• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Baggl09

Schraubenverwechsler(in)
Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Schönen guten Morgen,

meine Frage bezieht sich auf das Thema Threads &- Kerne - effektiver Nutzen angepasst auf meine vorhandene Hardware.

Mein System:

i5 6600k OC auf 4,7 GHz OC bei 1.32 v
MSI Z170 Tomahawk
Geforce GTX 1070 von Gainward OC auf 2075 Mhz GPU Takt & 4075 Speichertakt
16 GB DDR4 Ram mit XMP Profil auf 2666
SSD: Samsung 970 Evo M.2 NVMe
Win 10
Netzteil: Be Quiet ~ 800 Watt

Dazu angeschlossen sind 4 Bildschirme, 3x 24* und 1x 32* - nein Streamer bin ich nicht, ich mag es einfach nur flexibel zu sein was den freien Platz angeht, selbst wenn der Hauptbildschirm belegt ist.
Irgendwo kommt halt eben doch der Nerd durch, was soll ich machen. :>

Nun ja, nach langer Zeit habe ich erstmal wieder ein neues Game gekauft & gespielt.
Anno 1800 ( was ich übrigens nur empfehlen kann)
Bekannt ist das es sehr hardware-hungrig ist, ich spiele es auf 3k Solution mit ~ 35 fps am Anfang / 30 fps im Endgame.

Da ist mir bewusst geworden das eventuell ein CPU Upgrade Sinn macht.
Doch es würde ja bedeuten das ich mein Z170 Board auch wieder wegwerfen kann, also kam mir der Gedanke wieso nicht einfach einen gebrauchten 6700k kaufen. Kostenpunkt immernoch: ~200 € // Neu: ~270 €

Die Frage die ich nun an euch habe, wie effektiv wäre das Upgrade wirklich,und bemerke ich wirklich einen Nutzen.Das es geldtechnisch keinen richtigen Sinn macht ist mir durchaus bewusst, darauf braucht ihr nicht eingehen.
Ich frage mich einfach bringt es auch sonst Vorteile, die 4 zusätzlichen Threads nutzen mir eventuell in Anno und dem ein oder anderes Game das HT unterstützt aber sonst? Also mal abgesehen vom Gaming, wo bemerkt man die größere Rechenmöglichkeit wirklich?
Nebenbei habe ich natürlich mal nen Stream an oder es läuft irgendwas anderes, Grafik/Video Bearbeitung oder Rendering gehört nicht dazu.

Mit OC kriege ich den 6700k auf 4,5 GHz wenn ich einen guten erwische auf 4,7/8 GHz.
Rein technisch gesehen, habe ich einfach Bock drauf, doch direkt ~700 € (Cannon lake?) auszugeben halte ich aktuell noch für unnötig.
AMD ist für mich keine Alternative, einfach nur aus der schlechten Erfahrung her, lange habe ich bei CPU & GPU auf AMD vertraut wurde dafür aber nie belohnt. ( Pech )

Was meint ihr, Effektivität und wirklicher merkbarer Nutzen oder nur Hirngespinst und lieber noch warten und dann gleich Board & CPU austauschen, wenn der Markt übernommen wurde durch noch deutlich vermehrte mögliche Nutzung von HT in jeder Hinsicht.


Vielen Dank für alle kommenden Antworten,
Baggl09
 

1stF_TreffNix

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Hallo, ich habe vor einigen Wochen von einem i2500k auf einen i9700k umgerüstet. Mit einem Budget von 1000€ was ich zur Verfügung hatte, habe ich mir Videos und Benchmarktests angeschaut da ich 8700k, Ryzen 2700 den 9600k, 9700k und 9900k in Betracht gezogen hatte. Was mir bei den Benchmarks aufgefallen ist, dass HT absolut zu vernachlässigen ist in Spielen. Aktuell sind 6 native Kerne wohl nötig und 8 Kerne die bessere Wahl. Wobei der 8700k und der 9700k nicht weit voeinander entfernt sind. Das liegt nicht am HT sondern an den nativen 6 Kernen des 8700k, denn der 9900k ist ebenfalls kaum schneller als der 9700k ohne HT. Nichts gegen AMD, ich bin von dem Preis Leistungsverhältnis begeistert, aber mit noch mehr Kernen ist deren CPU in Spielen langsamer. Würde dir raten, nicht auf HT zu achten, sondern entweder Kostengünstig auf AMD umsiedeln oder eben mit etwas mehr Kosten auf eine aktuelle Intel Plattform umrüsten. Getestet habe ich selbst viel mit Division 2. Mein 2500k lief dort wie bei Division 1 fast die ganze Zeit mit 90-100% und fällt in HD auch mal auf 30FPS runter. Mit meiner GTX1070 habe ich dank dem 9700k durchweg 60 FPS (mit aktivierter VSync) und die Graka ist jetzt der limitierende Faktor ohne VSync. Die CPU verteilt die Rechenlast schön auf alle Kerne und ist nur selten kurz über 50% ausgelastet, Benchmark zeigt mir 45% an. Als Fazit: HT ist ne feine Sache, aber nicht für Games, da zählt weiter hoher Takt und noch aktuell mindestens 6 Kerne für einen guten FPS Boost.
 

ron006

Kabelverknoter(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Im Heft ist eventuell eine Möglichkeit wie ich auf dem Board ein 9900k Betreiben kann, Ausgabe 04.2019
MfG
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Wer jetzt eine CPU ohne HT oder genug nativen Kernen kauft wird unweigerlich in absehbarer Zeit wieder in der Aufrüstfalle stecken. Ein 9700k hat ein wenig mehr Puffer als der i5, genaugenommen steht er aber vor dem selben Problem.
Szenario ist das selbe wie beim 2500k zum 2600k, 3570k zum 3770k, 4690k zum 4790k usw. Mit dem Prozessoren mit 8 Threads kann man noch alles aktuelle gut spielen und jeder reine Quad fällt auf die hinteren Plätze, manche Spiele sind kaum spielbar.
Bei einem i5 Hexacore ist das als nächstes der Fall, beim i7 in möglicherweise 2 Jahren, wenn sich die neuen Konsolen etabliert haben (8 Zen-Kerne 16 Threads).

Mein Ratschlag wäre es einen i7 8700(k) oder i9 9900(k) zu nehmen. Ist zwar scheinbarr erstmal teuer und sinnlos, in einigen Jahren macht sich das erfahrungsgemäß aber bezahlt, da man den einen oder anderen Upgrade-Zyklus einfach überspringen kann.
 

1stF_TreffNix

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

War das dieses Coffee Lake und DDR3? Das war doch ein Mod BIOS und Hardware Veränderung die da durchgeführt wurden. Dazu würden Funktion fehlen und irgendwelche Kontakte auf der CPU müssten isoliert werden. Hab den Artikel nicht durchgelesen, aber was ich gelesen habe, dass es nicht wirklich Stabil lief. Würde das nicht machen. Wenn du dich für nen i9000 entscheidest ohne OC dann pack lieber noch 200 Euro für ne günstige aber passende Platine und Speicher drauf.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Das Thema mit SMT/HT ist ein halber Mythos. User mit einem 2600K stehen heute besser da als die mit einem 2500K. Während dein 6600K grenzwertig ist, reicht mir mein 6700K noch locker aus. Ich prognostiziere das Selbe beim 9700K/9900K.
 

1stF_TreffNix

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

@sethdiabolos, es hat jetzt in meinem Fall 7 Jahre gedauert, dass der i2500k mit seinen 4 Kernen nicht mehr meinen Bedürfnissen entspricht. Nach dieser langen Zeit scheinen die 6 Kerner zu dominieren. Das wird sich auch in 2 Jahren nicht spürbar ändern. Und HT wird auch in 5-6 Jahren wenig bei Spielen leisten. Das bestmögliche Szenario mit HT liegt doch unter 30% und das kommt nicht bei Spielen vor. Der Ryzen 2700 wird vermutich auch in 6 Jahren mit seinen Threads nicht schneller sein als der 9700k. Spieleentwickler passen sich auch an die vorhandene Hardware der Masse an und ein Spiel oder eine Engine neu zu entwickeln benötigt viele Jahre. Ich sehe den 9700k mit nativen 8 Kernen oder eine AMD CPU mit nativen 8 Kernen als zukunftssicher für die nächsten 4-6 Jahre. HT ist kein Ersatz für echte Kerne wenn es um Games geht.
EDIT: gibt ein schönes Video bei Youtube 2500k vs 2600k mit einer GTX1080. Der 2600k ist in games leicht vor dem 2500k aber taktet dort auch mit 300 MHz mehr
 
Zuletzt bearbeitet:

Tolotos66

Volt-Modder(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Der Aufwand ein Z170 für CFL zu pimpen, steht in keinem Verhältnis. Als Ungeübter, Finger weg.
Der 6600K ist eigentlich eine gute CPU(hatte ich selbst), aber ihr fehlt das HT für einen 4-Kerner, um wenigstens noch ein bißchen mitzuspielen.
Mein i5 war sogar übertakten und es hat nur recht wenig gebracht. Daher der Wechsel zum 1800X. Was soll ich sagen? Welten :D
Warte aber auf Ryzen 3xxx, denn mit diesen CPUs wird man nichts falschen machen.
Gruß T.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Aktuelles Beispiel?

Kabylake i7 vs Coffeelake i3 (welcher bekannterweise die Leistung eines i5 7600k bringt).
In Battlefield 1 sind es teils 50 Fps Unterschied mit der gleichen GPU und das ist nicht den 200Mhz geschuldet, die der i7 schneller taktet.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Bei Battlefield 5 erzeugt ein 8700k bei gleichem Takt auch 10-20% höhere Frames und das ist einfach den wegfallenden Wertezeiten geschuldet, die der Scheduler erzeugt weil er eine Berechnung abbrechen muss. Beim i7 ist das nicht nötig, weil er die Berechnungen bereithalten kann.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Ich würde HT und SMT auch nicht als Kerne betrachten (auch wenn es so angegeben wird), sondern als Option die Rechenwege effizienter zu nutzen mögliche enstehende Wartezeiten zu umgehen. Da ist dann natürlich der Betriebssystem-Scheduler und die Engine gefragt, wenn diese beiden Faktoren damit nicht umgehen können ist die Leistung unter Umständen schlechter.
 

schmiddi2106

Software-Overclocker(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

@sethdiabolos, es hat jetzt in meinem Fall 7 Jahre gedauert, dass der i2500k mit seinen 4 Kernen nicht mehr meinen Bedürfnissen entspricht. Nach dieser langen Zeit scheinen die 6 Kerner zu dominieren. Das wird sich auch in 2 Jahren nicht spürbar ändern. Und HT wird auch in 5-6 Jahren wenig bei Spielen leisten...

Der gleichen Meinung bin ich auch. Als ich 2012 den 3570k gekauft habe, hatten wir bereits die gleiche Diskussion. Es ist 2019 und ich komme für meine Bedürfnisse immer noch zurecht. Wem es wirklich ums reine zocken geht der wird die nächsten paar Jahre mit 6-8 Kernen gut bedient sein. :daumen: Die vielen Threads sind Momentan eben das Verkaufsargument schlechthin für CPU Hersteller. Wirklich brauchen tun diese aber die wenigsten.
 

Hoopster

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Ich fahre zur Zeit noch mit einem 4790k rum und der macht auch noch keine Anstalten das er raus müsste. Würde eher dann umrüsten wenn die Hardware wirklich nicht mehr zurecht kommt.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Nun ja, nach langer Zeit habe ich erstmal wieder ein neues Game gekauft & gespielt.
Anno 1800 ( was ich übrigens nur empfehlen kann)
Bekannt ist das es sehr hardware-hungrig ist, ich spiele es auf 3k Solution mit ~ 35 fps am Anfang / 30 fps im Endgame.

Da ist mir bewusst geworden das eventuell ein CPU Upgrade Sinn macht.

PCGH hat einen Artikel zu Anno 1800: http://www.pcgameshardware.de/Anno-1800-Spiel-61247/Tests/Benchmark-Test-1279896/2/

Ich denke aber, dass man mit einiger Sicherheit behaupten kannst, dass du bei Anno ins CPU-Limit läufst. Dies liegt hauptsächlich an den vier Kernen. Ein Upgrade auf den Core i7-9700K (8C/8T) würde mit ca. 400 € zzgl. Mainboard zu Buche schlagen. Vermutlich wirkt sich das dann positiv auf deine Framerate aus.

Bei allen anderen Spielen jedoch sollte dein aktueller Prozessor ausreichen. Da Anno mMn mit 30 fps noch gut spielbar ist, würde ich dir an dieser Stelle von einem Upgrade abraten und noch etwas warten. Andererseits ist man mit 8 Kernen halbwegs zukunftssicher aufgestellt und hat wieder ein paar Jährchen ruhe an dieser Front. Es lässt sich also in beide Richtungen vernünftig argumentieren.

Als ich 2012 den 3570k gekauft habe, hatten wir bereits die gleiche Diskussion. Es ist 2019 und ich komme für meine Bedürfnisse immer noch zurecht. Wem es wirklich ums reine zocken geht der wird die nächsten paar Jahre mit 6-8 Kernen gut bedient sein. :daumen: Die vielen Threads sind Momentan eben das Verkaufsargument schlechthin für CPU Hersteller. Wirklich brauchen tun diese aber die wenigsten.

Ich werde meinen 3570k nach der Veröffentlichung der Ryzen 3000 - Serie austauschen, entweder gegen einen Ryzen oder den i7-9700. Der 3570k kommt mittlerweile an seine Grenzen bei aktuellen Spielen. Hyperthreading ist mir egal, das bringt kaum einen Vorteil.
 

1stF_TreffNix

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

@sethdiabolos
Das YouTube Video 8700k vs 9600k zeigt auch unterschiedliche Ergebnisse bei den Games. Klar bringt HT bei optimierten Games etwas. Das ist aber vergleichbar wenig. Die 50 FPS mehr sind in diesem Spiel ja bei 270 zu 220 Frames gemessen. In einem Spiel das ohne HT auf 60 Frames kommt, wird die CPU mit HT vielleicht 63 oder 65 Frames schaffen? Der Mehrgewinn ist da wo es nötig wäre einfach ungenügend.
Nicht falsch verstehen, ich finde HT zu haben toll aber bei Intel CPU zu reinen Gaming Zwecken für den Aufpreis nicht überzeugend.

Es geht mir darum, dass es wenig Sinn macht auf HT aufzurüsten, ich wollte mit dem Vergleich zeigen das aktuell 6 oder 8 native Kerne die bessere Alternative sind, als 4 und 6 mit HT wenn man schon bereit ist Geld zu investieren.

Ich finde auch das der Ryzen 2700 das bessere Preisleistungs Verhältnis hat, ich habe mich aber einfach für die Nettoleistung des 9700k entschieden weil ich das Geld dafür hatte.
Mir geht es immer nur um Games und das sind eben mein Ansprüche an eine CPU, ob 7Zip 3 Sekunden länger braucht ohne HT ist für mich nicht Relevant.
Hier muss jeder selbst für sich entscheiden was seine CPU können soll.

Aber recht haben wir alle :D
 

schmiddi2106

Software-Overclocker(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Ich werde meinen 3570k nach der Veröffentlichung der Ryzen 3000 - Serie austauschen, entweder gegen einen Ryzen oder den i7-9700. Der 3570k kommt mittlerweile an seine Grenzen bei aktuellen Spielen. Hyperthreading ist mir egal, das bringt kaum einen Vorteil.

Mit dem Gedanken habe ich auch schon gespielt. Wenn ich aber ganz ehrlich zu mir bin ist das eher der Wunsch nach neuer Hardware (Spielzeug :D), als die tatsächliche Notwendigkeit eines Upgrades. Sicherlich muss man hier und da ein paar Abstriche machen...
 
TE
B

Baggl09

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Hallo Leute,
ich finde es unglaublich toll das hier so ein angeregtes Gespräch entstanden ist.

Das Thema selbst habe ich sehr in die Gaming Ecke gelotst da wollte ich eigentlich gar nicht hin, meine Sicht ging nur so stark in das Thema durch Anno, auch wenn Anno selbst eigentlich nicht das Problem ist.
Auch mit 30 fps ist Anno meiner Meinung nach absolut gut spielbar, dem muss ich zustimmen.

Also muss ich mir am Ende eingestehen das ich einfach nur mal wieder eine Upgrade Spielerei hab in den Kopf gehen lassen.
Vom Prinzip her reicht mein 4,7 GHz i5 für sonst alles was ich am PC mache, aber manchmal will man einfach gleich loslaufen und sich ein neues Spielzeug besorgen, wo am Ende die Frage stehen bleibt ob nicht eher besonders bei Games die GPU zum Bottleneck wird als die CPU denn 4,7GHz single core können sich aktuell ja eigentlich noch recht gut sehen lassen.

Tatsächlich komme ich in die engeren Bereiche des CPU's (~90-100%) bei Anno erst bei so ca <20 Stunden Spielständen, wo auch wirklich viel zu berechnen ist.
Die ersten 10 Stunden bin ich meist so ca bei 55-65% Auslastung des CPU's dafür läuft meine Graka auf dauerhaften ~ 63 Grad maximal.

Der CPU läuft seit Oktober 2015 OC'ed manchmal wochenlang und hatte keinerlei Probleme, definitiv das erste Setup das lange und viel genutzt wird & wurde und keinerlei Mucken machen.
Naja für mich selbst fasse ich zusammen das ich erstmal noch etwas abwarte und nix ändere was mir nur minimal Leistung bringt, mein Verlangen zügle, und wenn es soweit ist eine CPU gönne die vernünftig Dampf und echte Kerne hat.

Habt vielen Dank für die Menge an Input.

Grüße,Sven
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

eine cpu limitiert nicht erst bei 100%, das ist 2005 gestorben und spricht sich nicht rum, weil sich zu viele an ihre 4 Kerne klammern und es dort eher ein Anzeiger ist, als wenn Du 32 Kerne hast :-)
Schau auf die Auslastung der Graka, viel besserer Anzeiger, siehe Screen in #15
Denn eine Software nutzt nicht automatisch alle Kerne im System, sondern nur genau so viele wie ihr der Programmierer beigebracht hat oder der Windows Sheduler ihr zugesteht.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Ich habe meinen i5 3570k OC schon 2012/2013 ausgetauscht, weil er mir nicht mehr reichte und in den ersten Spielen Framedips auftraten. Der 3930k, den ich damals günstig bekam flashte mich dann richtig, weil ich plötzlich ohne Dips war und zudem noch einiges nebenher machen konnte.
Aber letztendlich muss es jeder für sich selbst entscheiden, wenn man mit dem i5 noch zufrieden ist, dann ist es doch schön.
 
TE
B

Baggl09

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

@HisN
Ah okay danke, das wusste ich nicht. Ich würde mich nicht dazu zählen mich an meinen 4 Kernen fest zu klammern, damals hätte ich einfach gleich den 6700k kaufen sollen, aber wie es manchmal ist, hat man es im Gefühl macht es aber trotzdem, aber jetzt habe ich dazu gelernt. Der nächste CPU wird definitiv mehr echte Kerne als 4 haben.

46 Grad ist natürlich ein Traum. Das bedeutet es ist ein klarer Indikator dafür, dass wenn meine GPU heiß läuft, das mein CPU trotz keiner 100%iger Auslastung quasi nicht ablesbar limitiert und ein Störfaktor ist? Gibt es da noch andere Wege wie ich das beobachten kann? Weil ab einem gewissen Punkt wird ja auch meine 1070 an Grenzen kommen und woher nehme ich dann den Indikator dafür.



@sethdiabolos
Genau dieses Gefühl habe ich auch, gar nicht auf Anno als einziges Game bezogen, sondern eher wenn man etwas nebenbei offen hat, oder man mal raus und wieder rein ins Game skippt. Einfach so kleine Gelegenheiten wo ich denke, hätte er mehr Kerne würde er mehr Möglichkeiten haben es an der ein oder anderen Stelle einen flüssigeren Übergang zu schaffen.
Aber wie gesagt, meiner Meinung nach bei mir noch Luxusproblem, und früher oder später kommt ohnehin was neues, wenn auch nicht heute.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Auslastung der Graka, nicht Temperatur.

Deine Graka ist voll ausgelastet: CPU stark genug um die Graka mit Daten zu versorgen.
Graka nicht voll ausgelastet: CPU nicht mehr stark genug die Graka mit Daten zu versorgen (Es sei denn RAM oder VRAM sind voll, oder ein Limiter wie Vsync gesetzt).
Ist wirklich so einfach :-)
 
TE
B

Baggl09

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Ah okay, und die Auslastung sehe ich am anstehenden Takt, richtig?

Oder muss ich mir da etwas anderes anzeigen lassen.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

GPU-Z zeigt bei mir direkt die Last an.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Oder Du klickst auf Beobachte in meiner Signatur.
 
TE
B

Baggl09

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Das werde ich mir nachher mal genauer anschauen, danke.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

@sethdiabolos, es hat jetzt in meinem Fall 7 Jahre gedauert, dass der i2500k mit seinen 4 Kernen nicht mehr meinen Bedürfnissen entspricht.
Tja, in meinem Fall wäre es mind. 2 Jahre früher gewesen, der i7-2600k wurde mir erst jetzt so sehr zu langsam (und das nicht wegen Spielen), dass ich das Geld in einen komplett neuen PC investiert habe. So hat halt jeder seine eigenen Anforderungen, und ob die in 3-7 Jahren wirklich wieder so massivst steigen, wie es einige hier vorher sagen (Spielen mit 2*8K und 240 fps) wird sich zeigen.

Das Thema selbst habe ich sehr in die Gaming Ecke gelotst da wollte ich eigentlich gar nicht hin
Du hast halt keine einzige Anwendung genannt, bei der Rechenleistung offensichtlich benötigt wird und bei der u.U. 8+8 Kerne (oder 6+6 anstatt 8 ohne HT) Vorteile bringen. Im Gegenteil, die normalerweise genutzten Anwendungen, bei denen es schon seit 8 Jahren (seit dem i7-2600K) problemlos spürbar ist, hast Du ausgeschlossen.

Vom Prinzip her reicht mein 4,7 GHz i5 für sonst alles was ich am PC mache, aber manchmal will man einfach gleich loslaufen und sich ein neues Spielzeug besorgen, wo am Ende die Frage stehen bleibt ob nicht eher besonders bei Games
Also jetzt doch wieder nur die Games?

Entweder, Du kannst Deine Anforderungen jetzt und für die kommenden Jahren abschätzen (bis Du wieder Geld rauswerfen willst für ein Update, Du scheinst das eher nach 3-4 Jahren zu machen, ich eher nach 7-8 Jahren, was gesamtheitlich einiges an Geld spart), oder Du nimmst "einfach" jetzt 100-200 € mehr in die Hand (bzw. greifst doch zu AMD) und hast wenigstens das Gefühl, dass Du länger damit zufrieden sein könntest.
 

Zocker_Boy

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Der gleichen Meinung bin ich auch. Als ich 2012 den 3570k gekauft habe, hatten wir bereits die gleiche Diskussion. Es ist 2019 und ich komme für meine Bedürfnisse immer noch zurecht. Wem es wirklich ums reine zocken geht der wird die nächsten paar Jahre mit 6-8 Kernen gut bedient sein. :daumen: Die vielen Threads sind Momentan eben das Verkaufsargument schlechthin für CPU Hersteller. Wirklich brauchen tun diese aber die wenigsten.

Also mein 3570K fliegt noch dieses Jahr raus. Sowohl beim Zocken als auch beim Videoschnitt ist der mittlerweile permanent bei 100% trotz OC. Der hat nun aber auch 6½ Jahre gehalten (seit Januar 2013).
Bin auch der Ansicht, mit einer aktuellen 10 bis 12-Kern CPU @4GHz und 64 GB RAM hat man bestimmt die nächsten 8 Jahre Ruhe :)
 

Hoopster

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Da kann ich dir nur zustimmen aber bei dem was du aufgezählt hast kommste mal locker auf 1500-2000€


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Bin auch der Ansicht, mit einer aktuellen 10 bis 12-Kern CPU @4GHz und 64 GB RAM hat man bestimmt die nächsten 8 Jahre Ruhe :)

Wird sich zeigen müssen. Intel hat die Entwicklung lange verschleppt und an sich könnten wir jetzt locker bei dem Doppelten bis Dreifachen an Rechenleistung angekommen sein. Beim RAM hätten bestimmt schon viele 64GB und mehr, wenn die Preise nicht so abgedreht wären.
Crytek sollte mal ein Crysis 4 oder Ryse 2 rausbringen. Meinetwegen auch nur eine Remaster mit aktuellerer Nutzung der Technik und RTX :ugly:....und dann motze ich über Nvidia, dass mein VRAM nicht schickt.:wow:
 

saniix

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Also ich habe dieses Jahr meinen i5 4690k @4,8 GHz rausgeschmissen und gegen ein R7 2700 ersetzt.

Ich hing damit auch ständig auf 100% und das ging mir ziemlich auf den keks. Zudem ich eine RTX 2080 habe und die will gefüttert werden haha. Ist schon traurig das man dann mit dem i5 in Far cry 5 oder Metro Exodus Grad so die 60fps halten kann haha
 
K

KrHome

Guest
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Der nächste große CPU Sprung wird Ende 2020 mit dem Release der PS5 kommen. Da diese Konsole eine 8C/16T CPU mit anständiger IPC haben wird, werden auch die durchschnittlichen CPU Anforderungen für PC Spiele stark ansteigen, da die Konsolen für Multiplattform Spiele der kleinste gemeinsame Nenner sind.

Unter 8 echten Kernen (nicht bloß Threads!) wird dann nicht mehr viel gehen. Derzeit hängt es extrem vom Spiel ab, ob 4 Kerne noch ausreichend sind. Die Liste der Games, die damit Probleme macht, wird aber praktisch monatlich länger.

Ein 9900K wird aber in jedem Fall schneller als die CPU der PS5 sein. AMD wird mit Zen2 nicht die Coffee Lake Pro-Takt-Leistung schlagen (bestenfalls gleichziehen - und das wär schon sensationell) und der Ryzen 3000 in der PS5 wird zudem noch mit höchstens 3,6 GHz takten, während die Intels ein gutes GHz mehr mitmachen. Ich behaupte selbst ein 9700K wird die PS5 noch schlagen.

Das ist dann aber auch egal, da AMD 2020 auch 8C16T Desktop CPUs für 200 Euro auf dem Markt haben wird. Da zeigt sich wieder mal, dass man am Besten dann kauft, wen man die Leistung braucht und nicht zwei Jahre im Vorraus. Ist in der Regel Geldverbrennung.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Beim RAM hätten bestimmt schon viele 64GB und mehr, wenn die Preise nicht so abgedreht wären.
Da kaufen sich die Leute CPUs für 500€ und GPUs für 1000€ und meckern dann über 290€ für 64 GB Ram? Wer soviel Speicher benötigt und nicht exorbitant viel zahlen möchte, der profitieret viel mehr von 64GB 3000er Ram wie von 16-32GB mit 4133.
 

Hoopster

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wie sinnvoll ist ein Upgrade & wie wichtig sind aktuell die zusätzlichen Threads &- Kerne wirklich?

Der nächste große CPU Sprung wird Ende 2020 mit dem Release der PS5 kommen. Da diese Konsole eine 8C/16T CPU mit anständiger IPC haben wird, werden auch die durchschnittlichen CPU Anforderungen für PC Spiele stark ansteigen, da die Konsolen für Multiplattform Spiele der kleinste gemeinsame Nenner sind.

Unter 8 echten Kernen (nicht bloß Threads!) wird dann nicht mehr viel gehen. Derzeit hängt es extrem vom Spiel ab, ob 4 Kerne noch ausreichend sind. Die Liste der Games, die damit Probleme macht, wird aber praktisch monatlich länger.

Ein 9900K wird aber in jedem Fall schneller als die CPU der PS5 sein. AMD wird mit Zen2 nicht die Coffee Lake Pro-Takt-Leistung schlagen (bestenfalls gleichziehen - und das wär schon sensationell) und der Ryzen 3000 in der PS5 wird zudem noch mit höchstens 3,6 GHz takten, während die Intels ein gutes GHz mehr mitmachen. Ich behaupte selbst ein 9700K wird die PS5 noch schlagen.

Das ist dann aber auch egal, da AMD 2020 auch 8C16T Desktop CPUs für 200 Euro auf dem Markt haben wird. Da zeigt sich wieder mal, dass man am Besten dann kauft, wen man die Leistung braucht und nicht zwei Jahre im Vorraus. Ist in der Regel Geldverbrennung.

Ja Ende 2020 aber dann wird wie immer noch ein bis zwei Quartale draufgeleget. Wenn man sich einen 9900k oder 8700k holt sollte man erstmal die nächsten Jahre ruhe haben.
 
Oben Unten