• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Welcher aktuelle 4K Monitor mit 144Hz und 27-28 Zoll?

t-ryder

Kabelverknoter(in)
Aktuelle PC-Hardware
nVidia 4060
Ich möchte
Neuen PC zusammenstellen
Monitor(e)
Suche
Budget
750
Kaufzeitpunkt
Sofort
Anwendungszweck
  1. Spielen
  2. Arbeiten / Programmieren
  3. Bildbearbeitung
Sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
Kein curved
Zusammenbau
Nein, ich baue selbst
Hi Community.

Ich habe in den letzten Wochen 4 Monitore bestellt via Amazon. Und einen Monitor meinem Bruder abgekauft.

LG 27GP95RP-B --- kam und hatte massives IPS Glow (jo, ist halt so bei manchen IPS) und Backlight Bleeding (das ging nicht klar, ging zurück via Amazon)

LG 27GN950 (vom Bruder gekauft) --- Der Lüfter nervt, und ich merke dass Brudi massiv E-Zig Dampf in den Monitor geblasen hat. Liquid läuft raus unten. Ich will das Ding öffnen zum Reinigen. Controls Joystick beschädigt, vorne Kratzer reinbekommen im Coating (Gerät dann auf eBay verkauft als Bastlerware)

LG 27GR93U-B --- Kam an, Pixelfehler und eine sporadisch glitchende Linie (ging zurück via Amazon)

LG 27GR93U-B --- Kam an, an zwei Stellen Dreck im Panel, schwarze 2mm Einschlüsse (ging zurück via Amazon)

Philips Evnia 27M1F5800 --- Kam an, am zweiten Tag plötzlich zittern und brutzelndes Verschieben des Bildes (geht zurück via Amazon). OSD war eh mies, und der Power Button hinten nervig

Was ich nun brauche ist ein Monitor, 27" (nehme auch 28") - ohne Curve - G-Sync - 144Hz - 4K 3840x2160 - bis 750€ (eigentlich wollte ich nur 500€ ausgeben erst). Stil: Finde den LG Ultra Gear Standfuß schon nice. Und die knackigen Farben der LG Panels (beim Philips Evnia war das auch gut) sind echt schön.

Ich komme einfach nicht mehr weiter... wäre cool wenn mir jemand einen Tipp geben könnte. Und mittlerweile freue ich mich nicht mehr, etwas zu bestellen. Ich habe einfach nur noch Angst, dass wieder was kaputt ist. Das geht schon seit Jahren so bei mir. Netzteile, Grafikkarten, Mainboards, Smartphones, TV Geräte, Ladegeräte, Android TV Boxen, Drucker, Laptops ... ich schicke alles generell 1-5 Mal zurück, da immer alles defekt ist out of the box. Es ist wie ein Fluch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
Servus,

ich orientiere mich immer gern an den PCGH-Vorschlägen:
Es gibt aber auch noch andere gute Seiten, da kommen bestimmt noch Tipps.

Was mir noch aufgefallen ist, wenn du auf dem angedachten UHD-Monitor spielen möchtest, wirst du je nach Spiel und Anspruch mit der RTX4060 nicht sonderlich glücklich werden.

Was hältst du davon "nur" einen WQHD-Monitor wie z.B. folgenden zu kaufen?
Gruß,

Lordac
 
Danke @Lordac
Ich schau mir das mal an. Bezüglich WQHD - befürchte mir geht es mit 4K auf WQHD so wie mit Android Smartphone Displays und 60 auf 120Hz. Once you had it you can't go back.

3D Spiele mit 4060 ... das mache ich nur mit alten Games. Ich bin mehr so der Metroidvania Zocker (Bloodstained, Last Faith etc.). Ich arbeite semi-professionell mit Adobe CC, alles andere sind normale Tasks wie Spotify und Surfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anhand der Empfehlungen von PCGH habe ich nun den Samsung S28AG700NU bestellt. Die Serie heißt "Odyssey" ... wie treffend lol. Krass: Auf Amazon 700,69€/Gratis Versand. Auf mediamarkt.de (Verkauf wohlgemerkt durch einen anderen Händler, nicht Mediamarkt direkt) kostet er 1179€ ...
 
Mit welcher Skalierung arbeitest Du, dass Du in Adobe auf 4k in 27" noch überhaupt was von den Menüs lesen kannst?
Ich meine, die Hälfte der "Arbeitsfläche" wird Dir in 27" ja wieder durch die Skalierung verloren gehen.
Würde da ein "größerer" Monitor, bei dem Du nicht skalieren musst, nicht eventuell bei der Arbeit mehr entgegen kommen?
 
Adobe CC mit default settings, Windows 11 mit 3849x2160 Pixel bei 27" und Windows gibt da automatisch 150% Skalierung aus. Noch nie Probleme gehabt mit dem GUI in PS oder AI.
 
Nur das Du Dir dann auch einen WQHD-Monitor hinstellen und mit 100% Skalierung arbeiten könntest, um auf das gleiche Ergebnis zu kommen (mit leichtem Schärfe-Verlust).

Da versteh ich euch halt manchmal nicht so recht, warum UHD angeschafft wird, und dann nur "WQHD" (extra in Anführungszeichen, damit jeder weiß was gemeint ist) zu nutzen.

Also ist jetzt kein Angriff oder so, ich hinterfrage das nur gerne. Brauchst Dich auch nicht rechtfertigen, wenn Du das so möchtest, dann ist das so. Du bist ja Dein eigener Herr (nur um mal die üblichen Beschimpfungen vorwegzunehmen, die kommen, wenn ich das nicht schreibe^^).

Ich sehe das bei uns in der Firma auch. Wir haben alle 32" Dell UHD für die Grafik-Arbeitsplätze bekommen, und ich bin der einzige, der den bei 100% Skalierung betreibt. Alle Kollegen nutzen die von Windows vorgeschlagenen 150% oder stellen gleich WQHD ein.
Halte ich für "verschenktes" Potential.

Das es "funktioniert" wie Du so schön sagst .. daran hab ich nie gezweifelt^^ (Sofern man keine alte CS7-Version benutzt^^).
 
Zuletzt bearbeitet:
@HisN so viel Gedanken habe ich mir da nie drum gemacht. Ich hatte einen AOC Office/Multimedia Monitor mit 4K/27" (recht blass Farben) und wollte nach 20 Jahren Windows XP, Vista, 7, 10 und 11 nun einfach mal in den Genuss von Windows mit 144Hz statt 60Hz kommen. Ich saß erstmal da, und hab Fenster hin und her geschoben für 1-2 Minuten... Da alles so smooth is mit 144Hz haha.
 
Hisn hat natürlich irgenwo Recht mit der Aussage und 32" UHD mit 100% Skalierung ist sicherlich die schönere Wahl.
Aber es gibt auch genug Leute, die auf 13,3 / 14" Laptops in FHD mit 100% Skalierung arbeiten, wenn man damit um kann dann kann das durchaus Sinn machen.
Den 4K Monitor auf 150% zu stellen halte ich hingegen nicht für Sinnvoll, du verschenkst dann ja nur den teuer erkauften Platz...
 
OK, ich beiße gleich in meine Tastatur:
5x LG Ultra Gear Monitore bestellt mit den genannten Spezifikationen
1x Philips Evnia
1x Samsung Odyssey

... der Samsung hat nun auch einen Defekt.

Das kann doch nicht sein. Ich bekomme nun bald den 8. Monitor dann, da alle 7 zuvor defekt waren. Wird denn nur noch Sch***e produziert?
 
Inwiefern? An der Steckdose?
Alle Monitore haben einen anderen Fehler gehabt.

Bei den LG waren es Ausfälle, vermehrt Pixelfehler, Backlight Bleeding.
Beim Philips ein shaky Bild, wie wenn alle horiz. Lines hoch und runter springen.
Beim Samsung ist es der Fehler im Video, den haben die Samsung G* Dinger oft scheinbar, und Samsung tut einen feuchten dagegen... letztes Firmware Update ist von 2022, und es ist unklar an was es liegt.

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Reddit. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 
Ich hab auch einen Samsung Odyssey, der hat in falscher Auflösung nur ein halbes Bild angezeigt oder blieb dunkel. Fehler war ein Wackelkontakt zwischen Stromkabel und Netzteil des Monitors. Das habe ich abgestütz und geschützt verlegt, dass ich da auch mit den Füßen nicht zufällig ran komme. Falls du den noch hast, könnte das evtl. eine Ursache sein.

Evtl. Mal an einer anderen Steckdose testen.

Ansonsten klar, wenn es so viele unterschiedliche Fehler sind sieht es erstmal nicht nach Stromanschluss aus.
 
Ich werde den Monitor zurückgeben, so oder so. Im Notfall mit Hilfe meiner Anwältin. Heute Chat mit dem Support von Samsung wegen Herstellergarantie gewesen. Der Händler (EP:Stollstein in Rutesheim) hat mir den Monitor als Neuware verkauft auf dem Webshop. Er war nicht als B-Ware oder sonstiges gekennzeichnet. Es ist jedoch RMA Ware die vorher schonmal bei einem anderen Kunden war, das sah man auch an der Verpackung und dem Standfuß. Samsung sagt nun, die Herstellergarantie wäre abgelaufen am 30.06.2024, und auf RMA/B-Ware wäre generell keine Garantie seitens Samsung. Der Händler meinte nach der Zusendung, ich hätte regulär 2 Jahre Garantie bei Samsung. Und die gesetzl. Gewährleistung habe ich ja eh. Ich habe 659€ für das Teil gezahlt. Der Händler ist unseriös.
 
Ich hoffe Du bist noch im ersten Jahr der Gewährleistung. Mit Beginn des 13ten Monats gilt sonst die Beweislastumkehr. Sowas wird dann auch mit Hilfe eines RA nervig. Sollte dir Samsung allerdings bestätigen, dass es sich um ein Gerät aus einer vorherigen RMA handelt. Und sich auf der Rechnung keinerlei Hinweis dafür finden, würde ich denen Feuer machen. Das geht dann schon in Richtung "gewerblicher Betrug".

Grundsätzlich darf ein Händler bereits ausgepackte Ware auch als Neuware anbieten. Solange keine Gebrauchsspuren aufzufinden sind. Eine "intakte OVP" ist nicht zwingend Voraussetzung um etwas als Neuware anbieten zu können.
 
Ich werde den Monitor zurückgeben, so oder so. Im Notfall mit Hilfe meiner Anwältin. Heute Chat mit dem Support von Samsung wegen Herstellergarantie gewesen. Der Händler (EP:Stollstein in Rutesheim) hat mir den Monitor als Neuware verkauft auf dem Webshop. Er war nicht als B-Ware oder sonstiges gekennzeichnet. Es ist jedoch RMA Ware die vorher schonmal bei einem anderen Kunden war, das sah man auch an der Verpackung und dem Standfuß. Samsung sagt nun, die Herstellergarantie wäre abgelaufen am 30.06.2024, und auf RMA/B-Ware wäre generell keine Garantie seitens Samsung. Der Händler meinte nach der Zusendung, ich hätte regulär 2 Jahre Garantie bei Samsung. Und die gesetzl. Gewährleistung habe ich ja eh. Ich habe 659€ für das Teil gezahlt. Der Händler ist unseriös.
Autsch, das klingt deutlich nach Abzocke. Lass dir von Samsung bestätigen, dass es RMA Ware ist, dann dürfte parallel zur Rückabwicklung auch die Anfechtung wegen arglistiger Täuschung möglich sein. Du könntest evtl. auch Neulieferung eines mangelfreien Monitors verlagen. Da solltest du wirklich einen Anwalt hinzuziehen.

Was mich stutzig macht, dass die Herstellergarantie am 30.06.2024 abgelaufen sein soll, dann wäre der Monitor ja bereits über 2 Jahre alt.

Ich hoffe Du bist noch im ersten Jahr der Gewährleistung.
ich hatte es so verstanden, dass eine vielzahl von Monitoren seit ca. Mai 2024 bestellt wurde.
 
Der Samsung ist der 7. Monitor, den ich gekauft habe in den letzten Monaten. Ich habe da so etwas wie einen Fluch. Netzteile, TVs, Handys, Laptops, Grafikkarten, Monitore... Bei mir ist in der Regel alles kaputt wenn es bei mir ankommt. Meistens je Produkt 1-5 RMA nach dem Kauf.

Beim Samsung lag ein Reparaturbericht von 2022 bei. Damals wurde das Gerät repariert, der Kunde wollte das Gerät dann nicht mehr scheinbar. Und der Händler hat ihn mir dann als Neuware verkauft vor wenigen Wochen.

Erst hatte ich resigniert und wollte ihn behalten. Er ging ja. Nun die Probleme mit dem Bildausfall und Samsungs Angabe, dass es B-Ware wäre und ich keine Hersteller-Garantie hätte. Gewährleistung ja, klar. Aber Garantie nicht. Ich hatte extra beim Händler angefragt, ob ich Garantie hätte, was mir versichert wurde dann.
 
Der Samsung ist der 7. Monitor, den ich gekauft habe in den letzten Monaten. Ich habe da so etwas wie einen Fluch. Netzteile, TVs, Handys, Laptops, Grafikkarten, Monitore... Bei mir ist in der Regel alles kaputt wenn es bei mir ankommt. Meistens je Produkt 1-5 RMA nach dem Kauf.

Beim Samsung lag ein Reparaturbericht von 2022 bei. Damals wurde das Gerät repariert, der Kunde wollte das Gerät dann nicht mehr scheinbar. Und der Händler hat ihn mir dann als Neuware verkauft vor wenigen Wochen.

Erst hatte ich resigniert und wollte ihn behalten. Er ging ja. Nun die Probleme mit dem Bildausfall und Samsungs Angabe, dass es B-Ware wäre und ich keine Hersteller-Garantie hätte. Gewährleistung ja, klar. Aber Garantie nicht. Ich hatte extra beim Händler angefragt, ob ich Garantie hätte, was mir versichert wurde dann.
Fanb sofort den Reparaturbericht sichern und den neuverkauf und ab zum Anwalt
 
Danke @KremitTheFrag und alle anderen.

"Um Ihnen entgegen zukommen dürfen Sie uns gerne das Gerät an uns zurücksenden und aus Kulanz erstatten wir Ihnen den Kaufpreis." So der Händler bezüglich des Samsung Odyssey G7, nachdem ich deutlich mit einer Klage via Anwalt gedroht hatte gestern. Der geht also heute zurück.

Die Odyssey G7 Serie hat wie es scheint sowas wie einen Serienfehler am DP, das kommt oft vor, was meiner auch macht mit dem Bild kurz verlieren. Gerade in Photoshop und Games macht er das vermehrt. Das ist völlig inakzeptabel.

Nur die Frage, was sich als nächstes bestelle dann... Mittlerweile würde ich auch 28-32" nehmen.
Aber: kein Samsung, LG oder Philips. Da bin ich echt raus. Das 8. Gerät muss jetzt endlich die Erlösung bringen. Ich habe Angst. 7x Retoure ... zum Glück habe ich DHL quasi vor der Haustür.

BenQ? https://amazon.de/dp/B09QLHFRNH https://amazon.de/dp/B09YV1JJZT

AOC? https://amazon.de/dp/B09S12N4CX

MSI? https://amazon.de/dp/B09KT9GDDG

Bei AOC hatte ich beim letzten Gerät fette Burn-ins nach wenigen Wochen mal und AOC meinte dann sowas wie "selber schuld, keine Garantie".
 
Zurück