• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Umbau einer GTX 970 Phantom Grafikkarte auf im Kühler integrierte 92mm Noctua Lüfter

TE
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Neue Lüfter für Grafikarte (GTX 970 Phantom)

Geht die Lüftersteuerung eigentlich in den Notlauf (100%) wenn du einen Lüfter rausziehst?
Irgendwo stand das mal bei den neueren Phantoms.
Klares nein! Jetzt, nach zerlegen und Neuaufbau ist klar, dass beide Lüfter über ein Y-Kabel an einer Regelung hängen. Zu der ersten Test hatte ich zufällig den "Slave"-Lüfter ausgebaut, der Master lief darum in Ruhe mit vorgegebener Lüfterdrehzahl weiter. Hätte man den "Master" ausgebaut, sollte der Slave mit 12V betrieben werden, also sofort auf max. Drehzahl springen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

tandel

Software-Overclocker(in)
AW: Neue Lüfter für Grafikarte (GTX 970 Phantom)

Klares nein! Jetzt, nach zerlegen und Neuaufbau ist klar, dass beide Lüfter über ein Y-Kabel an einer Regelung hängen. Zu der ersten Test hatte ich zufällig den "Slave"-Lüfter ausgebaut, der Master lief darum in Ruhe mit vorgegebener Lüfterdrehzahl weiter. Hätte man den "Master" ausgebaut, sollte der Slave mit 12V betrieben werden, also sofort auf max. Drehzahl springen

Richtig, ich hatte nach meiner Bastelei in einem anderen Thread hier dies gepostet:

"Beide Lüfter hängen ja ein einer speziellen PWM Buchse. Von diesem Stecker gehen von drei der vier Pins je zwei Kabel zu den beiden Lüftern ab, sie sind also parallel verkabelt. Allerdings geht das Tachosignal nur zu einem Lüfter, der andere ist nur mit GND, + und PWM angeschlossen.
Die Drehzahl wird also nur von einem Lüfter abgegriffen, der auch angeschlossen ist. (hier ist das PWM Kabel beschrieben: http://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/1503111.htm"
 
TE
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Neue Lüfter für Grafikarte (GTX 970 Phantom)

Falls du die Karte komplett demontierst (Kühlkörper runter usw.), wäre ich dir über Bildmaterial vom PCB sehr dankbar. :-D
Hallo beastyboy,

zum Glück für mich ging es ohne Kühlerabbau, die Bilder vom Umbau hast Du dir ja schon angesehen. Wenn Du dieselbe Karte hast, könnte aber auch Dir der Lüfterwechsel zusammen mit einen Biosupdate weiterhelfen. So richtig ruhig sind die 92mm x 14mm Lüfter von Noctua nicht. Natürlich bei unteren Drehzahlen absolut geräuschfrei werden sie irgendwo so im Bereich 1350 - 1500 U/min, je nach Gehäuse und Bewertung der Geräusch wahrnehmbar, danach wird es dann stetig lauter.

Allerdings reicht es für 65°C und Furmark, dass die Lüfter auf 1350 U/min gehen, das ist schon ein echter Vorteil. Allerding sohne Gehäuse. Und wenn Du dann noch über einen Biosmod nachdenkst die untere Drehzahl weiter reduzierst, ist denke, 400-500 U/min sollten die Lüfter klaglos mitmachen, sollte es wirklich ruhig werden. Mir reichen noch die 800 U/min, das ist schon sehr ruhig.

Ich bin auf Deine Erfahrungen gespannt.

Mit lieben Gruß
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

beastyboy79

Software-Overclocker(in)
AW: Neue Lüfter für Grafikarte (GTX 970 Phantom)

Hallo beastyboy,

zum Glück für mich ging es ohne Kühlerabbau, die Bilder vom Umbau hast Du dir ja schon angesehen. Wenn Du dieselbe Karte hast, könnte aber auch Dir der Lüfterwechsel zusammen mit einen Biosupdate weiterhelfen. So richtig ruhig sind die 92mm x 14mm Lüfter von Noctua nicht. Natürlich bei unteren Drehzahlen absolut geräuschfrei werden sie irgendwo so im Bereich 1350 - 1500 U/min, je nach Gehäuse und Bewertung der Geräusch wahrnehmbar, danach wird es dann stetig lauter.

Allerdings reicht es für 65°C und Furmark, dass die Lüfter auf 1350 U/min gehen, das ist schon ein echter Vorteil. Allerding sohne Gehäuse. Und wenn Du dann noch über einen Biosmod nachdenkst die untere Drehzahl weiter reduzierst, ist denke, 400-500 U/min sollten die Lüfter klaglos mitmachen, sollte es wirklich ruhig werden. Mir reichen noch die 800 U/min, das ist schon sehr ruhig.

Ich bin auf Deine Erfahrungen gespannt.

Mit lieben Gruß

Hallo Stadtkamerad,

danke nochmal für deinen Erfahrungsbericht.
Leider hab ich es heute getan und mir den Morpheus von Raijintek geordert. Sozusagen ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk von mir an mich. Hab mir den noch einmal genauer angeschaut und ich bin weich geworden, dafür herzlichen Dank @DerKabelbinder. Wenn´s damit nicht klappt, dann kann ich auf deine Erfahrungen zurückgreifen, und zu deinem tollen Projekt kann ich nur sagen: geiles Ding! Allerdings werde ich auf den Morpheus die PWM-Variante des B12 von Noiseblocker draufschnallen und gucken wie das läuft.
Hab gestern die Beta von The Division gedaddelt und da war dann schon mächtig Radau im Bau. Die Karte hat schon mal richtig geackert, da die Engine wirklich alles in 4K aus dem Chip gezogen hat. Das möchte ich bis zu Gamerelease noch ändern. Da setz ich lieber auf bigger is better :-D. Die Paste von Thermal Grizzly wirds am Ende richten müssen und für die Wärmeabfuhr sorgen. Hab die auf meinem Prozzi und der größeren AiO-Wakü (btw. muß die Sig abändern), läuft perfekt, konnte somit ein U/min bei den Lüftern sparen und komme somit der absoluten Silence immer näher.

Werde berichten wie der Umbau lief, deine Lösung ist jedoch die mit mehr Witz und Geschick. Ersteres ist bei mir immer so eine Sache, weil nicht jedermanns Sache, zweiteres sage ich nur : zwei linke Hände alles Daumen.
Spekuliere ja auf ein wenig OC-Potenzial, falls the frames mal droppen.

Grüßle
 
TE
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Neue Lüfter für Grafikarte (GTX 970 Phantom)

... bei unserer Aktion - Folding @ Home: Faltwoche zum Weltkrebstag startet am 4. Februar - bist Du aber dabei, oder? Die 970 GTX kann je nach OC zwischen 230-370K PPDs erfalten! Unterstützung können wir gut brauchen, denn wir wollen die 40Mio-Marke knacken!
Die Grafikkarte läuft zum Falten jetzt 24/7 mit 1450 MHz und bleibt dabei, allerdings mit nur 85% des auf 110% erhöhten Powerlimits (also 90-95% der Nominal-Leistung), bei 60-65°C mit 1350-1450 U/min der neuen Lüfter und ist dabei weiterhin nicht zu hören, weil das Netzteil (BQ DDP 11 550W) und ein 120mm BQ Kühlerlüfter mit 1000 U/min lauter sind. Kann auch das Strömungsgeräusch im Gehäuse sein, aber die Gehäuselüfter mit 140mm drehen nur 650 U/min und sind eigentlich sehr ruhig. Komischerweise ist das Gehäuse mit geöffnetem Seitendeckel ruhiger, als mit geschlossenem. Da schwingt Luft hin und her, das muss ich weiter optimieren. Im Gegensatz zu den früher bei Volllast hörbaren Lüftern der Grafikkarte sind die beiden jetzt einfach nur ruhig. Als nächstes, wenn sich die Lüfter nach der Faltwoche bewährt haben, kommt dann noch ein Biosupdate mit sehr reduzierter Drehzahl.

Ich kann die Optimierung weiterhin nur empfehlen. Wer immer so eine Karte hat, kann nach einem Lüfterausfall oder zur Geräuschoptimirung problemlos die beiden Noctualüfter integrieren, das geht ganz einfach. Am schwersten ist es, die Verkleidung abzubauen, wenn man den Kühler nicht lösen möchte. Ist die Karte eh schon 1,5-2 Jahre alt, sollte man die WLP (Wärmeleitpaste) gleich mit wechseln. Die Garantie ist aber nach Entfernen des Siegels an der Verschraubung fragwürdig.
 

Horst_Koehler

Freizeitschrauber(in)
AW: Umbau einer GTX 970 Phantom Grafikkarte auf 92mm Noctua Lüfter

Schön zu hören! :) Das nenne ich nun wirklich Custom Design. Ich komme in Versuchung dies nun selbst auszuprobieren :D
 
TE
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Umbau einer GTX 970 Phantom Grafikkarte auf im Kühler integrierte 92mm Noctua Lüfter

Hallo Beastyboy,

hier der gewünschte Furmarktest in 3840 x 2160 2 x MSAA, über 5 min,
Das reicht, um eine Beharrungstemperatur die Grafikkarte zu erreichen.

Ergebnis:
74°C
1328 MHz Takt nach 5 min
Powerlimit 111%
Lüfterdrehzahl: knapp 2000 U/min mit den Noctua 92mm Lüftern
Keinerlei Instabilitäten

Furmark.JPG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Performer81

Software-Overclocker(in)
AW: Umbau einer GTX 970 Phantom Grafikkarte auf im Kühler integrierte 92mm Noctua Lüfter

Ich würde mir noch das Powerlimit im Bios aushebeln (oder lassen). Gainward ist da sehr konservativ gewesen. Bei mir hat die Karte in anspruchsvollen Spielen bis in den kleinen 1400er Bereich gedrosselt( bei eingestellten 1500). Jetzt 1504MHZ all day long ohne den kleinsten Einbruch.
 
TE
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Umbau einer GTX 970 Phantom Grafikkarte auf im Kühler integrierte 92mm Noctua Lüfter

Furmark ist Furmark und nicht wirklich relevant,
Beim falten und beim Spielen bleibt die Karte bei
1450-1500 MHz, das reicht!
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
AW: Neue Lüfter für Grafikarte (GTX 970 Phantom)

Ich kann die Optimierung weiterhin nur empfehlen. Wer immer so eine Karte hat, kann nach einem Lüfterausfall oder zur Geräuschoptimirung problemlos die beiden Noctualüfter integrieren, das geht ganz einfach.

Kann ich so nur bestättigen.Nach einem Lüfterausfall bei einer meiner damaligen Asus GTX 780 directcu ii oc konnte ich keinen Ersatz auftreiben.Verkleidung abgebaut und mit Kabelbinder 2Noctua 120mm
angebracht.Zu meiner überraschung ist die Karte leiser als mit den orginal Teilen und kühlt auch noch richtig gut.
 

NaAaF

Schraubenverwechsler(in)
AW: Umbau einer GTX 970 Phantom Grafikkarte auf im Kühler integrierte 92mm Noctua Lüfter

Moin moin,

Ich weiß, der thread ist schon etwas älter, aber vllt ist es ja trotzdem hilfreich -für spätere Leser- :

Das Stecker-Umrüsten bei Verwendung von Gehäuselüftern auf der Grafikkarte ist unnötig -ganz abgesehen von den Problemen mit dem GraKa Bios- , wenn man zu Steuerung der Lüfter einfach "SpeedFan" benutzt.

Man kann mit diesem Tool jeden Lüfteranschluß im System mit jedem beliebigen Temperatur-Sensor steuern. Mit frei konfigurierbarer Lüfterkurve obendrein.
Also einfach mit Y-Kabel die Nachrüst-Lüfter der GraKa an einen freien Board-Anschluß und in SpeedFan als Eingngssignal den Temp-Sensor der Grafikkarte auswählen.
Bei XFire oder SLI kann man, wenn das Board genügend Anschlüsse hat, natürlich jede Karte mit ihrem eigenen TempSensor und individueller Lüfterkurve kühlen,
...oder man verknüpft die Sensoren aller Karten mit einem einzelnen Board-Anschluß. Man kann dann auswählen, ob der höchste Wert als Eingangssignal genommen werden soll, oder ob die Software einen Mittelwert bilden soll.
Absolut feine Sache. Kein Gefummel, kein Kabelsalat. Und SpeedFan ist kostenlos.

Ich steuere auf diese Weise schon seit einiger Zeit mein gesamtes Kühler-Heer. Gehäuse-Lüfter, Radiatoren, die Pumpe der CPU-AiO sowie meine drei -noch- luftgekühlten GraKas.
Und das um Welten besser als es mein überteuertes Asus OC Board mit Bios und SystemSoftware je könnte.

SpeedFan ist leider nicht ganz so intuitiv zu konfigurieren. Einige der wichtigen Funktionen sind etwas versteckt/verschachtelt. Daher sollte man definitiv zuerst mit einem losen Lüfter testen und ein Tutorial zu Hilfe nehmen.
Wenn man aber erstmal weiß wie's geht, ist alles nur ne Sache weniger Clicks.

"JayzTwoCents" auf Youtube hat ein wie ich finde sehr gut verständliches Video-Tutorial gemacht. Wer gesprochenes Englisch einigermaßen gut versteht, wird in seinem Channel definitiv fündig.


Das Verwenden von Gehäuse-Lüftern in Phantom Karten generell kann ich ebenfalls nur empfehlen. Meine Erfahrung liegt zwar schon etwas zurück, mit zwei 560Ti Phantom, aber auch da war es nicht nur die einzige sondern letztendlich sogar eine sehr gute Lösung.
Die kleinen rahmenlosen Lüfter kühlen zwar schon recht anständig, gegen hochwerte Gehäuselüfter sehen sie aber kein Land. Weder in Sachen Lautstärke, noch bei der resultierenden Kühlleistung.

Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass es zumindest eine ernste Überlegung Wert ist, beim nächsten Graka-Wechsel von Anfang an eine Phantom zu modden. Die Folie auf der Abdeckung lassen und zusammen mit den jungfräulichen Original-Lüftern wieder in die Verpackung tun.
Gibt beim Verkaufen später deutlich ein paar Kröten mehr und relativiert den Preis für die Lüfter.
Hätte ich in meinem jetzigen Build den Platz für das 2,5-Slot-Design der Phantoms gehabt... wäre ich definitiv diesen Weg gegangen und würde wohl jetzt nicht nach teuren Wasserkühlern googlen^^.

Ich hoffe meine eigenen "two cents" waren hilfreich und nicht zu nekro/ot.
(Hab mich schließlich extra registriert um meine Weisheiten loszuwerden^^)
 
TE
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Umbau einer GTX 970 Phantom Grafikkarte auf im Kühler integrierte 92mm Noctua Lüfter

Das Stecker-Umrüsten bei Verwendung von Gehäuselüftern auf der Grafikkarte ist unnötig -ganz abgesehen von den Problemen mit dem GraKa Bios- , wenn man zu Steuerung der Lüfter einfach "SpeedFan" benutzt.
Ja, wenn das Mainboard erkannt wird und wenn die Temperatur richtig ausgelesen wird. Darum war mir die Lösung mit Stecker lieber und es stellt den allgemeinen Weg des Umbaus dar.
 

NaAaF

Schraubenverwechsler(in)
AW: Umbau einer GTX 970 Phantom Grafikkarte auf im Kühler integrierte 92mm Noctua Lüfter

Ja, wenn das Mainboard erkannt wird ...
Daaas ... stimmt natürlich.
Als Asus- und NVidia-Jünger hatte ich da bislang aber nie Probleme. Zumindest wurden die Controller immer in ausreichendem Umfang erkannt, auch wenn das Board nicht offiziell gelistet war.
Bei anderen Herstellern oder bestimmten Chipsätzen kann das natürlich anders aussehen.
Ein kostenloses, privat entwickeltes Tool kann bei der Masse an unterschiedlicher Hardware nie eine vollständige Kompatibilität garantieren.
Aber es ist trotzdem lohnenswert es zumindest zu testen.
Kaputtmachen kann man idR nichts. Wenn der Controller nicht erkannt wird, oder nicht reagiert ... Programm schließen, Ordner löschen und gut.

Wollte es einfach nur mal gesagt haben, da es viele hilfreiche Tools dieser Art gibt, die den meisten etwas weniger geekigen Usern unbekannt sind.
 

BlueKingMuch

Freizeitschrauber(in)
AW: Neue Lüfter für Grafikarte (GTX 970 Phantom)

Kann ich so nur bestättigen.Nach einem Lüfterausfall bei einer meiner damaligen Asus GTX 780 directcu ii oc konnte ich keinen Ersatz auftreiben.Verkleidung abgebaut und mit Kabelbinder 2Noctua 120mm
angebracht.Zu meiner überraschung ist die Karte leiser als mit den orginal Teilen und kühlt auch noch richtig gut.

Noch einer der den gleichen Lüftermod gemacht hat wie ich :D

Ich hab statt Noctuas halt 2 BQ Pure Wings 2 draufgeklatscht und mit Büroklammern fixiert. Sieht zwar sehr nach Bastelei aus, ist aber eine Art Entkopplung, und die funktioniert super. hier zu sehen :D
 
Oben Unten