• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Von I7 6900K zu R7 5800X?

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Hallo an alle,

ich bin gerade am Überlegen ob ich vielleicht meinen 6900K und mein Asus Rampage V Edition 10 zu verkaufen und auszutauschen gegen einen AMD 5800X + B550 Mainboard.

Grund der Überlegung ist das ohne viel Geld auszugeben vermutlich den Wechsel machen könnte...

Ich würde mir ein MSI MPG B550 GAMING CARBON WIFI oder ASUS ROG STRIX B550-E oder F GAMING kaufen.
Je nach dem welches Ihr mir empfehlt?
Wichtig ist mir das ich mind. 3 SATA Festplatten und 2x M.2 am besten mit maximaler 4.0 Geschwindigkeit bedienen kann.
Das bereitet mir ein wenig Kopfschmerzen da das doch nicht alles so easy zu machen scheint bei B450.

Ein X570 Mainboard kommt nicht in Frage, wegen des extra Lüfters, ebenso kommen für mich nur Asus oder MSI in Frage.

Sobald ich dann den 6900K und das Rampage V Edition 10 verkauft hab würde ich dann den dazugehörigen 5800X von dem Geld kaufen, denke das sich das mehr als Ausgleicht.

Grundsätzlich würde bei mir die RX 6900XT jeden Falls gut profitieren denke ich:
Schnellere 4.0 PCIe Anbindung
Unterstützung durch SAM
Schnellerer Takt beim 5800X

Alles in allem verspreche ich mir daher doch einen recht guten Performance zu wachs, wie seht ihr das?
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Wird natürlich einen geben. Nur ist die Frage ob du den Unterschied merkst.
Falls du jetzt schon im GPU Limit bist wird sich quasi nichts ändern, insofern du die CPU Leistung nicht für sonstige Anwendungen brauchst.
Ich würde an deiner Stelle erst wechseln sobald du im CPU Limit bist.
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
So wie ich das sehe, ist das Thema ja schon durch! Denn:
1x RX6900XT + 2xM2 SSD mit PCIe4.0 und gleichzeitig kein X570 Board.

Ich glaube das kann auch kein B550 mit Ryzen 5xxx CPU....

(Ich hab ein X570, höre den Lüfter nicht, und habe dennoch 2 PCIe3.0 M2's gekauft... weil es den Aufpreis nicht wert ist auf PCIe4.0 M2's zu setzen)
 

Rorschach123

PC-Selbstbauer(in)
Kannst ja das X570 Dark Hero nehmen, ist auch ohne extra Chipsatzkühler und ist mega gut, aus eigener Erfahrung. 14+2 Phasen, da macht auch OC Spass ;)
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Mit welcher Begründung?

Bevor das Argument kommt: Nein, du hörst den Lüfter (bei den allermeisten Boards) nicht.
Dann nehmen wir einen anderen Grund, B550 ist günstiger für das gebotene und hat die besseren Spannungswandler (Kühler, stabiler bei OC).
B550 ist zu 95% das was X570 von Anfang an sein sollte.

Nachtrag:
Immer diese X570 Verteidigung, kommt mir vor wie gegen den Wind pinkeln;-)
Jeder sagt, übrigens auch PCGH, dass sich lieber B550 kaufen soll, wenn man nicht unbedingt mehr benötigt, sonst ergibts keinen Sinn, auch Igor und der8auer zerlegen doch den X570 wenn der B550 im Vergleich dasteht.
Und JA, die B550 haben insgesamt die besseren Spannungswanlder, auch wenn das jemand auf biegen und brechen nicht einsehen will.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Mit welcher Begründung?

Bevor das Argument kommt: Nein, du hörst den Lüfter (bei den allermeisten Boards) nicht.
Ich will einfach keinen Lüfter auf dem Mainboard, gefällt mir nicht.. zudem denke ich das der Chipsatz nicht aktiv gekühlt werden muss.. das kann auch passiv passieren... wie gesagt möchte ich einfach nicht.

So wie ich das sehe, ist das Thema ja schon durch! Denn:
1x RX6900XT + 2xM2 SSD mit PCIe4.0 und gleichzeitig kein X570 Board.

Ich glaube das kann auch kein B550 mit Ryzen 5xxx CPU....

(Ich hab ein X570, höre den Lüfter nicht, und habe dennoch 2 PCIe3.0 M2's gekauft... weil es den Aufpreis nicht wert ist auf PCIe4.0 M2's zu setzen)

Wie meinst du durch?
Hab auch meine Soundkarte vergessen, aber laut Layout sollte das doch funktionieren beim Asus, MSI hab ich durch die Tabelle auf die schnelle nicht durchgeblickt.

Geht auch nicht ob es das Wert ist, soll Zukunfssicherheit bieten vielleicht Wechsel ich ja in 2 Jahren auf die M.2 4.0.
Geplant wäre so erstmal das ich die alten M.2 mitnehme, was aber auch einen geringfügigen Boost bringt, gemessen im zweit PC. Da habe ich ein B450 mit 3300X
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Einfach mal just for fun weil ichs kann:

Ich halte ein (kalibriertes) Schallpegelmessgerät keine 10cm (!) vor die Scheibe meines Gehäuses:
IMG_20210208_151306.jpg



33,5 db(A), das ist die untere Messschwelle des Gerätes (30) und auch sonst vom Hintergrundrauschen kaum zu unterscheiden. Und das ist die Einstellung "normal" für den Chipsatzlüfter, das ist nichtmal das "silent"-Profil im BIOS.

Es ist unglaublich wie sich dieses "der X570-Lüfter ist laut"-Märchen seit über nem Jahr noch immer halten kann in den Köpfen der Leute die noch nie ein solches Board hatten (sonst wüssen sie ja dass es Quatsch ist) obwohl der Chipsatzlüfter bis auf ganz wenige Boards wo er einfach extrem beschissen geregelt ist mit das leiseste ist was man im PC hat. Normale Gehäuselüfter oder manche Grafikkarten oder manche CPU-Kühler sind weit lauter.
Dann nehmen wir einen anderen Grund, B550 ist günstiger für das gebotene und hat die besseren Spannungswandler.
Günstiger - klar. Die besseren Spannungswandler ist Unsinn, das kommt rein aufs Modell an was du kaufst, da gibts sehr gute und weniger gute auf beiden Seiten (wirklich schlechte gibts eigentlich nicht, weder bei X570 noch bei B550).
Ich will einfach keinen Lüfter auf dem Mainboard, gefällt mir nicht.. möchte ich einfach nicht.
Ok, wenn wir ohne irgendwelche Fakten/technische Dinge argumentieren dann ist der Punkt so gesetzt.
Dann musst du aber auch akzeptieren, dass mehrere M.2 plus GPU alles an PCIe4.0 eben nicht möglich ist, denn der B550 unterstützt nunmal kein PCIe4.0. Du hast maximal 1x16 GPU und 1x4 M.2 - die zweite M.2 wird bei B550 über PCIe3.0 angebunden, bei X570 über PCIe4.0.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ganz einfach eigentlich:

2x m.2 mit PCIe 4.0 kann kein einziges B550 Board, da der Chipsatz "nur" mit PCIe 3.0 angebunden ist.

4 Lanes für eine PCIe 4.0 m.2 SSD kommen direkt von der CPU, alle anderen laufen über den Chipsatz. Bei B550 dann halt mit PCIe 3.0...

(Bitte aber gern korrigieren, falls ihr doch eines kennt)

So bleibt nur X570, mit passivem Chipsatzkühler wirds dann halt sehr teuer.
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Ganz einfach eigentlich:

2x m.2 mit PCIe 4.0 kann kein einziges B550 Board, da der Chipsatz "nur" mit PCIe 3.0 angebunden ist.

4 Lanes für eine PCIe 4.0 m.2 SSD kommen direkt von der CPU, alle anderen laufen über den Chipsatz. Bei B550 dann halt mit PCIe 3.0...

(Bitte aber gern korrigieren, falls ihr doch eines kennt)

So bleibt nur X570, mit passivem Chipsatzkühler wirds dann halt sehr teuer.

JA, das ist auch mein Kenntnissstand.. aber auch der muss nicht korrekt sein!
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Aber ist bei den 3 genannten von mir nicht direkt einer der M.2 via CPU angebunden der andere 4.0 via Chipsatz?
Ich meine genau deswegen hab ich ja diese 3 Mainboards herausgesucht, weil bei allen maximal die Sata Schnittstellen nicht alle funktionieren!
Aber finde die Punkte gut, das muss vorher durchdacht werden.

Die Grafikkarte ist generell ja immer auf 4.0 gesetzt, das sollte jedes B550 können.


@ Inkredible
Um die Lautstärke geht es mir nicht aber da gehen so viele Kabel entlang und die GPU hängt direkt da und die Stelle ist einfach semioptimal für einen aktiven Lüfter.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Aber ist bei den 3 genannten von mir nicht direkt einer der M.2 via CPU angebunden der andere 4.0 via Chipsatz?
Der B550 Chip hat kein PCIe4.0. Gar nicht. Null Lanes.

Das Board hat nur 20 PCIe4.0 Lanes die direkt zur CPU führen. Und die werden zwischen PCIe-Slot 1 und 2 und dem ersten M.2-Slot geteilt (entweder 16/4 oder im SLI-Falle 8/8/4).

Alle anderen Slots die am Chipsatz hängen haben PCIe3.0.
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Das was Eule und Alk sagen.
Zudem solltest du vllt. auf Rocket Lake warten, was sich auf die Preise auswirken könnte, zudem findest du dann möglicherweise bei Intel die bessere Plattform, am Ende ist es fast egal, wenn du meine ganz persönliche Meinung hören möchtest: Warte bis Herbst ...
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Die ersten Intel Z590 Boards sind ja schon in der Geizhals.de Listung zu finden.
Auch die Boards für fast 500€ bieten da keine 2x m.2 PCIe 4.0 Slots (bisher):ka:

Das warten lohnt also nur bedingt.
Es sei denn ihr wisst schon mehr und die CPUs werden ultra krass, oder oder oder @PCGH_Dave ?? :stick::ugly::D

*edit* achso, du meinst "Herbst", also "Alder Lake? :hmm:
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Selbst wenn ich es wüsste, dürfte ich ja nicht einmal sagen, dass ich es weiß. Aber Intel hat Alder Lake für Herbst 2021 angekündigt, nur was genau da kommt, weiß halt niemand so genau. Rocket Lake wird vermutlich so schnell werden wie Zen 3, alles andere wäre unlogisch.

Was ich mit meinem Post sagen wollte: Gerade jetzt ist mMn. ein schlechter Zeitpunkt, um die Plattform auszutauschen. Aber warten kann man immer.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Grundsätzlich würde bei mir die RX 6900XT jeden Falls gut profitieren denke ich:
Schnellere 4.0 PCIe Anbindung
Unterstützung durch SAM
Schnellerer Takt beim 5800X

Alles in allem verspreche ich mir daher doch einen recht guten Performance zu wachs, wie seht ihr das?
Wenn die Graka jetzt 99% ausgelastet ist, gibt es genau NULL Zuwachs.
Immer Settings-Abhängig.
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
@PCGH_Dave Ja, aber ob beim Launch der neuen Intel-Spielsachen die Verfügbarkeit und somit das Marktpreisgefüge besser ist als aktuell mit dem AMD-Sarotti... will ich mal bezweifeln... beim 10900er gabs doch wenn ich mich recht entsinne ähnliche Szenen wie jetzt mit Ryzen 9 59xxX oder irre ich da?

Also wenn warten, ja ok, aber dann würde ich mich auch nicht auf Herbst2021 einstellen, sondern dass die Verfügbarkeit dann doch wieder Q1/Q2 2022 draus macht... und an der Stelle reden wir dann schon über 1 Jahr warten...
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Jup, bis der 10900K lieferbar war, ging einige Zeit ins Land. Möglicherweise hat das auch der Launch des 10850K etwas angefedert. Wie es generell mit der Verfügbarkeit bestellt ist, weiß natürlich niemand. Aber AMD scheint es ja langsam in den Griff zu bekommen, sodass man zumindest noch den Launch von Rocket Lake abwarten kann.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ein X570 Mainboard kommt nicht in Frage

Den Zusammenhang kann man sogar nachvollziehen, da ASUS es (bisher/teilweise) nicht schafft, dass man die Lüfterkurve der kleinen PCH Turbine einstellen kann.

Andererseits hat selbst mein "billiges" MSI X570-A Pro drei vorgefertigte Settings für den Chipsatzlüfter + die Option die Kurve selbst frei zu gestalten im UEFI.
Das soll nur noch mal die "Mär" entkräften und auch die Meinung von @Incredible Alk verdeutlichen. ;)
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Wenn die Graka jetzt 99% ausgelastet ist, gibt es genau NULL Zuwachs.
Immer Settings-Abhängig.
Die Graka ist nicht zu 99% ausgelastet, nur wenn das game eine gute Multikern Skalierung hat.
Gibt aber auch oft Szenarien wie z.B. Battlefield Warzone 60% GPU 100% CPU bei OC und 4,0 Ghz.
Taktung auf 4,2 Ghz bringt auch nur bedingt etwas.

Wobei ich 4,2 Ghz auch nicht so gerne lange halten möchte.

Darüber hinaus möchte ich noch das Netzteil wechseln aber das hatte ich erst für nächstes Jahr angesetzt.

Selbst wenn ich es wüsste, dürfte ich ja nicht einmal sagen, dass ich es weiß. Aber Intel hat Alder Lake für Herbst 2021 angekündigt, nur was genau da kommt, weiß halt niemand so genau. Rocket Lake wird vermutlich so schnell werden wie Zen 3, alles andere wäre unlogisch.

Was ich mit meinem Post sagen wollte: Gerade jetzt ist mMn. ein schlechter Zeitpunkt, um die Plattform auszutauschen. Aber warten kann man immer.

Die hohen Preise für meine gebrauchten Teile bei Ebay haben mich aber nachdenklich gemacht, könnte ein 0€ Tausch sein von alt gegen neu.

Ram so wie Festplatten können ja alle übernommen werden, Netzteil siehe oben.
 

slaper688

PC-Selbstbauer(in)
So ich habe ein ASrock X570 Velocita da gab es ein Bios Update nun ist der Lüfter aus und springt nicht an und die Temps sind sehr gut .Nun mal zu dem Ryzen 5800X ich hab ihn so eigestellt 4600Mhz bei 1.25 volt die Loadline auf 3 eingestellt und die Temps bei Benchmarks liegen bei 71-73 grad . Hab einen Brocken 3 mit 2 Lüftern auf der CPU .
 

Rorschach123

PC-Selbstbauer(in)
ja weil die ryzen ja so interessant mit oc sind ;-)
Dank dem bisher noch exclusivem Feature "Dynamic OC Switch" des DARK HERO macht es das sogar wieder interessant und das Dark Hero zum aktuell einzigen Board auf dem OC aus Sicht einer klassischen Spielers überhaupt Sinn ergibt. Deshalb ist auch die Auswahl auf dieses und nur auf dieses gefallen. Aber OC ist auch mein Hobby ;)
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Dank dem bisher noch exclusivem Feature "Dynamic OC Switch" des DARK HERO macht es das sogar wieder interessant und das Dark Hero zum aktuell einzigen Board auf dem OC aus Sicht einer klassischen Spielers überhaupt Sinn ergibt.
Das, was das Dark Hero kann, kann ausnahmslos jedes X570-Board über die 2. Version des CTR. Einfach so per Software, auch wenn ASUS nicht müde wird zu betonen dass das ja nicht möglich sei.
Igor hats ausprobiert. Funktioniert hervorragend.
 

Rorschach123

PC-Selbstbauer(in)

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Weshalb sind die Hersteller nicht in der Lage, ein lüfterloses Board zu konstruieren?
Ja, ich weiß - das liebe Geld (dann würde ja die Boards 20EUR mehr kosten).
Ich will das sicher auch nicht.

Erinnert Euch an die Lüfter in den alten Switchen.
Wehe, wenn das Lager im Eimer war!
Dann war die Kiste lauter als 5 PCs.

Und die MOSFETS in den X570er Boards sind meiner Meinung nach elektronisch gleichwertig oder besser, als auf den B550ern (dem Namen nach).

Ich hab noch kein X570er Board verbaut, nur B550er.
Davon leben aber auch alle noch.
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Also hier mal die Anleitung:

Bei dem Asus Steht das 16x 4.0 bei der GPU geht, während man 1x 4.0 oberer Slot M.2 nutzt, der untere geht parallel mit 3.0, deaktiviert aber 2x Sata.
Was für mich kein Problem darstellt, zwar doof das ein Slot dann nur 3.0 ist aber volle Geschwindigkeit sollte überall anliegen, meine alten M.2 sind ja eh 3.0 beim nachrüsten wäre dann irgendwann in 1-2 Jahren nur eine neue M.2 eine 4.0.

Bei MSI jedoch, so wie ich das lese:
Ist der Grafikkarten Slot und der obere M.2 direkt an der CPU angeschlossen und kann parallel mit voller Geschwindigkeit genutzt werden.
(@MSI eure Tabelle ist echt "sc...ße", super unübersichtlich)
Der B550 Chip hat kein PCIe4.0. Gar nicht. Null Lanes.

Das Board hat nur 20 PCIe4.0 Lanes die direkt zur CPU führen. Und die werden zwischen PCIe-Slot 1 und 2 und dem ersten M.2-Slot geteilt (entweder 16/4 oder im SLI-Falle 8/8/4).

Alle anderen Slots die am Chipsatz hängen haben PCIe3.0.
Allerdings scheint es mir so, das wenn ich in den unteren auch noch eine M.2 stecke, dass nur der PCIe3 blockiert wird, oder in 2x läuft. aber da steht nichts davon das sonst kein weiteres 4.0 geht oder nicht?



Und wo ist jetzt der unterschied von Asus Rog Strix B550E zu dem Asus Rog Strix B550F?
 

Anhänge

  • Asus Rog Strix B550E.PNG
    Asus Rog Strix B550E.PNG
    86,7 KB · Aufrufe: 21
  • MSI B550 Gaming Pro Carbon.PNG
    MSI B550 Gaming Pro Carbon.PNG
    156,2 KB · Aufrufe: 19
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ist der Grafikkarten Slot und der obere M.2 direkt an der CPU angeschlossen und kann parallel mit voller Geschwindigkeit genutzt werden.
Das ist bei allen B550 und X570 Boards so, weil die PCIe Lanes dafür direkt von der CPU kommen.

Beim B550 ist halt "danach" Schluss, alle weiteren Anschlüsse laufen per PCie 3.0 über den Chipsatz.
Stichwort: Lanesharing
Ist seit langem Usus auf den Plattformen für Otto-Normalverbraucher bei AMD und Intel.

Zu Bild1 von ASUS: Der untere m.2 Slot läuft auch über den Chipsatz. Für dessen optimale Bandbreite muss dann der Chipsatz zwei der SATA Anschlüsse "klauen". Alle gleichzeitig würde eben nur so mittelgut funktionieren.

Zu Bild2 von MSI: Die PCIe Slots 2-5 teilen sich alle die Verfügbare Bandbreite des Chipsatzes. Dementsprechend kann auch dort nicht alles gleichzeitig mit fullspeed betrieben werden, vereinfacht gesagt. (Für ein komplettes Aufdröseln der Tabelle von MSI bin ich heute schon zu müde :ugly:)

Allerdings scheint es mir so, das wenn ich in den unteren auch noch eine M.2 stecke, dass nur der PCIe3 blockiert wird, oder in 2x läuft. aber da steht nichts davon das sonst kein weiteres 4.0 geht oder nicht?
Wenn du das hier meinst:
1612819777279.png

Sobald du eine SSD in den unteren m.2 Slot (M.2_2) steckst und ein Gerät im Slot PCI_E2 hast, wird PCI_E3 (der zweite x16 Slot) komplett deaktiviert und der zweite m.2 Slot auf x2 (2 Lanes) begrenzt.

Der eine Slot (PCI_E3) würde ja normalerweise eh nur eine zweite Grafikkarte betreffen.
Und eine PCIe x1 Karte (sofern vorhanden) "darf" dann halt nicht in den Slot direkt unter der (Haupt)Grafikkarte, sondern muss weiter unten verbaut werden.

(Mehr schaff ich heute nicht :lol:)
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Heißt es ist quasi egal welches von beiden Boards.

Wenn ich eine Graka auf dem MSI in PCIe 1 stecken würde dann läuft sich mit 4.0
Wenn ich dazu eine M.2 in den Oberen Slot stecke wäre das auch 4.0.

Soundkarte in PCIe 4 oder 5 klaut dann M.2 Slot 2 keine Lanes vom Chipsatz und ich kann diese ebenso mit 3.0 betreiben.

Hört sich doch gut an und zur Performance ja in manchen Spielen wirds wohl keinen Schub bringen, gerade Assasins Creed Valhalla 2 Std gespielt.. jo aber im Umkehrschluss sollte es doch auch etwas die Grafikkarten Performance heben durch SAM oder irre ich mich da?

Eine Sache noch hat jeder Ryzen CPU der 5ten & 3ten Generation diese 20 Lane Aufteilung 16x Graka + 4x M.2?
Oder gibts da besonderheiten?
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Wenn ich eine Graka auf dem MSI in PCIe 1 stecken würde dann läuft sich mit 4.0
Wenn ich dazu eine M.2 in den Oberen Slot stecke wäre das auch 4.0.
Das auf jeden Fall!

Soundkarte in PCIe 4 oder 5 klaut dann M.2 Slot 2 keine Lanes vom Chipsatz und ich kann diese ebenso mit 3.0 betreiben.
So verstehe ich zumindest das eine Beispiel-Bild aus dem MSI Handbuch.

im Umkehrschluss sollte es doch auch etwas die Grafikkarten Performance heben durch SAM oder irre ich mich da?
*müde*
Wenn ich mich grad recht an den Artikel hier auf PCGH.de erinnere hat "SAM" eher Einfluss auf die CPU statt die GPU direkt. Mag mich jetzt aber auch irren :ka: (und verirr mich lieber langsam ins Bett ^^)
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Also ich hab mich jetzt entschieden.
Werde den Wechsel so machen hab mir ein MSI Gaming Pro Carbon B550 gekauft, das langt mir auch von den Anschlüssen. Danke nochmal für die Ratschläge.

Muss allerdings erst ein paar Wochen den 3300X aus dem Zweitrechner auf dem Board nutzen.
Verkaufe dann die alten Teile und setze dann den 5800X auf das Board!

Denke das sich das Upgrade so schon lohnt, durch PCIE 4.0 + SAM + zweite Festplatte in M.2 + mehr Effizient seitens 5800X. sind eigentlich viele kleine Punkte die sich verbessern.
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
So gesagt getan, gewechselt.
Was mir interessanter weise auffällt, meine RX 6900XT hatte Spulenfiepen... jetzt mit neuem Mainboard und 3300X fiept sie nicht mehr... ist mein Netzteil vielleicht Schuld am fiepen gewesen?
Habe das Dark Power Pro 10 1000W, war damals extra für SLI angeschafft worden.
Verbrauche mit der aktuellen Konfiguration ja deutlich weniger Strom und belaste es nicht so extrem...

Ist die Frage ob es mit dem 5800X wieder kommt und ich vielleicht dies auch direkt ersetzen sollte?
 
Oben Unten