• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 8.1 oder warten auf Windows 9?

Negev

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus,
ich brauch ne zweite Windows Lizenz. Ich würde schon gern auf ein neueres Windows zurückgreifen - das würde Windows 8.1 bedeuten.
Aber ich mag die Bedienoberfläche von Windows 8.1 nicht. Auch kann ich mir nicht Vorstellen ohne Startmenü zu Arbeiten! Und nein, ich werde kein Startmenü von Drittanbietern verwenden.

Nun hat Microsoft das comeback des Startmenüs mit Windows 9 Angekündigt.

Da stellen sich mir folgende Fragen:
Wann kommt Windows 9?
Wird es auch für Windows 8 ein Startmenü geben?
Falls ja, wann?
Was würdet ihr tun?
 

Grim3001

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hab Win8 (dann 8.1) im Büro seit fast 1 Jahr im Einsatz und steige nun wieder auf 7 um. Wenn man effektiv arbeiten muss und tiefer ins System eindringt, bemerkt man eine Menge "Ecken und Kanten".

Auf meinem privaten Rechner kommt mir Win8.1 definitiv nicht drauf - ich warte auf Windows 9.
 

T'PAU

Software-Overclocker(in)
Was magst du an der Bedienoberfläche von 8.1 nicht? Ok, sieht etwas monochromer aus als bei 7 (Taskleiste und Explorer-Fenster). Und ja, wenn ich "Bedienoberfläche" schreibe, rede ich natürlich vom Desktop! Dieses Kachel-Gedöns benutze ich so gut wie nie.
Man kann stinknormal den Desktop benutzen, wie bisher. Seit 8.1 kann Windows auch direkt in den Desktop booten. Und benutzt man Dritthersteller-Software wie StartIsBack kann man Desktop und ex-Metro noch konsequenter voneinander trennen, da installierte Desktop-Progs in ex-Metro nicht mehr auftauchen (dort haben die imho nichts zu suchen, sondern ausschließlich Apps).
Benutzt man kein StartIsBack o.ä. (warum auch immer), muss man halt mit dem nicht vorhandenen Start-Menü leben, denn das wird imho für 8.1 nicht mehr kommen.
Und ob das Startmenü für 9 was taugt muss sich erst zeigen. Mich überzeugt das Konzept mit dem Mischmasch aus Apps und Progs nicht wirklich. :what:
 

SilentMan22

BIOS-Overclocker(in)
Win7 ist immer noch fit, ich warte auch auf Win9, Win8 hat mich bisher so gut wie nicht überzeugt, schneller kommt es mir im Alltag auch nicht vor, wozu sollte ich dann wechseln? :D Außerdem ist Win7 noch dazu deutlich günstiger.
 
TE
N

Negev

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mich überzeugt das Konzept mit dem Mischmasch aus Apps und Progs nicht wirklich. :what:

Mir gefallt das eigentlich recht gut...
http://www.chip.de/ii/1/9/2/4/2/0/8/8/a-5ddf4995cf73cd40.JPG

Links hab ich die Programmleiste, rechts wichtige Infos und unten das Suchfeld daneben kann man den PC wieder direkt ausschalten :D.
Hoffentlich ist das Startmenü umfangreich anpassbar... so könnte man in die Programmleiste wichtige Verknüpfungen hinzufügen die rechts fehlen (Computer, Systemsteuerung)
 
Zuletzt bearbeitet:

DELLASOUL

PC-Selbstbauer(in)
ich möchte auch was dazu sagen mit Win 8(.1), ich finde das MS sich total verspielt haben. Jetzt denkt bestimmt der eine oder andere wie ich es genau meine?
Schauen wir mal XP an, was haben wir da für Herzblut gegeben, das diese Windows so sein soll wie wir es wollten?
Dann schau Vista, war einfach ein sag ich mal "Beta" Version. Wenn man sag ich mal die vielen Problemen an schauen würden, dann weist jeder was ich genau meine!

Jetzt schauen wir uns mal Win 7 an, bei diesem OS ist es einfach ja sag ich mal ganz Leicht die Fortsetzung von Vista.
Wenn man nun die einige Sachen vergleicht, was Vista und Win 7 gemeinsam haben. Sieht es einfach für mich so aus, als wäre es auch ein Beta.
Was soll ich den noch sagen, bis jetzt hat MS noch kein richtiger Nachfolger für XP entwickelt.

Ich sehe Win 8 und 8.1 einfach ein kleiner Ablenkung das Ms einige sag ich mal Geld masche gut machen möchte... Sorry wenn es sich so Hart anhört, aber leider ist das so.

Ich hoffe und Beete auch dafür, das Ms sich endlich zusammen reisen soll. Und endlich ein richtiger Nachfolger für XP Entwickelt werden soll. Wenn es nach mir gehen sollte, sollten sie ein wenig von XP nehemen. z.b. Die Stabilität. Von win 7 z.b. die Erweiterung für das Spielereien für Entwirklern und co, usw...


Was aber für Gamer wirklich wichtig wäre, würde ich Sagen. Sie sollen am besten Gamer freundlicher sein usw... :hail::schief:
 

ebastler

Volt-Modder(in)
Was alle gegen 8.1 haben...
Ich bin von 7pro auf 8.1pro umgestiegen, habs die erste Woche bereut, und seitdem geht mir Windows 7 jede Minute auf die Nerven, die ich an einem System mit Win7 verbringen muss (was meist mit der gammeligen Rechenleistung der Systeme zusammenhängen wird :ugly:).
Alles in allem bin ich mit dem Umstieg echt zufrieden und würde nicht mehr zurückwollen.

Das Kachelmenü ist, einmal gut angepasst, herrlich, und mMn angenehmer als das alte Startmenü, und die Apps wurden sowieso alle von Anfang an verbannt, will ich nicht haben.

So sieht mein "Startmenü2.0" aus, und ich ziehe es jedem normalen Startmenü vor!
uploadfromtaptalk1397939038466.jpg
 
TE
N

Negev

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was aber für Gamer wirklich wichtig wäre, würde ich Sagen. Sie sollen am besten Gamer freundlicher sein usw... :hail::schief:

Wäre Microsoft im Gaming-Bereich nicht so stark vertreten, hätten viele Linux... ich auch.

So ist Linux immernoch mit viel frickelei verbunden. Oft hat man Performanceeinbußen und manchmal gehts auch garnicht.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Ich nutze Win 8 seit dem 1. Tag neben Win 7 und muss sagen das Win 7 kaum noch aufgerufen wird. Mit ein paar Handgriffen und Tools kann man selbst die aktuelle Version nach dem Gusto verändern wenn es nötig wäre. Ich bereue es nicht umgestiegen zu sein
 

FrozenEYZ

BIOS-Overclocker(in)
Servus,
ich brauch ne zweite Windows Lizenz. Ich würde schon gern auf ein neueres Windows zurückgreifen - das würde Windows 8.1 bedeuten.
Aber ich mag die Bedienoberfläche von Windows 8.1 nicht. Auch kann ich mir nicht Vorstellen ohne Startmenü zu Arbeiten! Und nein, ich werde kein Startmenü von Drittanbietern verwenden.

Nun hat Microsoft das comeback des Startmenüs mit Windows 9 Angekündigt.

Da stellen sich mir folgende Fragen:
Wann kommt Windows 9?
Wird es auch für Windows 8 ein Startmenü geben?
Falls ja, wann?
Was würdet ihr tun?

Wenn das so bleibt, wäre ja alles geklärt. Windows 7 und ab dafür
 

Shirozen

PC-Selbstbauer(in)
Wäre Microsoft im Gaming-Bereich nicht so stark vertreten, hätten viele Linux....
Nicht Microsoft, eher DirectX und die Spiele Hersteller. Ich finde soga das OpenGL fast genauso Schicke Grafiken hervorbringt,
als DX11. Hoffe das sich Mantle durchsetzt und es mehr Patches zu bestehenden Windows Spiele gibt, damit sich ein Umzug nach Linux lohnt. Hab mit Steam 130Spiele und davon laufen leider nur 12 mit Linux und das finde ich eher Traurig.
Evtl wird es mit Steam OS anders ich hoffe es zumindest.

Besten Gruß
 

DELLASOUL

PC-Selbstbauer(in)
Nicht Microsoft, eher DirectX und die Spiele Hersteller. Ich finde soga das OpenGL fast genauso Schicke Grafiken hervorbringt,
als DX11. Hoffe das sich Mantle durchsetzt und es mehr Patches zu bestehenden Windows Spiele gibt, damit sich ein Umzug nach Linux lohnt. Hab mit Steam 130Spiele und davon laufen leider nur 12 mit Linux und das finde ich eher Traurig.
Evtl wird es mit Steam OS anders ich hoffe es zumindest.

Besten Gruß

So siehts enhmlich wirklich aus, denn fakt ist ja... MS ist ja nicht wirklich in dem Bereich tätik nur dene ihr DirectX, wie du es schon gesacht hast. Aber was mich mal wirklich Frage, was wäre Wenn MS wirklich für OS entwikelt würden Extra nur für Gamer... Was wäre wenn... :schief:
 
TE
N

Negev

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sehe keinen Sinn dahinter ein OS extra für Gamer zu entwickeln... Was soll das mehr leisten als die Normale Version?

Wenn ich mein PC anschalte, will ich nicht nur spielen/arbeiten/Medien konsumieren sondern alles zusammen. Das erfüllt in meinem Fall bis jetzt nur Windows.
Ich kann mir nicht Vorstellen das es klüger ist, etwas auszulagern.

Wer aufgrund der Sicherheit - Linux als Arbeitsumgebung bevorzugt, installiert eben zwei Systeme nebeneinander. Windows wäre dann sozusagen das Gaming-OS...
Find ich aber, wie gesagt, sehr unkomfortabel. (faulheit siegt :D)
 

zerava

Schraubenverwechsler(in)
Für Windows 8 ist das "alte" neue Startmenü für das Update 8.2 angedacht, so zumindest mein letzter Kenntnisstand. Wie Windows 9 aussehen wird kann dir noch keiner sagen. Wenn dir das originale Startmenü so wichtig ist, dann ist die Wahl doch eindeutig, obwohl ich diesen Groll gegen Windows 8 absolut nicht nachvollziehen kann.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Probiere doch einfach Win 8 aus und so schlimm ist es mittlerweile auch nicht mehr. Man gewöhnt sich schnell um
 

SpeCnaZ

Lötkolbengott/-göttin
Ich verstehe diesen Hate nicht. Man kann doch bei Win 8.1 den Deskopt wie bei Win 7 nutzen einfach auf Deskopt drücken und es sieht wie 7 aus.
 

ForenTroll

PC-Selbstbauer(in)
Auf die Gefahr hin das ich hier wieder gesteinigt und/oder an den Pranger gestellt werden, ganz klar auf Windows 9 warten. Denn für mich ist Win 8/8.1 immer noch ein mit sehr heißen Nadeln umgestricktes BS was für den Handheld Bereich entwickelt wurde. Die ersten Bericht zu Win 9 lassen jedoch darauf schließen, das bei der Entwicklung wieder der PC Bereich der eigentliche Schwerpunkt ist.
 
R

Rho

Guest
Denn für mich ist Win 8/8.1 immer noch ein [...] BS was für den Handheld Bereich entwickelt wurde.

Dir ist schon klar, dass Touchscreens kein Alleinstellungsmerkmal von Handhelds sind, oder? Das Modern-UI - es heißt schon lange nicht mehr Metro - wurde nicht, wie einige unermüdlich behaupten, für mobile Geräte, sondern für Touchscreens optimiert.
 

Paulebaer1979

Software-Overclocker(in)
Man kann doch bei Win 8.1 den Deskopt wie bei Win 7 nutzen einfach auf Deskopt drücken und es sieht wie 7 aus.

Und wie ist´s mit der Systemsteuerung? Sind mittlerweile alle Einstellung im Desktopmodus erreich- und veränderbar? Meine Erfahrungen mit WIN8 haben gezeigt, dass das System grade in der Systemsteuerung gerne mal unerwünscht von Desktop nach Metro und andersrum umschaltet und dabei auch noch die getätigten Einstellungen "vergißt".
 
R

Rho

Guest
Die Systemsteuerung gibt's in gewohnter Manier nach wie vor. Hinzugekommen sind lediglich die PC-Settings in Modern-UI-Optik.
 

Paulebaer1979

Software-Overclocker(in)
Die Systemsteuerung gibt's in gewohnter Manier nach wie vor. Hinzugekommen sind lediglich die PC-Settings in Modern-UI-Optik.

Klar. Die hatte ich ja auch gefunden und wollte sie benutzen. Nur hat das System dann halt immer wieder auf Modern-UI umgeschaltet, ohne dass ich es wollte und dabei auch schon getätigte Einstellungen vergessen. Ist das jetzt immer noch so oder wurde das mit 8.1 geändert?
 
R

Rho

Guest
Konkretes Beispiel? Ansonsten ist das schwer nachvollziehbar. Was ich mit Sicherheit sagen kann, mir gingen noch nie irgendwelche Einstellungen verloren, auch nicht unter Windows 8.
 

Paulebaer1979

Software-Overclocker(in)
Leider nicht mehr. War eine OEM-Version von WIN8 auf nem Acer Kompakt-PC. Wollte ihn nur ins Netzwerk integrieren und dabei hat das System oft die Oberflächen gewechselt. Welche Einstellung es jetzt genau war, kann ich nicht mehr sagen. Aber diese Erfahrung hat WIN8 bei mir durchfallen lassen.
 
TE
N

Negev

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dir ist schon klar, dass Touchscreens kein Alleinstellungsmerkmal von Handhelds sind, oder? Das Modern-UI - es heißt schon lange nicht mehr Metro - wurde nicht, wie einige unermüdlich behaupten, für mobile Geräte, sondern für Touchscreens optimiert.

Hab eben kein Touchscreen-Monitor und bislang seh ich auch keinen Mehrwert darin (wenn man Tastatur und Maus hat). Das mag sich durchaus ändern - und ich gehöre nicht zu jenen die sich Änderungen quer stellen.

Windows 8 war ein versuch auf dem Mobile-Markt Fuß zu fassen - nichts weiter!
Warum man Desktop-User dazu zwang das Interface, welches für Touchscreens optimirt ist, mit zu benutzen - ist mir ein Rätsel.
Man hätte Zwischen Desktop und Mobile unterscheiden müssen und das entsprechende Interface laden. Und/Oder man hätte die Metro Oberfläche optional machen können - wie das beim Media-Centre der Fall ist.

Jedenfalls kann ich mir keine Maus-/Tastatur-Gesteuerte-Dekdop-Umgebung vorstellen ohne Startmenü!
 
R

Rho

Guest
Hab eben kein Touchscreen-Monitor und bislang seh ich auch keinen Mehrwert darin
Dagegen spricht ja auch nichts. Ich benutze selbst nur Maus und Tastatur. Man hat dadurch ja keinen Nachteil.

Windows 8 war ein versuch auf dem Mobile-Markt Fuß zu fassen - nichts weiter!
Nein, das ist zu kurz gedacht. Hier geht es nicht ausschließlich um mobile Geräte, sondern um eine grundsätzliche Veränderung bzw. Erweiterung der Eingabemöglichkeiten durch Touch-Screens.

Warum man Desktop-User dazu zwang das Interface, welches für Touchscreens optimirt ist, mit zu benutzen - ist mir ein Rätsel.
Kein Mensch wird dazu gezwungen. Ich arbeite nach wie vor auf dem gewohnten Desktop. Das nutzern der Modern-UI-Apps ist völlig optional.

Man hätte Zwischen Desktop und Mobile unterscheiden müssen
Zwischen Desktop und mobilen Geräten zu unterscheiden, ist falsch. Warum, habe ich ja bereits erklärt. Wenn du unterscheiden willst, dann zwischen Touch-Screen und kein Touch-Screen. Es gibt inzwischen auch einige Leute, die am Schreibtisch einen Monitor mit Möglichkeit zur Touch-Eingabe haben. Auch Notebooks mit Touch-Screen sind keine Seltenheit mehr.

Jedenfalls kann ich mir keine Maus-/Tastatur-Gesteuerte-Dekdop-Umgebung vorstellen ohne Startmenü!
Warum? Erklär mir doch mal einen konkreten Vorteil des Startmenüs gegenüber des Startbildschirms. Ich persönlich war schon etwas genervt, weil der völlig überflüssige Start-Button zurück ist. Die entscheidung das Startmenü zurückzuhohlen, halte ich für grundfalsch und absolut unnötig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shirozen

PC-Selbstbauer(in)
Seit es Windows mit Startmenu gibt nutze ich den Startknopf eigentlich nur um in Windows eigene Zubehör Menu zu gelangen oder um Windows zu beenden. Das Modern UI hingegen benutze ich um Informationen abzugreifen wie Wetter Nachrichten und Co und das konnte
ich damals mit dem Startmenu eben nicht. Ich finde eher das MS es dem Nutzer überlassen sollte ob man das Modern UI oder das Startmenu Classic nutzen möchte. Die Idee bzgl. des "neuen" Startmenu mit Modern UI Aps drin find ich auch nicht schlecht.
Ebenso könnt ich Wetten das es wieder Leute geben wird die das "neue" Startmenu verteufeln werden.

Also Fazit für mich:

Da ich das Startmenu eh sogut wie nie benutzt habe brauch ich das Menu in keinen nächsten Windows mehr.

Besten Gruß
 
TE
N

Negev

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Seit es Windows mit Startmenu gibt nutze ich den Startknopf eigentlich nur um in Windows eigene Zubehör Menu zu gelangen oder um Windows zu beenden.

Das Startmenü ist für mich abkürzung zu:
- wichtige Progamme die ich nicht in der Taskleiste unterbringen konnte/wollte
- wichtige Ordner (Computer, Dokumente, Bilder, Musik)
- Systemeinstellungen
- andere Progamme die, selten genutzt werden, erreiche ich über Alle Progamme.
- Zubehör ist hier auch untergebracht.
- zum Beenden, Neustart, Ruhe-Modus
- außerdem ist die Suche sehr praktisch - wobei sie trotzdem nicht überladen ist.
- die Funktion das ich zuletzt verwendete Progamme oder Elemente aufrufen kann, ist auch eine erleicherung.

Viele Nutzer viele, viele Einsatzmöglichkeiten. Wenn man noch die Chance hätte sein Startmenü den eigenen Bedüfnissen anzupassen, das wäre eine Weiterentwicklung!
 
R

Rho

Guest
- wichtige Progamme die ich nicht in der Taskleiste unterbringen konnte/wollte
Die gleiche Funktion hat man auch im neuen Startbildschirm.

- wichtige Ordner (Computer, Dokumente, Bilder, Musik)
Häufig besuchte Ordner werden im Kontextmenü der Explorer-Verknüpfung in der Taskbar angezeigt. Dazu kann man weniger häufig besuchte, aber wichtige Ordner auch einfach anpinnen. Um so einen Ordner zu öffnen braucht man genau zwei Klicks. Genau so viel wie beim Öffnen über das alte Startmenü.

- Systemeinstellungen
- andere Progamme die, selten genutzt werden, erreiche ich über Alle Progamme.
- Zubehör ist hier auch untergebracht.
[...]
- außerdem ist die Suche sehr praktisch - wobei sie trotzdem nicht überladen ist.
All diese Punkte erreicht man auch über die Suche in Windows 8 einfach und schnell. Wenn man - warum auch immer - auf den Anblick der Kacheln verzichten will, kann man die Suchleiste auch einfach mit Windows-Taste + Q öffnen, ohne auf den Startbildschirm zu müssen.

- zum Beenden, Neustart, Ruhe-Modus
Rechtsklick auf den Start-Button bzw. in die linke untere Ecke.

- die Funktion das ich zuletzt verwendete Progamme oder Elemente aufrufen kann, ist auch eine erleicherung.
Eine Übersicht der meistgenutzten Progamme gibts auch auf dem Startbildschirm.

Wenn man noch die Chance hätte sein Startmenü den eigenen Bedüfnissen anzupassen
Wenn man sich doch nur mal mit der Software auseinandersetzen würde, die man täglich nutzt...
 
TE
N

Negev

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da haben wir ja ein richtigen Windows 8 Fanboy...
Ich hab lediglich berichtet wie ich mit dem Startmenü arbeite.

Und "was, wie anders auch möglich ist" interessiert mich nicht. Im Startmenü hab ich alle Funktionen, die ich brauche, zusammengefasst.

Wenn man sich doch nur mal mit der Software auseinandersetzen würde, die man täglich nutzt...

Wie ist das bitte zu verstehen? Mir ist klar das ich das Startmenü anpassen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rho

Guest
Weil ich anderer Meinung als du bin, bin ich also automatisch ein Fan-Boy? Abgesehen davon müsste ich dann ja auch das geplante neue Startmenü sowie den bereits zurückgekehrten Start-Button gut finden. Dem ist aber bei weitem nicht so. Die Bezeichnung Fan-Boy ist also wohl kaum zutreffend.

Ich warte ja noch immer darauf, dass mir mal jemand anhand eines oder auch mehrerer konkreter Beispiele erklärt, warum das alte Startmenü besser war als der derzeitige Startbildschirm. Leider kommt an dem Punkt meistens keine Reaktion mehr oder es wird mit den immer gleichen, leeren Phrasen um sich geworfen.

Und "was, wie anders auch möglich ist" interessiert mich nicht.
Das ist offensichtlich. Ansonsten würdest du dich nicht so zwanghaft an das alte Startmenü klammern und dir stattdessen mal ansehen, was es an neuen (besseren) Möglichkeiten gibt.
 
TE
N

Negev

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das ist offensichtlich. Ansonsten würdest du dich nicht so zwanghaft an das alte Startmenü klammern und dir stattdessen mal ansehen, was es an neuen (besseren) Möglichkeiten gibt.

Wenn du schon Zitierst, darfst du ruhig ein wenig weiter Zitiern und nicht alles aus dem Kontext reisen. Ich hab alle Funktionen oder Verknüpfungen zu Funktionen im Startmenü vereint.

Das was du mir da aufgezählt hast waren Wege wie ich selbiges ohne das Startmenü erreiche. Aber warum sollte ich mich durch unterschiedliche Wege klicken, wenn das Starmenü alles logisch zusammenfasst.
Das is ein Komfort-Rückschritt.
 
R

Rho

Guest
Ganz einfach, weil das Startmenü nicht alles logisch zusammenfasst sondern diverse Funktionen unübersichtlich zusammenwürfelt. Ich wollte aber nicht mal darauf hinaus, ob der Startbildschirm nun besser ist als das Startmenü, sondern, dass er definitiv nicht schlechter ist und man auch auf keine der Funktionen des Startmenüs verzichten muss.

Zudem gestalltet sich die tägliche Arbeit - zumindest bei mir - mit dem Startbildschirm nicht anders als früher mit dem Startmenü. Das Verwenden der Suche ist identisch, genau so das Starten von Programmen. Häufig verwendete Ordner öffne ich bereits seit es diese Funktion unter Windows 7 gibt durch die Explorer-Verknüpfung in der Taskbar. Das anpinnen von Ordnern und Dokumenten an Taskbar-Icons ist für mich inzwischen zu einer unverzichtbaren Hilfe geworden. In den Energiesparmodus geht mein PC von selbst. Falls ich ihn komplett ausschalten will, drücke ich einfach auf den Power-Button am Gehäuse.

Die einzigen Dinge, die sich (für mich) mit Windows 8 im Bezug auf das Startmenü geändert haben, ist eine übersichtlichere Darstellung der Programmverknüpfungen sowie eine bessere Suchfunktion. Wenn ich dann sehe, wie aufgebracht manche sind, weil sie ihr geliebtes (veraltetes und unübersichtliches) Startmenü nicht mehr haben, frage ich mich, warum? Was die Bedienung angeht hat sich praktisch so gut wie nichts geändert. Lediglich bei der Optik hat sich etwas getan.
 

T'PAU

Software-Overclocker(in)
So hat halt jeder sein bevorzugte Arbeitsweise. ;)
Ich richte mir 8.1 so ein, dass Desktop und MUI/Apps (so gut wie) voneinander getrennt sind.
Für mich hat MUI nichts auf Desktop-Rechnern verloren, deshalb benutze ich es nicht und auch installierte Desktop-Programme lasse ich dort nicht erscheinen. Den irreführenden Titel "Start" hab ich durch "Apps" ersetzt, ansonsten sieht MUI bei mir default-mässig aus.

Ich "arbeite" ausschließlich mit dem Desktop und hab natürlich auch den Fake-Startbutton durch StartIsBack ersetzt.
Wenn M$ es einem nicht ermöglicht sein Windows so einzurichten, wie man es gern hätte, muss halt Dritthersteller-Software herhalten, so what. :what:
Dieses hin- und hergespringe zwischen Desktop und MUI/Apps, wie M$ es sich vorstellt, kann's jedenfalls nicht sein. Manche mögen z.B. die neue Funktion, Apps an die Taskleiste anzuheften, "praktisch" finden. Nach dem Update neulich, flog der M$-Store dort jedenfalls gleich wieder raus!
 

Medcha

Software-Overclocker(in)
Ich gehe davon aus, dass Windows 9 das letzte klassiche "Windows" sein wird. Die Entwicklung von PC weg ist einfach zu weit fortgeschritten. Daher glaube ich, dass wir alle irgendwann ne Windows 9 Version besitzen werden. Zumal Microsoft die doch umsonst verteilen will, oder zumindest darüber laut nachdenkt. Es wird sich für uns in den nächsten Jahren noch so einiges ändern, leider. Wenn Microsoft aus dem PC-Business will, dann ist schon 2 vor 12.:daumen2:
 

cvzone

PC-Selbstbauer(in)
Man muss wirklich nicht alles gutfinden, was Microsoft so veranstaltet. Aber manche Leute legen wirklich schon die Denkweise von 85-jährigen an den Tag. Pure Verweigerung bei den kleinsten Veränderungen, selbst wenn sie zum besseren sein sollten, man kennt sie ja nicht einmal...
 
TE
N

Negev

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn Microsoft aus dem PC-Business will, dann ist schon 2 vor 12.:daumen2:

Hast du ne Quelle dafür? Wie definiert sich dieser PC-Business Bereich überhaupt? Wenn die Cloud wirklich den PC ersetzt, brauchen wir dennoch Nutzungsrechte für etwliche Software. Das selbe nur in grün - nur noch stärker unter der Kontrolle der Unternehmen die, die Cloud anbietet.

Und das gefällt mir wirklich nicht.
Einerseits denke ich das sich Cloud-Computing durchsetzen wird weil es diese dummen Schafe geben wird, die jeden schei** mitmachen. Auf der anderen Seite kann ich nicht glauben das der Computer völlig aussterben wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten