• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Vor dem SSD Kauf, viele Infos gesammelt und trotzdem noch ein paar Fragen

arcDaniel

BIOS-Overclocker(in)
Hallo,

Also ich möchte mir wie der Titel schon sagt eine SSD Kaufen, ich habe micht auch schon über etliche Artikel reingearbeitet und trotzdem stehen mit noch fragen offen.

Erstmal welche SSD soll es werden? --> Eine Samsung 830 oder 840 in der 512gb (resp 500gb) Version

-Hier sofort eine Frage, die 830er nutzen MLC-Chips, die 840er TLC-Chips welche zwar performanter sein sollen, aber eine geringere Lebensdauer haben, in wie weit macht sich dies bemerkbar? Wollte eigentlich eine 830er kaufen, da man diese im moment Günstig bekommt, aber nach den Ersten Preisen für die 840er wird es einen Unterschied von etwa 20Euro sein, warum ich mir überlege nicht sofort eine 840er zu kaufen...

-Thema Lebensdauer, ich will mein PC-Verhalten nicht zu stark ändern müssen, wegen einer SSD, darum auch eine 500gb+ SSD, aber wie sieht es mit der Lebendauer aus? man liest immer nur über Zahlen von Schreibvorgänge... Eigentlich gehöhre ich zu den Leuten die eher viel Daten hin und her Kopieren, und auch solche kleinigkeiten wie Nvidia Treiber installieren, erstellen immer einen Ordner wo man das Zielverzeichniss nicht angeben kann, da ich aber jeden auch so neuen Treiber immer sofort installieren, kommt da scho einiges an Daten zusammen... Auch Teste ich regelmässig Nightly-Builds von diversen Linux Versionen...., und das sind dann immer so 700mb ISO Dateien welche immer wieder überschieben werden...zudem wenn man so eine Alpha Linux
Version Nutzt kommt auch tägliches Updates dazu... In Jahren besagt wie lange wird so eine SSD halten? Ich möchte mir so 3 Jahre kein sorgen machen müssen und danach werden die Dinger bestimmt eh billiger und besser sein, dass kannt sie schon ersetzt werden. Finde aber dass sie wenigstens 3 Jahre halten sollte, ohne dass man sich gedanken machen muss ob man jetzt eine Datei löcht oder noch wartet biss man 10000% sicher die Datei nicht mehr zu benötigen...

-Thema Linux, habe schon mal gelesen dass SSDs Probleme mit verschiedenen Dateisystemen haben können, so berichtete (weiss nicht mehr genau wo ich das gelesen habe) ein User, dass er kein ext4 Dateisystem auf der SSD erstellen konnte.... ist das ein Einzelfall ober muss man wirklich darauf achten welche Dateisysteme eine SSD unterstützt?

-An sich möchte ich mein Windows nicht neu installieren, meine Jetztige Installation ist schon fast ein Jahr alt und läuft besser wie am ersten Tag, durch intensives warten und säubern des Systems (etwas mehr Arbeit welche sich aber lohnt), wollte mit Clonezilla darum einfach mein System Clonen, dürfte ja kein Problem sein, wollte dies nur erwähnen falls jemand, dies ebenfalls schon so bewerkstelligt hat und Probleme dabei hatte....

-Die Indexierung, Prefetch... soll man ja ausschalten, resp. werden solche Sachen bei einer neu Installtion erst gar nicht aktiviert, wenn ich jetzt mein System behalte, wird das gravierende Nachteile haben, oder handelt es sich nur um Optimierungen des Systems?

-Thema Partionieren, kann man die SSD genauso wie eine nochmale Festplatte oder sollte man nur eine Partition pro SSD haben?, falls Ja würde ich mir einfach für mein linux System eine 128gb SSD dazukaufen. (für Linux brauche ich bei weiten nicht so viel Speicherplatz, und Daten wie Musik... wird eh auf eine HDD ausgelagert...)

-Firmware Updates? Man lies ja dass man die Firmware immer aktuel halten soll, man liest aber auch dass wenn Windows auf der SSD Läuft man über Windows kein Update dieser SSD machen kann, stimmt das, oder sich da mittlerweile etwas verbessert? Kann man nicht über einen USB-Boot Stick so eine Firmware updaten?

Edit: Noch ne Frage, mein PC läuft meist 24/7 warum die Frage ob der SSD es etwas ausmacht wenn sie "24/24" in Betrieb ist?
 
G

Gast20190124

Guest
Moin,
man liest immer von Durchschnittlicher Lebensdauer x bei durchschnittlicher Benutzung X. Was ist X? Intel und Microssoft geben als Durchschnittswert 18-20gb pro tag an. Sandisc nur 4.
Jeder Hesteller gibt einen TBW wert aus (Terrabyte written).So nennt ScanDisk z.B. für eine 120-GByte-SSD einen TBW-Wert von 80 TBW. Bei etwa 250 Arbeitstage für das Jahr 2011 und einer täglichen Nutzung von 4 Gbyte an Daten würde die SSD Lebensdauer 80 Jahre betragen:
4 GByte * 250 Tage = ungefähr 1 Terabyte im Jahr -> 80 TBW/1Terabyte = 80 Jahre
Bei einer täglichen Nutzung von 20 GByte würde die Lebensdauer übrigens auf 16 Jahre schrumpfen. Immer noch genügend.

Du solltest also die nächsten Jahre überstehen. Und bevor deine SSD aufgibt, ist der rest des pcs am ende







Quelle: SSD Lebensdauer
 
TE
arcDaniel

arcDaniel

BIOS-Overclocker(in)
Also Samsung gibt für die 830er 512gb einen TBW von 1250 an, das ist ja ne menge. Also wenn ich nun einen überdurchschnittlichen Krasser Nutzer bin und 50gb pro Tag brauch, und das ganze 364 Tage im Jahr, wären das ja noch immer fast 70 Jahre! Wenn ich das so lese, frage ich mich ehrlich warum manche Leute sooo viel Radau machen wegen der Lebensdauer?

Danke schon mal, beruhigt mich schon mal ungemein. (Samsung gibt für das 64gb Modell nur 60TBW an, sogar das würde bei gleicher Nutzung noch locker über 3 Jahre halten)

Ich nutze meinen PC ja aber nicht 364 Tage (bin manchmal in Ferien, Arbeiten muss ich auch noch und jeden Tag verbrache ich sicher auch keine 50gb...)

-Was mich jetzt doch eher wurmt ist das mit der Firmware... Rein theoretisch könnte ich mir eine Festplatte mit Windows halten, und mit dieser Starten, dann die SSD in den Hotswap einstecken und die Firmware aktuallisieren... möchte diesen Aufwand aber vermeiden...
 
G

Gast20190124

Guest
ich hab keine ahnung wie das bei Samsung ist, aber bei Crucial leg ich die Aktualisierungsdatei auf den desktop, starte dann und der PC bootet die Aktualisierung. Brauchst also keine 2. Platte
 

beren2707

Moderator
Teammitglied
Das Firmware-Update bei Samsung ist kinderleicht, geht mit dem mitgelieferten SSD Magician-Tool. Die aktuell ausgelieferten 830er haben eh die neueste Firmware drauf (zumindest meine vor zwei Tagen eingebaute).

Edit: Ich würde übrigens rein vom Preis her die Samsung 830 der neuen 840 Pro vorziehen; die Vorteile der 840 rechtfertigen den momentan geforderten Preis mMn nicht.

Edit 2: Da es noch nicht beantwortet wurde: Ja, man kann eine SSD partitionieren (habe ich auch gemacht). Das macht nichts, bei Samsung ist Overprovisioning aktiv (kann man auch deaktivieren). Damit bleibt genug Platz dauerhaft frei, damit TRIM optimal funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raeven

Software-Overclocker(in)
Das Firmware-Update bei Samsung ist kinderleicht, geht mit dem mitgelieferten SSD Magician-Tool. Die aktuell ausgelieferten 830er haben eh die neueste Firmware drauf (zumindest meine vor zwei Tagen eingebaute).

Edit: Ich würde übrigens rein vom Preis her die Samsung 830 der neuen 840 Pro vorziehen; die Vorteile der 840 rechtfertigen den momentan geforderten Preis mMn nicht.
Dem schließe ich mich an. Meine 830 , 256Gb hatte auch schon die neueste Firmware drauf( 1 Woche alt) . Bereue nur das ich den Kauf nicht schon früher getätig habe , selbst mit SATA 3 GB Anschluss kein Vergleich zur HDD.
 

beren2707

Moderator
Teammitglied
Exakt, eine SSD wirkt Wunder. Habe meine vorherige 830 128GB in meine alte Kiste gesteckt mit X2 5200+ und HD 4850 auf einem Asus M2N-MX SE (das nicht mal nativ AHCI unterstützt!). Das Ansprechverhalten und Arbeitsgefühl ist trotzdem Wahnsinn und liegt deutlich über dem Niveau von PCs, die zwar aktuellste Hardware verbaut haben, aber keine SSD. Ich würde nie mehr einen PC ohne SSD zusammenbauen, soviel steht fest.:D
 

Raeven

Software-Overclocker(in)
Habe mal die Bootdauer meines Systems gestoppt. Start bis zum Arbeiten: HDD: 1,25min , SSD: 0,30min , System aus: HDD: 0,30min , SSD: 0,05min
 
TE
arcDaniel

arcDaniel

BIOS-Overclocker(in)
@Reaven
Es gibt ja auch einen Unterschied zwischen 840 und 840 Pro, die Normale 840 ist nur unwenstlich teurer als die 830.

Was mich aber eher zur 830 bewegt ist, dass sie nicht wirklich schlechter ist und die Firmware wahrscheinlich um einiges ausgereifter ist als bei einem neuen Modell und somit weniger Probleme bereiten wird...

Also:
-Lebensdauer --> abgehackt
-Firmware --> abgehackt
-Patitionierung --> abgehackt

Was fehlt noch:
-Probleme mit verschiedenen Dateisystemen (ext4)?
-Windows Einstellungen anpassen muss oder nur minimale Optimierungen?
-Dauerbetrieb, damit meine ich nicht 24/24 benutzen der SSD, sondern nur wenn der PC 24/24 an ist ob dies der SSD schadet?

Allgemeine Fragen, es wird ja immer wieder betont, wie schnell so eine SSD ist, allerdings bringt es denn jetzt nur Vorteile beim laden von Programmen, oder kann es auch verbesserungen bei Spielen geben? Gebe mal ein beispiel was ich damit meine:

Batman AC, Benchmark auf meinem PC läuft dieser beim zweiten druchlauf wesentlich besser, als beim Ersten (nachladen von Texturen...), wird dies nur durch System-Ram + GPU-Ram beeinflusst oder spielt die HDD/SSD da ein rolle? Das gleiche beim wechseln von ein Location zur anderen, anfangs sehr starkes Ruckeln bis richtig geladen ist, dann läuft das Spiel wieder rund... kann dies durch die SSD verbessert werden?

Habe im moment z.b. den Fall bei Diablo3, von der HDD sehr ruckelig, nach einem Tipp das Spiel auf einen USB-Stick auszulagern, soll dieser Problem behoben werden, dies nicht weil der USB-Stick schneller Liest, sondern weil die Zugriffszeit um einiges Schneller ist... Denke dass auch dieses Problem mit der SSD ein Ende hat.
 

TempestX1

Software-Overclocker(in)
-Thema Linux, habe schon mal gelesen dass SSDs Probleme mit verschiedenen Dateisystemen haben können, so berichtete (weiss nicht mehr genau wo ich das gelesen habe) ein User, dass er kein ext4 Dateisystem auf der SSD erstellen konnte.... ist das ein Einzelfall ober muss man wirklich darauf achten welche Dateisysteme eine SSD unterstützt?
Ich habe eine Crucial M4 512 GB und Linux (Mageia 2) läuft sehr gut darauf. Also kein Problem.

-Thema Partionieren, kann man die SSD genauso wie eine nochmale Festplatte oder sollte man nur eine Partition pro SSD haben?, falls Ja würde ich mir einfach für mein linux System eine 128gb SSD dazukaufen. (für Linux brauche ich bei weiten nicht so viel Speicherplatz, und Daten wie Musik... wird eh auf eine HDD ausgelagert...)
Habe Linux und Windows 7 auf einer SSD. Keine Probleme.
 

beren2707

Moderator
Teammitglied
Die Zugriffszeiten bei der SSD sorgen für ein schnelleres Nachladen der Texturen, das ist korrekt. Die Samsung 830 ist zumindest von der Geschwindigkeit der 840 Basic vorzuziehen; wenn die SSD allerdings sehr lang nur im Idle ist, könnte sich die normale 840 langfristig lohnen. Der Betrieb 24/7 (also 24 Stunden/7 Tage die Woche ;)) ist aber so oder so kein Problem. Konflikte mit Dateisystemen sind mir nicht bekannt. Anpassungen des OS sollte man vornehmen, entweder über das Magician Tool oder per Hand.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Es ist eigentlich egal welche SSD man sich kauft, Hauptsache man hat eine. Ob man nun wegen eines geringen, im Alltag nicht merklichen, Leistungsvorteils einen deutlichen Aufpreis bezahlen möchte muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich würde aktuell auch auf jeden Fall die 830er der 840er vorziehen.
 

TempestX1

Software-Overclocker(in)
Nachtrag:
Das mit den Dateisystemen muss sowieso egal sein.
Da Dateien eh nur 1er und 0er sind ist es der Festplatte/SSD so ziemlich egal ob die 1er und 0er im ext4, NTFS, ext3, RaiserFS, Btrfs usw. vorliegen denn mehr macht eine Festplatte/SSD eh nicht - 1er und 0er speichern.

Das wichtigste ist nur dass das Betriebssystem damit klar kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
arcDaniel

arcDaniel

BIOS-Overclocker(in)
@TempestX1
Also in einer Artikelbewertung hatte jemand gemeint, dass er kein ext4 Dateisystem auf die SSD bekommen würde... was mich schon stuzig gemacht hat, denn ext4 ist ja jetzt nicht exotisch sondert, eher Standart. Warum es mich ab als möglich erschien, ist folgendes, wie und wo die Daten auf der SSD gespeichert werden, wird bei einer SSD ja nicht wirklich durch das Betriebsystem bestimmt sonder durch den Speicherkontroller in der SSD, wenn der Kontroller aber nun mit einem Dateisystem nicht zu recht kommt, kann er auch die Daten selbst nicht sauber bearbeiten...

@all
Die 830er ist bestellt, in der 512gb Version. Ich werde die von Samsung vorgeschlagenen Optimierungen machen, sonst aber weiter nichts, und werde die SSD auch nicht sonderlich anders Behandeln als mein jetzige Main HDD, hoffe sie leistet mir so 3-4 Jahre gute Dienste, mehr verlange ich nicht. Zumal die 512gb nie voll sein werden. Lagere jetzt schon vieles auch meine second HDD, allerdings hätte eine 256gb SSD nicht gereicht, da hätte ich schon sehr gut aufpassen müssen, was ich mache, und mit der 512gb brauch ich mir da keinen grossen Kopf zu machen :-)

Danke für die vielen Nützlichen Infos :-)
 
Oben Unten