• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Umfrage zum GraKa Markt

Wie wird sich der Grafikkarten-Markt entwickeln?

  • 1-2 Monate - Besserung ist schon in Sicht (Januar/Februar)

  • 3-4 Monate - noch etwas Geduld (März/April)

  • 5-6 Monate - viel Geduld (Mai/Juni)

  • 6+ Monate (Juli...)


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

akagiz

Kabelverknoter(in)
Hi zusammen,

mich interessiert, was ihr über den aktuellen Grafikkarten-Markt denkt und wie sich das entwickeln wird.
Falls es so einen Poll schon gibt, bitte den Hinweis geben und ich mache das hier zu.

Beste Grüße!
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Naja Besserung gibts ja schon, die neuen Nvidia Grakas kann jeder mit kurzer Wartezeit bekommen. AMD wird denke ich so ab Februar auch lieferbar sein. Auch ist die Nachfrage nach den neuen Karten ja nicht konstant hoch. Viele die eine wollten werden irgendwann bedient sein.

Generell wird die Lieferproblematik im IT Sektor aber andauern und da bin ich mir sicher, dass sich das vor Mitte des kommenden Jahres nicht substantiell verbessert. Betrifft jetzt aber die Hardewareteile für Endkunden gar nichtmal so stark. Schlimmer ist das im B2B Sektor, wo die größeren Mengen mit denen man normal handelt halt schon seit Monaten extrem schwer bis gar nicht verfügbar sind.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Bis alle bisherigen Käufer bedient wurden und sich ausreichende Lagerbestände entwickeln können wird es bestimmt noch bis zum Sommer dauern. Frage ist, wirst Du zuerst geimpft, oder ist zuerst Deine neue GPU da? :ugly:
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
3-4 Monate bis es sich halbwegs stabilisiert, 5-6 bis der Markt da ist wo er sein soll (gerine Nachfrage im Sommer inklusive).

Viele andere Bereiche wie Fahrräder sind noch viel schlechter dran, da kommt gar nix, da planen die Shops schon die Bestellungen für 2022. Lieferzeiten von 300-450 Tagen sind normal, wenns etwas spezieller sein soll. Das klingt jetzt natürlich bescheuert, ist aber die Realität.
So was passiert wenn die Politiker global die Wirtschaft in die Eier treten. Die steht nicht sofort wieder auf :D
 

usopia

PCGH-Community-Veteran(in)
denke auch, dass sich die Lage erst in ca. einem halben Jahr normalisieren wird. Und damit meine ich nicht nur die Verfügbarkeit beider großen Hersteller sondern auch Preise, die in der Nähe der UVP liegen.

Wollte meine GTX 1070 schon längst ersetzen aber eigentlich tut sie's auch noch - zumindsest in den Games die ich momentan zocke.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Nutz doch das aktuell überschüssige Budget um den Unterbau ein wenig zu pimpen. Bis die Karten dann da sind hast Du das Geld wahrscheinlich wieder angespart. :schief:
 

usopia

PCGH-Community-Veteran(in)
...hmm, ich weiß nicht ob das sinnvoll ist. :rolleyes:
Die Preise für Komponenten scheinen bedingt durch Corona, Homeoffice usw. generell angezogen zu haben, so z.B. bei RAM, Netzteilen und teilweise auch bei Mainboards.

32 GB RAM 3200er (2x 16 GB) habe ich aber hier schon liegen, vor ca. drei Monaten für 96,- ergattert, kostet jetzt 119,- Euro, nur mal so als Beispiel. Glaube es macht mehr Sinn zu kaufen, wenn sich der ganze Corona-Mist etwas gebessert hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

<Phoenix>

PC-Selbstbauer(in)
Ich glaube nicht dass sich im nächsten Jahr viel tun wird. Die Händler sehen dass die Karten auch nun verkauft werden. Warum also Geld verschenken?
Sind wir mal ehrlich: Wenn wir Händler wären und die Kunden die Dinger für 200€ über UVP mit einem lächeln kaufen, würden wir es vermutlich weiter so machen.

Ich habe mir auch gesagt dass ich die Preise nicht zahle. Und siehe da, letzte Woche schwach geworden...
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Ich glaube nicht dass sich im nächsten Jahr viel tun wird. Die Händler sehen dass die Karten auch nun verkauft werden. Warum also Geld verschenken?
Sind wir mal ehrlich: Wenn wir Händler wären und die Kunden die Dinger für 200€ über UVP mit einem lächeln kaufen, würden wir es vermutlich weiter so machen.

Ich habe mir auch gesagt dass ich die Preise nicht zahle. Und siehe da, letzte Woche schwach geworden...

Das ist normal und menschlich.
Gerade zu so einer Zeit, wo alles was Spaß macht von den Politikern verboten wird, wo man sich praktisch nur mit Unterhaltungselektronik beschäftigen kann und wo sehr viele Leute sehr viel Freizeit bekommen haben (unfreiwillig), kann man jeden verstehen der kein Bock auf warten hat. Ich ja auch nicht.

Die Preise sind übrigens gar nicht so hoch.

Wenn man mal über den Teich blickt, so ist bei denen ALLES, aber auch wirklich ALLES leergefegt. 3090 gehen für weit über 3000$USD auf Ebay. Bei uns liegen die für 1600-1800€ im Regal - hingehen und kaufen.
Europa, insbesondere Deutschland, hat noch einen sehr guten Markt.

Kleine Aufpreise wegen schlechter Lieferbarkeit sind nicht problematisch, keine Ahnung warum alle so ein Drama veranstalten.
Meine 3090 war zum Release mit einem Aufschlag von 20% dabei. Man muss das immer in Relation sehen. 300€ teurer klingt krass. 20% Aufpreis für ein seltenes Produkt? Das klingt wiederum vernünftig.
 

Ganzer

PC-Selbstbauer(in)
Ich glaube nicht dass sich im nächsten Jahr viel tun wird. Die Händler sehen dass die Karten auch nun verkauft werden. Warum also Geld verschenken?
Sind wir mal ehrlich: Wenn wir Händler wären und die Kunden die Dinger für 200€ über UVP mit einem lächeln kaufen, würden wir es vermutlich weiter so machen.
Ich glaube nicht, daß dies diesjahr auch nur einer mit einem Lächeln tat. Das waren max. die paar am Anfang, die UVPs für die 3000er zahlten. Heute kriegst du schon krämpfe, wenn du eine gebrauchte 2060super suchst.

Deine These, daß wenn man auch selbst die Chance hätte ein A... zu sein, man es ja auch tun würde, weil in so eienr Situation kein A... zu sein ja total bekloppt wäre, das stimmt irgendwie seltsam.
Meinst du das ernst? Schlummert so einer in dir und wartet nur auf die Gelegenheit sich zu zeigen? Oder wie meinst du das?

Warum es dann nicht grundsätzlich beim Namen nennen? Es sind A...preise und sie werden von A... gemacht/diktiert. Wenn du das so sagst/meinst, bin ich bei dir.
 

<Phoenix>

PC-Selbstbauer(in)
Betriebswirtschafltich sind die Preise erste Sahne, wenn man es aus Sicht des Verkäufers sieht. Da kann man nichts gegen sagen. Und die Produkte gehen weg wie geschnitten Brot.
Klar ist es arschig. Aber die Preise sind nunmal der Verfügbarkeit geschuldet - aber erneut: Es verkauft sich!
 

<Phoenix>

PC-Selbstbauer(in)
Und warum findet man die Ware dann doch noch, zu Wucherpreisen?
Vereinzelt, ja.

Alternate hat meistens etwas da, da sie deutlich teurer als die Konkurrenz verkaufen.

Siehe Mindfactory. Aktuell der preisgünstigste Anbieter für NAVI21 GPU's. Warum bei Alternate kaufen wenn es anderswo 40€ preiswerter ist?
MF hatte Ende letzter Woche 5 verschiedene RX 6800 Varianten im Angebot. Jetzt noch genau eine. Und auch die wurde nur gestern minimum 10x verkauft. Da scheinen die Bestände wohl ordentlich gewesen zu sein.
Bei MF steht ja drunter wie oft die verkauft wurde, da kann man es gut nachvollziehen.

Und jetzt erzähl mir bitte nochmal, dass sich die Karten nicht wie geschnitten Brot verkaufen, zu den aktuellen Preisen.
 
D

DAU_0815

Guest
mich interessiert, was ihr über den aktuellen Grafikkarten-Markt denkt und wie sich das entwickeln wird.
Es wird stetig schlimmer werden. Es fehlen immer mehr einzelne Bauelemente, weil bestimmte Grundstoffe pandemibedingt, knapp werden. Das ganze wird noch sehr lange dauern. Dazu wird RAM gerade wieder teuer, Mainboards steigen noch langsam aber stetig, usw.

Das dauert noch, Monate, wenn nicht Jahre, bis es wieder "normale" Preise gibt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich tippe mal, wenn zu Ostern (also Mitte April) der Lockdown rum ist und die Leute wieder raus dürfen, werden auch die GPUs besser verfügbar sein.

Meine aktuellen Karten müssen eh noch bis 2023 durchhalten von daher sehe ich das ganz entspannt. Da ist dann schon mindestens eine weitere Generation draußen, die dann hoffentlich etwas weniger Strom schluckt dank neuer Fertigung.
 
Oben Unten