• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Unterschiede in den Opteron-Speichercontrollern!?

CyLord

PC-Selbstbauer(in)
Ich bin vor kurzem von einem Opteron 1210 mit Santa Rosa zu einem Opteron 1212 mit Santa Ana gewechselt. Beide haben das Stepping F2. Es sollte sich eigentlich nur der Standardtakt, Multiplikator und Fertigungsqualität voneinander unterscheiden. Meine verwendete Hauptplatine ist das DFI Infinity UltraII-M2. Es gab in Verbindung mit dem 1210 immer Probleme, dass es beim Kaltstart immer mal eine Weile gebraucht hat, bis er das Bild gebracht hat. Es war immer ein Klicken zu hören von dem kleinen Speaker, der auf der Hauptplatine aufgelötet ist. Dann kam ,,CPU overclock fail", trotz ohne Übertaktung. Ein anderes Speichermodul war auch egal - das hat nichts daran geändert.

Nun habe ich einen Opteron 1212 als Santa Ana und die Probleme sind wie weggekehrt und sogar ist jetzt ein HT von über 289 MHz drinne.

Könnt Ihr Euch das erklären?
 

Lee

BIOS-Overclocker(in)
Ich möchte dich erstmal darauf hinweisen, dass alle Opteron für Sockel AM2 Santa Ana heißen. Einen 1210 Santa Rosa gibt es nicht, schon gar nicht für AM2. Es gibt einen 2210 Santa Rosa für den Sockel F.
 
TE
C

CyLord

PC-Selbstbauer(in)
Der Umstand, dass die Santa Rosa für Mehrsockelsysteme steht - das ist mir selber bekannt. Aber es gibt Seiten, die berichten von Santa Rosa für AM2 und in dem Glauben habe ich den 1210er auch gekauft. Obwohl zugegebener Maßen in CPU-Z der Kern lange Zeit falsch angezeigt worden ist. Mein 1212er wurde auch als Santa Rosa angezeigt - mit der neuen Version ist es jetzt Santa Ana. Dann müssen manche, falsch deklariert worden sein. Denn selbst die Auslesetools tun sich damit schwer.

Aber der Unterschied zwischen den beiden Prozessoren in der Funktion, ist dadurch trotzdem nicht erklärt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Schonmal dran gedacht, das der alte Prozessor nicht ganz heile war bzw nicht vom Board unterstützt wurde??

Scheint nämlicz irgendwie so, btw: der 1212 ist mit 2GHz getaktet, der 1210 mit 1,8GHz.
 
TE
C

CyLord

PC-Selbstbauer(in)
Nicht unterstützt eher weniger. Aber an Defekt habe ich gedacht, obwohl man das eher gar nicht glauben möchte. Er kommt sowieso bald in einen anderen Computer und werde ich noch andere Tests durchführen. Im Prinzip macht er ja nur beim Kaltstart Schwierigkeiten.

edit: Ich könnte an dem 1212er nochmal die Aeneon testen, denn die machten schon immer Probleme mit dem 1210 bei Übertaktung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Ach, du hattest auch Probleme mit Aeneon RAM??

Die liefen bei mir auf dem ASUS M2N32 WS Pro auch nicht und waren Schuld dran, das sich mir 2 oder 3 Windows Installationen zerlegten...
 
TE
C

CyLord

PC-Selbstbauer(in)
Aeneon würde schon mit meiner Zusammenstellung laufen - nur mit Übertaktung ist da nichts mehr. Mein jetziger Speicher ist Transcend JetRAM, hatte davor schonmal A-Data. Die laufen recht gut. Zum Test ich aber auch schon Aeneon und sie zeigten mir bisher nicht umbedingt die zufriedenstellensten Ergebnisse, die ich je sah. Alle drei Speicher haben aber leider nichts an dem Problem geändert.

Mein Bruder hat das selbe Board mit Aeneon und da soll dann auch der Opteron 210 reinwandern. Habe übrigens vorhin ein Beta-BIOS entdeckt, das neuer zu sein scheint. Da wurde etwas am CPU-Microcode geupdatet. Mal sehen, was das bewirkt. Aber offiziell ist es nicht.
 
Oben Unten