• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Ultra Gaming Rechner für einen Freund

Krashkalov

Komplett-PC-Käufer(in)
Aktuelle PC-Hardware
Keine Vorhanden
Ich möchte
Neuen PC zusammenstellen
Monitor(e)
Bereits vorhanden - Alienware AW3225QF
Budget
6000
Kaufzeitpunkt
In den nächsten 2 Wochen
Anwendungszweck
  1. Spielen
Sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
Alles weiß!
Zusammenbau
Nein, ich baue selbst
Speicherplatz SSD (in GiByte)
5000
Guten Tag zusammen,

habe einen Auftrag eines Freundes bekommen, einen neuen Rechner zusammen zu stellen.

Er möchte alles in weiß und RGB haben. Ebenfalls überlegt er in naher Zukunft (1-2Jahre), auf Custom WaKü einzusteigen.

Gezockt wird Warzone und Flugsimulator (MSFS2020). AMD kommt nicht für Ihn in Frage!

Habe bereits was zusammengestellt. MoBo ist krass teuer, aber Ihn gefällt das Design vom Board.


Budget spielt hier keine Rolle!
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Spiele-PC der höchsten Liga für ca. 3.000 Euro
Einfach das teuerste ordern, dann passt das schon. :D Dem Geizhals Link zufolge bist Du auf gutem Wege, wobei hier und da noch Luft nach oben wäre.

mit frdl. Gruß
 
Wenn ihr schon so auf die Kacke haut kann man als SSD so eine nehmen:


Als Netzteil ein Titanium:


Wenn ihr Geld verbrennen wollt. :devil:
 
Wenn ihr schon so auf die Kacke haut kann man als SSD so eine nehmen:


Als Netzteil ein Titanium:


Wenn ihr Geld verbrennen wollt. :devil:
Ich sehe da keinen großen Mehrwert bei der SSD, oder irre ich mich? Die Konstellation mit 1TB OS und 4 TB Daten und Games sehe ich da optimal. Zumindest habe ich das von meinen Setup geschaut.

PSU - Perfekt wäre einer in weiss, wo die Kabeln ebenfalls in weiß wären. Ohne Adapter. Aber ist sehr schwer was gescheites zu finden....PLUS und Titanium unterschiede??
 
Ich sehe da keinen großen Mehrwert bei der SSD, oder irre ich mich?
Naja, welchen Mehrwert hat der 14900K in Spielen gegenüber einen 14600K oder 14700K? :D
Die Konstellation mit 1TB OS und 4 TB Daten und Games sehe ich da optimal. Zumindest habe ich das von meinen Setup geschaut.
Kann man natürlich auch so machen.

Ich hatte die Samsung empfohlen weil sie eine der schnellsten PCIe 4.0 SSDs ist.
Wenn man nicht aufs Geld achten muß kann man die nehmen.
Kann man. Muß man aber nicht.
 
Naja, welchen Mehrwert hat der 14900K in Spielen gegenüber einen 14600K oder 14700K? :D

Kann man natürlich auch so machen.

Ich hatte die Samsung empfohlen weil sie eine der schnellsten PCIe 4.0 SSDs ist.
Wenn man nicht aufs Geld achten muß kann man die nehmen.
Kann man. Muß man aber nicht.
Kompatibel sind also alle komponenten was drin sind? Oder könnte man ebenfalls andere RAM's nehmen mit höheren MHZ's Taktung?
 
Wieso ein 14900K, wenn er nicht highest end im Gaming ist?

Ich hätte da keinen Bock drauf, 1500,-€ und mehr für eine Kombiaus CPU und Mainboard auszugeben, nur um dann schon vom jedem popeligen 7800X3D mit 150,-€-Board, 6000er RAM und Luftkühler geschlagen zu werden.

Allgemein kann man die Konfig sicher so betreiben. Ist halt komplette Geldverbrennung ohne jeden Sinn und ohne Leistungsgewinn. Egal wieviel Geld man in die Intel-Plattform steckt: Man hat maximal die zweit-/drittbeste Gamingkombi und da der Sockel tot ist, verliert man in Zukunft automatisch noch weitere Plätze....
 
Keine Weiße ROG STRIXX ??? Die muss da doch rein ! Schönste GPU ever.

Es ist eigentlich allgemein sinnfrei, eine weiße GPU zu kaufen, deren weißen Shroud man dann sowieso zugunsten eines Wasserblocks entfernen muss.

Da würde ich eher auf Garantiebedingungen beim Hersteller bzgl. Umbau achten und mir vorab mal anschauen, wer überhaupt weiße bzw. halbwegs passende Blöcke verkauft.

Es sei denn, man setzt nur die CPU oder gar nur das MB unter Wasser. Das würde die Sinnlosigleit natürlich nochmals deutlich steigern.

Der AMD 7800X3D ist in den entsprechenden Settings beim MSFS teils 40% (!!) schneller bei den avg. FPS und 33% schneller bei den Lows gewesen als der 13900K. Das holst du mit keiner Taktsteigerung der Welt und auch nicht mit sehr gut getunten RAM noch raus...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ebenfalls überlegt er in naher Zukunft (1-2Jahre), auf Custom WaKü einzusteigen.
Warum warten und jetzt 300€ für eine AIO ausgeben, die dann eh ersetzt wird?
Man muss ja nicht unbedingt sinnbefreit nur das teuerste nehmen.

Man kann auch P/L im Auge behalten, und das Geld das über ist in die Wasserkühlung stecken.
Da hat man auch direkt mehr Auswahl bei den Grafikkarten, da diese nicht zwingend Weiß sein muss.

AMD kommt nicht für Ihn in Frage!
Da hat jeder seine vorlieben, und wenn AMD nicht in frage kommt, dann vielleicht eher der 14900k, anstelle vom KF.
Die interne Grafikeinheit vom Prozessor braucht man zwar nicht wirklich, kann aber recht hilfreich bei Problemlösungen sein. Oder wenn die Grafikkarte mal was hat, kann man den PC trotzdem weiter nutzen.

PSU - Perfekt wäre einer in weiss, wo die Kabeln ebenfalls in weiß wären. Ohne Adapter.
Weiße Netzteile sind eher selten. Wenn man bei Geizhals danach sucht kommen ganze 32 Stück dabei raus.
Nimm ein modulares Schwarzes und tausche die Kabel gegen weiße aus. Keine verlängerungen, sondern Kabel die die Originalen 1:1 ersetzen. Das Netzteil ist in dem Gehäuse eh nicht sichtbar, also wozu Weiß?
 
Anwendungszweck: Spielen

Wenns nur Intel sein soll:

Intel 14700k- 420, Graka 4090 - 1800, Mittelklasse Board 180, dazu potente Luftkühlung 50, schnelle Nvme 150, Ram 32 Gb 120, Netzteil 120, Gehäuse nach Wahl, teuer 200.

Um den Rest vom Budget baust den Pc mit dem 7800x3d, Rest der Komponenten nimmst gleich, Sockel Am5 tauglich natürlich, dann vergleichst beim spielen welches System dir mehr zusagt.

Bist mit beiden Systemen locker im Budget von 6000 Euro, jenes das dir nicht zusagt, verkaufst oder schenkst es her, spendest es. Geld spielt ja keine Rolle...

Mehrwert gegenüber "sauteuer" oder mit "normal" preislichen Komponenten hast du keine. Das bunte Bild in 4k bleibt gleich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mal ne Anmerkung:
Ein Budget markiert eine Obergrenze, keine Untergrenze. Wenn mir jemand ein Budget von 6k Euro gibt, ist das erst mal schön, aber dennoch würde ich danach trachten, das Geld sinnvoll zu verwenden und wenn dann halt "nur" 3k Euro genutzt werden und trotzdem ne geile Maschine bei rum kommt, ist das doch um so besser.

Bei Hardware ist es in der Regel so, dass man für immer mehr Geld immer weniger Leistung dazubekommt. Das bedeutet, dass der Sweetspot eher unten liegt, nicht oben. Je mehr Geld Du obendrauf packst, desto sinnloser ist es.

Und bezgl. kein AMD würde ich Deinen Auftraggeber noch mal aufklären... Warum sinnlos Geld verschleudern, wenn man für viel weniger viel mehr Leistung haben kann? Hardware sollte man nicht idealistisch betrachten, sondern wertfrei. Leistungsdaten sollten zählen, nicht ob das Team rot oder grün blau ist.

Ich habe schon einige Rechner gebaut, für mich und auch für andere. Ich habe da sowohl Intel, als auch AMD oder NVidia genutzt, je nachdem, was zu der Zeit, in der die neue Maschine gebaut wurde, gerade das bessere Preis-Leistungsverhältnis hatte.
 
Ist dein Freund denn einer solchen Kiste gewachsen?
Nur um mal so ein paar "Basisfragen" zu stellen:
- Habt ihr geschaut aus welchem Material der Kühlkörper von dem Asus Board besteht und ob das mit dem Rest der geplanten WaKü zusammenpasst? (Die alten Asus Blöcke sind öfter mal negativ aufgefallen.)
- Habt ihr geprüft ob es nen vernünftigen Waterblock für die 4090 Aero gibt und wenn Byksi,
seid ihr in der Lage den quasi ohne Anleitung zu montieren?
- Bekommt ihr überhaupt noch in 1-2 Jahren einen Block für die 4090?
- Weiß er, dass man mit dem Intel226 Controller standarmäßig kein Internet hat (da Treiber nicht in Win)?
- Ist ihm bewusst, was der 14900K für eine CPU ist und was diese an Hitze abgeben kann?
Und das sind nur die Dinge, die mir direkt einfallen...

Ich behaupte, dass ihr mit nem Rechner für 3500€ weniger Probleme, weniger Arbeit und mehr Spaß habt.
Dann lieber mit dem Restbudget in 2 Jahren nochmal aufrüsten, dann habt ihr im Schnitt über die Lebensdauer des Rechners sogar noch deutlich mehr Leistung.

Schneller RAM ist eigentlich zum Spielen bei Intel Pflicht.

Schau mal hier:

Gruß
 
Abgesehen von meinen Vorrednern (vor allem bezüglich Intel/AMD und Custom WaKü), noch ein Hinweis:
Offensichtlich ist ihm RGB und blingbling wichtig?

Dann versuche Dich auf möglichst wenige verschiedene RGB-Systeme zu konzentrieren, weil Du sonst Unmengen Controller parallel laufen haben musst.
Eine gute Kombi für AiO und luftgekühlte Graka ist z.B. Asus + Corsair, weil iCUE auch die Asus-Komponenten mitsteuern kann.

Oder einfach gleich auf WaKü und dann entsprechend passend auswählen.
Also z.B. auch hier Asus+Corsair.
Oder AquaComputer mit der aquasuite + Standard ARGB Lüfter.

Und um da nochmal meine Vorredner zu unterstützen:
Ich würde auch entweder sofort auf WaKü gehen oder bei AiO/Luft bleiben.
 
habe einen Auftrag eines Freundes bekommen, einen neuen Rechner zusammen zu stellen.

Nochmal zum besseren Verständnis: Der Freund wünscht einen neuen Rechner für 6000 Steine, wendet sich auf Grund seiner eigenen Ahnungslosigkeit an einen ebenso unbedarften User, der sein Anliegen dem Forum vorträgt und vorab das Teuerste vom Teuersten zusammengetragen hat. Ein Fachmann aus der näheren Umgebung mit dem Anliegen zu beauftragen scheint keine Option, sowie AMD's X3D im Vorfeld ausgeschlossen wurde, obwohl der Fokus auf Gaming liegt.

Sorry, aber auf mich wirkt das Ganze wenig glaubwürdig.

Edit. Sollte ich mich aber irren und deinem Freund steht doch der Sinn nach einer 6000,- Euro teuren Kiste schreib ihn (Sven Bauduin) hier an, soweit ich mich erinnere, vertreibt der solche Geschosse. Im CB stand mal eines zum Verkauf, welches recht ansehnlich aussah.

mit frdl. Gruß
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zurück