Welche CPU habt ihr schon mal gebrutzelt?

Overlocked

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hallo community, ich frage mich wie viele CPUs ihr schon geschmort habt?
Denn das ist heutzutage nicht mehr schwer mit den TDPs einfach mal schnell einen Quad oder einen Pentium 4 zu bruzeln. Was sind eure Erfahrungen?
 
TE
TE
Overlocked

Overlocked

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Welchen CPU habt ihr schon mal gebruzelt...

Ich fange mal an:
Ich habe schon meinen Athlon XP 2500+ auf 110° (unabsichtlich) gebracht, danach nur noch mehr ein Sammlerstück...
Hätte auch beinahe meinen E4300 gebruzelt... 100°...
 

ED101

Freizeitschrauber(in)
AW: Welchen CPU habt ihr schon mal gebruzelt...

Also bin eher der Meinung das es heute schwerer ist, da die Prozessoren ja runtertakten wenn Sie zu heiß werden. ICh hab damals meinen ersten AMD (zwar noch ersetzt war aber trotzdem auch mein letzter AMD) in die ewigen Jagdgründe geschickt weil ich den CPU KK falschherum aufgesetzt habe.
 

chosen

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Welchen CPU habt ihr schon mal gebruzelt...

Ist schon echt lange her, hab damals meinen K6 266 gekillt. Naja, das Teil dient jetzt als Schlüsselanhänger ;>
 

Spooky

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Okay ich gebs zu! :sm_B-]: Ich habe mal einen AMD XP 1700+ samt Netzteil in den Tod gerissen, aber ohne Absicht! :crazy:
 

Masher

Freizeitschrauber(in)
Ich hab vor 2 Tagen meinen E6600 gebrutzelt....und ich glaube das es heute leichter geht, da man die "Sicherheitsvorkehrungen" einfach deaktivieren kann.....^^
 

ultio

PC-Selbstbauer(in)
Hab fast meinen alten Pentium D 820 zerstört, der scheiss Boxed Kühler mit den Pushpins, ich krieg sie bis heute nicht richtig drauf, aufjedenfall war ein Pushpin nicht richtig fest, wodurch die wärme nicht abgeleitet werden konnte -> 120°C -> Automatische Notabschaltung. Das Ding lief sogar danach noch lange ohne Probleme.
 
TE
TE
Overlocked

Overlocked

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hab fast meinen alten Pentium D 820 zerstört, der scheiss Boxed Kühler mit den Pushpins, ich krieg sie bis heute nicht richtig drauf, aufjedenfall war ein Pushpin nicht richtig fest, wodurch die wärme nicht abgeleitet werden konnte -> 120°C -> Automatische Notabschaltung. Das Ding lief sogar danach noch lange ohne Probleme.

Das ist scho blöd bei meinem Freund genau das gleiche...
 

SkastYX

PC-Selbstbauer(in)
Öhm also:
1x Pentium II, was richtig arbeit war denn selbst ohne kühler wurden die nicht kritisch heiß
1x Pentium IV, da habe ich den headspreader demontiert und dann den Kühler nicht mehr richtig draufbekommen

Dann noch zur belustigung auf einer Home-Lan mit nem Freund einige gegrillt, allerdings mit Netzgerät und 12-15V, habe noch nie so gelacht, war aber auch lustig wie die sich in Luft aufgelöst haben :ugly:
 

Timo

Kabelverknoter(in)
Naja, ich habe noch keinen Prozessor gekillt, ...zumindest nicht direkt. Habe mir einen neuen Prozessor(E4400) zugelegt, weil ich mit meinem alten (Pentium 3 @ 600 MHz) einfach nicht mehr zurecht kam^^. Den restlichen PC habe ich auch ausgetauscht, habe mich beim EInbau vom Prozessor bzw. beim Boxed-Kühler gewundert, wie so wenig Wärmeleitpaste ausreichen soll >.< ... es hat auch nicht gereicht, den Computer einige Minuten laufen gelassen und schon kam er auf 60°-70°C und das ist mir leider nicht von Anfang an aufgefallen...da hätte ich ihn fast das erste mal überhitzt. Dann, nachdem alles lief und ich neue Wärmeleitpaste hatte ;), wollt ich natürlich übertakten^^ habe 'nen Moment lang nicht aufgepasst und versehentlich die Spannung sehr stark erhöht...ist mir aber erst beim Reboot aufgefallen (nur als info, ich verwende den Standard-Boxed-Kühler von Intel, habe keine Wasserkühlung und der Seitenlüfter war zudem ausgeschaltet), da hatte ich auch nochmal Glück gehabt^^
 

Metty79

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich selbst hab noch keine CPU gebruzzelt, aber meinem Bruder ist mal ein Athlon 1600xp durchgebrannt. Der wollte den übertakten und wollte erstmal testen ob der die Multiplikatoränderung annimmt und hat vorsichtshalber den Multiplikator runtergesetzt, was die CPU aber in nen ziemlich hohen Multi uminterpretiert hat und schon wars aus...
Mit den Multis musste man früher echt aufpassen, da viele Athlons niedrige Multis uminterpretiert haben um auch auf Boards zu laufen die den passenden Multi nicht haben oder nicht den richtigen FSB.

Mir ist hat nur mal das Netzteil mein Board gebruzzelt. Der Stromanschluss auf dem Board war richtig schön geschmolzen.
 
Oben Unten