Visuelle Artefakte, Blackscreens, Treibercrashes aus dem Nichts

TE
TE
dreamdomain

dreamdomain

Freizeitschrauber(in)
Hier mal kurz Werte aus dem Idle, mehr kann ich nicht auslesen. HW Monitor liest die GPU nicht mal mehr aus, nur MB, CPU und die SSD
Soll ich eigentlich nach dem Windows Install LAN abgesteckt lassen und sofort die Treiber installieren? Oder erst Updates durchlaufen lassen
 

Anhänge

  • GPU.gif
    GPU.gif
    15,3 KB · Aufrufe: 51
Zuletzt bearbeitet:

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
KEINE Updates. KEIN LAN Kabel.

Chipsatztreiber installieren, neu starten, radeon treiber installieren, neu starten und dann den Benchmark mit GPU-Z aufzeichnen.

"Ich habe nicht so viel Zeit" <- das ist bei solchen Sachen nicht gut. Da setzt man sich mal mit Ruhe dran und dann findet man bestimmt auch heraus, was genau da im Eimer ist.
 
TE
TE
dreamdomain

dreamdomain

Freizeitschrauber(in)
Hab eben mal so den Unigine ausprobiert, nach dem Laden fing er mit dem Benchmark an, die GPU Lüfter haben sich nicht bewegt und es waren 3 FPS. Hab dann abgebrochen. Muss das nochmal nach dem Win Clean Install (+ alle weiteren deiner angegebenen Schritte) machen. Evtl wird das heute auch nichts mehr, muss erstmal die Platte in den PC meiner Eltern bauen und wipen. Danach Windows installieren, das wird dauern. Denke ich werd morgen nach der Arbeit sofort Windows installieren und deine weiteren Schritte durchgehen :daumen:

Die exe Dateien zum installieren lade ich mir grad über den Laptop auf nen USB Stick. Also AMD Chip und Radeon, GPU Z und Unigine. Kann nach dem Win Clean Install ohne LAN dann ja nichts runterladen. Ist das so der richtige Weg?
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Wieso musst du die Platte wipen? Im Windows Installer einfach alle Systempartitionen löschen und auf dem leeren Speicherplatz auf WEITER klicken dann richtet Windows alles von alleine ein. Wenn die Karte nicht mehr erkannt wird, könntest du auch probieren den SLOT auf dem Mainboard zu wechseln und mal den unteren x16 Slot ausprobieren. Das zweite VGA BIOS könntest du auch noch ausprobieren, dafür hat die Karte einen winzigen Schalter vorne an der Platinenkante in der Nähe der Slotblende. Den solltest du aber nur betätigen, wenn der Rechner keinen Strom hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Die exe Dateien zum installieren lade ich mir grad über den Laptop auf nen USB Stick. Also AMD Chip und Radeon, GPU Z und Unigine. Kann nach dem Win Clean Install ohne LAN dann ja nichts runterladen. Ist das so der richtige Weg?
Genau so.

Wenn du noch ein Bild hast, dann wird die Karte auch vom BIOS schon erkannt und verwendet.
 
TE
TE
dreamdomain

dreamdomain

Freizeitschrauber(in)
Mal eine Frage (eines Unwissenden :D), wenn ich im Bios schon Artefakte habe, bringt eine Neuinstallation samt Treibern dann etwas? Ich dachte mir dass es ja sein könnte, dass die Treiber ja nur im Windows laufen und nicht im Bios

edit: Ja Bild hab ich, nur eben mit Artefakten
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Das bringt insofern etwas, das man sieht, ob die Karte überhaupt noch einen Treiber annimmt oder nicht. Wenn ja, dann fortfahren wie oben, wenn nein, dann den Rechner herunterfahren und am Netzteil abschalten und auf der Karte den BIOS Switch betätigen. Danach den Rechner wieder einschalten und schauen was er macht. Nimmt der den Treiber wieder nicht an, dann den Slot noch wechseln. Wenn das auch nicht klappt, könnte man das mit der Wärmeleitpaste mal ausprobieren.

Wenn die nämlich keine Wirkung mehr zeigt weil sie ausgetrocknet ist, dann kann es ja sein, daß schon im BIOS irgendwas überhitzt. Da auf der Vega der VRAM direkt neben der GPU sitzt, könnten diese Artefakte durch Überhitzung erzeugt werden. Oder durch ein kaputtes VGA BIOS, deswegen die Methode mit dem Schalter.
 
TE
TE
dreamdomain

dreamdomain

Freizeitschrauber(in)
Okay, alles klar. Dann werde ich morgen CMOS Reset machen und Windows neu installieren, und die Treiber Geschichte mit Benchmark ausprobieren. Dann wie du beschrieben hast fortfahren. Mal angenommen der BIOS Switch ändert nichts (dieser Versuch setzt natürlich voraus, dass die anderen Methoden nicht funktioniert haben), ist dann sicher was kaputt? Weil die Artefakte treten schon direkt beim "Kalt" Start auf, da kann doch so schnell (innerhalb 10s) nichts überhitzen oder? Könnte natürlich aber auch schon ein permanenter Schaden entstanden sein...
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Normalerweise hat die Vega mehrere Temperatursensoren eingebaut, die genau so einen Defekt durch Überhitzung verhindern sollen. Wenn du den Rechner einschaltest, sollten auch die Lüfter der Karte anlaufen und erst beim Windowsstart, wenn der Treiber richtig geladen wurde, in den Zero Fan Modus übergehen und stillstehen.

Wenn das schon nicht mehr funktioniert, dann
probiere den BIOS Switch mal zuerst aus. Das ist ja eine Sache von einer Minute, das zu testen.

Die Vega kann doch bloß durch KRASSE Überhitzung sterben oder durch eine Fehlspannung vom Netzteil.

Die von Asus noch zusätzlich dadurch, daß die PADS bei der Montage verrutscht sind und so ein schlecht gekühltes Bauteil gestorben ist. Das findest du aber erst heraus, wenn du den Kühler abmontierst.

So wie hier in diesem Bild:

Recommented content - Imgur An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Imgur. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Am unteren Rand hat der User einen Kringel gezeichnet. Dort sieht man einwandfrei, daß das Wärmeleitpad die Spannungswandler nur zum Teil bzw. nur bis zur Hälfte abdeckt. Dort könnte dann ein Defekt entstehen. Wenn man die Temperaturen der Karte nicht beachtet fällt das auch nicht weiter auf, bis das Bauteil dann kaputt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
dreamdomain

dreamdomain

Freizeitschrauber(in)
Also die Lüfter drehen so lange, bis das ASRock Logo erscheint. Dann stehen sie aus, gelaufen sind sie dann ca. 8 Sekunden, wobei es so aussieht als liefen sie kurz für 3 Sekunden, und dann drehen sie sich einfach nur noch aus. Sie stehen fast zeitgleich mit dem Erscheinen des ASRock logos
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Du hast Recht, hab es mir hier gerade angeschaut. Sobald das UEFI übernimmt, stehen die Lüfter still. Noch bevor Windows geladen ist.

Also kannst du daran nicht sehen ob was kaputt ist.

Mach mal den Test mit dem BIOS Switch.

Rechner abschalten, den kleinen DIP Schalter betätigen an der Karte vorne und dann den Rechner wieder einschalten.

Leuchten denn bei dir auch die beiden Power LEDS an den Stromanschlüssen?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
dreamdomain

dreamdomain

Freizeitschrauber(in)
Okay

Vielen Dank dir schonmal, für deine bisherige Hilfe. Ich denke wenn all deine Tipps nicht anschlagen, kann ich wirklich sicher sein dass die GPU hinüber ist. Vielleicht ist ja einer der Tipps die Lösung.

Ansonsten schaue ich jetzt mal nach GTX 1070. Blöd ist nur dass man meistens bieten muss, und wenn man sie nicht kriegt kann man meist wieder eine Woche warten bis man die Chance hat eine zu ersteigern (alle die ich gefunden habe gingen bis zum Wochenende, denke mal fast jeder stellt es da rein). Gibt eine für 400 Sofort, wär die was?


PS: Der Bios Switch ändert nichts. Anbei mal ein Bild wie die Artefakte jetzt konstant aussehen
 

Anhänge

  • 20211122_225402.jpg
    20211122_225402.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 37

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Wenn alles nix bringt und die Karte wirklich kaputt ist, würde ich mal bei Asus die Karte reklamieren. Vielleicht machen die ja was auf Kulanz oder sie bieten dir eine Reparatur an. Lange kann die Garantie ja noch nicht abgelaufen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
dreamdomain

dreamdomain

Freizeitschrauber(in)
Hatte die bei Mindfactory gekauft, finde aber die Rechnung nicht mehr. Die Karte könnte schon 3 Jahre alt sein, bin mir da echt nicht sicher.

Ps. Hab oben den Beitrag editiert

+ ja die LEDs leuchten und rauben mir weiterhin Schlaf :D

Okay nach dem BIOS Switch umlegen, testen ob sich was geändert hat, pc wieder stromlos machen, Switch in ursprüngliche Position, Pc Neustart ist nun folgender Fehler erschienen (siehe Bild)

Nach erneutem Ausschalten und starten bleibt der Bildschirm zwar an (geht nicht in standby) aber zeigt schwarzes Bild.

PC wieder ausgemacht über den Startknopf, kommt wieder die gleiche Meldung



Edit: Ganz ehrlich, was eine Frechheit: Ablaufdatum der Garantie war am 2021/11/01. Kann mir einer erzählen das Ding segnet genau nach Ablauf der Garantie das Zeitliche. Hab den garantie status mit Hilfe der SN Nummer auf der Asus Website geprüft
 

Anhänge

  • 20211122_230008.jpg
    20211122_230008.jpg
    219,2 KB · Aufrufe: 51
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
dreamdomain

dreamdomain

Freizeitschrauber(in)
Also, GPU in den 2. Slot hat nichts verändert, CMOS Reset mit Load UEFI Defaults ebenfalls nichts. Hab versucht die Radeon Treiber zu installieren, PC ging in den Restart von sich aus und Windows hat dann irgendwas repariert.

Und jetzt kommt der Burner:
Die Rechnung hab ich wieder dank Anforderung bei mindfactory. Gekauft am 17.11.2018 (samstag)!!! Und letzten Freitag, den 19.11.2021 ging das alles los. Denke ich hab die Karte am 19. oder 20.11.2018 (Mo oder Di) erhalten. Also ging die Karte quasi wie auf Kommando nach 3 Jahren kaputt!

Hab bei Asus angerufen. Der meinte dann das wäre ja außerhalb der Garantie, ich hab dann gemeint da handelt es sich um ein paar Tage, er dann oh ok also dann einfach RMA machen, die entscheiden dann was passiert.

Bin gespannt...
 

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Edit: Ganz ehrlich, was eine Frechheit: Ablaufdatum der Garantie war am 2021/11/01. Kann mir einer erzählen das Ding segnet genau nach Ablauf der Garantie das Zeitliche. Hab den garantie status mit Hilfe der SN Nummer auf der Asus Website geprüft
Sofort beim Händler fragen ob sie noch einen Kaufbeleg haben, und dir evtl. Zukommen lassen könnten.

Asus errechnet auf ihrer Seite die Garantie mit dem Herstellungsdatum. Dieses Datum ist nur gültig, wenn kein Kaufbeleg mehr vorliegt.

Wenn du ein Kaufbeleg hast, gilt aber die Garantie ab diesem datum
Wenn jetzt aber dein Karte evtl. Noch 1 Monat unterwegs war, oder beim Händler gelegen bis du sie gekauft hast, könnte sein dass sie noch zb. Bis im dezember Garantie hätte!!

Ich hatte genau diesen Fall mit meinem Asus Monitor. Der 3 jährig war.
Laut asus website war die Garantie 1 Monat abgelaufen, laut Verkaufsdatum hatte ich noch 1.5 Monate Garantie.

Und der Monitor wurde mir deshalb noch in Garantie gegen ein "Ersatzgerät" getauscht!

Könntest evtl. Noch Glück haben dann

Edit: erst jetzt gesehen das du ja oben geschrieben hast, wann kaufdatum war!


Wirklich unglücklich in diesem Fall!
 
TE
TE
dreamdomain

dreamdomain

Freizeitschrauber(in)
Naja das ist eine sehr knappe Sache. Eigentlich müssten sie es gelten lassen. Gekauft am 17.11.2018., frühestens am 20. erhalten da der 17. ein Samstag war. Und am 19.11.2021 fingen die Probleme an
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
dreamdomain

dreamdomain

Freizeitschrauber(in)
Nachdem Asus es nach einer Woche endlich geschafft hat meine RMA zu bearbeiten, hab ich heute ein Versandlabel bekommen. Geht nach Tschechien zum Asus Service. Bin mal gespannt...
 
Oben Unten