spielen musste ich mehrere Pausen einlegen. Ist auf der einen Seite super cool aber hat eben Nachteile.

Trotz alledem ist VR für mich ein Gamechanger, so wie damals die Umstellung auf 3D. Die Technik ist ein Riesenschritt in eine neue Spielära und bin froh, früh genug mir so ein Headset zu kaufen, sonst hätte ich schon 2 Jahre was verpasst. Kann es nur jedem anraten, richtig zu testen um sich mit der Technik und den Spielen vertraut zu machen. Lasst euch aber nichts aufschwatzen und probiert nicht als erstes ein Spiel, wo ihr laufen könnt, an Wänden rumturnt, von da ein Salto Richtung Gegner macht um dann, auf den Knien rutschend, im mit dem Katana und Pistole bearbeitet (SAIRENTO). Da ist man als Anfänger überfordert, es wird einem sicher schlecht und man hat einfach einen schlechten Ersteindruck.

Motionsickness kriegt man wegtrainiert, ist bei mir so gut wie weg. Anfangs wars komisch, hatte leichte Gleichgewichtsprobleme im Spiel. Dies müsste sich jedoch nach ein paar Sessions bereits legen. Das Hirn passt sich an.
 

Unergo

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Ich finde den derzeitigen Weg von Valve richtig, man hat mit VR einfach viel mehr Möglichkeiten als mit gewöhnlichen "Flat" Gaming.
Es ist ein gewaltiger Unterschied ob man einen Charakter steuert oder ob man die Spielfigur selbst ist

Die Verkaufszahlen der VR Headsets werden natürlich massiv anziehen durch den Titel, der Youtube Trailer hat nach 2 Tagen schon fast so viele Klicks wie der Last of Us 2 Trailer, absolut irre ist das. 98% positive Berwertungen gibts noch dazu zu den fast 7 Millionen Klicks
Man muss sich ja nur die aktuellen Steam Verkaufscharts anschauen, die gehen zwar nach Umsatz aber trotzdem krass das das Index Full Kit noch vor Star Wars oder Age of Empires liegt

Steam Search

Das Spiel ist übrigens KEIN SpinOff oder sonstiges sondern ein vollwertiger Half Life Titel
 
Zuletzt bearbeitet:

beren2707

Moderator
Teammitglied
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Nicht von ungefähr ist mein Steamaccount nur wenige Tage jünger als der ursprüngliche HL2-Release. Jedoch muss ich - als HL-Veteran, der wirklich alle Spiele geradezu verschlungen hat - betrübt feststellen, dass ich definitiv auf das VR-HL verzichten werde.

Nächstes Jahr stehen bei mir mit der PS5 (Pro), einem dazu passenden Fernseher (mind. UHD mit VRR, evtl. direkt 8K) sowie evtl. auch mal wieder einem neuen Rechner genug Ausgaben im Multimedia-Bereich an, da müssen weitere ~1100€ (oder mehr) für VR und ein Spiel, das mich reizen würde, einfach nicht sein. Außerdem erscheinen im Zeitraum von HL: Alyx so viele andere Hochkaräter, die ich ohne Neuanschaffung eines VR-Kits spielen kann und vmtl. sogar noch auf der aktuellen Möhre spielen werde (Doom Eternal, Cyberpunk 2077, FF VII Remake etc.), dass ich so oder so keine Zeit für HL: Alyx hätte.

Ich rechne aktuell mit einem finanziellen Flop, obwohl das eigentliche Spiel sicherlich (für VR-Spiele) überdurchschnittlich gut geraten wird. Die Zugkraft von einst hat die Marke mMn mittlerweile größtenteils verloren, da ist einfach zu viel Zeit vergangen und einige reagieren nicht gerade unerwartet "etwas verstimmt" auf das VR-HL, da man immer noch vage auf ein HL2: EP3 gehofft hatte, da die Story ja nie abgeschlossen worden ist. Dafür gibt's jetzt einen Prequel-Ableger, der wohl primär eine zu scheitern drohende Technik pushen soll.:(
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Nein. Warum? Weil es eben nur ein Ableger und nicht HL3 ist. Wäre es HL3, würde man wohl einen gewaltigen Peak bei den Headsets sehen, aber so ist das eben mehr oder weniger nur ein weiterer Titel den man nicht unbedingt gespielt haben muss, auch als HL-Fan nicht.
Aber es ist ja nicht ausgeschlossen, dass Valve noch HL3 bringt. Ich rechne zwar nicht damit, aber es heißt ja: sag niemals nie.
 
B

Banana-GO

Guest
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Half-Life Alyx ist der letzte Versuch, das gescheiterte VR doch noch irgendwie zum Leben zu erwecken.
 

slyho

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Leute ihr benehmt euch wie die letzten Hugenotten...
Wenn ihr euch kein VR Headset leisten wollt, schön.
Aber Valve hat in der Geschichte noch nie mit ihren Design Entscheidungen NICHT abgeliefert.

Wie wärs wenn ihr eure 2019 Social-media Attitude dieses eine mal außen vor lasst und unbeeinflusst an die Sache rangeht?
Ich krieg so einen Hals diese ganzen Schwarzmaler zu sehen. Richtig unterirdisch.
 

Unergo

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Half-Life Alyx ist der letzte Versuch, das gescheiterte VR doch noch irgendwie zum Leben zu erwecken.


Wie kann eine Technologie scheitern das sich ständig weiter entwickelt und erst am Anfang steht?
Consumer VR gibts doch erst seit 2016 und hat seitdem einen massiven Fortschritt gemacht (siehe Valve Index)
Denkst du ernsthaft VR bleibt jetzt so wie es ist?
 

Neawoulf

Freizeitschrauber(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Meiner Meinung nach ist es nie zu spät für ein gutes Spiel. Ob es ein gutes Spiel wird, muss sich dabei natürlich erst noch zeigen. Aber der Trailer und die ersten Infos haben zumindest einige meiner anfänglichen Befürchtungen (Sammlung von Minispielen im Half Life Universum a la The Lab) nicht bestätigt.

Generell bin ich als jemand, der seit der Oculus Rift DK1 VR durchgehend nutzt (zu ca. 80% für Renn- bzw. Fahrsimulationen) froh, dass hier endlich mal ein großer VR-Titel angekündigt wird, der für die Masse interessant ist. Allerdings ist Valve bei der ganzen Sache ungeschickt vorgegangen, was auch für einen Großteil des Shitstorms gesorgt hat. Erstens haben sie einige Monate zuvor das teuerste aller aktuellen VR-Headsets auf den Markt gebracht (Valve Index Headset + Sensoren + Controller für 1079 EUR sind echt viel im Vergleich zu anderen Headsets, die nicht viel schlechter sind, wie z. B. die Rift S für 400 bis 450 Euro). Und generell geht aus vielen offiziellen Infos zu wenig hervor, dass das Spiel natürlich mit allen SteamVR kompatiblen Headsets funktionieren soll. Eine Oculus Rift S wird also auch genügen, auch ein günstiges WMR Headset für um die 200 Euro. Manche Posts im Steam Forum dagegen lesen sich so, als bräuchte man unbedingt ein VR-Headset für über 1000 Euro/Dollar (Index), um das Spiel überhaupt spielen zu können. Das stimmt aber halt nicht.

Zweitens hat Valve mit Half Life 1 und 2 jeweils zwei großartige abgeschlossene Geschichten im Half Life Universum auf dem Markt gebracht. Half Life 1 hat noch zwei Addons bekommen, die die Geschichte aus einem anderen Blickwinkel zeigen, aber in die Kernstory nicht eingreifen. Half Life 2 hat nach seinem zwar abschließenden, aber auf einen Nachfolger hindeutenden Ende zwei weitere Episoden bekommen, die eine neue Story begonnen haben ... aber diese Story wurde nie beendet. Das hätte UNBEDINGT passieren müssen, bevor eine neue Half Life Reihe begonnen wird. Es hätte auch schon gereicht, wenn man zusammen mit Half Life Alyx eine abschließende Episode für die Half Life 2 Episoden angekündigt hätte, selbst wenn es nur ein kleines Spiel von zwei bis drei Stunden Länge geworden wäre. So gesehen kann ich jeden verstehen, der von der Ankündigung von Half Life Alyx enttäuscht ist.

Was ich allerdings absolut nicht verstehen kann, ist die absolut bösartige Toxizität, die z. B. im Steam Forum zum Spiel herrscht. Da fehlt jede Objektivität, es wird beleidigt ohne Ende und teilweise übelster frauenfeindlicher Bullshit (weil sich die Geschichte um Alyx dreht) von sich gegeben, dass mir fast die Augen platzen und ich mich anfange zu schämen, überhaupt Gamer zu sein. Und man sollte auch nicht vergessen: Es hier hier nur um ein verdammtes Computerspiel. Sowas ist echt völlig daneben. Solche Leute sind auch der Grund, warum ich mich häufig nicht (mehr) wirklich mit der Gaming-Community identifizieren kann und eher zu Indie-Games tendiere. Um diverse kleinere Entwickler aus dem Bereich herrscht einfach eine sehr viel respektvollere und positivere Atmosphäre, als das bei den großen Publishern und Entwicklern der Fall ist. Aber das ist kein reines Gaming-Problem, das zieht sich irgendwie durch alle Schichten der "sozialen" Medien.

Wie auch immer: Ich hab's schon in anderen Posts geschrieben und ich schreibe es auch hier: Als überzeugter (fast täglicher) VR Nutzer freue ich mich, dass VR endlich ein starkes Zugpferd bekommt bzw. bekommen soll. Ob das Spiel an sich überzeugt, muss es natürlich erst noch beweisen. Ich hoffe es und der Trailer gefällt mir sehr gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Leute ihr benehmt euch wie die letzten Hugenotten...
Wenn ihr euch kein VR Headset leisten wollt, schön.
Aber Valve hat in der Geschichte noch nie mit ihren Design Entscheidungen NICHT abgeliefert.
Also, die Steam-Machines waren ja ein geradezu katastrophaler Flop. ;)

Wie wärs wenn ihr eure 2019 Social-media Attitude dieses eine mal außen vor lasst und unbeeinflusst an die Sache rangeht?
Ich krieg so einen Hals diese ganzen Schwarzmaler zu sehen. Richtig unterirdisch.
VR hat sich im Mainstream-Bereich nie durchgesetzt und wird es in der Form, wie es aktuell ist, auch nicht. Und ich sehe keine Hinweise darauf, dass sich das irgendwann mal ändert.

Möglicherweise ist HL: Alyx ja ein echt gutes Spiel. Aber wegen einem Spiel hunderte von Euro für ein Stück Hardware ausgeben würde ich niemals tun.
 

Iconoclast

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Half-Life Alyx ist der letzte Versuch, das gescheiterte VR doch noch irgendwie zum Leben zu erwecken.

Bei VR ist gar nichts gescheitert. Wie kommt man nur immer auf sowas? Natürlich ist VR noch nicht im Massenmarkt angekommen, aber auch dank PSVR hat es sich schon recht gut etabliert. Hab seit einem Jahr VR und in den ganzen VR Spielen hatte ich im letzten Jahr wesentlich mehr Spaß, als in den ach so tollen Tripple A Titeln. Die Immersion ist einfach mega.
 

Unergo

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Nein. Warum? Weil es eben nur ein Ableger und nicht HL3 ist. Wäre es HL3, würde man wohl einen gewaltigen Peak bei den Headsets sehen, aber so ist das eben mehr oder weniger nur ein weiterer Titel den man nicht unbedingt gespielt haben muss, auch als HL-Fan nicht.
Aber es ist ja nicht ausgeschlossen, dass Valve noch HL3 bringt. Ich rechne zwar nicht damit, aber es heißt ja: sag niemals nie.

Du wartest bestimmt auch schon seit 10 Jahren auf ein neues Assassins Creed das einfach nicht kommt
Ständig kommen SpinOffs und Ableger wie Origins, Odyssey und wie sie alle heißen aber wo bleibt Teil 4

Oder GTA Vice City und San Andreas, welche grausige Spinoff Ableger, doch dann kam die Erlösung mit GTA 4 xD
 
Zuletzt bearbeitet:

slyho

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Also, die Steam-Machines waren ja ein geradezu katastrophaler Flop. ;)


Da reden wir jetzt aber von Äpfeln und Bananen...

Klar, ich weiß was du meinst, aber hey. Bleiben wir mal bei den Games - und die Seite wird wieder heller.
 

Mephisto_xD

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Ich find solche Aussagen
VR ist für mich auch komplett uninteressant. Selbst wenn es ein vollwertiges HL3 nur exklusiv für VR geben sollte (in ferner Zukunft) würde ich den Teil dann wohl leider links liegen lassen müssen :daumen2:
einfach schade. Seit wann sind PC-Spieler denn so konservativ?

Mir ist es ehrlich gesagt egal, ob ich mit M+KB, mit Gamepad, mit Joystick, mit Guitar-Hero Controllern oder eben mit VR-Headset spiele, solange das Spiel Spaß macht. Und deshalb finde ich es gut, dass Valve hier den Mum hat einen VR-only Titel zu bringen. Bzw. drei (Bitte, bitte, Portal, auch wenn man da vermutlich im Strahl kotzt).

Die Kosten für ein Headset sind auch gar nicht mehr so hoch, man muss sich ja nicht gleich den Ferrari Valve Index kaufen. Leider braucht man immer noch eine sehr teure GPU, man kann nur hoffen, dass die Preise mit der nächsten Generation wieder etwas fallen. Ich würde jedem, der hier rumschimpft, raten eine VR-Brille der neuen Generation (Index oder Rift S) mal auszuprobieren, es ist echt ein tolles, neues Spielerlebnis. Für mich vergleichbar mit dem Sprung von Doom Grafik auf echte, räumliche Polygone.

Ich habe schon einige Male ein VR-Headset im Warenkorb gehabt, und kam dann "zur Vernunft". Wenn HL:Alyx gut wird, werde ich wohl zuschlagen, da ich GPU und Aufstellort schon habe, halten sich die Kosten für mich in Grenzen. Natürlich sähe die Sache anders aus, wenn ich erstmal 1500€ investieren müsste...
 

Norisk699

Software-Overclocker(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Kollege Tiegel hat noch kein HL gespielt?!?!?

Was kommt als nächstes?
Der Papst gibt zu, nicht katholisch getauft zu sein?

Sofort nachholen! Sonst wird die Redakteurslizenz entzogen :-)
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Wie wärs wenn ihr eure 2019 Social-media Attitude dieses eine mal außen vor lasst und unbeeinflusst an die Sache rangeht?
Ich krieg so einen Hals diese ganzen Schwarzmaler zu sehen. Richtig unterirdisch.

Wie wär's wenn du einfach andere Meinungen akzeptieren könntest ?

Hatte schon lange verschiedene VR Sachen getestet, aber für mich is das halt nix.
Allein dieses Ding immer auf dem Kopf haben und die ganzen Einstellungen, bis man den Bereich fertig hat.

Ich bestreite ja nicht, dass es hier und da mal Spaß machen kann, aber für wirklich stundenlange Sessions, war das echt nicht mein Ding.
Allein schon wie ich im Sommer da drunter geschwitzt hab.

Auch allgemein, war die motion sickness, nachdem ich mich etwas daran gewöhnt hatte(ging irgendwann), auf keinen Fall was für mehrere Stunden(danach brauchte ich immer ein paar Minuten, um klar zu kommen).

Meins isses halt nicht. Für mich ist VR damit erledigt.

Schön, wenn's für dich was ist.
Aber nicht jeder, der VR ablehnt, ist gleich ein "social media Schwarzmaler", um's mal noch freundlich zu umschreiben.


P.S.: "Am leisten wollen" scheitert es bei mir auch nicht.
Es gibt halt einfach Leute, die's mögen und Leute, die das Thema eher "als durch" ansehen.
Die es mögen, bezeichne ich auch nicht, als "letzte Hugenotten". Jeder wie er/sie/divers es mag.
Und wenn hier die Frage im Raum steht, ob das nun der ersehtnte Systemseller wird, kann jeder hier seinen Senf dazu abgeben, ob's einem passt, oder nicht. Zumindest wenn man sich an gewisse Spielregeln hält.
Ich habe mich mit dem Thema zumindest einige Stunden und Tage aktiv beschäftigt(edit: z.B. Oculus + Vive getestet)

So ... nix für ungut und weitermachen ! :daumen:
Peace.
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

VR läßt mich auch kalt.
Was ich nicht verstehe ist: Valve hat genug Geld und Ressourcen um HL3 zu produzieren.
Warum machen sie das nicht?
Die Spiele haben eine große Fanbase.
Stattdessen eine VR Titel welcher eigentlich gar nicht soviele Spieler ansprechen kann.
Aber laut Gerüchten würde man wohl über weitere Teile nachdenken wenn das Spiel ein Erfolg wird.
Nur weiß man nicht ob es normale Spiele werden oder auch nur VR Titel.:ka:
 

P3PRi

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Ich bin zwar auch kein VR fan, aber wenn das Spiel verdammt gut ist, werd ich mir dann vielleicht auch n VR Headset kaufen. Ich warte einfach ab, obs sich lohnt, anstatt im voraus irgendwas schlecht zu reden.
 

Neawoulf

Freizeitschrauber(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Wie wär's wenn du einfach andere Meinungen akzeptieren könntest?

Genau da liegt der Hund begraben. Eine Sache, die ich nicht nur hier im Forum beobachte (in eingen anderen ist es sehr viel schlimmer), ist eben, dass genau dies auf beiden Seiten ein großes Problem darstellt: Andere Meinungen werden nicht akzeptiert, sondern "kaputtgeredet". Die VR Fans machen es und die, die nichts mit VR anfangen können, machen es auch. Natürlich macht das nicht jeder einzelne wahrscheinlich ist es nur ein kleinerer (aber dafür sehr auffälliger) Anteil, aber man liest trotzdem immer wieder Kommentare wie (nicht wortwörtlich): "VR ist die Zukunft und du bist zu dumm es zu kapieren, du Höhlenmensch!" oder auf der anderen Seite "VR ist der größte Dreck und sowieso schon von Anfang an tot! Kapier es endlich, die Affe!" Bei den Beleidigungen hab ich mich hier mal für harmlosere Varianten entschieden, nicht selten liest man da sehr viel üblere Dinge.

Beide Seiten haben hier eines gemeinsam: Sie gönnen anderen ihre Meinung nicht und sehen ihre eigene als das Amen in der Kirche an. Auch hier wieder kein Gaming-exklusives Problem. Das ist ne Sache, die sieht man überall in den "sozialen" Medien. Aber warum? Warum gönnt man anderen nicht Freude an dem, was man selbst nicht mag, und verfällt dabei oft in Beleidigungen und schlimmeres?

Ich z. B. bin großer VR-Fan seit der DK1, kann aber z. B. mit den Themen Konsolen oder auch Augmented Reality (also Headsets, die virtuelle Elemente über eine durchsichtige Brille ins tägliche Sichtfeld integrieren) nichts anfangen. Ich hasse es nicht, aber es interessiert mich auch nicht. Trotzdem gehe ich nicht jeden verdammten Konsolen- oder Augmented Reality Thread/Forum und brülle tagtäglich mehrfach völlig ungefragt meine Meinung als ultimative Tatsache heraus, gemischt mit einer bunten Sammlung an Beleidigungen.

Ich hab diesen Thread hier nur grob überflogen, daher weiß ich nicht mehr, wer was geschrieben hat und will auch niemand einzelnem etwas unterstellen. Aber das ist grob der Eindruck, den ich in den letzten Jahren sehr häufig in diesem Forum (und noch viel mehr aktuell z. B. im Steam Forum zu Half Life Alyx oder generell zu jedem gerade geshitstormten Thema). Das geht teilweise bis hin zu absolut hasserfüllter Missgunst, manchmal sogar Drohungen. Ich finde das einfach nur traurig. Als ob diese Menschen den Wunsch hätten unglücklich bzw. wütend zu sein. Wenn einen ein Thema nicht interessiert, warum fokussiert man sich dann nicht einfach auf die Dinge, die einem Freude bereiten, anstatt zu versuchen andere Leute bei jeder Gelegenheit mit der eigenen Negativität anzustecken? Auch hier wieder ... "soziale" Medien. Sehr merkwürdiges Phänomen.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Endlich AAA Like VR Only Spiele die das Konzept mehr ausreizen. Endlich msl neuartiges Gameplay. Nachdem DeathvStranding diesbezüglich sehr ernüchternd war...
Mehr davon, also eine richtige Bibliothek und ich könnts mir vorstellen. Ähnlich wie ein Lenkrad bei genug guten Rennspielen würde ich mir dann mal ein VR System zulegen.

Ich schätze Valve sieht das ganze eher als Test, wohin die Reise gehen kann und ob es Sinn macht die nächste Gen von Spielen (HL3) dahingehend zu entwickeln- abhängig vom Erfolg
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Wenn einen ein Thema nicht interessiert, warum fokussiert man sich dann nicht einfach auf die Dinge, die einem Freude bereiten, anstatt zu versuchen andere Leute bei jeder Gelegenheit mit der eigenen Negativität anzustecken? Auch hier wieder ... "soziale" Medien. Sehr merkwürdiges Phänomen.

Meinst du, dass sich nur Befürworter einer Sache zu einem Thema, wo die Frage ist, wird es ein Seller, oder nicht, äußern sollten und Leute die eher ablehnende Haltungen dazu haben, ihre Meinung für sich behalten sollten ?

Ich kann das absolut nachvollziehen, wenn einem das Spaß macht. Macht es einem Kumpel von mir ja auch, wo ich die Sachen ausgiebig testen konnte, seit der ersten Oculus Testversion.
Ich gönn' jedem seinen Spaß damit.
Nur muss ich dann doch nicht schreiben, mir gefällt's, wenn's nicht so ist.

Oder dürfen sich nur noch positive Befürworter zu jedem Thema äußern ?
Was würde dann aus den schönen AMD/Intel/Nvidia Threads, wenn nur noch die Fans der jeweiligen Lager unter sich bleiben ? ;)

Ansonsten stimme ich in gewisser Hinsicht auch zu.
Man sollte sich vielleicht mehr mit Dingen beschäftigen, die einem Spaß machen.
Mach ich auch gleich wieder. Hab jetzt meinen Kaffee auf und dabei surfe ich halt gern durch die Gegend und geb' hier und da mal meinen Senf dazu ab, positiv, wie negativ. Halt so, wie ich meine. Aber beleidigend werd' ich dabei eher selten. (grüble gerade, wann mir das letzte Mal sowas passiert sein könnte).
So gesehen denke ich, kann jeder seine Meinung äußern, denn wenn nur noch Befürworter zu Wort kommen, würde es das Ganze etwas falsch darstellen, so ganz ohne Kritik.

Ich hab meinen Senf dazu beigetragen(Kaffee alle) und gut is.
Wünsche allen viel Spaß, mit VR, oder ohne. :daumen:

Hauptsache zocken. :D
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Ich schätze Valve sieht das ganze eher als Test, wohin die Reise gehen kann und ob es Sinn macht die nächste Gen von Spielen (HL3) dahingehend zu entwickeln- abhängig vom Erfolg
Und mit einen normalen HL3 wäre der Erfolg garantiert gewesen.;)
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Ich find solche Aussagen

einfach schade. Seit wann sind PC-Spieler denn so konservativ?

Mir ist es ehrlich gesagt egal, ob ich mit M+KB, mit Gamepad, mit Joystick, mit Guitar-Hero Controllern oder eben mit VR-Headset spiele.

Nicht jeder PC Spieler ist konservativ, aber ich halt. Bin PC Kind, bis auf einen kleinen Ausflug auf die alte Wii, der Frau sei Dank, habe ich auch noch nie eine Konsole oder ähnliches besessen.
Es reizt mich einfach nicht. Mit den Kosten hat das bei mir auch nix zu tun. Aber ein HL³ wäre für mich halt kein Argument mir VR anzuschaffen, genau so wenig wie irgendein exklusives Konsolen Game mich bisher zu einer Konsole verleitet hat. Auf dem PC gibt es so maßig viel Auswahl an Games, vor allem in meinen bevorzugten Genres, das ich nach über 20 Jahren am PC nichts vermisse :ka:

Außerdem darf man ja auch nie ausschließen, dass es nicht doch noch irgendwann einen PC Patch gibt, z.B. wenn die Verkaufszahlen auf VR hinter den Erwartungen zurück bleiben und Valve dann HL:Alyx noch an konservative PC Spieler verticken muss :P
 

Neawoulf

Freizeitschrauber(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Meinst du, dass sich nur Befürworter einer Sache zu einem Thema, wo die Frage ist, wird es ein Seller, oder nicht, äußern sollten und Leute die eher ablehnende Haltungen dazu haben, ihre Meinung für sich behalten sollten ?

Ich kann das absolut nachvollziehen, wenn einem das Spaß macht. Macht es einem Kumpel von mir ja auch, wo ich die Sachen ausgiebig testen konnte, seit der ersten Oculus Testversion.
Ich gönn' jedem seinen Spaß damit.
Nur muss ich dann doch nicht schreiben, mir gefällt's, wenn's nicht so ist.

Oder dürfen sich nur noch positive Befürworter zu jedem Thema äußern ?
Was würde dann aus den schönen AMD/Intel/Nvidia Threads, wenn nur noch die Fans der jeweiligen Lager unter sich bleiben ? ;)

Ansonsten stimme ich in gewisser Hinsicht auch zu.
Man sollte sich vielleicht mehr mit Dingen beschäftigen, die einem Spaß machen.
Mach ich auch gleich wieder. Hab jetzt meinen Kaffee auf und dabei surfe ich halt gern durch die Gegend und geb' hier und da mal meinen Senf dazu ab, positiv, wie negativ. Halt so, wie ich meine. Aber beleidigend werd' ich dabei eher selten. (grüble gerade, wann mir das letzte Mal sowas passiert sein könnte).
So gesehen denke ich, kann jeder seine Meinung äußern, denn wenn nur noch Befürworter zu Wort kommen, würde es das Ganze etwas falsch darstellen, so ganz ohne Kritik.

Ich hab meinen Senf dazu beigetragen(Kaffee alle) und gut is.
Wünsche allen viel Spaß, mit VR, oder ohne. :daumen:

Hauptsache zocken. :D

Natürlich darf sich jeder auch kritisch äußern. Aber so mancher Kommentar geht weit über Kritik reine Meinungsäußerung hinaus. Das Problem ist nicht, dass die Leute ihre Meinung haben und sagen (das darf und soll auch jeder gerne), sondern darum, dass andere Meinungen schlecht geredet werden oder die eigene Meinung als unumstößliche Tatsache dargestellt wird.

Das machen auf keinen Fall alle, aber die, die das machen (und da gibt es auch ein paar entsprechende Experten hier im Forum) sorgen regelmäßig für schlechte Stimmung, da sich dann natürlich auch viele verständlicherweise angegriffen fühlen, wenn jetzt z. B. jemand ankommt und Sprüche a la "VR ist eh tot, seht's endlich ein!" bringt, anstatt zu sagen "VR ist nix für mich, das Spiel könnt ihr behalten, ich will ein richtiges Half Life 3!" Das zweite Beispiel ist völlig okay für mich, aber Sprüche a la "VR ist eh tot, seht's endlich ein!" sind einfach Wunschvorstellungen als vermeintliche Tatsache dargestellt von Leuten, die VR aus welchen Gründen auch immer nicht mögen und anderen ihr Hobby gleichzeitig schlecht reden wollen, was eben absolut nicht okay ist.

Solche Posts sind oft die Basis einer toxischen Stimmung in einer Community und der Hauptgrund, warum ich viel lieber und häufiger im PC-Games Forum aktiv bin, als hier im PCGH Forum. Hier gibt's mir einfach zu viele Leute, die schlechte Stimmung machen wollen ... oder evtl. auch wenige, die das dafür sehr ausdauernd tun.

*edit* Und auf vielen anderen Website oder "sozialen" Medien ist dieses Problem noch sehr viel ausgeprägter. Ein paar säen schlechte Stimmung, andere lassen sich anstecken und plötzlich sind alle angepisst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Außerdem darf man ja auch nie ausschließen, dass es nicht doch noch irgendwann einen PC Patch gibt, z.B. wenn die Verkaufszahlen auf VR hinter den Erwartungen zurück bleiben und Valve dann HL:Alyx noch an konservative PC Spieler verticken muss :P

Angesichts dessen, dass HL:A von Grund auf für VR entwickelt wurde wird es nie eine normale Version davon geben. Das kann ich mir einfach nicht vorstellen, die müssten dafür das gesamte Spiel komplett neu machen.
Da sollen die sich lieber gleich dran setzen und Episode 3 für M+T machen statt die knappen Ressourcen für eine Vorgeschichte zu "verschwenden". :D
 

Neawoulf

Freizeitschrauber(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Angesichts dessen, dass HL:A von Grund auf für VR entwickelt wurde wird es nie eine normale Version davon geben. Das kann ich mir einfach nicht vorstellen, die müssten dafür das gesamte Spiel komplett neu machen.
Da sollen die sich lieber gleich dran setzen und Episode 3 für M+T machen statt die knappen Ressourcen für eine Vorgeschichte zu "verschwenden". :D

Dass eine Monitorversion erstmal nicht geplant ist und mit den derzeit integrierten Spielmechaniken (Waffenhandling, Interaktion mit der Umgebung, evtl. Nahkampf) nicht möglich ist, heißt ja nicht, dass man irgendwann nicht trotzdem eine für den Monitor angepasste Version rausbringen kann. Man müsste halt die Spielmechaniken an die andere Steuerung anpassen. Wurde z. B. auch mit The Invisible Hours gemacht, ursprünglich auch ein reiner VR-Titel, der irgendwann eine Monitorversion nachgereicht bekommen hat.
 

Jayhawk

Freizeitschrauber(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Ich finde es absurd zu sehen wie das Projekt in vielen Ecken des Internets zerrissen und 'boykottiert' wird. Ich glaube/hoffe das hier einige Valve massiv unterschätzen. Auf den Amazon Bewertungen für Half Life 2 (3 Sterne im Durchschnitt) kann man heute noch lesen, wie die Leute in Steam den Untergang der Gamingwelt gesehen haben. Wo steht Steam heute? Eben. Valve hat mehrfach gezeigt, dass das Team wirklich das Zeug hat große Dinge zu bewegen.

Half Life 1 war einer der ersten 3D Shooter und hat ein Genre begründet.

Half Life 2 ist bis heute vielleicht der beste Singleplayer Shooter den es gibt und war seiner Zeit um Jahre voraus.

Halv Life Alyx wird/könnte das VR endgültig einläuten.

Die Zeit wird zeigen, ob Valve tatsächlich den nächsten großen Coup landet, aber Boykott und Häme sind aus meiner Sicht echt lächerlich Leute...


Dieses Video ist höchst interessant. Die Entwickler sprechen zum Beispiel davon, dass man eine komplette Tastatur mit Binds belegen müsste, nur um mit einer Tür zu interagieren. Das zeigt doch eindeutig wohin die Richtung geht...

YouTube
 

Toxi1965

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Alle Kommentare waren gut und treffend , aber ein Kommentar hat es kurz und knackig auf dem Punkt gebracht !

Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? Während alle Welt auf einen echten Nachfolger zum legendären Half Life 2 wartet, liefert uns Valve jetzt einen VR-Titel? Ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll. Zugegeben, es ist schön zu sehen, dass Valve sich wieder auf Half Life konzentriert. Aber doch bitte nicht so!

:daumen::daumen:
 

Freakless08

Volt-Modder(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Ich versuche mir gerade vorzustellen, als damals die Ego-Shooter noch mit Tastatur (und ohne Maus) gespielt wurden. Was wäre heute, wenn die Leute damals auch rumgeschrien hätten, "Bäh... Maus... Echte Gamer zocken mit Tastatur only" und sich die zustätzliche Mausbedienung nicht durchgesetzt hätte. :what:
Aber was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht.

Half Life 1 war einer der ersten 3D Shooter und hat ein Genre begründet.
Definitiv nicht. 3D Shooter gab es schon deutlich vor Half-Life (1998), zumal Half-Life auf einer Mischung aus der "Quake" und "Quake II" Engine aufbaut.

Nur um mal zwei zu nennen:
Descent (1995)
Quake (1996)
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Das ist reine Spekulation.
Nö glaube ich nicht.

Die Marke "Half-Life" ist sehr bekannt und hat eine große Fanbase.

Die Zeit wird zeigen, ob Valve tatsächlich den nächsten großen Coup landet, aber Boykott und Häme sind aus meiner Sicht echt lächerlich Leute...
Bewußt boykottieren tu ich´s ja nicht. Nur steige ich deswegen nicht auf VR um.
 

Jayhawk

Freizeitschrauber(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Nö glaube ich nicht.

Bewußt boykottieren tu ich´s ja nicht. Nur steige ich deswegen nicht auf VR um.

Bleibst du dabei, auch wenn das wirklich das nächste große Ding wird? Wie viele der Leute, die damals Steam verteufelt haben, besitzen jetzt eine mehrere hundert Euro teure Steam Bibliothek?

Mit der Einstellung wird das mit dem Fortschritt nichts...
 

FreiherrSeymore

Software-Overclocker(in)
AW: Wird Half-Life Alyx der ersehnte Systemseller für VR? - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Half Life 1+2 war immer ein tolles Spiel, hat aber leider die Story und Schlauchdesign Pest zu verantworten.
Quake 1 ist Liebe, Quake 1 ist Leben.
Freu mich trotzdem auch auf Alyx und wollte 2020 eh 7nm und VR richtig starten.
 
Oben Unten