• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

wakü kreislauf frage

rebel85

Software-Overclocker(in)
wakü kreislauf frage

hallo,
mal wieder eine kleine sache wo ich mich frage an welche stelle?
und zwar kommt demnächst ncoh ein neuer filter ins system und durchflußsensor.
mein aufbau

agb - radi klein - pumpe - radi groß - cpu - graka - agb

ich wollte da filter im kreislauf kurz vorm kleinen radi setzten und direkt danach den durchfluß sensor...
oder ist es sinvoller den sensor direkt nach der pumpe zu setzten?
filter und flow meter sind von der marke aquacomputer. (passend zur steuerung)
pumpe ist eine laing dcc 1t

zudem überlege ich auch eine 1tplus aufzusteigen
 
Zuletzt bearbeitet:

Uter

BIOS-Overclocker(in)
AW: wakü kreislauf frage

Der Filter sollte natürlich zwischen der Schmutzquelle (Radis) und der Engstelle (Kühler) platziert werden.
Beim Durchflusssensor ist es völlig egal, solange du nichts parallel betreibst.
Die Laing Plus ist m.M.n. eine der sinnlosesten Pumpen am Markt.
 

1821984

Software-Overclocker(in)
AW: wakü kreislauf frage

Mein Aufbau ist wie folgt:

AGB - Tempssensor - Pumpe - Filter - Kühler (Graka/Mainboard/CPU) - Durchflussmesser - Tempsensor - Kühler (Aquaero) - Radi und zurück in AGB.

Denn ich denke ein Filter sollte immer am Anfang eines Kreislaufes eingebaut sein. Denn wenn tatsächlich Schmutz vom Radi weitergespühlt werden sollte, können diese Partikel sich nicht in den feinen Kühlern verfangen und den Querschnitt nochmals verringern. Wenn man es zu 100% machen will, setzt man den Filter so gar noch vor die Pumpe, denn Pumpen können teilweise sehr empfindlich gegenüber Schmutz sein.

Die Platzierung des Durchflussmessers ist fast egal nur zwischen AGB und Pumpe sollte man nicht machen, sondern irgendwo mitten im Kreislauf.
 

Malkolm

BIOS-Overclocker(in)
AW: wakü kreislauf frage

Weil sie lauter und wärmer ist/wird als eine normale DDC und obendrein auch noch teurer ist. All das ohne auch nur ein fitzelchen bessere Temperaturen zu bekommen.
Sinnlos trifft es also in der Tat ziemlich gut :)
 

Uter

BIOS-Overclocker(in)
AW: wakü kreislauf frage

Die Plus ist lauter, fällt öfter aus, verbraucht mehr Strom, wird recht heiß (schlechter dämmbar) und kostet mehr. Die Mehrleistung dagegen braucht nahezu niemand.

Die Platzierung des Durchflussmessers ist fast egal nur zwischen AGB und Pumpe sollte man nicht machen, sondern irgendwo mitten im Kreislauf.
Bei dem Durchflussmesser hätte ich auch damit kaum Sorgen, der Widerstand sollte klein genug sein, dass das Befüllen noch gut möglich ist.

PS: Zu langsam.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: wakü kreislauf frage

Die meisten DFS sind aber so eng, dass da keine Luftblasen durch aufsteigen können -> Wenn dein Kreislauf nicht komplett trocken ist, gibt es sehr wohl Ärger, weil die Luft, die sich zwischen AGB und Pumpe befand, nirgendwo hin kann. (In den AGB aufsteigen geht nicht wegen dem engen DFS, am anderen aufsteigen geht auch nicht, weil sie die Wasserreste im Kreislauf vor sich herschiebt und diese nicht bis ganz hoch drücken kann)
Das Problem habe ich bei mir z.T. schon, weil ich einen Winkel vor und nach der Pumpe habe, in denen sich Blasen stabil halten können. Nur gerade eben so - dann hilft Schnipsen. Bei einem DFS nicht.
 

Uter

BIOS-Overclocker(in)
AW: wakü kreislauf frage

Bei den meisten Laingdeckeln kann man dann einfach einen der Verschlüsse öffnen, dann sollte die Luft durch das Gewicht des Wassers herausgedrückt werden.
 
TE
rebel85

rebel85

Software-Overclocker(in)
AW: wakü kreislauf frage

der dfs ist von aquacomputer und zwar der schwarze.
der hat ja einen geraden durchgang wo sich der durchmesser nciht verändert.
und durch pusten schon sehr leicht dreht.
würde den entweder nach pumpe oder nach grafikkarte setzten.
wie oben beschrieben.
 
Oben Unten