Special Windows 10: Wie geht es für euch nach dem Supportende weiter und ist Linux eine Option?

Unix klingt eher nach 70er und 80er Jahre, wo ein oder mehrere Terminals, welche grünton oder bernsteinfarbenen Röhrenmonitore haben, mit einem Mainframe oder Minicomputer verbunden sind.
BSD ist ein Unix-Derivat.
Welche Tönung sollte ein Monitor den haben außer grün oder braun? Aber es gibt ja Menschen die ihren Rechenknecht am TV anschließen.
Ach wenn ich an meinen C64 zurück denke. 🤓
 
Und du du setzt auf W11 und MS konto weil dir alles ehe egal is. Dann höhere du auf gute Ratschläge zu geben.
ich weiß nicht, wo ich Ratschläge gegeben habe, ich habe lediglich geschrieben, dass bei mir immer gleich die aktuellste Version
auf den PC kommt. Wobei ich bei keiner Variante irgendwelche Updateprobleme hatte. Da gebe ich keinen Ratschlag, sondern schreibe MEINE Erfahrung.
Genauso ist MEINE Erfahrung, dass Linux für mich keine Option ist, nachdem ich mehrere Varianten probiert habe.

Wenn ich von MS die Information bekomme, dass jemand in Denver auf mein Konto zugegriffen hat,
dann lasse ich gerne etwas Kontrolle zu.
 
Windows 11 kommt für mich genausowenig in Frage, wie ein Diaabend mit Sebastian Edathy. Ich werde wohl noch solange es geht bei Windows 8.1 bleiben, habe aber auch eine Linux Mint Installation auf meiner zweiten SSD, welche ebenfalls gut genutzt wird.
 
Hm, also ich habe win 11 schon lange, spiele unter Anderem auch Anno 1800. Aber bisher musste ich noch für keins meiner Spiele irgendwas im BIOS umstellen. Warum auch?
 
Zurück