• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Unreal Engine 5: Epic zeigt in dieser Woche Enwicklungstools der Engine

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Unreal Engine 5: Epic zeigt in dieser Woche Enwicklungstools der Engine

2020 hat Epic Games seine Unreal Engine 5 mittels einer Techdemo auf der PlayStation 5 vorgestellt. Knapp ein Jahr später will man anscheinend ein wenig näher ins Detail gehen. Über Twitter teilten die Entwickler mit, dass es schon an diesem Mittwoche neue Informationen zu der kommenden Plattform geben wird.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Unreal Engine 5: Epic zeigt in dieser Woche Enwicklungstools der Engine
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
Ich hoffe sie nehmen dort nochmal Stellung zur PS5 bzw wo die Vorteile des Systems liegen was Datenstreaming anbelangt.
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Das ist zu bezweifeln ... da werden keine nennenswerten liegen und es ist auch gar nicht in Epic's Interesse hier eine Insellösung herauszuarbeiten, denn am Ende muss es auf der Xbox und PS5 laufen und PCs weisen grundsätzlich eine beträchtliche Leistungsspanne auf und bietet jetzt schon mehr Rohleistung auf Enthusiasten-Systemen.
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
eeee
Das ist zu bezweifeln ... da werden keine nennenswerten liegen und es ist auch gar nicht in Epic's Interesse hier eine Insellösung herauszuarbeiten, denn am Ende muss es auf der Xbox und PS5 laufen und PCs weisen grundsätzlich eine beträchtliche Leistungsspanne auf und bietet jetzt schon mehr Rohleistung auf Enthusiasten-Systemen.
Die PS5 und mit Abstrichen auch die Xbox haben hier immense Vorteile gegenüber dem PC. Sollte das jetzt ein Bait sein oder weißt du wirklich nichts von der Dekompressionshardware in den beiden Konsolen???
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
eeee

Die PS5 und mit Abstrichen auch die Xbox haben hier immense Vorteile gegenüber dem PC. Sollte das jetzt ein Bait sein oder weißt du wirklich nichts von der Dekompressionshardware in den beiden Konsolen???
Er sprach von einer großen Spanne im PC.
Es ist durchaus möglich am PC ähnliches oder gar besseres zu vollbringen, aber gleichzeitig haben halt 80% wohl die eine oder andere Hardwarelösung eben nicht.

Grade beim Streaming: PCs haben im Durchschnitt derzeit wohl noch keine so flotten Festplatten und ebensowenig eine vergleichbare HW Kompression/Dekompression. Das ist aber auch nur eine Zeitfrage.
Dafür haben viele: Mehr CPU Power, mehr GPU Power usw usf.
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
Er sprach von einer großen Spanne im PC.
Es ist durchaus möglich am PC ähnliches oder gar besseres zu vollbringen, aber gleichzeitig haben halt 80% wohl die eine oder andere Hardwarelösung eben nicht.

Grade beim Streaming: PCs haben im Durchschnitt derzeit wohl noch keine so flotten Festplatten und ebensowenig eine vergleichbare HW Kompression/Dekompression. Das ist aber auch nur eine Zeitfrage.
Dafür haben viele: Mehr CPU Power, mehr GPU Power usw usf.
Nun was das Streaming angeht da gibts momentan gar nichts was auch nur annähernd in die Nähe kommt von dem was die PS5 zeigt. Und gerX7a meinte eben auch das es "keine nennenswerten" (Vorteile) beim PS5 Streaming geben wird. Was absolut falsch ist, nachweislich mittlerweile..
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Nun was das Streaming angeht da gibts momentan gar nichts was auch nur annähernd in die Nähe kommt von dem was die PS5 zeigt. Und gerX7a meinte eben auch das es "keine nennenswerten" (Vorteile) beim PS5 Streaming geben wird. Was absolut falsch ist, nachweislich mittlerweile..
Welche konkreten Vorteile haben wir bislang außer die Nennung von Zahlen?
Und wie sehen die eigentlich konkret aus im Vergleich zu NVME m2 Platten am PCIe4 slot oder gar Intels Optane?

Ja, die Konsolen haben endlich eine SSD, der PC hat das seit 10+ Jahren.
Der PC hat - in einer Highendausführung oder zukünftigen Standards natürlich wesentlich höheres Potential.
Schon heute: mehrfache GPU Leistung, Raytracing´.

Und was die Transferraten betrifft: Nvidia arbeitet an einer Beschleunigung beim Decoding, ein PC kann aber auch über die CPU wesentlich flotter Dekodieren als eine Konsole. Hinzu kommen künftige wesentlich schnellere SSDs.
Mit PCIe5 und dementsprechenden SSDs ist man dann auch gleich mal wieder 2x so schnell unterwegs. Ich weiß leider grad gar nicht, was Intel mit Optane/3dxpoint so plant, aber die Theoretische Leistung dürfte da schnell mal drüber liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
Welche konkreten Vorteile haben wir bislang außer die Nennung von Zahlen?
Und wie sehen die eigentlich konkret aus im Vergleich zu NVME m2 Platten am PCIe4 slot oder gar Intels Optane?

Ja, die Konsolen haben endlich eine SSD, der PC hat das seit 10+ Jahren.
Der PC hat - in einer Highendausführung oder zukünftigen Standards natürlich wesentlich höheres Potential.
Schon heute: mehrfache GPU Leistung, Raytracing´.

Und was die Transferraten betrifft: Nvidia arbeitet an einer Beschleunigung beim Decoding, ein PC kann aber auch über die CPU wesentlich flotter Dekodieren als eine Konsole. Hinzu kommen künftige wesentlich schnellere SSDs.
Mit PCIe5 und dementsprechenden SSDs ist man dann auch gleich mal wieder 2x so schnell unterwegs. Ich weiß leider grad gar nicht, was Intel mit Optane/3dxpoint so plant, aber die Theoretische Leistung dürfte da schnell mal drüber liegen.
Ich spreche gerade ausschließlich vom Streaming. Du solltest eines verinnerlichen - Daten ganz egal welcher Transferraten müssen von irgendwas dekomprimiert werden. Der riesengroße Vorteil der PS5 liegt im I/O Block welcher die Leistung von 9 Zen2 Kernen hat.
Das ist das was industrieweit anerkannt und auch gelobt wurde. Du kannst am PC alles mögliche parallel und hintereinander schalten - am Ende muss es die CPU dekomprimieren.
Und wie Cerny schon gesagt hat würde ein solcher Datenstrom in Bruchteilen von ner Sekunde die komplette CPU saturieren. Nix mehr mit Drawcalls für die GPU..

Cernys Aussage von 100fachem I/O ist nicht von der Hand zu weisen und ganz sicher nichts was man einfach so beiseite wischt mit nem halbgaren Verweis auf Optane ect.

ja irgendwann kommt Direct Storage... Dann könnt ihr trommeln und so tun als ob es das Feature erst jetzt richtig gäbe und die PS5 gar nicht revolutionär ist... bis dahin ( und das dauert ) trommel ich hier im Forum gegen die Arroganz und Ignoranz der sogennanten Master Race an.

Und welche Vorteile wir neben Zahlen haben ? Nun Demons Souls hat laut Entwickler ~4GB/s kontinuierlichen Datenstrom. Sieht man dem Spiel auch an.


Aber das war noch nicht mal annähernd das was in der PS5 und dem I/O Block steckt.
Ganz konkret hat Insomniac per Twitter Post enthüllt das Ratchet und Clank Rift Apart komplettes Datenculling des Speichers vornimmt. Und zwar für den Bereich der jeweils hinter der Kamera also dem Spieler ist.
Und getoppt mit der Aussage das aus diesem Grund der komplette Speicher der PS5 ( abzüglich OS *Antisemantic Addon* ;) ) für Details und Assets zur Verfügung steht welche vor der Kamera sind.
Also nicht nur Culling für die GPU was schon uralte Technik ist sondern sondern: Was die Kamera nicht sieht ist nicht mehr im Speicher.
Und das ist auch der Grund warum Rift Apart so erstaunlich lebhaft wirkt. Diese Nefarius Planeten Map sieht 5 dichter aus als alles was man zb in Cyberpunk 2077 auf nem Rechner @ Ultra sieht.

Recommented content - Twitter An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

das wäre der Tweet..
 

tom_111

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Unreal Engine 5 scheint ja der absolute Hammer zu werden.
Bezüglich Streaming muss man sehen, ob ein PC mit 12 oder mehr Core CPU und PCIe4 NVME SSD da mithalten kann. Endlich wieder mal ein Grund den PC aufzurüsten. Ich baue so gerne neue Computer zusammen :-)
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Alles was die PS5 mit ihren popeligen 5,5 GB/s kann, kann man am PC dank genügend DDR4 Ram welches auf über 30 GB/s kommt x-fach schneller.
Die SSD Lösung der PS5 ist eine Notlösung weil die Konsolen sehr wenig Ram/Vram besitzen.

BTW gibt es seit Längerem SSD's am PC mit 7 GB/s, also schneller als Jene der PS5.

Die UE5 Demo lief laut Epic auf einem Laptop mit RTX 2080 (was etwas langsamer als eine Desktop RTX 2070 ist) schon bedeutend besser als die PS5.

Diese Nefarius Planeten Map sieht 5 dichter aus als alles was man zb in Cyberpunk 2077 auf nem Rechner @ Ultra sieht.
So ein Unsinn was Du Dir da wie immer herbeizauberst.:ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Alles was die PS5 mit ihren popeligen 5,5 GB/s kann, kann man am PC dank genügend DDR4 Ram welches auf über 30 GB/s kommt x-fach schneller.
Die SSD Lösung der PS5 ist eine Notlösung weil die Konsolen sehr wenig Ram/Vram besitzen.
Ja, man umgeht damit natürlich eine RAM Limitierung.
EIN Vorteil ist halt die kürzere Ladezeit, ein weiterer ds Streaming selbst welches natürlich sonst aus dem schnelleren RAM kommt, aber die PS5 Spiele werden eben gerade zur 2. Halbzeit ihrer Lebenszeit in ein gewisses RAM Limit stoßen und dann wärs natürlich schon praktisch mal eine flottere Festplatte zu haben als die bisherigen Konsolen.

BTW gibt es seit Längerem SSD's am PC mit 7 GB/s, also schneller als Jene der PS5.
Eben. Es gibt auch SSDs mit geringeren Zugriffszeiten. Aber es ist schon gut, dass die Konsolen hier endlich aufschließen. Und Raid und Co gibts auch.
Die UE5 Demo lief laut Epic auf einem Laptop mit RTX 2080 (was etwas langsamer als eine Desktop RTX 2070 ist) schon bedeutend besser als die PS5.
Lol ok, interessant die Aussage von den UE5 Entwicklern selbst. Das zeigt also wo der PC im Vergleich steht. Und die werdens wohl besser wissen als wir hier im Forum ;)
Ich spreche gerade ausschließlich vom Streaming. Du solltest eines verinnerlichen - Daten ganz egal welcher Transferraten müssen von irgendwas dekomprimiert werden. Der riesengroße Vorteil der PS5 liegt im I/O Block welcher die Leistung von 9 Zen2 Kernen hat.
Das ist das was industrieweit anerkannt und auch gelobt wurde. Du kannst am PC alles mögliche parallel und hintereinander schalten - am Ende muss es die CPU dekomprimieren.
Und wie Cerny schon gesagt hat würde ein solcher Datenstrom in Bruchteilen von ner Sekunde die komplette CPU saturieren. Nix mehr mit Drawcalls für die GPU..

Cernys Aussage von 100fachem I/O ist nicht von der Hand zu weisen und ganz sicher nichts was man einfach so beiseite wischt mit nem halbgaren Verweis auf Optane ect.
Irgendwie hast du dich vom Marketinggewäsch ordentlich brainwashen lassen.
Klar, die PS5 hat vielleicht nette Streamingreserven, aber zu glauben, dass da permanent irgendwas am Limit läuft würde nur von schlechter Optimierung zeugen.
Letztlich müssen Crossplattformtitel auf dem kleinsten gemeinsamen verfügbaren umgehen können.
Ich hab mir die technischen Daten der PS5 noch nicht genauer angesehen.
Die PS5 mag also massiv IO haben und bei allen anderen liegt sie weiter deutlich hinterm PC zurück.
Diese 100x Ankündigungen kenne ich jetzt aber wirklich schon seit ich in der Branche bin. Das ist immer sehr nett, aber es muss sich erst zeigen, was es in der Praxis bewirkt.
In den letzten Jahren gab es immer wieder mögliche revolutionäre Technologien im Bereich Physik, Speicher, Grafik, KI etc... aber so richtig beeindruckend benutzt wurde es leider selten.

ja irgendwann kommt Direct Storage... Dann könnt ihr trommeln und so tun als ob es das Feature erst jetzt richtig gäbe und die PS5 gar nicht revolutionär ist... bis dahin ( und das dauert ) trommel ich hier im Forum gegen die Arroganz und Ignoranz der sogennanten Master Race an.
Ich sehe hier eigentlich niemanden "Master Race" schreien. Was ich sehe ist eine interessante Technologie auf der einen Seite, aber das habe ich eben bei vielen Technologischen Ansätzen schon gesehen. Ich bin einfach nicht so Euphorisch was das ganze betrifft. Seit den 80ern gabs immer wieder gewisse "Revolutionen" die keine waren, ich warte mal lieber ab.

Auch bin ich gespannt, wie vorteilhaft das ganze eingesetzt werden soll.
Und welche Vorteile wir neben Zahlen haben ? Nun Demons Souls hat laut Entwickler ~4GB/s kontinuierlichen Datenstrom. Sieht man dem Spiel auch an.
Ja, dann bin ich gespannt.
Auch vor allem über die realen Vorteile von deutlich kleineren Datenmengen.
Ich hab mir da mal einige Ideen von Carmack angesehen, der hat auch ne Weile mit Textur und Objektstreaming rumgespielt. Meist kam er da zum Ergebnis, dass auch ein Bruchteil der Datenmengen für ein ähnliches Erlebnis. Aber ich lasse mich gerne positiv überraschen.
Wie immer wird es aber für Entwickler dauern, bis die das voll ausgereizt haben. Und dann wird der PC auch eine ähnliche Technologie bereitgestellt haben. Muss er sowieso wenn die Entwickler ihr Spiel auch auf anderen Plattformen releasen wollen.
Aber das war noch nicht mal annähernd das was in der PS5 und dem I/O Block steckt.
Ganz konkret hat Insomniac per Twitter Post enthüllt das Ratchet und Clank Rift Apart komplettes Datenculling des Speichers vornimmt. Und zwar für den Bereich der jeweils hinter der Kamera also dem Spieler ist.
Und getoppt mit der Aussage das aus diesem Grund der komplette Speicher der PS5 ( abzüglich OS *Antisemantic Addon* ;) ) für Details und Assets zur Verfügung steht welche vor der Kamera sind.
Also nicht nur Culling für die GPU was schon uralte Technik ist sondern sondern: Was die Kamera nicht sieht ist nicht mehr im Speicher.
Das ist übrigens auch nicht neu. Um Speicher zu sparen waren die Entwickler sowieso schon immer kreativ, da gabs in der Vergangenheit ganz coole Ansätze.
Und das ist auch der Grund warum Rift Apart so erstaunlich lebhaft wirkt. Diese Nefarius Planeten Map sieht 5 dichter aus als alles was man zb in Cyberpunk 2077 auf nem Rechner @ Ultra sieht.

Recommented content - Twitter An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

das wäre der Tweet..
Das sieht natürlich nett aus, werde ich mir bei Gelegenheit genauer anschauen.
Wie gesagt: kann was vorwärts bringen, aber muss nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Ich spreche gerade ausschließlich vom Streaming. Du solltest eines verinnerlichen - Daten ganz egal welcher Transferraten müssen von irgendwas dekomprimiert werden. Der riesengroße Vorteil der PS5 liegt im I/O Block welcher die Leistung von 9 Zen2 Kernen hat.
Das ist das was industrieweit anerkannt und auch gelobt wurde. Du kannst am PC alles mögliche parallel und hintereinander schalten - am Ende muss es die CPU dekomprimieren.
Und wie Cerny schon gesagt hat würde ein solcher Datenstrom in Bruchteilen von ner Sekunde die komplette CPU saturieren. Nix mehr mit Drawcalls für die GPU..

Cernys Aussage von 100fachem I/O ist nicht von der Hand zu weisen und ganz sicher nichts was man einfach so beiseite wischt mit nem halbgaren Verweis auf Optane ect.

ja irgendwann kommt Direct Storage... Dann könnt ihr trommeln und so tun als ob es das Feature erst jetzt richtig gäbe und die PS5 gar nicht revolutionär ist... bis dahin ( und das dauert ) trommel ich hier im Forum gegen die Arroganz und Ignoranz der sogennanten Master Race an.

Und welche Vorteile wir neben Zahlen haben ? Nun Demons Souls hat laut Entwickler ~4GB/s kontinuierlichen Datenstrom. Sieht man dem Spiel auch an.


Aber das war noch nicht mal annähernd das was in der PS5 und dem I/O Block steckt.
Ganz konkret hat Insomniac per Twitter Post enthüllt das Ratchet und Clank Rift Apart komplettes Datenculling des Speichers vornimmt. Und zwar für den Bereich der jeweils hinter der Kamera also dem Spieler ist.
Und getoppt mit der Aussage das aus diesem Grund der komplette Speicher der PS5 ( abzüglich OS *Antisemantic Addon* ;) ) für Details und Assets zur Verfügung steht welche vor der Kamera sind.
Also nicht nur Culling für die GPU was schon uralte Technik ist sondern sondern: Was die Kamera nicht sieht ist nicht mehr im Speicher.
Und das ist auch der Grund warum Rift Apart so erstaunlich lebhaft wirkt. Diese Nefarius Planeten Map sieht 5 dichter aus als alles was man zb in Cyberpunk 2077 auf nem Rechner @ Ultra sieht.

Recommented content - Twitter An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

das wäre der Tweet..

Auf dem PC / Xbox Series X gibt es demnächst Sampler Feedback Streaming + DirectStorage, ist quasi dasselbe (neue Texture Streaming Pipeline) mit dem Vorteil dass es auf 2 Plattformen verfügbar ist.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Einige NVME PCIe 4.0 SSD schaffen mittlerweile ~7 GB/s, die PS 5 SSD schafft 5,5 GB/s, somit hat der PC hier schon wieder überholt (wenn man den neuesten Kram hat).

Was Dekomprimierung angeht gibt's da was von Nvidia: RTX IO verlagert die Texturen Dekompression auf die GPU, somit werden nur komprimierte Daten von der SSD direkt in den VRAM übertragen was auch noch Bandbreite spart:



rtx-io.jpg


Also am Ende haben alle dieselben Ideen. :D
 

Agapite

Komplett-PC-Käufer(in)
Da Epic ja der selbsternannte Good Guy ist, gibts die UE5 sicher als Open Source gratis.

Ich tippe eher auf lustige Outfits und Dances.
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
Lol ok, interessant die Aussage von den UE5 Entwicklern selbst. Das zeigt also wo der PC im Vergleich steht. Und die werdens wohl besser wissen als wir hier im Forum ;)
Bin auf der Arbeit und hab nicht wirklich Zeit umfassende Antworten zu tippen und bis heute Abend wurde ich ja im besten Falle wieder bestätigt.
Deshalb nur in Kürze auf das von Ravion immer wieder gestreute Gerücht über diesen ominösen laptop ( das Gerücht wurde von Sweeney selbst wiederlegt. Es war intial, bevor alles (von bibbernden Masterrasslern) aus dem Kontext gerissen wurde die Rede von einem Video der Demo das sie auf diesem Laptop abgespielt haben.

Es wurde auch nach Sweeneys Dementi auch nicht weiterverbreitet. Und man kann auch die Logik walten lassen:

Die PS5 bringt also ein revolutionäres Storage I/O Konzept auf den Markt eines das Sweeney selbst als Best in Class gelobt wurde.

Er bringt in seinem Twitterpost die Notwendigkeit zum Ausdruck das am PC Sektor so eine Löaung bisher fehlt undsie dringend gebracht wird und er hofft das in Zukunft alle Teilnehmer zusammenarbeiten um auf einen Nenner zu kommen - also AMD, Nvidia und MS..
Weil - Die PS5 ist "Best in Class" weil sie eine sehr schnelle SSD nebst custom Controller der nicht nur 2 Prioritätslevel für simultane Zugriffe hat wie der NVMe Standart am Rechner sondern derer 6. Womit sich auch die Forderung erklärt das eine gleichwertige SSD auf dem Rechner zwingend 7GB/s bringen muss da dort einfach 4 Zugriffsebenen fehlen.
Die PS5 hat weiterhin eine spezielle Low Level API die diese Zugriffe überhaupt möglich macht.
Die PS5 hat eine ganze Reiher spezieller Custom Chips zu Dekompression der Daten.

All dies fehlt am PC und deshalb auch Sweeneys Statement und Aufforderung nach einer Initiative die es Sony mindestens gleichtut.

So all das wissen wir jetzt und jetzt soll irgendein Laptop diese Demo also besser laufen lassen können als die PS5...
Also eine Demo die maßgeschneidert war den Fortschritt von Sony im Storage und I/O Sektor zu zeigen ..
Und dieser Laptop schaffte es iRgENndWiE es besser zu machen. :ugly:.
ohne API
ohne Dekompressionshardware
ohne vergleichbare SSD

Diese "News" entlarft man also schnell als das was sie war - ein hoffnungloser triggerhappy hüftschuss der Masterrassler.

*ps Sweeneys Twitter Eskapaden kann ich jetzt nicht auch noch zusamensuchen.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Du versuchst bei jeder Sony Konsole irgendwelche Fantasien herbeizuzaubern die schlichtweg nicht existent sind.
Bei der PS4 Pro hast Du noch behauptet sie sei 8,4 Teraflops stark und werde dies auch nutzen aufgrund der FP16 Leistung.:ugly:

Du versuchst seit Jahren alles als revolutionär zu verkaufen, dabei ist daran nichts Revolutionär, es ist eine Notlösung weil die Konsolen kaum Vram/Ram besitzen (16GB für Ram und Vram - davon wiederum weniger für Spiele nutzbar).

Herkömmlicher DDR4 Ram ist über 30 GB/s schnell und Latenzen sind im Übrigen deutlich besser als zu einer Festplatte.

RTX I/O schafft im Übrigen mit 14 GB/s deutlich mehr als die PS5.

Und dass ein Laptop in der UE5 Demo besser performte als die PS5 ist von Epic selbst bestätigt, und die wissen das weil die haben das entwickelt!
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Die PS5 und mit Abstrichen auch die Xbox haben hier immense Vorteile gegenüber dem PC. Sollte das jetzt ein Bait sein oder weißt du wirklich nichts von der Dekompressionshardware in den beiden Konsolen???
Offensichtlich überschätzt du hier die Konsolenhardware eher "immens". Durch die "eine Hardware" und damit spezifisch darauf programmierten APIs werden die sicherlich noch längere Zeit gut dastehen, jedoch wie schon erklärt, bieten HighEnd-PCs jetzt schon mehr Rohleistung und auf dem PC entwicklet sich die Hardware zudem weiter, während die Konsolen erst mal eingefrohren sind bzgl. ihrer Specs und sollte mal in drei, vier Jahren eine Art Pro-Version kommen, wird die dennoch die Kompatibilität beibehalten, d. h. man hängt dennoch weitläufig in dieser Gen an dem, was man vor einem halben Jahr released hat (und was 2017/18 entwickelt wurde).

Bezüglich des Streamings ist der viel wichtigere Punkt, wann nennenswerte Titel alte Zöpfe abschneiden werden und Alt-Konsolen und HDD-PCs ausschließen werden. Erst wenn man sich wirtschaftlich zu dieser Entscheidung durchringen kann, kann man hier aus den Vollen schöpfen, aber wie gesagt ... ggü. HighEnd-PCs können Konsolen natürlicherweise jetzt schon nicht mithalten und wenn man sich die beträchtliche Entwicklung auf dem PC ansieht, wird einmal mehr klar sein, dass wie auch in der letzten Gen die Konsolen eher die Weiterentwicklung bei Spielen ausbremsen werden. Aktuell adaptiert man die Funktionalität aus wirtschaftlichen Erwägungen nur langsam, aber in absehbarer Zeit wird man die Hardware ausreizen, während der PC schon heute weiter ist und das wird bspw. im 2HJ22 nicht besser im Vergleich aussehen, wenn neue CPUs und neue GPUs auf den Markt kommen.

An Ende sind das zwei unterschiedliche Marktsegmente und Epic will hier mit ihrer Engine den kompletten Markt abdecken, muss also natürlicherweise die Brücke schlagen von der PS5 zur Xbox zum langsamen PC bis hin zum superschnellen PC und wird zweifellos auch schon bereits die NextGen-PC-Hardware im Auge haben, denn bis erste UE5-Titel erscheinen werden, wird noch einige Zeit vergehen.

Und um noch einmal auf deinen initialen Post zurückzukommen ... das Hervorheben der PS5 (ggü. der Xbox) macht hier wenig Sinn. Die Rohdatenrate ist gerade mal um Faktor 2 höher, mehr nicht. Der wesentliche Unterschied entsteht hier im Vergleich zur I/O-Datenrate der LastGen und der besteht ebenso bei der Xbox. Bis auf die wenigen Exklusivtitel werden sich hier Games darauf ausrichten möglichst optiomal auf beiden Konsolen zu laufen. Das Festbeißen an den vermeintlichen 5,5 GiB der PS5 ist eher anderswo zu verorten, da es sich dabei um den einzigen handfesten Wert auf dem Papier handelt, in dem die Konsole der Xbox überlegen ist. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Bin auf der Arbeit und hab nicht wirklich Zeit umfassende Antworten zu tippen und bis heute Abend wurde ich ja im besten Falle wieder bestätigt.
Deshalb nur in Kürze auf das von Ravion immer wieder gestreute Gerücht über diesen ominösen laptop ( das Gerücht wurde von Sweeney selbst wiederlegt. Es war intial, bevor alles (von bibbernden Masterrasslern) aus dem Kontext gerissen wurde die Rede von einem Video der Demo das sie auf diesem Laptop abgespielt haben.

Es wurde auch nach Sweeneys Dementi auch nicht weiterverbreitet. Und man kann auch die Logik walten lassen:

Die PS5 bringt also ein revolutionäres Storage I/O Konzept auf den Markt eines das Sweeney selbst als Best in Class gelobt wurde.
Revolutionär ist an der PS5 bislang gar nix, dazu müsste sich zuerst auch besagte Revolution abspielen. Also Spiele müssten sich deutlich und nachhaltig verändern. Das sehe ich bislang nicht.
Und ich finds zum Haare raufen mit dir: 10 Jahre lang hoffen PC Spieler, dass auch Konsolen endlich SSDs kriegen, die die PCs längst haben. Jetzt kriegen sie eine SSD, 10 Jahre nach den PCs, dafür es als Revolution bezeichnen ist einfach lachhaft. Es ist einfach der nächste Schritt.
Und, dass du EINE Technologie hervorhebst, während du bewusst ignorierst, wo die Konsolen klare Nachteile haben zeigt hier klar deine Agenda auf. Oder, dass du blind auf Marketinggewäsch reinfällst
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
Nun das erste revolutionäre Spiel ist dann ja auch Ratchet & Clank Rift Apart.
Es nutzt nachweislich den I/O Throughput der PS5 um Level zu gestalten die es so nicht nicht gab was Deteils angeht.
Und auch die Portalsprünge sind nur auf der PS5 möglich wo von einer zur anderen Sekunde ein komplett neuer Level mit komplett anderen Assets geladen werden.
Die müsst ihr lange für stricken am PC...
Und wenn alles einfach so mit einfach nich mehr RAM möglich ist - wo sind den die PC Spiele die das auch zeigen???
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Nun das erste revolutionäre Spiel ist dann ja auch Ratchet & Clank Rift Apart.
Es nutzt nachweislich den I/O Throughput der PS5 um Level zu gestalten die es so nicht nicht gab was Deteils angeht.
Und auch die Portalsprünge sind nur auf der PS5 möglich wo von einer zur anderen Sekunde ein komplett neuer Level mit komplett anderen Assets geladen werden.
Die müsst ihr lange für stricken am PC...
Und wenn alles einfach so mit einfach nich mehr RAM möglich ist - wo sind den die PC Spiele die das auch zeigen???
Bitte einfach mal das Video schauen, dort wird genau das gleiche für PC und Xbox Series X gezeigt bezüglich Kamera-Schwenks, instant-texture-streaming usw usf:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Auf dem PC / Xbox Series X gibt es demnächst Sampler Feedback Streaming + DirectStorage, ist quasi dasselbe (neue Texture Streaming Pipeline) mit dem Vorteil dass es auf 2 Plattformen verfügbar ist.

Gerade am PC bin ich gespannt wie sich DirectStorage und das Feedback Streaming positiv auswirken wird.
Jedenfalls hast du es wirklich gut zusammen gefasst :daumen:

Ich drück die Daumen das es so bald wie möglich erscheint und wir dann auch Spiele mit der Technik sehen dürfen :)
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Nun das erste revolutionäre Spiel ist dann ja auch Ratchet & Clank Rift Apart.
Es nutzt nachweislich den I/O Throughput der PS5 um Level zu gestalten die es so nicht nicht gab was Deteils angeht.
Und auch die Portalsprünge sind nur auf der PS5 möglich wo von einer zur anderen Sekunde ein komplett neuer Level mit komplett anderen Assets geladen werden.
Die müsst ihr lange für stricken am PC...
Nichts daran ist revolutionär wenn in einem linearen Spiel man mittels fix platzierter Portale in ein anderes Level kommt, rein gar nichts.
Und wenn alles einfach so mit einfach nich mehr RAM möglich ist - wo sind den die PC Spiele die das auch zeigen???
Das wird erst der Fall sein wenn der kleinste gemeinsame Nenner, also Konsolen das auch können, PS4 und Xbox One konnten das nicht, da sie weder über die Rammenge noch über eine schnelle SSD verfügten, PS5 und XSX verfügen jedoch über Zweiteres.

Directstorage wird btw auch von allen PCI 3.0 SSD's und allen DX12 GPU's supportet:

Erscheinen wird es im 2 Halbjahr, also in wenigen Monaten.

Und natürlich ist Ram die erheblich bessere Option als eine Festplatte - da deutlich schneller und geringere Latenzen.
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
so so .. nochmals PS5 Footage.. Wo ist jetzt dieser Laptop?? Wo isser?
macht aber Sinn da selbst die Dev Tools ja die I/O Fähigkeiten der PS5 brauchen..:D

Ich denke es wird einiges an Fallout geben um diese Präsentation herum. Vielleicht gibts ja wieder ein lustiges Gerücht das irgendwo in China ein Laptop existiert der das auch kann...
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
so so .. nochmals PS5 Footage.. Wo ist jetzt dieser Laptop?? Wo isser?
macht aber Sinn da selbst die Dev Tools ja die I/O Fähigkeiten der PS5 brauchen..:D

Ich denke es wird einiges an Fallout geben um diese Präsentation herum. Vielleicht gibts ja wieder ein lustiges Gerücht das irgendwo in China ein Laptop existiert der das auch kann...
So ein Unsinn, es gibt auch XSX Szenen:
1622039900869.png



Außerdem findet das alles am PC statt, oder glaubst Du man entwickelt Spiele auf einer Konsole mit einem Gamepad?:ugly:

Edit:
Die UE5 Demo soll via Epic Games Launcher testbar sein!:daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
So ein Unsinn, es gibt auch XSX Szenen:
Anhang anzeigen 1365080
yep das stimmt!

Außerdem:

Roses are red

Violets are blue

I believe PS5 is ahead of PC

and so should you...

Unter Systemvorraussetzungen bei https://www.unrealengine.com/en-US/unreal-engine-5 liesst sich folgendes:

Valley of the Ancient is a separate download of around 100 GB. If you want to run the full demo, the minimum system requirements are an NVIDIA GTX 1080 or AMD RX Vega 64 graphics card or higher, with 8 GB of VRAM and 32 GB of system RAM. For 30 FPS, we recommend a 12-core CPU at 3.4 GHz, with an NVIDIA RTX 2080 or AMD Radeon 5700 XT graphics card or higher, and 64 GB of system RAM. We have successfully run the demo on PlayStation 5 and Xbox Series X consoles at full performance.


Ravion hatte also recht.. irgendwie :ugly: es geht auch mit Ram :schief:

Das wird ein Fest der Sinne wenn sich ein paar Leute die Demo runterladen und sich deren Rechner am Detailgrad die Zähne ausbeißen...
Also haben wir jetzt ne grobe Hausnummer - die I/O Fähigkeiten der PS5 entsprechen in etwa 64GB System Ram.
Es lief wie erhofft..

Btw.. wieviel Ram kann man in Laptops packen??
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Unter Systemvorraussetzungen bei https://www.unrealengine.com/en-US/unreal-engine-5 liesst sich folgendes:

Valley of the Ancient is a separate download of around 100 GB. If you want to run the full demo, the minimum system requirements are an NVIDIA GTX 1080 or AMD RX Vega 64 graphics card or higher, with 8 GB of VRAM and 32 GB of system RAM. For 30 FPS, we recommend a 12-core CPU at 3.4 GHz, with an NVIDIA RTX 2080 or AMD Radeon 5700 XT graphics card or higher, and 64 GB of system RAM. We have successfully run the demo on PlayStation 5 and Xbox Series X consoles at full performance.


Ravion hatte also recht.. irgendwie :ugly: es geht auch mit Ram :schief:

Das wird ein Fest der Sinne wenn sich ein paar Leute die Demo runterladen und sich deren Rechner am Detailgrad die Zähne ausbeißen...
Also haben wir jetzt ne grobe Hausnummer - die I/O Fähigkeiten der PS5 entsprechen in etwa 64GB System Ram.
Es lief wie erhofft..

Btw.. wieviel Ram kann man in Laptops packen??
Schön dass wir uns da mal einig sind, es geht also auch mit Ram, wie ich bereits vor langer Zeit gesagt habe.
Wenn auch reichlich Voraussetzung ist.
Ich habe 32 GB, ich lade es mal und teste es, bin echt gespannt.

Kann mir aber gut vorstellen dass man mit 64GB doch bedeutend besser performt bzw aussieht als PS5/XSX, da die 30GB/s von DDR4 Ram und mehr doch eine andere Hausnummer ist als was die Konsolen über die SSD packen.

Bin bereits am Laden:
1622040750050.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Da Epic ja der selbsternannte Good Guy ist, gibts die UE5 sicher als Open Source gratis.
Als Open Source nicht, "gratis" zur Nutzung ohne Gewinn aber durchaus.
Schon seit den letzten Lizenzänderungen für UE4 darf man soweit ich weiß ohne etwas zu zahlen entwickeln und mit reiner Gewinnbeteiligung veröffentlichen. Also 0 Vorfinanzierung von Seiten des Entwicklers und damit selbst für 1 Mann Teams ohne Budget sehr attraktiv.
EDIT: Ja ist immer noch so.
https://www.unrealengine.com/en-US/download
Free to Use und 5% Beteiligung für Epic ab 1Millionen Umsatz.
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
Schön dass wir uns da mal einig sind, es geht also auch mit Ram, wie ich bereits vor langer Zeit gesagt habe.
Wenn auch reichlich Voraussetzung ist.
Ich habe 32 GB, ich lade es mal und teste es, bin echt gespannt.

Kann mir aber gut vorstellen dass man mit 64GB doch bedeutend besser performt bzw aussieht als PS5/XSX, da die 30GB/s von DDR4 Ram und mehr doch eine andere Hausnummer ist als was die Konsolen über die SSD packen.

Bin bereits am Laden:
Anhang anzeigen 1365081
das es prinzipiell per Ram geht ja glaube ich niemand bestritten. Wir könnten uns auch weiterhin einig sein wenn du jetzt noch zugibst das die PS5 mit ihrem I/O dem PC voraus ist wenn die paar custom Chips die drin sind ~64GB Ram entsprechen :)

Deine Annahme das man mit 64GB Ram automatisch besser fährt als die PS5 würde ich mal anzweifeln. Denn gerade der letzte Satz in den zitierten Systemvorraussetzungen lässt ja aufhorchen:

Es heißt :,,We have successfully run the demo on PlayStation 5 and Xbox Series X consoles at full performance." d- das liest sich eher so als würde PS5 und Xbox noch ne Schippe drauf legen. Überhaupt - Die Xbox X ist eindeutig langsamer im I/O Throughput.
Da man aber auch Xbox X Footage mit gleicher Quali gesehen hat (obwohl manche denken das die PS5 Szenen besser aussahen) spricht eher dafür das die Demo für die im I/O schwächere Xbox X optimiert wurde.
Und die PS5 noch mehr könnte bzw wenn nur die PS5 Ziel der Demo gewesen wäre die Systemvorrausetzungen für den Rechner noch höher wären..

Aber das ist jetzt zu viel Spekulatius. Denke das die folgenden paar Tage einigermaßen erleuchtend sein werden für den einen oder anderen ..
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Ich denke dem Abschnitt des von dir so ausführlich widersprochenen Posts kann man schlicht wenig entgegen setzen:
und es ist auch gar nicht in Epic's Interesse hier eine Insellösung herauszuarbeiten, denn am Ende muss es auf der Xbox und PS5 laufen
Selbst wenn die PS5 etwas besonders viel toller könnte/kann würde/wird Epic den Teufel tun das rum zu schreien.
Es liegt einfach nicht in ihrem Interesse.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
das es prinzipiell per Ram geht ja glaube ich niemand bestritten. Wir könnten uns auch weiterhin einig sein wenn du jetzt noch zugibst das die PS5 mit ihrem I/O dem PC voraus ist wenn die paar custom Chips die drin sind ~64GB Ram entsprechen :)

Deine Annahme das man mit 64GB Ram automatisch besser fährt als die PS5 würde ich mal anzweifeln. Denn gerade der letzte Satz in den zitierten Systemvorraussetzungen lässt ja aufhorchen:

Es heißt :,,We have successfully run the demo on PlayStation 5 and Xbox Series X consoles at full performance." d- das liest sich eher so als würde PS5 und Xbox noch ne Schippe drauf legen. Überhaupt - Die Xbox X ist eindeutig langsamer im I/O Throughput.
Da man aber auch Xbox X Footage mit gleicher Quali gesehen hat (obwohl manche denken das die PS5 Szenen besser aussahen) spricht eher dafür das die Demo für die im I/O schwächere Xbox X optimiert wurde.
Und die PS5 noch mehr könnte bzw wenn nur die PS5 Ziel der Demo gewesen wäre die Systemvorrausetzungen für den Rechner noch höher wären..

Aber das ist jetzt zu viel Spekulatius. Denke das die folgenden paar Tage einigermaßen erleuchtend sein werden für den einen oder anderen ..
Jetzt ruder nicht zurück, das wird doch sehr offensichtlich ;)
Es wird sich schon herausstellen, ich teste es mal mit meinem Setup (32GB).

Bin sicher dass man am Rechner die maximale Qualität genießen kann die deutlich über Jener der Konsolen liegt, entsprechendes Setup vorausgesetzt.
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
ich rudere nicht zurück. Man findet ganz sicher Zitate von mir wo ich schon vor Monaten zugestimmt hab das es prinzipiell mit ner Unmenge an Ram gehen würde.
Das eine hat gar nichts mit dem anderen zu tun.
Und das man es am Rechner prinzipiell auch in höherer Quali spielen können wird hat auch nie jemand bestritten. Du solltest meine Posts mal besser lesen ..
Ich sag schon seit die Demo draußen ist das man mit ner besseren GPU sicher auch in nativem 4K zocken könnte nur nicht mit dem Lod Detailgrad und nicht mit dem Polycount den die PS5 Version zeigt.

Aber ja - warten wir mal ab was die nächsten tage bringen. Das wird grade heftig runtergeladen und man wird sicher jede Menge Rechner Kombos sehen die versuchen das zu rendern..
 

graphimundo

Komplett-PC-Käufer(in)
ich rudere nicht zurück. Man findet ganz sicher Zitate von mir wo ich schon vor Monaten zugestimmt hab das es prinzipiell mit ner Unmenge an Ram gehen würde.
Das eine hat gar nichts mit dem anderen zu tun.
Und das man es am Rechner prinzipiell auch in höherer Quali spielen können wird hat auch nie jemand bestritten. Du solltest meine Posts mal besser lesen ..
Ich sag schon seit die Demo draußen ist das man mit ner besseren GPU sicher auch in nativem 4K zocken könnte nur nicht mit dem Lod Detailgrad und nicht mit dem Polycount den die PS5 Version zeigt.

Aber ja - warten wir mal ab was die nächsten tage bringen. Das wird grade heftig runtergeladen und man wird sicher jede Menge Rechner Kombos sehen die versuchen das zu rendern..
Also nur mal als kleiner Wink, wenn du in einer Tour die Superlative und Worte wie Revolutionär reitest bzw. mit deinen Texten jedem Marketing-Menschen ein Leuchten in die Augen zauberst, am Ende aber sogar schon heute, schlicht 32-64 GB DDR4 Ram für die ganze Geschichte ausreichen, dann sollte nicht irgendwer deine Texte genauer lesen, sondern du auch einfach mal ein paar Gänge runterschalten.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
ich rudere nicht zurück. Man findet ganz sicher Zitate von mir wo ich schon vor Monaten zugestimmt hab das es prinzipiell mit ner Unmenge an Ram gehen würde.
Das eine hat gar nichts mit dem anderen zu tun.
Und das man es am Rechner prinzipiell auch in höherer Quali spielen können wird hat auch nie jemand bestritten. Du solltest meine Posts mal besser lesen ..
Ich sag schon seit die Demo draußen ist das man mit ner besseren GPU sicher auch in nativem 4K zocken könnte nur nicht mit dem Lod Detailgrad und nicht mit dem Polycount den die PS5 Version zeigt.

Aber ja - warten wir mal ab was die nächsten tage bringen. Das wird grade heftig runtergeladen und man wird sicher jede Menge Rechner Kombos sehen die versuchen das zu rendern..
Auf der PS5 lief es in 1440P/30 FPS, welche Qualitätsstufe wird sicher bald analysiert werden in DF und co.

Aber nein, Deinen Beiträge der letzten Monate nach hast Du immer wieder behauptet dass das nur durch die "einzigartige" I/O Lösung der PS5 geht, und wie wir sehen geht es auch mit ganz normalen Ram.

Edit:
Ich lade die Demo:
1622045081579.png


Bin gespannt wie es mit meinem 6 Kerner und 32GB Ram läuft, empfohlen wird ja ein 12 Kerner, aber ein 3900X z.Bsp. hat wesentlich weniger Spieleleistung als ein 5600X, aber vielleicht wird massiv parallelisiert, bin da echt gespannt.
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
Ohhh nein . Den Schuh ziehst du mir nicht an. Ich sagte ganz klar das die PS5 mit ihrem I/O den Rechner überholt hat.
Und jedesmal wenn du oder jemand mit Ram ankam hielt ich es potentiell für machbar. Da war nie strittig. Der Punkt war immer wie weit man am Rechner kompensieren muss um auf gleiches Niveau zu kommen. Und wie man es kompensieren könnte oder müsste.

Und das niemand so große Files brauchen kann ( auch am Rechner nicht wirklich ) dürfte wohl außer frage stehen. Deshalb ist der I/O Chip der PS5 die weitaus fortschrittlichere Lösung.

Und sag du uns aber auch mal wie es bei dir läuft - und zwar ehrlich! =)
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Ohhh nein . Den Schuh ziehst du mir nicht an. Ich sagte ganz klar das die PS5 mit ihrem I/O den Rechner überholt hat.
Und jedesmal wenn du oder jemand mit Ram ankam hielt ich es potentiell für machbar. Da war nie strittig. Der Punkt war immer wie weit man am Rechner kompensieren muss um auf gleiches Niveau zu kommen. Und wie man es kompensieren könnte oder müsste.

Und das niemand so große Files brauchen kann ( auch am Rechner nicht wirklich ) dürfte wohl außer frage stehen. Deshalb ist der I/O Chip der PS5 die weitaus fortschrittlichere Lösung.

Und sag du uns aber auch mal wie es bei dir läuft - und zwar ehrlich! =)
Ich werde Dir ganz ehrlich sagen wie es bei mir läuft, keine Sorge.

32-64GB Ram ist jetzt aber nicht großartig viel für einen Gamingrechner, ersteres ist eigentlich Standard bei fast allen neuen Gamingrechner. Wenn 64GB für die beste Erfahrung notwendig ist rüste ich dahingehend gerne auf, ich denke dass man damit auch besser mitspielt als mit einer SSD Lösung welches ja doch deutlich langsamer ist.

Ich bin gespannt wie meine CPU da performt, der 5600X hat eine sehr sehr hohe IPC, aber eben nur 6 Kerne mit SMT, wäre interessant wenn da z.Bsp. ein 3900X mit 12 Kernen trotzdem besser performt trotz deutlich niedrigerer Spieleleistung.
Ich hoffe wir sehen da auch konkrete Benchmarks dazu.
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
dann hast du aber auch riesen große Installs. Wenn du es per Ram händelst ist ja eben auch nix komprimiert. Nicht umsonst ist diese eine Scene schon 100GB groß..
Und wenn es komprimiert wäre würdest du wieder die SSD nebst Dekompressionshardware brauchen. Oder mindestens Dekompressionshardware.
 

AltissimaRatio

Software-Overclocker(in)
Eine CPU IST "Dekompressionhardware" ;)
Ja richtig....
Du kannst damit aber nicht in Echtzeit 9GB/s entpacken UND ein Spiel berechnen..
Die PS5 hat einen 8Kern Zen2. Und der entpackt gar nix. Nix langt der an.
Der Custom Chip der PS5 entpackt mit der Äquivalenzleistung von ca 9Zen 2 Kernen.
Der erledigt das vorher so das alles was bei der CPU ankommt so aussieht als wäre gar nichts gepackt worden...
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Irgendwie scheint es verbuggt, ich starte es und sehe nur den Charakter, ansonsten eine schwarzen Hintergrund, ich lösche es und installier es nochmal, hoffentlich klappt das nun.
 
Oben Unten