• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Übertakten per BCLK

Captn

BIOS-Overclocker(in)
Übertakten per BCLK

Moin,

Ich habe mal wieder eine Frage. Und zwar wie es sich mit dem Übertakten von Intels non-K CPU's verhält. Ich habe mich natürlich hier und da auch schon durch Google gekämpft, aber man findet halt keine eindeutigen Aussagen. Einige sagen Finger weg und andere sehen das unproblematischer. Nun kommt natürlich hinzu das am Baseclock mehr als nur die CPU dranhängt, wie z.B diverse Controller, der RAM und die PCI-e Schnittstelle. Daher würde ich gerne wissen, ob man dahingehend entgegenwirken kann, indem man zum Bleistift die jeweiligen Taktraten drosselt, sodass diese durch Erhöhung des BCLK wieder auf dem Standard-Wert sind. Bisher habe ich den BCLK um 3 Mhz erhöht, um, wie meiner Signatur vielleicht zu entnehmen ist, auf 3,8 Ghz zu kommen. Ich weiß das der Xeon eigentlich nicht für's Übertakten ausgelegt ist, aber mich wurmt das doch schon ein wenig, den Takt zu erhöhen. Desweiteren würde ich halt gerne wissen, ob einige schon Erfahrung damit gemacht haben, sodass man sich dahingehend vielleicht ein Bild machen kann.

Ich danke wie immer schon mal im voraus für alle Antworten.
 

hodenbussard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Übertakten per BCLK

Also übertakten wirst wohl nur über den Turbo können,der BCLK ist bei non K CPU´s das einzigste Mittel,aber im Schnitt wirst Ihn nicht über 5% (105) anheben können.
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)

Deathseal

PC-Selbstbauer(in)
AW: Übertakten per BCLK

diverse mainboards bieten die Funktion ALL CORE TURBO. Damit läuft deine CPU mit Turbo auf allen Kernen. Nur läuft die CPU dann auch permanent mit den maximalen Turbotakt.
 
TE
Captn

Captn

BIOS-Overclocker(in)
AW: Übertakten per BCLK

Also übertakten wirst wohl nur über den Turbo können,der BCLK ist bei non K CPU´s das einzigste Mittel,aber im Schnitt wirst Ihn nicht über 5% (105) anheben können.

Nun ja, da ich ja meinen Xeon mit einem Z87er Board betreibe kann ich den BCLK theoretisch auf 300 setzen, was natürlich für mich schwachsinnig wäre. Ich würde lediglich 109 schaffen wollen, aber ob das stabil läuft ist halt die Frage und auch wie sich dann die anderen Komponenten verhalten.

hmm

Ich hab dir ja schon geantwortet

Und auch gesagt das ich mich damit wahrscheinlich besser auskenne wie so manch andere hier
Aber hier damit du dir mal ein Bild davon machen kannst warum ich das behaupte

Hwbot-Jahresrückblick 2013: Die Erfolge des PCGH-Teams

Haswell Stats Update: 32,000 results, 2300+ Overclockers, Z87X-OC Most Popular, True Monkey (DE) Most Active

Dass du da ne Menge Ahnung hast, war mir schon bewusst, als du in dem einen Thread die Liste mit den übertakteten non-K CPU's gezeigt hast :D. Der von dir übertaktete Xeon war ja auch der Anreiz dafür, denn in letzter Zeit Blendere ich ne ganze Menge und da kann man nie genug Takt haben, auch wenn ich dafür die Graka nehmen kann. Zumal ein übertakter Xeon schon schick aussieht :D. Die Ergebnisse sind dann aber qualitätstechnisch verschieden, wenn man CPU mit Graka vergleicht ;). Aber genug OT: Da du ja offensichtlich oft genug den BCLK anhebst, wäre meine Frage inwieweit du Erfahrungen machen konntest, was die anderen Komponenten betrifft, die auch am Baseclock dranhängen .

diverse mainboards bieten die Funktion ALL CORE TURBO. Damit läuft deine CPU mit Turbo auf allen Kernen. Nur läuft die CPU dann auch permanent mit den maximalen Turbotakt.

Ich habe bisher immer die SaC-Funktion genutzt, was auch bei meinem jetztigen Board und dem ASUS Vanguard B85 ging.
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Übertakten per BCLK

^^109 kannst du knicken ;)

IdR ist bei 105- 106 eh Schluss und instabil einen vorher
Darum 103-104 und Ende

Mehr ist nicht sinnvoll und wie gesagt nicht 24/7 machbar
Du kannst ja noch die 104 testen aber alles darüber hinaus taugt nur noch zum benchen da das Sys so lediglich den jeweiligen Benchmark schaffen muss.

Falls du dich jetzt fragst wie ich das denn schaffe so einen hohen blck zu fahren ist es zum einen das von mir verwendete Board und dessen Möglichleiten aber zum andern auch ...

Die Temperatur der CPU ;)
380.JPG
 
TE
Captn

Captn

BIOS-Overclocker(in)
AW: Übertakten per BCLK

Schade :(. Aber egal, immerhin hab ich ja schonmal 100Mhz mehr geschafft :D. Und mit 104-105 würde ich ja fast 3,9 Ghz erreichen. Das wäre auch schon ganz toll. Zur Temeratur: Mehr als 54°C ist eh nicht drin, außer bei Prime. Da sind es dann schon 66°C beim Small FFT.

Zu dem Bild: Hast du das mit Stickstoff gekühlt?
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Übertakten per BCLK

Nööp ...das ist Trockeneis (Dice )
Mit ln2 geht's ein wenig tiefer ;)
 
TE
Captn

Captn

BIOS-Overclocker(in)
Achso, das geht auch? Ist ja interessant. Ich nutze Trockeneis ja eigentlich für andere diverse Zwecke in Verbindung mit Wasser ;).

Edit #1:

Ich habe jetzt den Baseclock auf 104.7 gesetzt und lasse gerade den Small FFT in Prime laufen. Wenn er dann stabil läuft für 2h, kann ich die Einstellung dann so lassen oder ist das zu viel?

Edit #2:

So, mit Prime bin ich jetzt auch durch und auch beim Zocken bleibt's stabil :).

Edit #3:

Ah, es hat mich einfach gepackt und ich habe den BCLK nochmal auf 105,42 erhöht, weil nur etwa 30 Mhz bis zu einem Takt von 3,9 Ghz gefehlt haben :D. Zurzeit läuft das ganze schön stabil und die
Temperaturen sind ... annehmbar für Haswell-Verhältnisse. Bei einer Spannung von 1,088V komm ich in Prime auf 73°C maximal. Dürfte dann im normalen Betrieb also deutlich geringer ausfallen, da
Ausnahmezustand :D. Ich werde das dann weiter beobachten, um zu gucken, ob es Probleme gibt. Wenn nicht umso besser :D.
 
Zuletzt bearbeitet:

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Ich würde auch gerne einem System mit i5 Beine machen, doch ich finde die Einstellung auf dem AsRock H87M Pro4 nicht. Wenn man nichts grob schrotten kann, interessiert mich das schon, 3,5 wären sehr geil.
 
TE
Captn

Captn

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde auch gerne einem System mit i5 Beine machen, doch ich finde die Einstellung auf dem AsRock H87M Pro4 nicht. Wenn man nichts grob schrotten kann, interessiert mich das schon, 3,5 wären sehr geil.

Bei mir musste ich Ai Overclock Tuner auf Manual stellen. Danach war ein weiterer Reiter offen in dem man die BCLK-Frequenz einstellen kann. Ich weiß jetzt nicht, wie das bei deinem UEFI aussieht bzw. ob es die Funktion bei dir noch gibt, aber den BCLK müsstest du eigentlich einstellen können.
Ich hab mich auch nochmal schlau gemacht, wegen möglicher Probleme und in einigen englischsprachigen Foren hatten welche ihre CPU mit einem Baseclock von 106 MHz 24/7 laufen lassen und in irgendeinem Thread hier meinte der8auer, dass es erst ab 110 MHz wirklich unvernünftig wäre, dann aber auch richtig :D.
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Bei mir schaut es so aus:

Der Rest sind Spannungen.
In Prime95 kommt er aber leider nicht über 3,1Ghz :(
 

Anhänge

  • ForumRunner_20140505_154252.png
    ForumRunner_20140505_154252.png
    449,6 KB · Aufrufe: 100
TE
Captn

Captn

BIOS-Overclocker(in)
AW: Übertakten per BCLK

Bist du da schon im Ai Tweaker drin oder ist das ein anderer Teil des UEFI?
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
OcTweaker heißt das Teil bei diesem Board, ansosnten gab es noch Advanced (Kerne, HT, etc.), Boot, Lüfter und Allgemeines, also sollte das richtige Untermenü sein.
 
TE
Captn

Captn

BIOS-Overclocker(in)
OcTweaker heißt das Teil bei diesem Board, ansosnten gab es noch Advanced (Kerne, HT, etc.), Boot, Lüfter und Allgemeines, also sollte das richtige Untermenü sein.

Okay, sah nur etwas mau aus, weil du dort auch die Spannung nicht einstellen kannst, aber ich weiß ja auch nicht wie das bei AsRock eingerichtet ist :).
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Spannung geht weiter unten, aber ein weiteres Problem ist, dass auch die 3,3Ghz in Prime nicht gehalten werden. Das Programm teste ich mal.
Ok, die Kerne takten wohl unterschiedlich, der erste eher tief, #2 und #3 meist auf den 3,3, soll ich das PowerLimit noch weiter anheben?
Ok, das Tool bringt mich auch nicht weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Captn

Captn

BIOS-Overclocker(in)
Mit nicht halten, meinst du aber nicht, dass sich dein PC abschaltet, sondern, dass der Takt schwankt, richtig?
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Ja, genau. Der Core#0 bleibt fast immer bei 3,1Ghz kleben und der Hardwaremonitor des Tuningtools zeigt auch x31 an. FSB geht auch gar nicht einzustellen, vielleicht sollte ich mal 2.00 wieder probieren.
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Übertakten per BCLK

jepp ....nur unterscheiden sich von Board zu Board die verfügbaren Optionen ;)

darum testen
 

Razzor

Freizeitschrauber(in)
AW: Übertakten per BCLK

also ich find das tool nicht schlecht.....

grad mal weng auf funktion getestet..... scheint alles zu gehn

Asrock Z77 OCF
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Übertakten per BCLK

Wer keine Lust hat im Bios die Einstellungen zu suchen bzw. sowieso moderat übertakten will kann das Programm durchaus benutzen.
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Übertakten per BCLK

^^Das Tool hat den Vorteil das wenn man es übertreibt man lediglich neu starten muss sofern man nicht aktiviert hat das die Takte beim Sysstart genommen werden.

Cmos und das wiedereinstellen des Bios entfällt ;)
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Ich schau dann mal, wird wahrscheinlich erst morgen klappen, weil ich morgen ja noch in die Schule muss und sonst zur Penntüte mutiere.
 

Zulgohlan

Schraubenverwechsler(in)
AW: Übertakten per BCLK

hi,

ich habe mir gerade das xtu runtergeladen, jedoch kann ich nicht über 100 takten (Xeon 1230v3@3,7mce) und fürs undervolten finde ich auch nix? gibt's da vlt versteckt eine Einstellung in ner konfig die das freischaltet in beide Richtungen? (btw was sind denn grenzwertige temps für den Xeon?)

mfg zul
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Übertakten per BCLK

^^dann hat dein Board nicht das richtige Bios dafür ...teste mal ein anderes ;)

Sofern es auf H87 überhaupt geht ....ich habe ein z87 dafür genommen
 

Zulgohlan

Schraubenverwechsler(in)
AW: Übertakten per BCLK

^^dann hat dein Board nicht das richtige Bios dafür ...teste mal ein anderes ;)

Sofern es auf H87 überhaupt geht ....ich habe ein z87 dafür genommen

aso, na ich brauche das 1.81b für MCE

hat es sich wohl erledigt und spar ich mir viel zeit fürs herumspielen heute =)

was mich prinzipiell interessiert ob und wie sich die Erhöhung des bclk auf andere Komponenten auswirkt, habe schon allerhand widersprüchliches gelesen, von schrotten bis zu "komplett wayne" xP

aber danke für die schnelle antwort
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Captn

Captn

BIOS-Overclocker(in)
was mich prinzipiell interessiert ob und wie sich die Erhöhung des bclk auf andere Komponenten auswirkt, habe schon allerhand widersprüchliches gelesen, von schrotten bis zu "komplett wayne" xP

Naja, ich habe jetzt seit fast 2 Monaten meinen BCLK auf 105.4 zu laufen und bisher ist nichts passiert, weder Startprobleme noch irgendwelche Fehler im Betrieb. Neben dem CPU-Takt wird aber durch das Erhöhen unter anderem auch der RAM-Takt erhöht, welchen man dann eventuell verringern muss, um dem entgegenzuwirken. Soweit ich weiß, haben meinen Recherchen dazu geführt, dass wohl ein BCLK von 107 das Limit sein, ansonsten wird's wohl unschön bzgl. Instabilitäten und Co..
 

Sebl84

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Übertakten per BCLK

Ich habe da ne Frage wegen dem BCLK Oc.

Wenn meine CPU per multi bei einer bestimmten Spannung sagen wir 4,3Ghz bei 1,29V erreicht mit einem BCLK von 100,0x43. Kann ich dann auch 105x43 bei 1,29Volt fahren und habe dann 4,5 Ghz, obwohl die CPU per multi die 4,4 oder 4,5 nicht mehr packt? Ist das praktisch zusätzliches gratis OC oder ist es quasi egal wie ich die 4,3 erreiche, mehr würd egal wie nicht gehen da es auf den effektiven cpu takt ankommt?!
 
TE
Captn

Captn

BIOS-Overclocker(in)
Müsste/Sollte/Dürfte klappen. Fang aber lieber mit 103 statt 105 an und schau was nach oben hin geht. Wenn's instabil wird wieder runter damit.
 

Sporqist

PC-Selbstbauer(in)
AW: Übertakten per BCLK

Mein Bord streikt schon, wenn ich den BCLK auch nur anfasse ^^
Ich darf nichtmal den STRAP von AUTO auf 1.0 fixieren :ugly:
 

biosat-lost

PC-Selbstbauer(in)
Mein Bord streikt schon, wenn ich den BCLK auch nur anfasse ^^ Ich darf nichtmal den STRAP von AUTO auf 1.0 fixieren :ugly:
bei meinem MSI Z87GD65 Gaming hab ich das gleiche Problem. Hab zwar noch ein BIOS gefunden, bei dem alle Kerne im enhanced Turbo Modus mit 3,8GHZ laufen, hab den Ringbustakt ständig auf 3,8Ghz und meinen 2000 Mhz RAM auf 2200 MHz absolute stabil übertakten können, sogar mit extrem schnellen Timings.

Aber sobald ich denBCLK auch nur um 2Mhz oder noch weniger anhebe, wird mein System absolut unberechenbar instabil.
Das kann dann mehrere Stunden gut laufen mit 4x3,9GHz die übelsten benchmarks überstehen, genau wie Spiele mit den höchsten Einstellungen.

Nur irgendwann, das weiß ich genau friert der Bildschirm ein gefolgt von einem bluescreen.

Danach wird dann angezeigt, dass der PC mit diesen Einstellungen nicht booten kann, und oder alles auf default zurückgestellt worden ist, was aber nie der Fall ist.

Hab das Übertakten über den BCLK mittlerweile aufgegeben. Kann man mal für nen Benchmark 100MHz mehr mit einstellen, aber dauerhaft stabil wird das bei mir jedenfalls nie, was wohl auch sehr daran liegt, dass ich ein MSI Board verwende.

Das Oc- Potential über den BCLK oder Frontsidebus ist bei MSI Brettern wohl am geringsten, und der Schwachpunkt überhaupt!

Warum kann ich mir auch nicht erklären, denn alle Einstellungen die durch eine BCLK Erhöhung betroffen sind, kann man separat, oder auch zusammen sehr gut übertakten, solange der BCLK nicht angerührt wird.
 

Sporqist

PC-Selbstbauer(in)
AW: Übertakten per BCLK

wenn ich den BCLK auch nur irgendwie anfasse (und sei es, dass ich auf 100MHz fixiere), muss ich nen CMOS reset machen, wei der pc nichtmal bis zum BIOS kommt :ugly:
mit stabilen 4,7 GHz per Multiplikator bin ich aber auch zufrieden :devil:
 
Oben Unten