• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wasserkühlung oder nicht?

Mirko1203

Schraubenverwechsler(in)
Wasserkühlung oder nicht?

Hallo Leute,

ich hab mal ne Frage.
Ich würde gerne in meinen PC ne Wasserkühlung einbauen.
Das Problem ist aber, das ich meinen PC häufig transportieren muss, da ich 4 ma im Jahr den pc am anderen ort habe.
Deshalb wollte ich fragen ob ich ne wasserkühlung einbauen sollte oder ob ich da lieber die Finger von lassen sollte.
Wenn ja dann bitte vorschläge.
( Hab ja schon über geschlossene Systeme gehört, aber noch keine Berichte drüber gelesen )


Daaaaaaaaanke
 

BigFoot

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

willkommen im forum ^^

ich hab bisher keine probleme damit gehabt meinen PC zu transportieren. einzig und allein das gewicht stört ein wenig, aber das liegt wohl eher daran, dass ich mir nen konvekt o matic ultra an die seitentür geballert hab.


bei ner "normalen" wakü dürftes da keine probleme geben.

btw: wenn es geschlossene systeme gibt, was ist dann bitte ein offenens?!
 

Rosstaeuscher

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

Hallo Leute,

ich hab mal ne Frage.
Ich würde gerne in meinen PC ne Wasserkühlung einbauen.
Das Problem ist aber, das ich meinen PC häufig transportieren muss, da ich 4 ma im Jahr den pc am anderen ort habe.
Deshalb wollte ich fragen ob ich ne wasserkühlung einbauen sollte oder ob ich da lieber die Finger von lassen sollte.
Wenn ja dann bitte vorschläge.
( Hab ja schon über geschlossene Systeme gehört, aber noch keine Berichte drüber gelesen )


Daaaaaaaaanke


Guten Abend

Du kannst generell einen Computer mit Wasserkühlung transportieren.....empfehlenswert natürlich nur Senkrecht.....nicht liegend....zur Sicherheit :D

Jede normale Wasserkühlung ist ein " geschlossenes System " :nicken:

Was bedeutet denn "offen" und "geschlossen" ??? Alles was fest miteinander verschraubt oder gesteckt ist ohne irgend eine Öffnung ist ein "geschlossenes" System.....

Nimm z.B. eine Getränkeflasche....Deckel darauf----Geschlossen und Transportabel.......Deckel offen----dann kannst Du Trinken oder die Flüssigkeit "verdunstet" im laufe der Zeit.....

Damit das nicht passiert, das die Flüssigkeit austreten bzw. Verdunsten kann sind die Herkömmlichen Wasserkühlungen ein Geschlossener Kreislauf, wie es z.B. im Auto auch ist.....

Es gibt auch einige Modder die haben als Showeffekt eine offene Konstruiert....die haben z.B. einen Springbrunnen in den Wasserkreislauf integriert...:haha:

Generell ist eine Wasserkühlung zu empfehlen....ich selber setze sie schon seit über 2 Jahren ein und habe schon mehrere gebaut....

Da eine Wasserkühlung generell mit destilierten Wasser betrieben wird, brauchst Du Dir auch keine Gedanken über Deine Hardware machen, wenn einmal etwas "Daneben" geht...weil, Destiliertes Wasser leitet keinen Strom:devil:
Außer, der Computer ist dermaßen im Innenraum verschmutzt, dann könnte durch den Dreck die Leitfähigkeit wieder hergestellt werden....


Vorteile einer Wasserkühlung: :D
  • Fast lautlos
  • Extreme Übertaktungen möglich durch bessere Kühlung
  • Super Show Effekt weil man das Wasser auch UV Aktiv machen kann
Nachteile: :(
  • Die Anschaffung....Du mußt schon so mit 130 bis 200 Euro rechnen, je nachdem was Du vorhast zu Kühlen eine gute Lüftkühlung ca. 60-80 Euro
  • Platzbedarf im Gehäuse
Was möchtest Du den Kühlen ????
 
Zuletzt bearbeitet:

GoZoU

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

Du solltest keine Probleme mit dem Transport haben, Aussagen wie:
  • Wasser ablassen
  • Schläuche gehen aus den Anschlüssen
  • ect. ect
Sind alle längst überholt, es gibt sogar ein Video im Netz, wo einer nen ganzen PC samt Wasserkühlung an nem Schlauch hoch hebt, welcher in nem PnC-Verbinder steckt :ugly: Auch der liegende Transport sollte kein Hindernis sein, wenn alles dicht ist.

MfG
GoZoU
 

exa

Volt-Modder(in)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

naja wenn er ligend transportiert wird, könnte sich luft aus dem agb im system verteilen, was dann erst mal wieder raus muss... ärgerliches detail wenns passiert...
 
TE
M

Mirko1203

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

Vielen Dank erst mal für eure Antworten.
Mit geschlossen meinte ich sozusagen fertig ausgelieferte W-Kühlungen, die man nur noch einbauen muss ( wo dass Wasser schon drin ist )
offen - die die man zusammenbaut ;-)
 

GoZoU

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

naja wenn er ligend transportiert wird, könnte sich luft aus dem agb im system verteilen, was dann erst mal wieder raus muss... ärgerliches detail wenns passiert...

Mit den heutigen Pumpen und ihren Entlüftungsmodi ist doch sowas kein Problem mehr, das dauert doch keine zwei Minuten biss die Luft wieder raus ist.

MfG
GoZoU
 

Wandschrank

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

Hallo zusammen!

Ich habe jetzt bereits meine 2. Wasserkühlung seit ich einen PC besitze!

Die 1. war ein System Marke "Zern" und wurde intern verbaut.

Nachteil ist das ein internes System (Raddi innen) je nach Aufbau nicht die gleiche Leistung erziehlt wie ein externes System (Raddi außen)
Des Weiteren wird es je nach Gehäuse dann schon etwas eng.
Leck war bei mir nie eines auch sonstige Probleme gab es keine!

Mein derzeitiges Wakü System ist ein Zalman Radiator 2 mit Lüfter!
Das tolle ist das man mit einem Schnellverschluss-System den Raddi ab und anstecken kann somit entfallen auch alle anderen Installationen. Sehr gut gelöst.
Platzprobleme gibt es deshalb auch nicht im Gehäuse, und Angst das sich etwa der Raddi oder so irgendwann lösen könnte brauchst auch nicht haben.


Meiner Meinung nach sind Wasserkühlungen derzeit sogar die bessere Lösung zum Transport als so mancher überdimensionale Luftkühler (Sonic Tower etc.)

Diese haben derart absurde Halterungen, und das Gewicht spricht auf Bände!
 

darkniz

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

Wenn der Ausgleichsbehälter und die Pumpe im Gehäuse befetigt sind und nicht nur auf dem Boden stehen, gibt es kein Problem beim Transport. Da ist es gefährlicher einen Luftkühler jenseits der 700 Gramm im montierten Zustand zu transportieren, wenn er nur mit Halteklammern oder mit Push-Pins befestigt ist (z.B. Zalman CNPS 9700 LED/NT oder Scythe Mugen).
 

DuLLi

Kabelverknoter(in)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

eine Frage dazu :
Da eine Wasserkühlung generell mit destilierten Wasser betrieben wird, brauchst Du Dir auch keine Gedanken über Deine Hardware machen, wenn einmal etwas "Daneben" geht...weil, Destiliertes Wasser leitet keinen Strom:devil:
Außer, der Computer ist dermaßen im Innenraum verschmutzt, dann könnte durch den Dreck die Leitfähigkeit wieder hergestellt werden....

Was ist wenn man UV flüssigkeit oder/und einen Korrosionschutz, leiten die Strom?
 

GoZoU

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

Da eine Wasserkühlung generell mit destilierten Wasser betrieben wird, brauchst Du Dir auch keine Gedanken über Deine Hardware machen, wenn einmal etwas "Daneben" geht...weil, Destiliertes Wasser leitet keinen Strom
Außer, der Computer ist dermaßen im Innenraum verschmutzt, dann könnte durch den Dreck die Leitfähigkeit wieder hergestellt werden....

Diese Aussage ist falsch, sobald das demin. Wasser in deiner Kühlung ist, ist es leitfähig.
UV-Zusätze würde ich vermeiden, diese neigen oft dazu die Kühler durch ausflocken zu verstopefen. Hier würde ich dir UV-Schläuche empfehlen. Auf Korrosionsschutz solltest du auf keinen Fall verzichten.

MfG
GoZoU
 

DuLLi

Kabelverknoter(in)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

eine Frage dazu :
Da eine Wasserkühlung generell mit destilierten Wasser betrieben wird, brauchst Du Dir auch keine Gedanken über Deine Hardware machen, wenn einmal etwas "Daneben" geht...weil, Destiliertes Wasser leitet keinen Strom:devil:
Außer, der Computer ist dermaßen im Innenraum verschmutzt, dann könnte durch den Dreck die Leitfähigkeit wieder hergestellt werden....

Was ist wenn man UV flüssigkeit oder/und einen Korrosionschutz, leiten die Strom?
 

Rosstaeuscher

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

Diese Aussage ist falsch, sobald das demin. Wasser in deiner Kühlung ist, ist es leitfähig.
UV-Zusätze würde ich vermeiden, diese neigen oft dazu die Kühler durch ausflocken zu verstopefen. Hier würde ich dir UV-Schläuche empfehlen. Auf Korrosionsschutz solltest du auf keinen Fall verzichten.

MfG
GoZoU

Sorry hiermit wieder spreche ich Dir.

Du hast scheinbar nicht die geringste Ahnung .....:nene:

Destiliertes Wasser hat absolut keine Leitfähigkeit, solange es nicht Verunreinigt wird....auch UV Zusätze führen nicht zur Verflockung des Systems...die Aussage ist Falsch....ich benutze es schon seit über zwei Jahren und habe bereits 5 !!!! Rechner so zusammengebaut....

Einer davon läuft seit über einem Jahr Overclocked 12 Stunden am Tag....
Erst lesen und Informieren, dann reden:devil:

Oder mal die Webseiten von Leuten besuchen die sich damit schon seit Jahren beschäftigen und sich damit auskennen.....:D

http://www.caseumbau.de/index.php?page=faq/detail&action=show&faq_id=6

Richtig ist, das man dem Destilierten Wasser auch Korrosionschutz zugeben muss....Korrosionsschutz und UV schließen sich nicht aus, im gegenteil....das einfachste ist, man kauft eine Komplettmischung...z.B. diese hier

http://www.pc-cooling.de/Wasserkueh...hacola,+Blau%252FBlau,+UV-Aktiv,+1000+ml.html
http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=27_345&products_id=6695
 

Rosstaeuscher

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

eine Frage dazu :


Was ist wenn man UV flüssigkeit oder/und einen Korrosionschutz, leiten die Strom?

Nein, auch mit den Zusätzen definitiv nicht....sonst hätte ich wegen 2x Undichtigkeit nach dem Zusammenbau schon öfters meine Hardware geschrottet :ugly:

( 1x Northbrigde Verschraubung und einmal Prozessor undicht, die Flüssigkeit ist im eingeschalteten Zustand über Graka und Board gelaufen :wall:....war eine Sauerei das wieder sauber zu machen :ugly: )
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

Sorry hiermit wieder spreche ich Dir.

Du hast scheinbar nicht die geringste Ahnung .....:nene:

da ist er nicht der einzigste...

Destiliertes Wasser hat absolut keine Leitfähigkeit,

falsch

solange es nicht Verunreinigt wird

wobei schon der kontakt mit ungeschützten z.b. alu oder kupferflächen für eine "verunreinigung" ausreicht

Nein, auch mit den Zusätzen definitiv nicht....

falsch.
und verallgemeinernd

sonst hätte ich wegen 2x Undichtigkeit nach dem Zusammenbau schon öfters meine Hardware geschrottet :ugly:

falsch geschlussfolgert

Richtig ist, das man dem Destilierten Wasser auch Korrosionschutz zugeben muss

in dieser allgemeinen form schon wieder falsch



also nochmal von grund auf:

1. alles, was ionen enthält, leitet strom (edit: und flüssig ist, versteht sich ;) )
2. destilliertes wasser enthält ionen - autoprotolyse des wassers
3. was man zu kaufen kriegt, ist eh keine destilliertes wasser, sondern "deionisiertes"
4. die aus h2o gebildeten ionen sind natürlich trotzdem drin - es leitet strom. (wenn auch schlecht)
5. z.b. kupfer und alu oxidieren in wasser (cu nur oberflächlich) - dabei werden ionen abgegeben und die steigern die leitfähigkeit
6. quasi alle löslichen feststoffe (z.b. in staub) lösen sich, in dem sie sich in ionen zerlegen - und erhöhen die leitfähigkeit
7. ähnliches gilt z.t. auch für flüssige zusbstanzen (aber z.b. nicht für alkohole), z.b. farbzusätze - deren farbe auch aus partikeln,... bestehen kann. i.d.r. leitet gefärbtes wasser den strom sogar besser als leitungswasser (entsprechende messungen sind auf einschlägigen seiten auch zu finden, kann man auch versuchen selbst nach zumessen - leitfähigkeit ist der kehrwert des wiederstandes)
8. bei korrosionsschutz kann man das ebenfalls nicht allgemein ausschließen, es gibt einfach zu viele mischungen am markt, deren inhalte alle mehr oder minder geheim sind. (zugegebenermaßen ist die verhinderung von leitung ein ansatz, um korrosion einzuschränken)

so - und warum überlebt die hardware trotz all dieser leitfähigkeit?
zum einen weil die meisten pc bauteile schon ganz gut gegen feuchtigkeit geschützt sind (z.b. geschlossene gehäuse, lackierte platinen), zum anderen weil die spannungen im pc sehr gering sind - und nur weil etwas leitet, heißt das nicht, dass es keinen wiederstand hat.
wasser ist immer noch ein eher schlechter leiter und wenn man mit spannungsunterschieden von wenigen V daherkommt (und dafür muss man schon die spannungsversorgung treffen), dann entstehen keine großen fehlströme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobbe

Kabelverknoter(in)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

eine Frage dazu :


Was ist wenn man UV flüssigkeit oder/und einen Korrosionschutz, leiten die Strom?

:stupid: Sorry aber der Herr (kein Angriff ;)) hat dich falsch beraten DENN das Wasser wird bereits im Kreislauf "beschmutzt" (Messinganschlüsse, Kühler usw) Verlasse dich niemals auf so eine Aussage, das das nicht leitet!
Bei Flüssigkeiten im Pc sollte man höchste Vorsicht walten lassen.

Gruß Tobbe
 
Zuletzt bearbeitet:

Rosstaeuscher

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

Also ich halte mich am besten jetzt daraus....:ka:

Ich behaupte einfach mal das Tobbe und ruyven_macaran gar keine Wakü besitzen und vor allen Dingen Gegner dieser sind....

Schau mal auf die Seite www.CaseUmbau.de ins Wakü Forum....die beschäftigen sich immerhin schon seit dem Jahre 2000 damit....wenn die keine Ahnung haben....

Ich wollte Dir eigentlich nur die Angst vor einer Wakü nehmen und das bei natürlich nötiger Sorgfalt auch nichts passieren kann....

Das das hier in einem Chemieunterricht endet konnte ich ja nicht ahnen :nene:

Man kann jeden Stoff zur Umkehr bewegen, und man kann jedes Gerät falsch bedienen.


@ Tobbe --- Man nennt es ja nicht umsonst KORROSIONSSCHUTZ, damit die verschiedenen Metalle in eine Wakü nicht miteinander reagieren und das Wasser zu stark verunreinigt wird.....:D

@ruyven_macaran----übrigens das lackierte Gehäuse, von dem Du redest, steht auch ständig unter Strom....weil Farbe leitet auch, halt mal ein Messgerät daran....aber auch dort ist die Spannung so gering, das man trotzdem einen Computer einbaut :D

Ob meine Aussagen mit allen Physik und Chemie Gesetzen hunderprozentig übereinstimmen, will ich hier nicht behaupten...das eine Wakü bei richtiger Benutzung absolut ungefährlich ist Stimmt.
 

Tobbe

Kabelverknoter(in)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

Doch ich besitze eine Wakü :) Ich wollte halt nur darauf aufmerksam machen. Leider habe ich nicht gesehen das es noch eine 2te Seite dieses Threads gab, deswegen die schon mehrfach vorhergenannte Antwort.

In dm Sinne : Back to Topic ;)

Gruß Tobbe
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Wasserkühlung oder nicht?

Ich behaupte einfach mal das Tobbe und ruyven_macaran gar keine Wakü besitzen und vor allen Dingen Gegner dieser sind....


Ich wollte Dir eigentlich nur die Angst vor einer Wakü nehmen und das bei natürlich nötiger Sorgfalt auch nichts passieren kann....
Da sieht man mal wieder wer noch nie im PCGH Forum war:lol:.

Natürlich bekommt der PC wenn mal was daneben geht, man mit nem Schraubenzieher leicht abrutscht oder was auch immer passiert oft überraschend wenig ab.
So Behauptungen wie Wasser leitet nicht oder Ein Mobo kann auch mal nen Schlag mit dem Schraubenzieher ab sind deswegen immernoch nicht richtig.
 

Rosstaeuscher

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

Da sieht man mal wieder wer noch nie im PCGH Forum war:lol:.

Natürlich bekommt der PC wenn mal was daneben geht, man mit nem Schraubenzieher leicht abrutscht oder was auch immer passiert oft überraschend wenig ab.
So Behauptungen wie Wasser leitet nicht oder Ein Mobo kann auch mal nen Schlag mit dem Schraubenzieher ab sind deswegen immernoch nicht richtig.

Ähhh es geht um DESTILIERTES WASSER MIT KORROSIONSSCHUTZ nicht um WASSER !!!!!

Das mit dem Destiliertes Wasser LEITET doch oder GARNICHT Diskussion nervt.....eine Minimale Spannung ist in fast jedem Objetkt was auf der Welt Exestiert vorhanden.....es geht darum ob es bei einer Undichtigkeit gleich dem Computer schaden würde oder nicht........
Wer lesen kann ist klar im Vorteil :lol::devil:

Ob wir uns nun Stundenlang über die minimale niedervolt noch Leitfähigkeit von Destilierten Wasser streiten oder nicht ..... damit ist dem Verfasser dieses Threads nicht geholfen....

Ihr solltet lieber einmal etwas Konstruktives zu dem Threadthema auslassen, anstatt hier persöhnliche Meinungen auszutauschen :devil:

Ach so, ja ich bin im PCGH Forum:lol: , außerdem im Caseumbau, Coolingstation und Exclaim.....baue seit 23 Jahren mein Computer selber und habe seit 2 1/2 Jahren eine Wasserkühlung....:wall:....habe wohl deshalb keine Ahnung :ugly:

Wie sieht es mit Dir aus ???:D

So, genug gestritten, ich habe euch alle Lieb :kuss:, und jeder hat so seine Meinung zu dem Thema und seine Erfahrungen....frag drei Ärzte, so hast Du drei Diagnosen....die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte :D
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

sagen wir: ich habe eine wasserkühlung.
und ich habe auch erfahrung mit diversen sorten wasser auf diversen hardwarekomponenten ;)

deswegen hab ich mein post ja auch mit ner betrachtung der gefahren einer wakü für hardware abgeschlossen (die du vermutlich überflogen hast - von lackierten gehäusen spricht keiner), die genau zu deinem schluss kommt: unbedenklich.
ich hab lediglich die haarsträubende begründung dafür gerade gerückt - nervt nämlich langsam, dass im pcgh forum mindestens 1-2mal im monat einer auftaucht, der seinen pc in destilliertem wasser versenken will, weil ihm wer gesagt hat, dass das "nicht leitet".

zu der von dir favorisierten seite:
wenn das faq schon berücksichtigt, dass entmineralisiertes(=deionisiertes) wasser nicht der "regel" "destilliertes wasser leitet nicht" folgt, aber den laien nicht darauf hinweißt, dass er unter dem handelsnamen "destilliertes wasser" nur entmineralisiertes bekommt und somit nie das "nichtleitende" destillierte wasser in seiner wakü haben wird...
und p'n'c sind sicherer als schlauchtüllen? pumpen werden nach l/h (und nur danach) empfohlen?
mag sein, dass die sich seit 2000 damit beschäftigen, aber allwissend sind die noch nicht.
 

GoZoU

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

@Rosstaeuscher: Lies dir doch mal DAS durch und sag mir zu welcher Erkenntnis dich das gebracht hat ;)
 

Rosstaeuscher

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

@Rosstaeuscher: Lies dir doch mal DAS durch und sag mir zu welcher Erkenntnis dich das gebracht hat ;)

Ich habe gerade einen Salto Rückwärts mit anschließender Rolle gemacht....:ugly:

( Den einfachen Rittberger über ich noch :D )

Das ist wirklich Interessant und hätte ich auch nicht vermutet....

Hmmm....hiermit ist eine Entschuldigung meiner Seits fällig :

"TSCHULDIGUNG"

Bei dem was ich bisher in diversen Foren und Test, und versprechen seitens der Hersteller der Flüssigkeiten gelesen habe, hätte ich das nicht vermutet...

Ich habe gerade etwas entscheidendes dazugelernt..:D
 

GoZoU

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Wasserkühlung oder nicht?

Ich glaube ich spreche hier für alle: Entschuldigung akzeptiert! Dafür ist ein Forum ja da, nur beim nächsten mal nicht gleich so "losdonnern"^^ Ich finde es sehr gut, dass du die Größe beweist und zu Fehlern stehst, dass können nicht viele:daumen: also dann haben wir uns alle wieder lieb :kuss:......:ugly:

MfG
GoZoU
 
Oben Unten