• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Vega 56 Hohe Temperaturen Neues Case?

RaidRazer

Freizeitschrauber(in)
Hallo Zusammen.

Ich habe ein Temperaturproblem mit meiner Asus ROG Vega 56.

Erstmal zu meinem System:

-Amd Ryzen 1600x @ 4 Ghz 1,3V gekühlt durch be quiet Dark Rock Pro 4
-Asus X370 Prime Pro
-Asus ROG Strix Vega 56 untervoltet -70mV Core Powerlimit auf Standart
-be quiet! Dark Power Pro 11 550 Watt
-2x8 GB Crucial Ballistix Sport LT 2933 Mhz
-Corsair Carbide Series 275R mit Tempered Glass
-2x 140 mm be quiet! Silent Wings 3 Front 3 Pin
-1x 120 mm be quiet! Silent Wings 3 Back 3 Pin
-1x 120 mm be quiet! Silent Wings 3 Top 3 Pin
-Lamptron CFP30 Lüftersteuerung


Die Vega 56 ist untervoltet -70mV und das Powerlimit entspricht dem Peformance Bios.
Die Karte läuft unter Last auf 1590 Mhz Boost Clock und hält diese auch ohne Probleme.

Nur die Temps machen mir etwas sorgen, speziell der HBM Speicher.
Core Temp liegt zwischen 80 und 82 Grad bei 2000 rpm
HBM liegt zwischen 90 und 95 Grad bei 2000 rpm

Die Gehäuselüfter sind über die Lamptron CFP30 Lüftersteuerung geregelt und laufen auf maximaler Drehzahl unter Last.

Da ich kürzlich von einem Full HD Monitor mit 75Hz auf einen WQHD Monitor mit 144 Hz umgestiegen bin wird die Karte nun deutlich mehr gefordert.
Beim Full HD Monitor wurde die Karte mit dem Silent Bios betrieben und blieb hier natürlich deutlich kühler aber taktet nicht so hoch und hielt den Takt nicht.


Nun stellt sich mir die Frage ob das Corsair Gehäuse hier ein Problem darstellt und ich mit Beispielsweise einem Fractal Design Meshify C bessere Temperaturen erzielen kann?
Bin auch für Gehäusevorschläge offen sollte das Corsair abgelöst werden.

Das neue Case sollte schlicht sein und kein RGB Geblinke haben.
Auf Dämmung kann ich auch verzichten.

Bin auf eure Tipps und Vorschläge gespannt.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Da hilft nur einh Slotblenden Lüfter. Alle Slotblenden unterhalb der Grafikkarte ausbauen und einen schmalen 92mm Lüfter mit Tesa Powerstrip (Entkoppeln durch Schaumstoff) ausblasend einkleben. Fertig

Wenn Dich braun nicht stört: Noctua NF-A9x14 PWM ab €'*'16,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Ansonsten 3,-€ mehr: Noctua NF-A9x14 HS-PWM chromax.black.swap ab €'*'19,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland


Slotblendenlüfter_2.JPG


2, Schritt: HDD Käfige ausbauen, damit Luft um das Netzteil herum strömen kann und unterhalb der Grafikkarte wieder ausströmt

Slotblendenlüfter_3.JPG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
RaidRazer

RaidRazer

Freizeitschrauber(in)
Danke für den Vorschlag. Habe sogar einen 92 mm be quiet Pure Wings 2 hier liegen. Werde es mit diesem mal testen.
Festplattenkäfig ist seit zusammenbau des Systems ausgebaut da keine 3,5 Zoll HDDs verbaut sind.

Kurzer Nachtrag:

Habe nun die Plastikfront des Corsair Gehäuse Testweise entfernt und dadurch sind die Temps um 5 Grad gesunken.
HBM Temperatur bleibt jetzt immer unter 90 Grad und die Core Temperatur unter 80 Grad bei "nur" mehr knappen 1800 rpm.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Die Temperaturen sind aber wirklich schlecht, angesichts der hohen Lüfterdrehzahlen. Hoffentlich liegt hier kein Montagefehler vom GPU-Kühler vor.^^

Die GPU kann man jedenfalls noch weiter undervolten. Ich gehe mal davon aus das sie bei -70mV immer noch mit ~1,13V läuft. Den Takt sollte sie auch noch bei etwa 1050 bis 1100mV halten. Wenn man sich auf ~1550MHz begnügt sollten auch ~1000mV oder noch weniger reichen. Jedenfalls sind das hier die Erfahrungswerte mit der Powercolor Red Dragon und Sapphire Puls jeweils zu zwei Exemplaren.
 
TE
RaidRazer

RaidRazer

Freizeitschrauber(in)
Die Temperaturen sind aber wirklich schlecht, angesichts der hohen Lüfterdrehzahlen. Hoffentlich liegt hier kein Montagefehler vom GPU-Kühler vor.^^

Die GPU kann man jedenfalls noch weiter undervolten. Ich gehe mal davon aus das sie bei -70mV immer noch mit ~1,13V läuft. Den Takt sollte sie auch noch bei etwa 1050 bis 1100mV halten. Wenn man sich auf ~1550MHz begnügt sollten auch ~1000mV oder noch weniger reichen. Jedenfalls sind das hier die Erfahrungswerte mit der Powercolor Red Dragon und Sapphire Puls jeweils zu zwei Exemplaren.

Kühler habe ich noch nicht demontiert. Eventuell sollte ich mal die Wärmeleitpaste erneuern. Hoffe Asus hat hier nicht wie bei der Fury ein Wärmeleitpad verwendet. Weiß hier zufällig jemand mehr?

Werde mich noch ein wenig mit dem undervolten beschäftigen. Sollte noch mehr gehen.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Nach besser:
AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 Overclocking/Undervolting-Thread

Knapp 900-1000 mV reichen aus um die Vega56 zu betreiben.

Du könntest die 3x80 mm Lüfter der Grafikkarte gegen 2x120 mm tauschen. Das hat bei meiner ASUS Vega 56 im Schnitt 7-10°C bei allen Temperaturen gebracht, zudem ist die Grafikkarte unhörbar geworden. (2 Arctic F12 PWM PST, 1 Adapter und etwas Kabelbinder um die Lüfter zu befestigen).

Fühlt sich dein Gehäuse warm/heiß an, wenn du die Hand beim Spielen drauf legst?
 
TE
RaidRazer

RaidRazer

Freizeitschrauber(in)
Nach besser:
AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 Overclocking/Undervolting-Thread

Knapp 900-1000 mV reichen aus um die Vega56 zu betreiben.

Du könntest die 3x80 mm Lüfter der Grafikkarte gegen 2x120 mm tauschen. Das hat bei meiner ASUS Vega 56 im Schnitt 7-10°C bei allen Temperaturen gebracht, zudem ist die Grafikkarte unhörbar geworden. (2 Arctic F12 PWM PST, 1 Adapter und etwas Kabelbinder um die Lüfter zu befestigen).

Fühlt sich dein Gehäuse warm/heiß an, wenn du die Hand beim Spielen drauf legst?

Werde mich kommende Woche noch etwas ans Feintuning mit undervolten machen.

Das Seitenglas des Gehäuses wird sehr warm. Hatte ich ganz vergessen zu erwähnen.
Darum dachte ich das Corsair Case ist nicht wirklich optimal in Bezug auf Airflow.

Habe schon etliche Grafikkarten gemoddet und hätte sogar noch einen Morpheus samt Lüftern und PWM Adapter hier.
Der Morpheus ging mir aber schon bei meiner R9 290 auf die Nerven. Da hängt die Karte wieder durch und die Backplate kann nicht vernünftig fixiert werden.
Wollte mir das ganze eigentlich ersparen...
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Vor allem bei der ASUS Vega 56 gibt es ein paar Möglichkeiten, wie man die Temperaturen deutlich verbessern kann (hardwareseitig, nicht UV/softwareseitig):
1. LED-Blende und Kühler abschrauben und zwei neue Lüfter mit Kabelbinder befestigen und mit dem oben gezeigten Adapter anschließen. Das ganze ist in 15-30 Minuten gemacht, handwerklich recht einfach durchzuführen und die Garantie der Grafikkarte bleibt erhalten, so lange man beim Einschicken die alten Lüfter wieder montiert. Bei mir hat das 7-10 °C gebracht. Materialkosten lagen bei ca. 15 €.
2. Es bringt nochmal deutlich mehr, wenn man die Wärmeleitpads- und paste neu macht. Dafür muss der Kühler aber ganz runter. Das ist schon merklich mehr Aufwand.
3. Andere Kühler drauf oder WaKü.

Nachdem ich die Vega56 eingebaut habe, wurde auch mein Gehäuse sehr warm (Define R4 PCGH Edition). Ich hatte vorher ähnliche Silent-Lüfter wie du verbaut, die dann nicht mehr ausreichten und habe potentere Gehäuselüfter verbaut. Das war erstmal günstiger als ein neues Gehäuse und führte auch zum Ziel.
 
TE
RaidRazer

RaidRazer

Freizeitschrauber(in)
Vielen Dank für die ausführlichen Tipps.

Welche Gehäuselüfter sind zu empfehlen?

Gesendet von meinem POCOPHONE F1 mit Tapatalk
 
R

Rotkaeppchen

Guest

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe folgende Gehäsuelüfter verbaut:
Vorne 2x Noctua NF-A14 FLX, 140mm
Hinten 1x Noiseblocker NB-eLoop B14-3, 140mm (ITR-B14-3)

Der Noiseblocker ist vor allem in Situationen gut, wo er Luft durch ein Hindernis drückt. Den finde ich gut. Er hat auch einen sehr hohen Luftdurchsatz von max. knapp 180 m³/h. Er wird auch bei Maximaldrehzahl etwas lauter, daher schaue ich dass er nur im Notfall voll aufdreht. Die Noctua-Lüfter finde ich auch gut. Insgesamt deutlich leiser, aber auch etwas schwächer. Uneingeschränkt empfehlen kann ich das so aber nicht - auf Grund des Preises. Da bekommst du vermutlich besser Lüfter für dein Geld. Nochmal kaufen würde ich mir das so nicht.

Edit: Ich habe den Beitrag von rotkaeppchen gerade erst gesehen. Darauf darfst du gerne hören. :)
 
TE
RaidRazer

RaidRazer

Freizeitschrauber(in)
Habe heute versucht einen 92mm Lüfter ins Heck meines Gehäuses unter der Vega Karte zu montieren.
Leider herrscht hier Platzmangel aufgrund der Amptron CFP30 Lüftersteuerung und somit passt der Lüfter hier leider nicht.

Danach habe ich mich an den Wechsel der Wärmeleitpaste gemacht. Die Karte ist nun ein gutes Jahr alt und die original Wärmeleitpaste war komplett hart.
Der Wechsel brachte zwischen 5-8 Grad kühlerer Temperaturen.

Werde nun noch zwei 120mm Lüfter mittels Ghetto Mod an der Vega Karte montieren.
Kann ich hier Silent Wings 3 verwenden oder sollte ich zu anderen Lüftern greifen?
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Du brauchst 2 120 mm Lüfter, fast egal welche. Bei mir sind es Arctic F12 für unter 5 € pro Stück und sie tun nen super Job.

Edit: Ich meinte die Arctic P12, die auch Cross-Flow empfohlen hat.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Cross-Flow

BIOS-Overclocker(in)
Ich hab das 275R Airflow in Betrieb. Würde da auf jeden Fall die Arctic P12 reinpacken! Einfach geil die Dinger.
 
TE
RaidRazer

RaidRazer

Freizeitschrauber(in)
Mein Corsair Case ist einfach Mist. Das kommt auf jedenfall weg.

Habe nun meine Karte umgebaut. Verbaut wurden Zwei Stück Noiseblocker Black Silent Pro PLPS PWM mit 120mm.
Gesteuert werden die Lüfter weiterhin über die Karte mittels Adapter.
Bei 1200 rpm und 1590 Mhz Boost Takt wird die Karte 65 Grad warm. Eine deutliche Besserung in Bezug auf Lautstärke und Temperaturen.
 

Anhänge

  • IMG_20200114_211457.jpg
    IMG_20200114_211457.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 125
  • IMG_20200114_211506_1.jpg
    IMG_20200114_211506_1.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 119
TE
RaidRazer

RaidRazer

Freizeitschrauber(in)
Im Moment bei -85mv +25% Powerlimit im OC Bios.

Gesendet von meinem POCOPHONE F1 mit Tapatalk
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Bei welchen Einstellungen verwendest du die denn? 1590 MHz kommt mir sehr hoch vor als Boost-Takt.

Warum kommt dir das hoch vor? Der Wert ist völlig normal mit den richtigen Einstellungen (uv + höheres Powerlimit) und jetzt klappts ja anscheinend auch mit der Kühlung. :ka:
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Warum kommt dir das hoch vor? Der Wert ist völlig normal mit den richtigen Einstellungen (uv + höheres Powerlimit) und jetzt klappts ja anscheinend auch mit der Kühlung. :ka:

Ich denke, dass 1590 MHz der eingestellte P7-Takt ist, der üblicherweise nicht in der Realität erreicht wird.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Ich denke, dass 1590 MHz der eingestellte P7-Takt ist, der üblicherweise nicht in der Realität erreicht wird.

Wenn ich noch den Überblick habe war P7 bei älteren Treiberversionen noch höher eingestellt was häufig wirklich nicht erreicht wurde. P7 mit 1590MHz erreicht man aber mit den richtigen Einstellungen.
 
Oben Unten