• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wasser zu warm - falsche Erwartung oder falsche Montage?

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Hallo Leute,

ich habe ein kleines Problem. Mir wird das Wasser in meiner WaKü zu warm. Vorhanden ist:

Nemesis GTS 420 X-Flow mit den Lüftern:
- 1x Noctua NF-A14 PWM, 140mm
- 2x SilentWings3 140mm

2x XSPC TX360 Crossflow Ultrathin Radiator mit je
- 3x Noctua NF-F12 PWM


Pumpe: D5 Next

Steuerung: Cythe irgendwas, ist eine 30€ Lüftersteuerung wo man manuell die Lüfter steuern muss(Lüfter sind immer zu dritt auf 1 Anschluss zusammengeschalten)

Kreislauf: AGB/Pumpe - 360 Radi - 420 Radi - CPU - 360 Radi - GPU - AGB/Pumpe - ...

Radiatoren: 420 Radi ist in der Front einsaugend, Top 360 Radi ist einsaugend, anderer 360 Radi ist an der Seite in der Netzteil/WaKü Kammer vom Gehäuse ebenfalls einsaugend.

Macht also insgesamt eine Radiatorfläche von 1.140.


Hardware:

- Ryzen 9 3900X@stock (nur RAM OC) - 85 Watt Verbrauch werden angezeigt
- Vega56 mit Vega 64 Bios, bei Furmark verbraucht sie maximal 235 Watt, in Spielen habe ich im Schnitt 205 Watt.
- Gehäuse: Thermaltake Core X71 Tempered Glass Edition (Nachtrag, hab es übersehen, sorry)


Im normalen Desktop Betrieb habe ich bei ca. 22°C Raumtemperatur, 720rpm auf allen Lüftern und einer Pumpengeschwindigkeit von 60,2% (3774rpm) eine Wassertemperatur von 29.2°C. Folgende Szenarien wurden jetzt noch einmal extra durchgetestet/protokolliert:

- Wenn ich jetzt ein beliebiges Spiel starte, Pumpe auf 100% geht, geht die Wassertemperatur auf 44°C und noch höher.
- Top auf 1000, Seite 1100, Oben 1000, Wasser geht auf 41.8°C und noch höher, sehr langsam aber stetig muss dann entweder Front vom Gehäuse leicht lösen damit mehr Frischluft hinkommt bzw. die Lüfter vom Front auf 1100-1200rpm geben und Seitenlüfter müssen auf 1300rpm gehen
- Lüfter Hinten (Fractal Design Venturi HF-14) mal von 700 auf 1000 rpm Wasser geht auf 40,8 °C runter hatte also einen Wärmestau im Gehäuse bis jetzt
Radiatoren/Lüfter sind auf 1000rpm Front/Top eingestellt bzw. die Seite auf 1100rpm
- Für mich war da nicht wirklich viel Staub aber anscheinend hat das "Staubwischen" mit dem Swiffer an der Seite und am Top die Temperatur noch einmal auf 38.7°C runtergebracht. Ist das so sensibel? Bin am Überlegen mal die Filter vorne und an der Seite zu putzen. Wohne in einer Großstadt, da ist es allgemein sehr staubig. Nachtrag: Filter mal entfernt & gesäubert, bin jetzt auf 36,35°C unten bei allen Lüftern auf 1000rpm cirka, außer der Seite, die hat 1100rpm


Für meinen Geschmack müsste ich bei meiner Radiatoren Kombi weniger Grad haben. Jetzt weiß ich aber nicht woran es liegt, Durchflusssensor habe ich nicht eingebaut, keine Ahnung warum ich den damals zurück gesendet habe. Glaube das war, weil die Pumpe theoretisch einen virtuellen Durchflusssensor, die Anwendung dessen aber ungenau und strange ist (Schlauch abknicken usw) und ich mir gedacht habe, das geht auch so.

Anderes Problem mit dem Front Radiator: Er ist an der Seite rechts zu dick und kommt gegen eine Verstärkungsstrebe vom Gehäuse. Er musste also um 0.5mm schief eingebaut werden. Heißt: Während der obere Lüfter noch alle 4 Schrauben hat, der mittlere Lüfter dann nur 3 von 4 Schrauben hat, hat der unterste Lüfter nur 1 Schraube eingebaut (Position oben links) und wird an der rechten Seite mit so „Plastik-Schnuren“ wo Kugelchen drauf sind, festgehalten. Die Kugelchen dienen dazu, die Schnur festzuahlten, weil sie dort einrasten kann.
Natürlich steht der Lüfter etwas weg vom Radiator, weil man natürlich die Schnuren nie so fest anziehen kann, wie als wenn man ne Schraube hätte.


Meine Fragen:

1) Waren meine Erwartung zu hoch an die WaKü, dass ich mit 700rpm durchkomme? Geschweige denn, dass ich mit 1000-1100rpm dann das Wasser auf jeden Fall kühl bleibt, auch für den Sommer?

2) Wie viel Unterschied macht es, dass der Lüfter ganz unten eben etwas wegsteht? Wir reden hier von 1-2cm wo er nicht aufliegt plan, sondern eben etwas wegsteht

3) Wie viel Tempertur Unterschied macht es in der Anzeige, dass das Wasser direkt nach der GPU in die Pumpe kommt? Wenn das 1-2 Grad macht, find ich das schon viel.



Meine Lösungen:

- Ich hatte mal ein generelles Stauproblem der Luft, ansonsten würde die Temperatur nicht so viel besser werden vom Wasser, als ich jetzt das erste mal den Lüfter Hinten auf 1000rpm aufgedreht habe

- Externer Radiator(Mo-Ra3) geht natürlich immer, aber kostet (hätte an sich kein Problem damit, finde eine interne WaKü nur hübscher)

- Die 2 SilentWings3 gegen 2 Noctua NF-A14 austauschen und schauen, wie sich die Temperaturen ändern oder eben gleich den Mo-Ra3 holen. Wenn man von vorne draufschaut, sieht man schon, dass sich mehr Staub angesammelt hat beim Noctua als bei den SilentWings3. Allerdings ist bei dem mittlerein SilentWing3 mehr Staub als bei dem unteren SilentWing3, vielleicht ist einfach weiter oben mehr Staub bzw. das Logo vom Gehäuse beim untersten L+üfter macht einen so großen Unterschied.

- Danna uch mal ne Aquaero 6 LT besorgen und mal alles automatisch laufen lassen. Wenn ich dann im Mai wieder mehr Zeit habe, Wasser mal entlassen und Durchflusssensor einbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Sorry, total übersehen. Es ist ein Thermaltake Core X71 Tempered Glass

Nachtrag: Filter mal entfernt & gesäubert, bin jetzt auf 36,35°C unten bei allen Lüftern auf 1000rpm cirka, außer der Seite, die haben 1100rpm
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Also hat das Entfernen der Staubfilter 5°C gebracht, wenn ich das richtig sehe.
Schon mal ein guter Anfang; wie sind die Lüfter auf den Radiatoren angeordnet bzw. welcher bläst aus und welcher ein?
Was bringt das Entfernen von Abdeckungen, sprich Seitenteil, Frontverkleidung,...?
An sich hast du genug Radiatorfläche für einen guten Betrieb bei guten 30°C Wassertemperatur und leisen Drehzahlen unter der Annahme, dass die Raumtemperatur 20°C beträgt, falls diese höher ist, ist auch die Wassertemperatur höher. Wenn du 25°C Raumtemperatur hast, wird dein Wasser auch durchaus im Bereich 35°C sein; mit entfernten Abdeckungen kommst du vielleicht auf knapp über 30°C bei 25°C Raumtemperatur. Dann aber mit den derzeitigen Drehzahlen.
 
TE
S

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Wenn ich jetzt die Frontverkleidung runternehme gänzlich, dann komm ich so auf 33.3°C. Wenn ich nur das Seitenteil (NICHT das Glasfenster, sondern das Seitenteil von der Netzteil Kammer, wo noch ein 360er Radiator reinpasst - das ist räumlich abgetrennt von der Hauptkammer), dann komme ioch auf 33,9°C. Sprich das bringt mir 2.5 Grad.

Mit allem runter komm ich auf 32,5 Grad
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich sehe das Problem darin das du zum einem vorne SilentWings3 Lüfter verbaut hast und diese ehe nicht so gut wie die Noctua Lüfter sind. Dann schreibst du auch das du deine Lüfter ansaugend verbaut hast. Saugen erreicht immer etwas weniger Kühlleistung als wenn der Lüfter von einer Seite durch den Radiator durch bläst. Vor allem dann wenn die Luft dazu direkt aus dem Raum kommt.

Dann hast du dazu noch Lüfter verbaut die nicht direkt auf dem Radiator anliegen und 1-2cm Abstand haben. Die machen am ende eher mehr Krach als sie wirklich am ende was bewirken. Zusammen dann mit deiner Staubgeschichte und der schlechten Belüftung des Gehäuse verschlechtert sich alles noch zusätzlich.

Im Grunde ist dir alles selbst bekannt was bei dir nicht optimal verbaut wurde und bevor du noch was anderes versuchst solltest du versuchen diese Probleme zu korrigieren. Denn die Fläche ist normalerweise ausreichend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Noch das Fenster ab, dann bekommen alle Radiatoren Frischluft. Das ist die beste Temperatur, die du irgendwie erreichen kannst. Sämtliche Änderungen, die du ohne mehr Radiatorfläche ausführen kannst, werden maximal bis zu diesem Punkt kommen.
Jetzt kannst du überlegen, ob du an den Abdeckungen modden willst oder die Temperaturen so lässt. Eigentlich sind 35-40°C Wasser ja kein Problem.
 
TE
S

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Mit Saugen meinte ich Push - sprich der Lüfter zieht die kalte Luft an und pusht sie dann durch den Radiator.

Dann verwerf ich das mit dem Mo-Ra3 und wechsle mal die 2 Lüfter gegen die Noctua aus.

Ich hab überlegt die alte Lüfzersteuerung gegen eine Aqua Quadro zu tauschen - die dürfte ja 4 Eingänge haben + nen Eingang für einen eventuellen zukünftigen durchflusssensor. Die kann ja dann die Temperatur von der Pumpe abgreifen und dann die Lüfter automatisch regulieren lassen?

Lüfter sind pro Radiator auf einem 3 zu 1 Verteiler angesteckt, der Lüfter Hinten ist einzeln.

Hat jemand ne Idee wie ich den Lüfter vorne ganz unten näher hinbringen könnt? ZIP ties?

Edit: Im Grunde genommen sagt mir das, dass ich genügend Fläche hab, nur meine eigene Inkompetenz im Weg war.

Nein Spaß, einfach mehr auf den Staub achten und die 2 SilentWings3 loswerden.

Dann hol ich mir noch ne quadro und ich kann alles automatisch laufen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Der Wechsel der Silentwings wird wahrscheinlich überraschend wenig bringen.
Man sagt zwar immer, die sind Müll für Radiatoren und das stimmt soweit auch, aber sie sind nicht so schlecht, dass man da einen nennenswerte Verbesserung zu erwarten hat. Immerhin sind es nur 2 Lüfter auf einem von 3 Radiatoren -zugegeben, dem wichtigsten- , aber dennoch nur 2 Lüfter. Wenn alle Lüfter Silentwings wären und du auf Noctua oder Noiseblocker wechselst, ist das was anderes, aber so würde ich sagen vielleicht 1°C.
Wichtiger ist immer, den (Frisch-)Luftstrom zu optimieren; die Staubfilter wegzunehmen war ja schon mal eine gute Idee und hat auch einiges gebracht.
Eine Lüftersteuerung ist natürlich nie eine schlechte Idee.
 

CoLuxe

PC-Selbstbauer(in)
Was benutzt du für einen Temperatursensor und kannst du dir sicher sein, dass der dir die richtige Temperatur anzeigt? Fühlen sich die Anschlüsse auch wirklich wie 40 Grad an?
Hast du im AGB im Deckel nen nicht belegten Anschluss wo du mal nen Fieberthermometer reinhalten kannst?

Ist zwar unwahrscheinlich vorallem da du im Idle normale Temperaturen hast, aber es ist natürlich immer besser, wenn du es definitv ausschließen kannst.
 
TE
S

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Also soll ich jetzt die Staubfilter allgemein weglassen? An sich ist es schon staubig bei mir - Baustelle ist halt direkt gegenüber.

Andererseits durfte es der Netzteilkammer unten egal sein wie staubig es wird...!

Als Temperatursensor wird der integrierte genommen von der D5 Next - und es ist an schon sehr warm in meinem Gehäuse, ich kann da die Wärme bei den 40 grad Wasser schon deutlich wahrnehmen. Aber keine Ahnung wie viel das jetzt wirklich sein sollte. Aber ich kann’s ja mal testen mit dem AGB - oben kann ich ihn ja öffnen. Verwende eine D5 Aqualis 150ml
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mit dem Quadro kannst die Temperatur von der Next Pumpe nicht beziehen, da der Quadro kein Mastergerät ist und per Aquabus keine Daten beziehen kann.

Das kann nur der Aquaero 6.

Das einzige wäre ein viruellen Sensor einzurichten was die Temperatur z.B. aus HWInfo bezieht. Aber dann muss dazu auch HWInfo ständig im Hintergrund laufen. Besser wäre einen separaten Temperatursensor zu verbauen.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Also soll ich jetzt die Staubfilter allgemein weglassen? An sich ist es schon staubig bei mir - Baustelle ist halt direkt gegenüber.

Andererseits durfte es der Netzteilkammer unten egal sein wie staubig es wird...!

Staubfilter sind meiner Meinung nach ohnehin Quatsch, wenn man sein System halbwegs regelmäßig säubert; die Wakü macht es da mit dem irgendwie üblichen jährlichen -okay, bei mir eher monatlichem- Umbau recht leicht. Aber ganz ehrlich, das, was du durch Staub an Kühllestung verlieren kannst, wird durch den besseren Luftstrom ausgeglichen. Aber Staub von der Baustelle bzw. Steinstaub ist ohnehin anders als Hausstaub oder Tierhaare und sollte eigentlich kein Problem darstellen.
Die Wakü setzt ohnehin nicht viel Staub an; durch die niedrigen Drehzahlen und den niedrigen Luftdurchsatz/Fläche im Vergleich zu laut heulenden Luftkühlern sammelt sich ohnehin wenig Staub auf den Radiatoren. Durch den im Zuge der niedrigen Drehzahlen niedrigen Druck wird der Staub auch nicht tief in die Lamellen "eingearbeitet", wie man es von den Extrembildern der Luftkühler kennt, sondern liegt nur auf der Oberkante der Finnen auf. Einmal von der anderen Seite bei abmontierten Lüftern pusten und weg ist das Zeug wieder; oder aber einfach mit dem Staubsauger absaugen.

Mit dem Quadro kannst die Temperatur von der Next Pumpe nicht beziehen, da der Quadro kein Mastergerät ist und per Aquabus keine Daten beziehen kann.

Das kann nur der Aquaero 6.

Das einzige wäre ein viruellen Sensor einzurichten was die Temperatur z.B. aus HWInfo bezieht. Aber dann muss dazu auch HWInfo ständig im Hintergrund laufen. Besser wäre einen separaten Temperatursensor zu verbauen.
Ohne die Aquasuite zu verwenden, soweit ich das verstanden habe, kann ist das Aquaero nur Aquabus-Master, also wenn man seine ganze Aquacomputer-Hw über Aquabus anbindet. Wenn aber alle Geräte per USB am Board hängen, müsste das Quadro auch problemlos auf die Daten der Pumpe zugreifen können, aber korrigier mich, wenn ich falsch liege.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
In der Aquasuite kannst auf alle Sensoren zugreifen, zumindest was das einsehen angeht. Der Quadro muss aber an Sensordaten direkt dran kommen können und das ist nur per Aquabus oder eigenem Temperatursensor möglich. Mit dem Aquaero 6 wäre es möglich, da hierzu der Aquabus miteinander verbunden werden kann. Aber ein separater Temperatursensor ist günstiger als ein Aquaero 6.

Mit dem eigenem Temperatursensor der Next Pumpe kann er aber alle Lüfter zugleich am Lüfteranschluss der Pumpe selbst ohne den Quardo ansteuern.
 
Zuletzt bearbeitet:

CoLuxe

PC-Selbstbauer(in)
Als Temperatursensor wird der integrierte genommen von der D5 Next - und es ist an schon sehr warm in meinem Gehäuse, ich kann da die Wärme bei den 40 grad Wasser schon deutlich wahrnehmen. Aber keine Ahnung wie viel das jetzt wirklich sein sollte. Aber ich kann’s ja mal testen mit dem AGB - oben kann ich ihn ja öffnen. Verwende eine D5 Aqualis 150ml

Aber nicht den Deckel aufschrauben! Dann zerlegst du den Aqualis und hast die ganze Suppe im Rechner. Nur einen Verschlussstopfen aufmachen!
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das ist korrekt, da bei echt Glas(Borosilikatglas) das Glas nicht direkt verschraubt ist und durch die Streben fest zusammen gehalten wird. Ist bei meinem Tube 150 von Watercool auch so.

Zumindest bei mir weil ich ein Multiport oben drauf habe und der fest mit den Streben verschraubt wird. Der Tube hat aber auch den normalen Deckel statt den Multiport drauf und dann kann der Deckel mit einer halben Umdrehung abgenommen werden, da sich darunter noch ein Rahmen befindet, der weiterhin mit den Streben fest verbunden(verschraubt) ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

tt91h

Schraubenverwechsler(in)
SnaxeX
Du kannst dem Next Sensor glauben. Ich habe neben dem Next-Sensor auch zwei Cali Temp-Sensoren verbaut. Die zeigen bei mir ähnliche Wassertemp. wie der Sensor der Next an. Außerdem kannst Du die Next und alles was damit zusammen hängt über die AS steuern wenn Du sie über USB anschließt, der Bus ist nur für Geräte zuständig die unter einander kommunizieren sollen. Als Hinweis, der AE 6 ist ein guter Kontroller auch ohne AS bedienbar, allerdings nur mit Display. Der LT hat keins also brauch du die AS zwangsläufig. Ist schon lustig zu sehen, wie Fremde Deinen Rechner zerlegen. Alles abbauen damit Frischluft ran kommt. Es soll Leute geben, die sogar das Fenster wegen Frischluft öffnen.
 

Anhänge

  • Sensor.JPG
    Sensor.JPG
    106,6 KB · Aufrufe: 44

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Es geht darum das er die Lüfter zum ansteuern über den Quadro anschließen möchte und der Quadro muss dazu eine Temperaturangabe haben. Die bekommt er entweder per Bus oder per Temperatursensor was direkt angeschlossen wird. Das er die Temperatur mit der Aquasuite auslesen kann nutzt ihm zum ansteuern der Lüfter gar nicht.

Zum ansteuern der Lüfter muss ein Temperatursensor zugeteilt werden und auf den Temperatursensor der Pumpe kann er ohne den Bus nicht zugreifen. Der Quadro kann aber über dem Bus keine Daten aus der Pumpe beziehen, da es kein Mastergerät wie das Aquaero 6 ist.

@SnaxeX
Wenn du absolute Sicherheit dazu haben möchtest schreibe Aquacomputer an.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Staubfilter sind meiner Meinung nach ohnehin Quatsch, wenn man sein System halbwegs regelmäßig säubert; die Wakü macht es da mit dem irgendwie üblichen jährlichen -okay, bei mir eher monatlichem- Umbau recht leicht. Aber ganz ehrlich, das, was du durch Staub an Kühllestung verlieren kannst, wird durch den besseren Luftstrom ausgeglichen. Aber Staub von der Baustelle bzw. Steinstaub ist ohnehin anders als Hausstaub oder Tierhaare und sollte eigentlich kein Problem darstellen.
Die Wakü setzt ohnehin nicht viel Staub an; durch die niedrigen Drehzahlen und den niedrigen Luftdurchsatz/Fläche im Vergleich zu laut heulenden Luftkühlern sammelt sich ohnehin wenig Staub auf den Radiatoren. Durch den im Zuge der niedrigen Drehzahlen niedrigen Druck wird der Staub auch nicht tief in die Lamellen "eingearbeitet", wie man es von den Extrembildern der Luftkühler kennt, sondern liegt nur auf der Oberkante der Finnen auf. Einmal von der anderen Seite bei abmontierten Lüftern pusten und weg ist das Zeug wieder; oder aber einfach mit dem Staubsauger absaugen.


Ohne die Aquasuite zu verwenden, soweit ich das verstanden habe, kann ist das Aquaero nur Aquabus-Master, also wenn man seine ganze Aquacomputer-Hw über Aquabus anbindet. Wenn aber alle Geräte per USB am Board hängen, müsste das Quadro auch problemlos auf die Daten der Pumpe zugreifen können, aber korrigier mich, wenn ich falsch liege.

Haustiere hab ich keine - es hat sich aber schon eine "Staubschicht" gebildet jetzt über die letzten 7 Monate. Keine Ahnung ob das normal ist^^ Ichs staubsaug eigentlich halbwegs regelmäßig meine Wohnung...
Aber dann zwei oder dreimal durchzuputzen würd mich jetzt auch nicht stören.


In der Aquasuite kannst auf alle Sensoren zugreifen, zumindest was das einsehen angeht. Der Quadro muss aber an Sensordaten direkt dran kommen können und das ist nur per Aquabus oder eigenem Temperatursensor möglich. Mit dem Aquaero 6 wäre es möglich, da hierzu der Aquabus miteinander verbunden werden kann. Aber ein separater Temperatursensor ist günstiger als ein Aquaero 6.

Mit dem eigenem Temperatursensor der Next Pumpe kann er aber alle Lüfter zugleich am Lüfteranschluss der Pumpe selbst ohne den Quardo ansteuern.

Das heißt ich muss jetzt per 3 Y-Kabel alle zusammenführen und einfach an die Pumpe anschließen? Hab gedacht irgendwann geht da mal die Spannung aus^^
Weil dann müsst ich an einem Y-Kabel 2 von den 3 in 1 Adapter anschließen, am nächsten Y-Kabel den nächsten 3 in 1 Adapter anschließen + den Lüfter hinten und über ein 3. Y-Kabel die vorherigen 2 Y-Kabel zusammenführen und an die Pumpe anschließen? Dann kann ich aber nur alle Lüfter gleich schnell laufen lassen...?


Aber nicht den Deckel aufschrauben! Dann zerlegst du den Aqualis und hast die ganze Suppe im Rechner. Nur einen Verschlussstopfen aufmachen!

Haha keine Angst, hätte ich eh über den Verschlussstopfen oben gemacht - aber danke für den Hinweis ;)


Ich bin jetzt aber total verwirrt - was ist theoretisch die preiswerteste Möglichkeit, um alle Lüfter nach der Wassertemperatur laufen zu lassen? LCD Screening am Gerät selber brauch ich nicht, das ist alles hinter verschlossenem Gehäuse.
 

tt91h

Schraubenverwechsler(in)
ja ja IIkarus ist schon gut, erzähl das ruhig den Leuten, geht solange gut bis selbst drauf kommen. Aber ist eh egal und interessiert keinen.
Hier noch ein Bildchen. Der erste Wert ist die Temperatur aus der Next, der dritte die cali gemessene Temperatur. fast ähnlich oder. Ach ja, mein AE6 läuft über USB.
 

Anhänge

  • Sensor 1.JPG
    Sensor 1.JPG
    131,2 KB · Aufrufe: 42

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Um alle Lüfter über die Pumpe anzuschließen musst mal in der Bedienungsanleitung nach sehen wie hoch die Leistungsaufnahme in Amper und Watt max. anliegen darf. Hierzu müsstest du dann auf der Herstellerseite der Lüfter schauen was die Lüfter an Leistung aufnehmen und zusammen rechnen. Wobei diese Leistung sich auch mit max. Drehzahl oder Anlaufspannung beziehen würde und nicht wenn Lüfter langsamer laufen.

Eine weitere Möglichkeit wären solche Splitter.
Phobya 4Pin PWM auf 8x 4Pin Splitter | Luefterzubehoer | Luftkuehlung | Aquatuning Germany

Bei diesem Splitter wird die Spannung direkt vom Netzteil bezogen und an den Lüfteranschluss der Pumpe würde nur noch Tacho und PWM Signal zurück gehen. Dadurch wäre dann die Leistungsaufnahme aller Lüfter egal, da diese direkt vom Netzteil und nicht vom Lüfteranschluss bezogen wird.

Einzige Voraussetzung wäre aber das alles PWM Lüfter verbaut sind.

Ich persönlich würde aber ein Temperatursensor kaufen und mit im Loop verbauen.
Dann könntest du auch den Quadro damit verwenden.
Aquacomputer Temperatursensor Innen-/Aussengewinde G1/4 | Sensor Temperatur | UEberwachung | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany

Gibt auch andere Temperatursensoren die dir ggf. optisch besser gefallen.
Zum Beispiel:

Es handelt sich hierbei um Durchflusssensoren die an einem Anschluss nur zwischen gebaut werden.

ja ja IIkarus ist schon gut, erzähl das ruhig den Leuten, geht solange gut bis selbst drauf kommen. Aber ist eh egal und interessiert keinen.
Hier noch ein Bildchen. Der erste Wert ist die Temperatur aus der Next, der dritte die cali gemessene Temperatur. fast ähnlich oder. Ach ja, mein AE6 läuft über USB.
Verstehe nicht was diese Anfeindung soll?! Wenn sich jemand irrt ist es ok wenn man dazu berichtigt, aber was du zeigst ist ein Aquaero und das habe ich nirgendwo bestritten!

Da hierzu aber Aquacomputer dazu mal was geschrieben hatte, habe ich es mal raus gesucht.

Sofern du die D5 NEXT meinst, deren Wassertemperatursensor kannst du auch im QUADRO nutzen. Dazu müssen beide Geräte per USB mit dem Mainboard verbunden sein und du musst beim QUADRO einen Software-Temperatursensor einrichten, der die Wassertemperatur der Pumpe als Datenquelle hat.
Diesen "neuen" Sensor kannst du dann wie jede anderen Sensor nutzen - also auch um z. B. die Lüfterausgänge zu regeln.

Du gehst in der aquasuite beim QUADRO auf den Reiter Sensoren und hast dann eine Auflistung aller Sensoren. Da sind auch mehrere (noch) unbelegte Software-Sensoren. Wenn du einen auswählst kannst du dann weiter unten über das Plus-Symbol eine Datenquelle (Wassertemperatur der Pumpe) auswählen und weitere Parameter einstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Haustiere hab ich keine - es hat sich aber schon eine "Staubschicht" gebildet jetzt über die letzten 7 Monate. Keine Ahnung ob das normal ist^^ Ichs staubsaug eigentlich halbwegs regelmäßig meine Wohnung...
Aber dann zwei oder dreimal durchzuputzen würd mich jetzt auch nicht stören.
Das ist völlig normal und soweit auch nichts ungewöhnliches mit einer Baustelle nebenan. Der Staub von da wird aber vor allem Steinstaub sein, also Unmengen kleiner Steinkörnchen, die völlig unproblematisch sind und sind auch nicht verbinden. Hausstaub ist was anderes, der besteht ja weitestgehend aus Härchen und verbindet sich daher auch leicht miteinander. Eine leichte, sichtbare Staubschicht im Pc ist nichts ungewöhnliches, das ist bei mir nach einer Woche schon so, der Kühlleistung tut das aber nicht den geringsten Abbruch.
 
TE
S

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Das ist völlig normal und soweit auch nichts ungewöhnliches mit einer Baustelle nebenan. Der Staub von da wird aber vor allem Steinstaub sein, also Unmengen kleiner Steinkörnchen, die völlig unproblematisch sind und sind auch nicht verbinden. Hausstaub ist was anderes, der besteht ja weitestgehend aus Härchen und verbindet sich daher auch leicht miteinander. Eine leichte, sichtbare Staubschicht im Pc ist nichts ungewöhnliches, das ist bei mir nach einer Woche schon so, der Kühlleistung tut das aber nicht den geringsten Abbruch.

Gut, dann werde ich mal die Filter entfernen und schauen wie es danach ist. Die Lüfter lass ich mal so, weiß nicht ob ich wegen 1-2°C jetzt dann 50€ deswegen ausgeben mag. Da würd ich derzeit mir mal eher ne passende Lüftersteuerung holen.
 

tt91h

Schraubenverwechsler(in)
Shoggy spricht wie ich vom USB Du vom Aquabus, was denn nu? Wie gesagt, eh egal. Außerdem Anfeindung ist falsch mache ich nicht? Ich stelle nur fest was auch nicht immer richtig ist. Und nur weil ich hier neu bin, bin ich nicht neu. Aber nochmal, vollkommen egal, spielt keine Rolle. Auch hier bin ich dann mal raus.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Shoggy spricht wie ich vom USB Du vom Aquabus, was denn nu? Wie gesagt, eh egal. Außerdem Anfeindung ist falsch mache ich nicht? Ich stelle nur fest was auch nicht immer richtig ist. Und nur weil ich hier neu bin, bin ich nicht neu. Aber nochmal, vollkommen egal, spielt keine Rolle. Auch hier bin ich dann mal raus.
Als ich 2017 mein Aquaero 6 LT dazu kaufen konnte ich weder die interne Temperatur meiner Pumpe, noch den Sensor der daran angeschlossen war in den Aquaero bekommen. Erst als ich beides miteinander mittels Aquabus verbunden hatte war es möglich. Mir war das damals wichtig da ich mein Temperatursensor nicht umstecken wollte. Denn hierzu hätte ich mein Kabelbaum wieder auseinander nehmen müssen.

In meinem Fall war die Aquastream und auch der Aquaero 6 LT jeweils per USB mit dem Board verbunden.

Als der Quadro raus kam hatte ich Kontakt mit jemanden der sich den Quadro kaufte und er hatte auch Problem mit dem erstellen von Software Sensoren zusammen mit seiner Pumpe. Mir ist jetzt aber nicht mehr bekannt ob es sich um eine Aquastream oder bereits schon um eine D5 Next handelt. Zumindest hieß es damals von Aquacomputer das die nicht möglich ist weil nur der Aquaero ein Mastergerät ist.

Die zwei Beiträge die ich nun mit eingestellt habe hatte ich nicht mehr in Erinnerung.

Kann es jetzt auch nicht sagen, aber seither hat sich auch bezogen auf die Aquasuite einiges getan und wahrscheinlich wurde hier jetzt auch einiges mit eingerichtet. Denn früher konnte ich zu meiner Aquastream keine Profile anlegen, das war mir nur mit dem Aquaero 6 möglich. Heute wurde die Software aber auch hier verbessert und nun kann ich auch mit der Aquastream eigene Profile anlegen.
 
TE
S

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Um alle Lüfter über die Pumpe anzuschließen musst mal in der Bedienungsanleitung nach sehen wie hoch die Leistungsaufnahme in Amper und Watt max. anliegen darf. Hierzu müsstest du dann auf der Herstellerseite der Lüfter schauen was die Lüfter an Leistung aufnehmen und zusammen rechnen. Wobei diese Leistung sich auch mit max. Drehzahl oder Anlaufspannung beziehen würde und nicht wenn Lüfter langsamer laufen.

Eine weitere Möglichkeit wären solche Splitter.
Phobya 4Pin PWM auf 8x 4Pin Splitter | Luefterzubehoer | Luftkuehlung | Aquatuning Germany

Bei diesem Splitter wird die Spannung direkt vom Netzteil bezogen und an den Lüfteranschluss der Pumpe würde nur noch Tacho und PWM Signal zurück gehen. Dadurch wäre dann die Leistungsaufnahme aller Lüfter egal, da diese direkt vom Netzteil und nicht vom Lüfteranschluss bezogen wird.

Einzige Voraussetzung wäre aber das alles PWM Lüfter verbaut sind.

Ich persönlich würde aber ein Temperatursensor kaufen und mit im Loop verbauen.
Dann könntest du auch den Quadro damit verwenden.
Aquacomputer Temperatursensor Innen-/Aussengewinde G1/4 | Sensor Temperatur | UEberwachung | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany

Gibt auch andere Temperatursensoren die dir ggf. optisch besser gefallen.
Zum Beispiel:

Es handelt sich hierbei um Durchflusssensoren die an einem Anschluss nur zwischen gebaut werden.

Ok dann schau ich mir das mal an. Aber im Grunde genommen würde ich mit dem Phobya ja 1 Signal an die Pumpe schicken und kann somit nur alle Lüfter gleich ansteuern (sprich alle auf 700rpm drehen lassen oder auf 1000rpm) - kann man mit der Quadro (oder der Aquaero) die Lüfter jeweils einzelnd ansteuern oder werden die auch immer in einer Gruppe zusammengefasst?


Und eure Diskussion geht gerade darüber, ob man mit der Quadro (welche ja per USB intern angeschlossen wird) über die Aquasuite die Temperaturmessung von der Pumpe abgreifen kann, um so die Lüfter über die Quadro steuern zu lassen oder ob man dafür die Aquaero 6 LT benötigt, weil die eben nicht nur per USB angeschlossen wird, sondern auch per aquabus an die Pumpe und somit als "Master" für alles arbeiten kann? Gesteuert wird ja letztendlich Software-Technisch über die Aquasuite.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Nachdem was ich jetzt gelesen habe soll es doch per USB gehen, in diesem Sinn müsstest du dann doch kein Temperatursensor mit verbauen. Die zwei Antworten kommen direkt von Aquacomputer und waren damals sogar an dich gerichtet. Aquacomputer wird seine Produkte am besten kennen, daher kannst auch davon ausgehen das es funktionieren wird.

Mit dem Quadro oder Aquaero kannst immer die Drehzahl per Anschluss steuern, denn wenn z.B. an einem Anschluss 3 Lüfter dran hängen bekommt die Steuerung die Informationen (Tachosignal) von nur einem Lüfter zurück und dann werden alle Lüfter die an diesem Anschluss hängen alle gleich gesteuert.

Wichtig ist aber das am Quardo nur PWM Lüfter geregelt werden können, an einem Aquaero 6 4-Pin Lüfter (PWM) und auch 3-Pin per Spannung.
 
TE
S

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Nachdem was ich jetzt gelesen habe soll es doch per USB gehen, in diesem Sinn müsstest du dann doch kein Temperatursensor mit verbauen. Die zwei Antworten kommen direkt von Aquacomputer und waren damals sogar an dich gerichtet. Aquacomputer wird seine Produkte am besten kennen, daher kannst auch davon ausgehen das es funktionieren wird.

Jetzt haben sich unsere Fragen überschnitten. Aber gut, also kann ich einfach ne Quadro besorgen und über die Aquasuite dann alles steuern. Dann besorg ich die mal und tausche dann ggf. mal die SilentWings3, werde damit aber mal abwarten. Kann mir mal was überlegen, wie ich den untersten Lüfter näher drankrieg....
 
TE
S

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Ja genau, schau mal in meinem Beitrag, da habe ich noch was editiert.


Kannst ja mal ein Bild einstellen, vielleicht haben wir dazu eine Idee.

Die 3 zu 1 Kabel sind PWM, die Lüfter selbst sind auch PWM. Hab die Quadro jetzt bestellt, weil ich ja alles somit über die Aquasuite laufen lassen kann und eigentlich wenn, dann nur noch ein Durchflusssensor hinzukommen sollte irgendwann. Ich werd mir in den Arsch beißen wenn ich in 5 Monaten draufkomm, dass es dann doch ein Mo-Ra3 wird und ich dann erst recht zu wenig Lüfterausgänge habe, aber lass uns mal das Beste hoffen, dass ich dann glücklich bin und alles funktioniert.


Bin jetzt leider bis Sonntag Mittag nicht mehr vorm Rechner - sobald ich das aber bin, werd ich ein Foto machen. Danke schon mal für die Hilfe! :)
 

Shoggy

Aqua Computer Staff
Mit dem Quadro kannst die Temperatur von der Next Pumpe nicht beziehen, da der Quadro kein Mastergerät ist und per Aquabus keine Daten beziehen kann.

Das kann nur der Aquaero 6.

Das einzige wäre ein viruellen Sensor einzurichten was die Temperatur z.B. aus HWInfo bezieht. Aber dann muss dazu auch HWInfo ständig im Hintergrund laufen. Besser wäre einen separaten Temperatursensor zu verbauen.
Der Quadro muss aber an Sensordaten direkt dran kommen können und das ist nur per Aquabus oder eigenem Temperatursensor möglich. Mit dem Aquaero 6 wäre es möglich, da hierzu der Aquabus miteinander verbunden werden kann. Aber ein separater Temperatursensor ist günstiger als ein Aquaero 6.
Es geht darum das er die Lüfter zum ansteuern über den Quadro anschließen möchte und der Quadro muss dazu eine Temperaturangabe haben. Die bekommt er entweder per Bus oder per Temperatursensor was direkt angeschlossen wird. Das er die Temperatur mit der Aquasuite auslesen kann nutzt ihm zum ansteuern der Lüfter gar nicht.

Zum ansteuern der Lüfter muss ein Temperatursensor zugeteilt werden und auf den Temperatursensor der Pumpe kann er ohne den Bus nicht zugreifen. Der Quadro kann aber über dem Bus keine Daten aus der Pumpe beziehen, da es kein Mastergerät wie das Aquaero 6 ist.
Auch wenn es wohl mittlerweile geklärt sein sollte. Um es nochmal offiziell zu haben: jedes Gerät, das Software-Temperatursensoren verarbeiten kann - und dazu gehören auch das QUADRO und die D5 NEXT - kann beliebige Temperaturen von anderen Geräten, aus dem Hardwaremonitoring der aquasuite oder dritten Programmen wie HWiNFO und AIDA64 zur Steuerung nutzen.

Die Wassertemperatur der D5 NEXT lässt sich für die Lüfterausgänge des QUADRO nutzen. Ein aquaero ist nicht notwendig und hätte als zentrales Steuergerät lediglich den Vorteil, dass Daten auch ausgetauscht werden können wenn Windows nicht läuft. Das ist eher fernab vom PC interessant oder wenn man z. B. in erster Linie Linux nutzt. Für den typischen Windows User ist der aquabus mittlerweile fast schon überflüssig da sich die Daten größtenteils per USB austauschen lassen. Das regelt unauffällig ein Windows Hintergrunddienst. Die aquasuite Software muss dafür nicht laufen und wird nur für die Konfiguration benötigt.

Richtig ist allerdings, dass eine aquabus zwingend immer ein aquaero 5/6 voraussetzt da es das einzige Geräte ist, welches andere Gerät verwalten kann. Eine direkte aquabus Verbindung zwischen dem QUADRO und der D5 NEXT Pumpe wäre somit nicht möglich.

Wenn aber alle Geräte per USB am Board hängen, müsste das Quadro auch problemlos auf die Daten der Pumpe zugreifen können, aber korrigier mich, wenn ich falsch liege.
Ja, das ist richtig.

Ok dann schau ich mir das mal an. Aber im Grunde genommen würde ich mit dem Phobya ja 1 Signal an die Pumpe schicken und kann somit nur alle Lüfter gleich ansteuern (sprich alle auf 700rpm drehen lassen oder auf 1000rpm) - kann man mit der Quadro (oder der Aquaero) die Lüfter jeweils einzelnd ansteuern oder werden die auch immer in einer Gruppe zusammengefasst?

Und eure Diskussion geht gerade darüber, ob man mit der Quadro (welche ja per USB intern angeschlossen wird) über die Aquasuite die Temperaturmessung von der Pumpe abgreifen kann, um so die Lüfter über die Quadro steuern zu lassen oder ob man dafür die Aquaero 6 LT benötigt, weil die eben nicht nur per USB angeschlossen wird, sondern auch per aquabus an die Pumpe und somit als "Master" für alles arbeiten kann? Gesteuert wird ja letztendlich Software-Technisch über die Aquasuite.
Der erwähnte Phobya Splitter ist nicht unbedingt eine gute Wahl da er die Tachosignale aller Ausgänge zusammen legt. Dadurch wird dir entweder gar keine Drehzahl mehr angezeigt oder nur ein wild springender Fantasiewert. Es kann nur das Tachosignal eines Lüfters korrekt weitergeleitet werden und es gibt auch Hersteller, die das richtig umgesetzt haben - *hust*hust* :rollen:

Da der Splitter das Eingangssignal nur verteilt laufen alle daran angeschlossenen Lüfter identisch. Eine einzelne Steuerung ist nicht möglich. Dafür bräuchtest du je Lüfter einen eigenen Lüfterausgang.

Wie schon oben erwähnt brauchst du kein aquaero. Die Pumpe und das QUADRO reichen aus sofern beide per USB mit dem Mainboard verbunden sind und du Windows nutzt.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Auch wenn es wohl mittlerweile geklärt sein sollte. Um es nochmal offiziell zu haben: jedes Gerät, das Software-Temperatursensoren verarbeiten kann - und dazu gehören auch das QUADRO und die D5 NEXT - kann beliebige Temperaturen von anderen Geräten, aus dem Hardwaremonitoring der aquasuite oder dritten Programmen wie HWiNFO und AIDA64 zur Steuerung nutzen.
Das ist mir gekannt und hatte ich sogar irgendwo auch mit geschrieben. Das Problem darin sehe ich aber das solche Programme mit laufen müssen und das HWInfo verursacht bei mir das meine RGBs auf den Arbeitsspeicher sich nicht mehr richtig ansteuern lassen und dann willkürlich irgendwie leuchten. Aus diesem Grund kann ich bei mir HWInfo nur zu Testzwecke nutzen, aber nicht für den Dauerbetrieb.

Meine Ansprache war jedoch mittels Aquabus, was aber beim Quadro nicht möglich ist, da kein Mastergerät. Denn es sollte die Temperatur aus der Next Pumpe ohne ein anderes Hilfsprogramm genutzt werden. Wie z.B. ich es auch mit meiner Ultimate hatte wo ich per Aquabus auf die Sensoren der Pumpe mit dem Aquaero 6 zugreifen konnte.

Und aus ihren Beiträgen bin ich jetzt auch eher davon ausgegangen das dieses per USB ohne Hilfsprogramme möglich wäre. Denn in diesem Fall sollte dann doch ein separater Temperatursensor verbaut werden damit KEINE Hilfsprogramme mit genutzt werden müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Wenn die Aquasuite die Sensoren auch auslesen kann und man HWInfo nicht braucht, ist es doch kein Problem. Die sollte ja keine Probleme verursachen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Werde mich da jetzt auch ausklinken, denn ich habe mein Aquaero 6 nicht mehr und möchte nichts fasche wiedergeben, da ich es nicht mehr nachschauen kann. Ein Quadro habe ich ebenfalls nicht. Denn ich kann jetzt nicht ausschließen das ich ggf. was nicht mehr richtig in Erinnerung habe oder sich gar mittlerweile was geändert haben kann.

Denn es gab ja auch in letzter Zeit viele Updates zur Aquasuite und vieles ist ergänzt oder verbessert worden.
 
TE
S

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Werde mich da jetzt auch ausklinken, denn ich habe mein Aquaero 6 nicht mehr und möchte nichts fasche wiedergeben, da ich es nicht mehr nachschauen kann. Ein Quadro habe ich ebenfalls nicht. Denn ich kann jetzt nicht ausschließen das ich ggf. was nicht mehr richtig in Erinnerung habe oder sich gar mittlerweile was geändert haben kann.

Denn es gab ja auch in letzter Zeit viele Updates zur Aquasuite und vieles ist ergänzt oder verbessert worden.

Trotzdem danke für deine Hilfe bisher! Fotos vom untersten Lüfter hänge ich jetzt an, hoffe man erkennt es halbwegs gut. Komm grad drauf, dass die 1-2cm nicht stimmen sondern es eher maximal 1cm maximal sind, aber sie schließen halt so gar nicht ab. Die Frage ist jetzt natürlich, wie viel theoretisch die Noctua bringen würden - 1°C klingt jetzt zunächst nach nicht viel, aber wenn dann die WaKü dann bei 40-42°C bleibt im Hochsommer, wäre es mir das schon wert. Aber bei 35 Grad dürft es halt schwierig werden...

Sollte es dann doch mal ein Mo-Ra3 werden, kann ich das Spiel über Y-Adapter machen, dass ich dann auch so mit dem Quadro auskomme. Sind ja alles PWM Lüfter.


Den Datenaustausch zwischen den Geräten nimmt ein Windows-Hintergrunddienst vor. Es muss weder die aquasuite laufen, noch wird ein Programm wie HWiNFO benötigt.

Perfekt, dann ist das Quadro ja genau das was ich suche - bestellt ist es ja bereits.


Und jetzt angehängt der unterste Lüfter, der etwas wegsteht, hoffe man erkennt was auf den Fotos, ich mach gerne neue:
 

Anhänge

  • Lfter Seite.jpg
    Lfter Seite.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 47
  • Lfter Vorne.jpg
    Lfter Vorne.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 48

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde da trotzdem zwei Noctua verbauen, denn auch Kleinvieh macht Misst. :D

Durch den besseren Rahmen was die Noctua Lüfter haben kannst auch die Differenz irgendwie wie z.B. Moosgummi abdichten. Oder du verwendest einfach Shroud zum zwischen setzen.
Zum Beispiel: Phobya Shroud & Entkopplung 140mm (7mm stark) | Lueftervorkammer | Luftkuehlung | Aquatuning Germany

Gibt aber auch Vibrationsdämpfer die weniger kosten und auch noch dünner sind, denn laut dem Bild sind es wenige Millimeter. Auf 1cm kommst du da nicht, vielleicht auf 5-7 mm oder so.
Vibrationsdaempfer 120mm Luefter Klar | Luefterentkopplung | Luftkuehlung | Aquatuning Germany

Die Links sind jetzt nur Beispiele, musst dabei auf die Größe des Lüfters mit acht geben.

Denn ein Radiator erzeugt ein gewissen Widerstand und besonders Noctua Lüfter können zwischen Radiator und Lüfter ein Druckaufbauen so das die Luft durch den Radiator durch muss. Mit einem Spalt geht aber ein Teil verloren, so das nicht die volle Wirkung des Lüfters drauf auswirken kann.

Im übrigem wollte ich mir damals die Lüfter von meinem Mora sparen und hatte test weise mal PURE WINGS 2 drauf verbaut gehabt und an meinen internen Radiatoren hatte ich bereits Noctua Lüfter drauf verbaut. Mit den PURE WINGS 2 konnte ich an der Hand beim davor halten mehr Luft spüren was durch den Radiator Lüfter wieder zurück strömte. Diese Lüfter konnten nicht so ein guten Druck wie die Noctua Lüfter aufbauen.

Aber @Sinusspass hat auch Recht, damit wirst du deine Wasserkühlung zwar verbessern, aber auch keine Wunder bewirken können.
 
Zuletzt bearbeitet:

jhnbrg

Freizeitschrauber(in)
Es wäre auf jeden Fall ratsam das gesamte System komplett vom Staub zu befreien und dafür zu sorgen, dass die Lüfter/Radis ungehindert Frischluft bekommen. Das bringt auch 1-2°C niedrigere Wassertemp.
 
Oben Unten