Windows 10 auf neue SSD installieren, es klappt nicht

Dabehmi089

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,
bin gerade am verzweifeln und auch die Suche im Internet hat mir nicht geholfen. Hatte aktuell eine Crucial SSD per SATA in meinem PC. Darüber lief alles inkl. Windows.
Habe jetzt eine WD Black M.2 SSD verbaut und möchte darüber Windows und mein Fotoprogramm laufen lassen. Spiele und andere Programme über die alte SSD.
Habe über Windows einen Windows USB Stick erstellt Und bin über Einstellungen auf Wiederherstellung System gegangen. Alles löschen lassen und neu installieren. Leider ist Windows wieder auf der SATA SSD und ich hatte keine Möglichkeit zur Auswahl.
Im BIOS wird die neue SSD angezeigt, in Windows nicht. In BIOS kann ich nicht vom USB Stick booten.
Brauche Hilfe!!!
Danke im Voraus!!!
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Wie hast du den USB Stick denn erstellt? Mit dem Media Creation Tool? Das macht den Stick Boot und Uefi ready
CSM ist aus im Bios?
Richtigen Stick zum booten ausgewählt zum booten?Kürzel mit (Uefi) muss vor dem Stick stehen.
Am besten die andere Platte abstecken.
 

noO_F3Ar

Freizeitschrauber(in)
Partition Wizard Free Edition

Wenn Platten in Windows nicht angezeigt werden kann es sein das diese keinen Laufwerksbuchstaben haben (den kann man in der Datenträgerverwaltung hinzufügen)
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Ich mache das immer so, win10 Setup starten-alle Festplatten/Partitionen löschen-alle Festplatten abklemmen bis auf die wo Windows drauf soll-win10 installieren-wenn alles fertig ist die andere/n festplatte/n abklemmen und im Windows unter Datenträgerverwaltung initialisieren/zuweisen.
grundsätzlich gillt bei einer win Installation alle Festplatten abzuklemmen bis auf die wo das Betriebssystem drauf kommt.
 

noO_F3Ar

Freizeitschrauber(in)
Bei einem unformatierten Laufwerk wird eine NTFS-Partition + Bootmanager erstellt
Bei einem Laufwerk mit NTFS-Partition wird Windows auf NTFS installiert und falls ein Bootmanager existiert wird ein Eintrag hinzugefügt.

In welchem Szenario passiert es das die Bootsectoren auf eine andere Festplatte gepackt werden?
 

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
Bei einem unformatierten Laufwerk wird eine NTFS-Partition + Bootmanager erstellt
Bei einem Laufwerk mit NTFS-Partition wird Windows auf NTFS installiert und falls ein Bootmanager existiert wird ein Eintrag hinzugefügt.

In welchem Szenario passiert es das die Bootsectoren auf eine andere Festplatte gepackt werden?
Das sind Erfahrungen da das schon häufiger vorgekommen ist.



Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
 

noO_F3Ar

Freizeitschrauber(in)
Das ist das normale verhalten, die restlichen Laufwerke kann man jetzt mit Volumes bestücken - da wird nicht random der Bootmanager/Bootsector auf ein anderes Laufwerk geschrieben
 

Anhänge

  • Win_Boot7.JPG
    Win_Boot7.JPG
    110,5 KB · Aufrufe: 92
  • Win_Boot6.JPG
    Win_Boot6.JPG
    113,4 KB · Aufrufe: 89
  • Win_Boot5.JPG
    Win_Boot5.JPG
    27,1 KB · Aufrufe: 84
  • Win_Boot4.JPG
    Win_Boot4.JPG
    31 KB · Aufrufe: 82
  • Win_Boot3.JPG
    Win_Boot3.JPG
    51,1 KB · Aufrufe: 82
  • Win_Boot2.JPG
    Win_Boot2.JPG
    53,4 KB · Aufrufe: 90
  • Win_Boot1.JPG
    Win_Boot1.JPG
    67,7 KB · Aufrufe: 89
Zuletzt bearbeitet:

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
Du scheinst es nicht zu verstehen.

Es ist schon einige Male vorgekommen.

Da kannst du Posten was du willst.

Und der nächste auf ignore[emoji23].

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
 

noO_F3Ar

Freizeitschrauber(in)
Wenn man die Platte absteckt und wieder ansteckt fangen die Probleme an denn dann gibt's 2 Bootmanager - das scheinst du nicht zu verstehen.

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

EDIT: Volume(s) vorher sauber löschen dann kann man auch ohne abstecken der Platten ganz normal Windows installieren - sonst geht der Windows Installer davon aus das man Dual-Boot möchte und schreibt in den bereits existierenden Bootmanager einen weiteren Eintrag.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
Wenn man die Platte absteckt und wieder ansteckt fangen die Probleme an denn dann gibt's 2 Bootmanager - das scheinst du nicht zu verstehen.

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Tja und du scheinst nicht zu verstehen das mit zwei Platten auf der jeder ein MBR ist kein Problem entsteht.

Denn dann wird eh nur eine Platte gestartet mit MBR.

Dazu kommt das es bei manchen Nutzern zu dem Problem mit dem MBR auf anderer Platte schon vorgekommen ist.

Das kommt selten vor aber ist so.

Solltest mal mehr lesen dann wüsstest du das es so ist.

Gut das ich dich auf ignore nun habe dann brauche ich dein Unwissen nicht mehr lesen.

Hier ein Link als Beweis:

Master Boot Record auf falscher Festplatte ?

:fresse

Bootmgr und MBR auf falscher HDD - Microsoft Community

Und noch ein Link.

:fresse
 
Zuletzt bearbeitet:

noO_F3Ar

Freizeitschrauber(in)
Bei einem unformatierten Laufwerk wird eine NTFS-Partition + Bootmanager erstellt
Das bedeutet
1) Die HDD/SSD wird online geschaltet
2) Die HDD/SSD wird mit MBR oder GPT formatiert und initialisiert (noch keine Volumes vorhanden)
3) Ein NTFS-Volume wird auf der MBR oder GPT Platte erstellt
4) Ein 2tes Volume wird erstellt mit dem Bootmanager

Bei einem Laufwerk mit NTFS-Partition wird Windows auf NTFS installiert und falls ein Bootmanager existiert wird ein Eintrag hinzugefügt.
Wenn bereits ein Bootmanager existiert wird dieser auch hergenommen, das macht Windows so weil der Installer davon ausgeht man möchte Dual-Boot installieren

Hier wurde der Fehler gemacht die HDD/SSD nicht zu klonen, was man eigentlich bei einem Festplattenwechsel macht sondern Windows per Installer als Dual-Boot installiert und im nachhinein das NTFS-Volume mit der ursprünglichen Windows Installation gelöscht -> was bleibt übrig auf der HDD/SSD der MBR mit dem Bootmanager Volume => wenn die Platte ausgebaut wird Bootet Windows nicht mehr weil dann der Bootmanager fehlt

Die Beleidigungen kannst du dir sparen, das führt zu nichts und die Drohung mich auf ignore zu packen spricht für eine gewisse Ignoranz
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten