• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Überlegungen zu versch. Upgrades

Octobit

Software-Overclocker(in)
Überlegungen zu versch. Upgrades

Abend!
Ich überlege momentan, mir mal etwas Hardware zu gönnen. Aktuell habe ich folgendes System:

AMD Phenom II X6 1090T
ECS A780-GM
Asus 560Ti
6GB Geil Black Dragon 800Mhz DDR2 Speicher
BeQuiet 400W Straight Power (weiß nicht genau welche serie, kann gerade nicht nachschauen,tippe auf E6)
Coolermaster Hyper TX2 mit 90mm BeQuiet Shadow Wings montiert
NoName 30€ Billig Gehäuse
Seagate 250GB HDD
Samsung 128GB SSD 830er Serie
Zalmann ZM.MFC-1 Lüftersteuerung
Samsung 27" Full-HD TV/Monitor
Creative Titanium Soka

Alternativ habe ich hier auch noch ein BeQuiet Dark Power Pro 430W CM (wahrscheinlich P5) rumfliegen, wobei ich bezweifle, dass das viel besser ist als das Straight Power.

So, jetzt aber zu meinen Überlegungen:
1. neues Gehäuse, mir gefällt das Fractal Design R4 in Pearl Black mit Fenster schon sehr gut.
Nachteil
-keine Mehrleistung vom System
-meine Lüftersteuerung passt wahrscheinlich nciht mehr, finde die schon ganz geil
Vorteil
-mein leicht verbogenes Gehäuse nervt mich nicht mehr
-äußerlich sichtbare Änderung
-sollte langfristig halten
-leiser PC, die 560Ti nervt mich schon ein bisschen, steh auf fast unhörbares ;)

2. neuer Unterbau, wahrscheinlich was in Richtung i5 4570, MSI B85 G41, 8GB DDR3 RAM
Vorteil
-mehr Rechenpower
-weniger Stromverbrauch (wobei mich das nur sekundär interessiert)
-der 1090T geht (noch) für ca 100€ weg, finde ich ganz gut, hab ihn seit Release, was jetzt ca 4 Jahre sein dürften
Nachteil
-wahrscheinlich keine viel größere Spieleleistung
-relativ teuer
-unsicher, wie stark der 4570 im Vergleich zum 1090T ist

3. Der Klassiker, das Graka Upgrade: Habe bisher an eine 270X gedacht
Vorteil
-wahrscheinlich am meisten Mehrleistung in Spielen
Nachteil
-Verkauf meiner alten Asus 6850 bringt nur etwa 50€ (würde die 560Ti auf Grund von meinem momentan auf Eis gelegten eGPU Plänen vorerst behalten, daher kommt auch das Dark Power Pro)
-unsicher, ob eine spürbare Mehrleistung zwischen der 560Ti und der 270X besteht
-evtl noch lauter als die 560 Ti

(4. nur in Verbindung mit 3. : Neues Netzteil muss her, da zu evtl. schwach / zu alte Technik => Standardtipp auf BeQuiet E9 evtl mit CM (<3 //evtl sinnlos, da alle Kabel verbaut)
Meine 560Ti reißt mein Netzteil bei furmark in Full HD runter, sonst noch nicht vorgekommen
=> Netzteil am Auslastungslimit
Vorteil
-neue Schutzschaltungen etc
- bessere Versorgung der Komponenten
Nachteil
macht das Graka Update teuer



So, das sind so meine Gedanken bisher. Mit dem PC wird hauptsächlich gespielt, momentan Dota2 und Diablo 3:RoS. Bei letzterem habe ich in größeren Kämpfen mit vielen Gegnern und Effekten mit der 560Ti Einbrüche von 60 auf etwa 20 fps (Alles auf Hoch). Merke ich leicht, stört mich nicht extrem.
Wichtig für mich ist auch die Lautstärke des System, ich hasse laute Rechner.
Kosten die ich in etwa veranschlage für die einzelnen Optionen:
1. 90€
2. ca 250 - ca 140€ => ca 110€
3. ca 170- ca 50€ => ca 120€ =>
(4. ca 60€ - vllt 10€) => ca 50€ => ca 170€

Anzumerken ist noch, ich könnte noch einen 30€ Saturn utschein von mir verwenden, sofern mir der Saturn sowas bestell, den online Preis kann man bei denen ja meist wohl raushandeln. Das R4 gibts leider nicht bei Saturn, sonst hätte ich es mir schon bestellt da ;)


Von euch würde ich mal gerne Meinungen/Vorschläge zu meinen Überlegungen hören. Vor allem in wie weit die beiden Komponenten Upgrades die Spieleleistung beeinflussen würden.

MfG
Octobit
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Preis-Leistungs-PC unter 1.000 Euro: Unser Beispiel für Spieler
AW: Überlegungen zu versch. Upgrades

Willkommen im Forum, Octobit :D

Joa, deine Überlegungen sind auf jeden Fall völlig korrekt/sehr durchdacht :daumen:

Das R4 habe ich selbst, ist ein klasse Teilchen ;)
Eventüll könntest Du die Lüftersteuerung etwas tiefer in den Slot schieben, sodass die Tür keine Probleme macht.
Alternativen kosten natürlich wieder :ugly:

Hat versenkbare Potis : Scythe Kaze Master II schwarz, 5.25" Lüftersteuerung 4-Kanal
Per Software über Desktop/Monitor/Handy etc. steuerbar : BitFenix Recon schwarz, 5.25" Lüftersteuerung 5-Kanal

Die 270X ist ungefähr so stark wie meine 7950 : AnandTech | Bench - GPU13
AMD Radeon R7 260X, R9 270X und 280X im Test (Seite 6) - ComputerBase

Eventüll direkt eine Sapphire Radeon R9 280 Dual-X OC
Oder Sapphire Radeon R9 280X Dual-X OC
Womit wir wieder bei den Mehrkosten wären :ugly: ;)

Bestes Netzteil und für alles mehr als ausreichend : be quiet! Straight Power E9 450W

Imho wäre wohl angesagt :

1. Neue Graka und neues Netzteil

Obwohl Du mit der 560Ti eigentlich noch alles flüssig zocken können müsstest.
Vielleicht erstmal nur ein neues Netzteil ? Dann die Graka ?

2. Im Laufe des Jahres Fractal R4 oder ein Nanoxia - Turn on German Engineering

3. Nächstes Jahr neuer Unterbau (Skylake) : Roadmap: Intels Skylake kommt 2015 mit DDR-4 und PCI-Express 4.0 - Golem.de

Desktop-PCs ab 2015 mit DDR4-Hauptspeicher | c't

Intel Tick-Tock - Wikipedia, the free encyclopedia

Grüße aussem Pott
Rosi
 
AW: Überlegungen zu versch. Upgrades

Für ne stärkere Grafikkarte solltest du auf jeden Fall das Netzteil erneuern.

Ich sehe als deine Optionen eher 1+4 oder 3+4. Der Phenom ist selbst für aktuelle High-End-Grafikkarten in vielen Spielen noch ausreichend, weshalb ich 2. für nicht sehr sinnvoll erachte.

Ob du 1+4 oder 3+4 machst, würde ich an deiner Stelle davon abhängig machen, ob dir deine Grafikkarte noch schnell genug ist.
 
AW: Überlegungen zu versch. Upgrades

Der X6 ist doch noch tauglich, mit etwas OC auf jeden Fall. Ich würde daher "nur" zu neuer Graka samt aktuellem Saftspender raten. Rosi hat schon de eventuelle Fahrtrichtung angegeben:daumen: Als Alternative zu den genannten AMD-Schleudern empfehle ich die sehr leise MSI:

die Behausung hier ist auch ganz fein:

Gruß
 
AW: Überlegungen zu versch. Upgrades

Schön wenn man mal andere Meinungen hört ;)
Ich denke meine persönliche Roadmap sieht dann wie folgt aus:
-Define R4 (finde es optisch ansprechender als das Arc Midi, das Deep Silence 6 ist mir dann doch zu teuer, das Deep Silence 2 mit Fenster muss ich mir nochmal genauer ansehen ;) [sehe ich es richtig, dass das DP2 kein altes Modell ist, sondern nur eine midrange Version und kein "High-End"?])
-n BQ E9, wahrscheinlich ohne CM, lohnt nicht, da wohl eh alle Kabel verbaut wären, vllt eins nicht...)
-eine neue Graka einer neuen Generation, werde bei mir dann doch wohl mal die Details reduzieren... der Aufpreis ist mir momentan der Leistungszuwachs nicht wert
-irgendwann mal einen schönen Unterbau mit DDR4 und Skylake oder was in die Richtung

Als Zwischenstufe vllt noch einen neuen CPU Kühler, 90mm Lüfter sind nicht der Bringer und mit neuem NT und Kühler könnte ich dann wohl OC mäßig noch ein wenig spielen ;) finde die Dark Rock Dinger schon recht imposant...

Gruß,
Octobit
 
AW: Überlegungen zu versch. Upgrades

DS1 und DS2 haben nur geringfügig andere Maße (DS1 ist etwas breiter und hat noch ein paar Spielereien, Front-USB wegklappbar, Lüfterklappe im Deckel versenk/schliessbar...)
Die Nanoxia sind alle so :daumen:
Qualitativ kein Unterschied zwischen DS1 und DS2 ;-).

Wenn R4, dann mit Fenster, finde ich :D : Screenshot by Lightshot

Jepp, der Dark Rock Pro 3 ist auch :devil:
Ist wohl etwas fummelig zu montieren, aber man baut das Ding ja auch nicht täglich ein und aus ;)

Auf dem Foto ist mein Alpenföhn K2 :daumen:

Dann wären da noch :

Noctua NH-D14
Thermalright Silver Arrow IB-E
Produktvergleich Prolimatech
 
AW: Überlegungen zu versch. Upgrades

Wird glaub ich mal das R4, das Fenster gefällt mir besser und die weißen Akzente im Innern.

Bin übrigens begeistert von der Aktivität hier :daumen:
 
AW: Überlegungen zu versch. Upgrades

Jepp, :pcghrockt:

Manchmal vergessen meine Kumpels auch einen Thread, aber meistens werden alle sehr schnell, kompetent und ausführlich verarztet :D
 
AW: Überlegungen zu versch. Upgrades

So, hab dann mal mein Gerät ins neue Heim geschleppt (nebenbei, nach über einem Kilometer wird das langsam schwer ;) )

Aber erstmal zeig ich euch, welches Gehäuse mihc die letztens 7 Jahre etwa begleitet hat:

http://i62.tinypic.com/b5savt.jpg

Das einzige was ich daran wohl vermissen werde ist der Tragegriff, der war schon praktisch ;)
Dafür wars mit der Ordnung nicht so einfach da drin:

http://i58.tinypic.com/do2bnc.jpg

Minimale Verstopfung vorm CPU Lüfter -.-
Aber im Neuen soll ja alles besser werden. Hat auch ganz gut geklappt. Die Kabeldurchführungen sind echt an allen Stellen, an denen ich sie mir gewünscht habe.

http://i61.tinypic.com/30hx3pt.jpg

Da sieht man dann doch schon den Unterschied zwischen guten und schlechtem Gehäuse.
Und hier noch ein Foto mit dem PC in Betrieb durch das Seitenfenster:

http://i60.tinypic.com/2s6apat.jpg


So, jetzt noch meine Bewertung zum Gehäuse:
Erstmal vorweg, die Verarbeitung an sich ist top. Etwas schade nur, dass die Fronttür aus Plastik ist. Weiterhin gestört haben mich ein wenig die Gummitrenner bei den Kabeldurchführungen, vor allem beim Netzteil unten ist es mir nach der Hälfte der Kabel entgegen gekommen. Eine Art von besserer Befestigung wäre schön gewesen. Mein letzter Kritikpunkt: Die Festplattenkäfige haben entkoppelte Schienen, die 5,25" Schächte nicht.... und DVD Laufwerke machen schon Krach.... sofern ich meins denn mal benutze.
Aber ansonsten alles super. Als ich alles eingebaut hatte, sah ich mir das aufgeräumte Innere an und verspürte eine tiefe Befriedigung. Dieser Anblick.... herrlich ;) Beim Umbau sind dann auch gleich ein paar Komponenten aus dem alten PC rausgeflogen.
Zum einen mein beiges DVD Laufwerk, das noch mehr IDE angeschlossen war. brauchte ich eh nicht, also warum verbauen.
Meine schöne Lüftersteuerung konnte ich leider nicht weiter nach hinten schieben( die Plexiglasfront ist etwas zu breit) also habe ich die integrierte Lösung angeschlossen.
Meine beiden orangen Lüfter von Xigmatek habe ich auch raus gelassen... Eventuell baue ich den 120er noch ein, wobei wenn dann mehr wegen der LEDs als wegen der Lüftung.
Meine blaue KLK ist auch vorerst raus, habe gerade keine Klebepads zur Befestigung.... und ich würde den PC lieber in weiß beleuchten... mal schauen.

Beim Zusammenbau war ich auch von der anscheinen genauen Fertigung begeistert, nie passte ein Mainboard so gut auf die Abstandshalter, der Abstandshalter-Rendelschrauben-Adapter zum reindrehen ist super.
Die PCIe Karten glitten quasi von alleine in ihre Steckplätze.
Die beigelegte Anleitung fällt leider etwas spärlich aus.

Endlich alles drin, also Seitenteile dran (wovon eins btw in etwa das Gewicht meines gesamten alten Gehäuseskorpus hat), und auf den Power Button gehauen. Die Power LED springt in blau an, mein RAM leuchtet rot - auf dem Bildschirm erscheint: Insert proper Boot Device. - Mist!
Kurze Überlegungen, SSD beim Einbau zersägt? Unwahrscheinlich (hatte leider keinen passenden Schraubendreher um sie aus ihrer alten Halterung für 3,5" Schächte zu bekommen [Studentenhaushalt -.-]).
Nächster Verdacht, SATA Kabel stecken nicht richtig, kurzum mal überprüft, alles steckt - nix startet.
Nächste Idee, mein liebes Netzteil hat die Angewohnheit nicht ebi allen Kombinationen von 4Pin Molex auf den PCIe Stecker zu laufen. Also mal zwei verschiedene Rails angeschlossen, starten, beten - Windows fährt hoch, alles super ;)

Dann einmal den Lautstärketest gemacht. Die mitgelieferten Lüfter und mein Cpu Lüfter noch hörbar... Mist, da muss auf Dauer was neues her. Ebenso das Netzteil (hab mal geschaut, ist wirklich ein E5 :/ ). Nur ein SATA-Strang und ein PCIe Anschluss sind zu wenig. Ganz zu schweigen davon, dass ihm ein wenig die Puste aus geht (siehe Graka).

Hmmm, gibt es sonst noch was zu sagen.... ich glaub nciht, also bis zum nächsten Mal,

Octobit ;)
 
Zurück