• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Welche CPU für CPU hungrige Spiele? (Strategie, Aufbau, MMO)

tunexor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

ich bin 100% reiner Gamer. Zocke auf einem 3440x1440@144hz. Will die auch erreichen! Oder wenigstens verhindern, dass im Endgame von Aufbausimulationen das ganze zu laggen anfängt. Geplant ist alsbald eine 6800XT.

Meine Lieblingsspiele sind alle sehr CPU lastig, teils auch SingleCore! (WoW, Stellaris, Anno1800 und mal schauen was noch so an Strategie/Aufbau/MMO kommt).

Aktuell habe ich mit dem 2700x schon das Problem, dass Stellaris im Midgame Brutal langsam wird und laggt. Gleiches bei Anno1800 sobald die Stadt eine bestimmte Größe erreicht, oder auch in World of Warcraft in Städten oder im Raid. Teils sehr unschöne lags und Frameeinbrüche, während die GPU nicht voll ausgelastet ist. Ich sehe dann im Taskmanager bei Stellaris und WoW zumindest, dass ein einzelner Kern voll ausgelastet ist. Das will ich in Zukunft vermeiden.

Die CPU soll wenigstens 5 Jahre für mein o.g. Ziel ausreichen. Langt da ein 5800X oder doch besser ein 5900X? Der 5800X schreckt mich wegen der hohen Temperatur etwas ab. Bin zwar kein Silent fetischist, aber ich übertakte nichts und will meinen PC eher so leise wie möglich haben. Gehäuse (BQ601); Dark Rock Pro 4 und 5 Silent Wings 3 140mm sind schon vorhanden und werden nicht ersetzt.

Bei meinen letzten Recherchen zu den 0815 Games (Assassins Creed, Battlefield, Wolfenstein usw...) was ich aber alles nicht spiele, wurde dem 5900X ja eine Mehrleistung von rund 3-5% bei den max FPS bescheinigt. Aber was mich interessiert sind lagfreie Strategiespiele und MMOs die Stabil und schnell laufen ohne, dass der CPU die Puste ausgeht.

Welche CPU würdet ihr mir empfehlen? 5800X oder 5900X für Ruhe, hohe SC Leistung und 5 Jahre Ruhe?

PS: Ein B550 (Gigabyte Aorus Pro) Board habe ich bereits gekauft.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Du wirst keine CPU kaufen können, die im Lategame von Stellaris oder Anno nicht gerne mal FPS auf der Strecke liegen lässt.
-5 Jahre Ruhe eher, ich meine wie alt ist Stellaris?

Mein 3960X z.b. fällt in Anno schon beim Start der Kampagne, wenn Du die Insel vom "Gegner" das erste mal sehen kannst auf unter 30 FPS auf "Wuselig". Haste 20% mehr IPC kannste eventuell 30 FPS halten.
Aber das ist in der Regel auch schon laggy.

5800 oder 5900 ist keine schlechte Wahl, aber Du wirst nicht das erreichen, was Du gerne möchtest.
Das liegt nicht unbedingt an der CPU, sondern einfach das es keine CPU gibt, die das erreicht.
Und wenn Du Troy magst, das kann auch 48 Threads beschäftigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaPopCOH

PC-Selbstbauer(in)
da kannst du nichts falsch machen. den leistungsunterschied zwischen den beiden wirst du auch nicht merken.
ich persönlich würde den 5900x nehmen weil er nur 100 euro teurer als der 5800x ist, aber 50% mehr kerne hat.
aber ich mach halt auch noch andere sachen als gaming.

wenn man ehrlich ist, gibt es aber eigentlich keinen grund sich einen 12-kerner für reines gaming zu kaufen.
von daher reicht der 8-kerner locker und die 100 euro kannste dir eigentlich sparen.
zumal auch nicht zu befürchten steht, dass 8 kerne in den nächsten jahren mal nicht mehr reichen.
 

nightnight

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nach vielen hundert Stunden Stellaris - die Clausewitz Engine ist und bleibt die Clausewitz Engine, da kann sich Paradox auf den Kopf stellen und die bekommen keinen ordentlichen Multi-Core Support mehr hin.
Da hat HisN völlig recht, es gibt schlicht keine CPU die dir in Stellaris Lategame spürbar helfen wird. Und das wird sich bis Stellaris 2 auf einer neuen Engine nicht ändern.

Hinsichtlich 5800X und Temperatur - ich habe ebenfalls einen Dark Rock Pro 4 drauf. Im Stresstest mit dauerhafter Volllast auf allen Kernen kühlt das Teil anstandslos auf 85°C. Absolut beherrschbar.
 
TE
tunexor

tunexor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nach vielen hundert Stunden Stellaris - die Clausewitz Engine ist und bleibt die Clausewitz Engine, da kann sich Paradox auf den Kopf stellen und die bekommen keinen ordentlichen Multi-Core Support mehr hin.
Da hat HisN völlig recht, es gibt schlicht keine CPU die dir in Stellaris Lategame spürbar helfen wird. Und das wird sich bis Stellaris 2 auf einer neuen Engine nicht ändern.
Okay, verstehe das Problem mit Stellaris. Dann kann man da wohl nix machen. Aber es bleiben ja noch die Spiele Anno1800 und World of Warcraft Raid/Städte.
Hinsichtlich 5800X und Temperatur - ich habe ebenfalls einen Dark Rock Pro 4 drauf. Im Stresstest mit dauerhafter Volllast auf allen Kernen kühlt das Teil anstandslos auf 85°C. Absolut beherrschbar.
Bei welchem Takt läuft dein 5800X im Allcore? Ich finde 85° enorm viel!? Mein 2700X dümpelt mit einem "nur" Dark Rock 4 bei 65° rum.

Also wenn ich euch richtig verstehe: Ist der 5800X dem 5900X in meinem Anwendungsszenario nicht wirklich unterlegen, und die möglichen 3-5 fps im über +100 Bereich fallen eh nicht auf.

*********************, jetzt bin ich trotzdem am überlegen ob 3-5fps mehr mitnehmen und 10° kühler und damit leiser für nur 100€ Aufpreis. Vielleicht ist mein Problem eher psychologischer Natur (+50% unnütze Kerne für nur 20% mehr Geld).
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
@TE vergiss es, das ist schlicht und ergreifend nicht möglich. Aufbauspiele haben so ziemlich eines Gemeinsam und das ist eine schlechte Performance sobald die gebaute Welt zu groß wird.
Ein max OC 5800X mit 4 GHz RAM wird auch nicht mal im Ansatz 60 FPS im Late Game in Anno schaffen, ganz zu schweigen von den angepeilten 144 FPS, die GPU macht die 144 FPS ziemlich sicher auch nicht.

Mein 3960X z.b. fällt in Anno schon beim Start der Kampagne, wenn Du die Insel vom "Gegner" das erste mal sehen kannst auf unter 30 FPS auf "Wuselig". Haste 20% mehr IPC kannste eventuell 30 FPS halten.
Aber das ist in der Regel auch schon laggy.

Ich gebe dir zwar recht, dass die CPU irgendwann einbricht, aber 30 FPS? So schlimm war es bei mir zumindest bisher noch nicht, hier zeigt sich wohl der niedrige Takt des Threadrippers.
 
TE
tunexor

tunexor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@TE vergiss es, das ist schlicht und ergreifend nicht möglich. Aufbauspiele haben so ziemlich eines Gemeinsam und das ist eine schlechte Performance sobald die gebaute Welt zu groß wird.
Okay.
Dann trotzdem nochmal die Frage zum Abschluss: 5800X oder 5900X?
 

nightnight

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei welchem Takt läuft dein 5800X im Allcore? Ich finde 85° enorm viel!? Mein 2700X dümpelt mit einem "nur" Dark Rock 4 bei 65° rum.
Das war Stock. Im OC ist dann bei 90°C hart Ende under Luft. Ist halt CinebenchR23 Stresstest.
Im Idle irgendwo zwischen 35 und 40°, bei herkömmlichen Spielebenchmarks in aller Regel deutlich unter 80°. Normales Gaming sowieso.

Der 5800X hat nur einen Core Complex an dem die Leistung anliegt, der 2700X und auch der 5900X haben deren zwei. Da verteilt sich die Abwärme besser und kann effektiver abgeführt werden.
 
TE
tunexor

tunexor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das war Stock. Im OC ist dann bei 90°C hart Ende under Luft. Ist halt CinebenchR23 Stresstest.
Im Idle irgendwo zwischen 35 und 40°, bei herkömmlichen Spielebenchmarks in aller Regel deutlich unter 80°. Normales Gaming sowieso.
Okay, unschön, aber letzten Endes nicht Kriegsentscheidend, oder?
Das ist eine Frage des Preises. Der 5800X ist hier und mal schneller in Games aber der 5900X bietet halt 12 Kerne.
Sofern der Aufpreis zum 12 Kerner nicht so hoch ist, würde ich den nehmen.
Hab jetzt einen 5800X besorgt. Die 100€ mehr hätte ich dann wohl auch noch gehabt aber aufgrund der Verfügbarkeit... Hoffe für meinen Anwendungsfall keinen schlechten Deal gemacht zu haben oder mich in ein paar Jahren zu ärgern.
 

MyticDragonblast

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Solange du nicht die Anwendungsleitung brauchst solltest du bis zum Release der nächsten Konsolengeneration absolut keine Probleme haben. Die aktuellen Konsolen haben 8 Kerne wovon mindestens 1 für das System reserviert wird; kein Entwickler macht sich da die Mühe ernsthaft für mehr als 6 Kerne zu optimieren. Der 5800X ist meines Wissens nach Single-Chiplet-8-Core, dh. der Nachteil der Ryzen Vorgängergeneration mit den Intercore-Latenzen ist nicht mehr vorhanden. Du hast also die beste Cpu aus dem AMD-Portfolio für deinen Anwendungsfall erworben mit 2 Reservekernen für Spiele des Jahres 2022+. Alles richtig gemacht.
Das war Stock. Im OC ist dann bei 90°C hart Ende under Luft.
Auch bei Wasser ist unter 90° hart Ende wegen der Drosselung. Keine handelsübliche Wasserkühlung kann die Wärme so schnell aufnehmen wie ein Prozessor sie potentiell auf winzigstem Raum erzeugen kann.
 

MyticDragonblast

Komplett-PC-Aufrüster(in)
12 Kerne brauchen auch technisch bedingt mehr Strom als 8, macht keinen Sinn für reine Spieler.
Das ist eine Frage des Preises. Der 5800X ist hier und mal schneller in Games aber der 5900X bietet halt 12 Kerne.
Sofern der Aufpreis zum 12 Kerner nicht so hoch ist, würde ich den nehmen.
Beim 12er hat man bei älterer Software uU. wieder das Chiplet-Problem, wenn der Scheduler wieder am Rad dreht. Wenn man noch ein paar mehr Kerne will kann man lieber das preisliche Sidegrade auf einen Intel 10 Kerner machen und hat bei älteren Spielen keine Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:

nightnight

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Okay, unschön, aber letzten Endes nicht Kriegsentscheidend, oder?
Kriegsentscheidend sicherlich nicht. Die CPU ist dafür ausgelegt udn beim 5800X schlicht layoutbedingt. Evtl. könnte auch noch ein Bios Problem eine Rolle spielen, aber man wird sehen wie das sich einspielt.

Investiere in gute Wärmeleitpaste und einen guten Kühler und schraub ihn ordentlich dauf.

Was du auch machen oder zumindest testen könntest wäre der EcoMode über RyzenMaster zu aktivieren. Sprich Leistungsaufnahme limitieren.
Das beschränkt Rechenpower natürlich etwas, führt aber laut diversen Reddit Threads zu deutlich geringeren Temperaturen, 15° und mehr.

Auch bei Wasser ist unter 90° hart Ende wegen der Drosselung. Keine handelsübliche Wasserkühlung kann die Wärme so schnell aufnehmen wie ein Prozessor sie potentiell auf winzigstem Raum erzeugen kann.
Klar, nur käme man mit einem effektiveren Kühlung halt nocht weiter.
Unter Luft regelt die CPU bei mir im Cinebench am Ende deutlich runter wenn sie auch nur moderart overclocked ist. Stock packt der Kühler Vollast bei 85°.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
12 Kerne brauchen auch technisch bedingt mehr Strom als 8, macht keinen Sinn für reine Spieler.

Beim 12er hat man bei älterer Software uU. wieder das Chiplet-Problem, wenn der Scheduler wieder am Rad dreht. Wenn man noch ein paar mehr Kerne will kann man lieber das preisliche Sidegrade auf einen Intel 10 Kerner machen und hat bei älteren Spielen keine Probleme.

Hat man das seit es CPPC gibt, der Sheduler seit letztem Jahr damit umgehen kann wenn man sein Windows aktuell hält und die neuen Ryzen so gebaut sind, dass ein CCX faktisch als Einheit auftritt?
 
TE
tunexor

tunexor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Investiere in gute Wärmeleitpaste und einen guten Kühler und schraub ihn ordentlich dauf.

Was du auch machen oder zumindest testen könntest wäre der EcoMode über RyzenMaster zu aktivieren. Sprich Leistungsaufnahme limitieren.
Habe die Arctic MX-4 und einen Dark Rock Pro4 draufgetan.
Ebenso habe ich die CPU auf 8x4,6ghz bei 1,225v herunter getaktet. Dadurch läuft sie in der Tat etwas kühler und habe 134 Punkte mehr im CB20. Single Core natürlich 37 Punkte weniger. Für Anno und Konsorten dürfte das Profil meine Wahl sein. Für Stellaris und WoW stell ich aber wieder auf Auto (ohne PBO, denn damit sind meine CB Werte am schlechtesten?!).
 

nightnight

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bin mir ziemlich sicher, dass das bei Stellaris schlicht egal wäre. Aber probier es aus. Ich hab keine passenden Speicherstände mehr.

Hinsichtlich der Temperaturproblematik:
Recommented content - Reddit An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Reddit. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Oben Unten