• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

TTT.........Trues Trockeneis Tutorial

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Trockeneis

DICE.jpg




Wot ?

Wofür ist das denn gut und wie funzt das ?

Genau da setz ich mal an um den der sich dafür interessiert zu erhellen.
Der ein oder andere kennt mich unter meinen Nick "True Monkey" unter dem ich seit gefühlten 15 Monate (oder waren es Jahre :schief:)extreme Overclocking / Benchen betreibe

Übertakten ist für die meisten ja noch ok aber Benchen ist ja nur -(entschuldigt- Schwanzvergleich ist das gebräuchlichste Wort dafür) ...prahlen mit der Hardware

Soll ich jetzt sagen ...wer kann der kann ?
Neeee
Höchstens wenn der Fragende mir doch allzu blöd kommt
Ansonsten erklär ich doch gerne einmal

Benchen bedeutet an einen Ranglisten Wettkampf unter festgelegten Regeln teil zu nehmen
Unterteilt in Prozessoren Benchmarks und Grafikkarten Benchmarks ......oder kurz 2D und 3D
Aus den jeweiligen Ranglistenplatz errechnet sich dann der Punktzahl des Benchers

Es geht also darum mit einem Modell (GPU /CPU) gegen ihresgleichen in eine Reihe von Benchmarks anzutreten.
Unabhängig von dem Rest der Hardware
Ergo ...man versucht die besten Möglichkeiten zu schaffen
Macht keinen Sinn eine Graka mit einen Celeron zu benchen ;)....oder eine 9900k mit boxed
Andersrum
Graka mit schnellster verfügbarer CPU und am besten kalt
Und Prozessoren so kalt wie möglich :-)

Da ich praktisch besser wie theoretisch bin .........

Zeig ich es euch doch einfach mal wie es geht und was man braucht
Wichtig .......das ganze geht auch mit ältere Hardware und mildert nicht den Fun dabei

Teil 1
Benötigtes Zubehör

Ich hoffe ich hab mal nichts vergessen ansonsten trag ich es nach

ice 1.jpg




Externe Wakü .............da ich eine Graka mit Wakü benche... nötig ansonsten nicht
Eine Graka ...................RX 6800xt Liqued Devil Ultimate
Ram und m2.................Gskill 4400 ...Samsung Evo
Board mit CPU ...........Asus Apex z590 mit 11900k
Armaflex Platte 5cm
NT....................................rog Strix 750w
Heißluftpistole
Aceton
Papiertücher
Zwei Haargummis
Pot
WLP
Stick mit Win Iso
Temperaturfühler ......bei Dice nicht zwingend nötig
Alibi Lappen .....................um sich einzubilden es kann gar nichts passieren
Moni und Tastatur
Und Lan wäre auch nicht schlecht


Das ist alles was man benötigt .......das links

Und natürlich Dice

dice 22 004.jpg



Bestellbar über verschiedene Online Anbieter bis an die Haustür geliefert
So und nun bau ich des mal auf mach ein paar Bilder dazu und Spiel den Erklärbär auf meine Art

Viel Spass dabei

Teil 1
Benötigtes Zubehör

Teil 2
Der Aufbau

Teil 3
Starten

Teil 4
Das benchen

Teil 5
Das Abbauen /Auftauen
 
Zuletzt bearbeitet:

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Endlich mal wieder "extreme".

Ist bookmarked.
Rein aus Interesse.

Und übrigens:
DANKE für die Bemühungen.

Und VIEL ERFOLG!

PS: Die WaKü ist für was?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
True Monkey

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Teil 2

Der Aufbau

Erst mal ....laßt euch von niemanden ein Benchtable aufschwatzen
Brauch keine Sau und kostet nur Kohle
Viel besser ist eine Armaflex Platte in 5cm
Gibt es bei jeden Isolierer oder Kälteanlagenbauer und die benötigte Größe kostet nicht die Welt bzw wenn sie überhaupt was dafür haben wollen.
Meisten reicht es aus zu erzählen was ihr damit vor habt.
Heitert den Tagesalltag auf

aufbau 1 001.jpg

Das hier ist die besagte Platte und dem geübten Auge fällt auf ich habe da eine Vertiefung hinein geschnitten habe.
Ganz zufällig in der Größe der Backplate des Pots und so tief das auch noch Platz für eine 1cm Schicht Armaflex in Größe der Backplate ist.
Die sollte man eigentlich haben wenn man nicht gerade wie ein Maulwurf das Loch gebuddelt hat sondern ein scharfes Messer benutzte
Zur Findung der richtigen Stelle Board als Schablone nehmen und die vier Löcher durchstehen
Vorher das ganze so positioniert das die die blenden Anschlüsse oben bündig abschließen.
Sollte ungefähr so fertig aussehen

aufbau 1 008.jpg

Das ganze wird dann so aufs Board von hinten gesteckt ....Board /Arma /Platte
Und richtig abgelegt sollte das dann so aussehen
Prozessor zuvor eingesetzt
Wichtig das Board sollte jetzt komplett aufliegen

aufbau 1 013.jpgaufbau 1 017.jpg

Jetzt kommt der Lappen zum Einsatz
Der sollte saugfähig sein und so geschnitten das er rund um den Sockel liegt
WLP drauf .....Pot drauf und verschrauben

Nicht wundern das ich keine Federn benutzte aber nach dem 1000ten mal aufbauen habe ich ein Gefühl für Anpressdruck bekommen....
So ein Schmarrn ....ich hatte keinen Bock mehr die Rendelmuttern ewig rauf und runter zu schrauben und habe einfach die Gewindestangen an der Stelle gekürzt wo die Rendelmuttern den passenden Druck ohne Federn haben Gewindestangen stumpf oben drüber abgeschnitten
Passt und geht wesentlich schneller beim umbauen und die Abfederung des ganzen übernimmt die 1cm Schicht Arma unterm Board
Daneben zu sehen meine drei Blatt Falttechnik :-D
Hier kommen jetzt die Haargummis zum Einsatz
Zur Erklärung .......Dice neigt beim kochen zu spritzen und da Aceton zum Einsatz kommt gibt das hässliche Flecken auf das Board usw
Auf meinen "Kamin" leg ich zur Not zwei Blatt gefaltetes Zewa um das zu vermeiden
Kommt nachher beim runterkühlen ;)


Aufbau 2 006.jpgAufbau 2 017.jpgAufbau 2 022.jpg

Falls euer Pot einen Fühler hat sollte der jetzt schon mal funzen sofern ihr ihn in ein passendes Gerät gesteckt habt

aufbau 3 004.jpg

Ab hier spar ich mir mal Erklärungen zum weiteren Aufbau denn wie NT ,Ram, Graka, M2 eingebaut und verkabelt wird sollte interessierten klar sein ansonsten wäre das etwas was man sich zuvor aneignen sollte ;)

Der fertige Aufbau vor dem Starten
Habe aber noch das NT gewechselt
Die LDU hat drei x 8 Pin und mir persönlich jagt das Angst ein :haha:
Da brauche ich ausreichend Saft und zufällig der passende Zeitpunkt das von mir heute gemoddete NT zu testen.
Vllt funzt es ja noch

Bissele leuchten ist nach einschalten schon mal drin :)


aufbau 4 010.jpg


Für den der sich wundert warum ich den nicht so ein tolles Benchtable nehme ......

Weil es untauglich zum benchen unter sub Zero ist
Viel wichtiger wie Optik ist Funktion.
Die Armaflexplatte isoliert das ganze Board /Sockel von unten und sorgt dadurch das viel weniger Kondenswasser entsteht wenn es kalt ist.
Dadurch brauche ich gar nicht großartig zu isolieren denn wenn das Board mal kalt /gefroren ist dann bleibt das auch so bis ich es abbaue

Hübsch eingebettet und bereit zum starten :D

To be continue

Teil 3
Starten
 
Zuletzt bearbeitet:

McZonk

Moderator
Teammitglied
Schön, dass es hier endlich mal wieder jemand qualmen lässt. Und wie ich sehe sind die Bezugsquellen immer noch die selben.

Da bleibe ich auf alle Fälle dran
(x) Abo :)
 
TE
True Monkey

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Teil 3
Starten



Starten 043.jpg


Wenigsten einmal sollte man das gelesen haben.

Trockeneis /Dry Ice hat die Eigenschaft nicht zu schmelzen sondern direkt gasförmigen zu werden.
Daher ""trocken""
Im festen zustand liegt die Temp bei ca -78°

---Fenster auf
---Nicht in einen gasdichten Behälter umfüllen
---Und auch nicht mit den blossen Fingern drin herum wühlen ......oder sucht euch schon mal Erklärung dafür warum ihr zwischen allen Fingern Verbrennungen habt und nicht arbeiten könnt :schief:

Die meisten bevorzugen 1,5 mm Pellets beim Dice ich hingegen nehme eine Nr Größer.
Ist zwar ein wenig schwieriger zu dosieren und spritzt daher schnell beim runterkühlen hat aber den Vorteil das wenn es mal läuft leichter ein zu füllen ist
Damit man nicht ständig die Dice Box öffnen muss ist es ratsam sich eine zweite kleinere zu zu legen.
Die meine hat man wie man sieht schon eine Menge mitgemacht aber erfüllt seinen zweck als Zwischenlager

Starten 007.jpgStarten 011.jpg


Kühlen wir mal runter ......
Dafür füllen wir in Pot ca 15mm hoch Aceton ein

Starten 014.jpgStarten 016.jpg


Aceton übernimmt die Rolle de Lückenfüllers im Pot zwischen den Pellets da es bei -78° nicht gefriert.
Weitere lustige Eigenschaften von Aceton sind aber auch seine Hochendzündbarkeit wundervolle Lackablösungen auf der Hardware zu verursachen und nicht zu vergessen die Dämpfe halten die Kosten gering sofern man auf drehende Bunte Bilder steht.

Fenster auf hilft ungemein
Isopropanol würde auch gehen das es auch nicht gefriert aber bei mir ist der Baumarkt näher wie die Apotheke.
vllt bin ich dadurch ein wenig schmerzfreier was bei der ganzen Sache hilfreich ist

Zum runterkühlen dann langsam ......ganz langsam Pellets in den Pot geben und beobachten was passiert.
Denkt dran ....wir haben hier knapp 100° Temp unterschied was zum aufkochen führt.

Die Hand in kochendes Wasser stecken ist angenehmer
Kommt erst gar nicht auf den Gedanken da rein zu langen .....ihr bereut es garantiert.
Die Pellets selbst sind an fassbar und führen nicht sofort für Verbrennung sondern erst ein wenig Zeitversetzt ...
Man sieht es erst wenn es zu spät ist.
Schmerzfrei haben wir ja schon mit Aceton abgearbeitet

Fängt es an zu kochen und ein wenig zu spritzen .....abdecken

Starten 018.jpgStarten 019.jpg

Bei -20 schalten wir mal das ganze ein um zu schauen ob wir bisher nicht schon was geschrottet haben oder falls es nicht funzt nochmal umbauen können bevor es so kalt ist das das auftauen ewig dauert.
Vorheriger Cmos nicht verkehrt .... wenn man wie ich an Vergesslichkeit leidet oder wie meine Frau sagt "nur Müll im Schädel hat ":rollen:

Tada ....es lebt


Starten 025.jpgStarten 030.jpg

So .....runtergekühlt auf -66°:devil:
Passende Temp zum starten .

Starten 049.jpg


Da ich wie immer super vorbereitet bin ......

Bastel ich mir mal ein Win mit Tools und Benchmarks und mach dann mit Teil 4 weiter

Teil 4

?

To be continue
 
TE
True Monkey

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Teil 4

Das Benchen .....oder warum zum Teufel tu ich mir das an ?

Devil 1.jpg


Der kommt jetzt ein wenig Zeitversetzt da ich erst mal danach nur mit schlafen, arbeiten, schlafen und arbeiten beschäftigt war.
Ich schaff nun mal in einer Brauerei und nachdem der Startschuss für die Zeit nach Corona gefallen ist und jede Kneipe und sei sie noch so klein bestellt als ob es kein Morgen gibt sind wir am Anschlag angekommen.
Und alle wollen Fassbier.
Und wenn wir eins in den letzten 12 Monaten nicht getan haben dann ist das Kegs gefüllt.
Wozu auch ? ....war eh alles zu
Kurzum .......wir mussten noch nie in so kurzer Zeit soviel produzieren wie momentan.
Leider kann ich mich da nicht ausklinken ,ist einfach der falsche Zeitpunkt mit Abwesenheit zu glänzen.
Und zufällig lieb ich meinen Job auch ;)

Aber zurück zu vergangenen WE


Also gut ....runtergekühlt, Einsatzbereit lediglich ein passendes Bench Win fehlte.
Zuvor mit dem Win was ich auf der M2 vorgefunden habe ( keine Ahnung wann und wofür ich das gebastelt habe) mal schnell einen Fire Strike gestartet.
Takt 5,6 Ghz nur um mal zu schauen wie die Karte so läuft.

Knapp 38k @ stock als Score .....passt

Neustart , stick mit Iso und mal was frisches basteln ohne Belastungen war der Plan.
Benchmarks ...ein paar Tools , Treiber .....Updates

so.jpg


5,8 Ghz ......reicht um die Karte zu benchen und da ich die CPU nicht das erste mal kalt machte wußte ich das sie so problemlos durch jeden 3D läuft

Der Wahnsinn nahm seinen Lauf.........

Fire Strike gestartet.........26K
Wot ? ....zuvor waren es 38k
Vllt sollte ich doch ein Fenster aufmachen ?..........genug bunte Bilder
Realistischer .....Graka / Board Treiber oder ein Update vllt auch eins meiner Tools war schuld daran.
Aber das schlimmste ....keine Ahnung welchen Treiber ich auf dem zuvor funzenden (inzwischen überschriebenen) OS installiert hatte

Wißt ihr eigentlich wieviele Treiber es für eine 6800xt gibt ?

Soviel das man sich eine ganze Nacht damit beschäftigen kann nichts anderes zu tun wie diese jeweils mit einem Fire Strike zu testen.
Und im Morgengrauen sucht man dann woanders weiter .........
Mittags wurde es Zeit die Abdrücke auf der Stirn zu bewundern die die Tastatur darauf beim einschlafen hinterlassen hatte.:schnarch:
Rechner war zwar aus .....wahrscheinlich wegen Überhitzung abgeschaltet aber immerhin noch bei -20°
Lange konnte ich nicht geschlafen haben.
Weiter im Takt

Mal alles auf Null ist immer ein guter Plan an dieser Stelle ( damit meine ich mit Schnappatmung am Rande des Nervenzusammenbruchs ;-))

Von vorne .....neues OS ....blank getestet und dann nach jeder Veränderung war meine Hoffnung auf ein funzendes OS

Und ......................

buhu.jpg


Da war er wieder .....24 Stunden später :lol::ugly:

gewonnen :D

Der Rest ist schnell erzählt .....alle Benches laufen gelassen mit der Erkenntnis das ich mir das alles hätte sparen können den die Karte hat am WE zuvor mit meinen AMD besser performt

Und das schon bei 5,3 Ghz :crazy:
als bsp


fire.jpg



Alles für die Katz .....:heul::haha:
Fresse dick ....reicht war bedient.... abbauen war nee super Idee an dieser Stelle

Sys sah inzwischen auch leicht ramponiert aus immerhin inzwischen 30 Stunden durchgehend an bei -70°
Auf diesen Pic sieht man auch was ich Anfangs beim Zubehör vergessen hatte .....zwei Lüfter.
Einen für die rams und einen unten rechts auf die Ecke drauf denn bei dem was ich im Bios treibe ist das nicht das dümmste :rollen:


T4 008.jpg


Gut das ich diesen Thread nur gemacht habe um einmal den Ablauf zu zeigen ob erfolgreich oder nicht ist eigentlich egal.

Viel wichtiger ....ich kann euch mal den Abbau zeigen und die Reinigung des ganzen.:)

Teil 5
Das Auftauen

To be continue
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
True Monkey

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Teil V

Das Auftauen/Abbauen

Auftauen 1a.jpg


Wenn man eins beim benchen mit Trockeneis beherrschen sollte dann ist es der Abbau ;)

Schon alleine aus dem Grund das das abbauen (bei mir zumindest) meistens dann erfolgt wenn die Augen schon fast zufallen und man erledigt ist

Schnell ist das Zauberwort gegen Kondenswasser

Wenn der Pot leer und bei -20° ist gehts los
Zuerst wird das Board soweit nackig gemacht das nur noch der Pot und die rams übrig sind

Auftauen 2.jpgAuftauen 3.jpg

Und dann kommt das gute Ding runter
Lediglich die Rändelmuttern entfernen und den Pot ein wenig drehen das die Vereisung zur CPU bricht.
Dann hoch und runter damit mit der ganzen Verpackung
Alibi lappen festgefroren ansonsten erstaunlich wenig für 30 Stunden :D

Auftauen 4.jpg

Nun folgt etwas was ich nicht besser ins Bild bekommen habe
Ich nehme das Board in einer Hand und in der anderen meine Heißluftpistole drehe das Board Kopfüber, halte es über mir und starte die Heißluftpistole auf kleiner Stufe und lasse es so "abregnen"


Auftauen 5.jpg

Danach schnell umdrehen so das die Restfeuchtigkeit keine Chance hat übers Board zu laufen.
Viel ist es eh nicht
Das was meine Armaplatte mit Vertiefung kann schafft kein Benchtable :-D

Auftauen 6.jpg

CPU abwischen
Die letzten Tropfen abgetupft ,seitlich durch den Sockel gepustet und bei Bedarf noch ein wenig trockenblasen mit der Heißluftpistole bei kleiner Stufe

Wie neu nach nur 5 Minuten

Auftauen 7.jpg

Und das beste ........es hat es überlebt

Auftauen 8.jpg


Benchen mit Dice

Das ganze ist viel simpler wie die meisten glauben und der Teil mit dem isolieren, abkleben , Flüssigkunststoff und was weiß ich schenk ich mir einfach mal weil ich es nicht brauche und schon lang nichts mehr drauf gebe wenn mir einer erzählen will was ich alles kaufen soll damit es funzt.

Zumal ich keinen Bock habe mir meine Boards zu versauen.
Von denen habe ich aus meinen ersten Jahren genug ;)

Hier endet erst mal mein kleiner Einblick von dem was ich treibe wenn ein "Nicht Stören " Schild an meiner Tür hängt.
Sry das ich nicht mit Zahlen Diagramme oder sonstiges hier hantiert habe das können andere bestimmt besser wie ich.

Mir geht es doch eher um den Spaß und Irrsinn dabei
Und ja .....meine Mama hat mich testen lassen als ich klein war ........

Lg True
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Also ich muss schon sagen, solch ein tolles und gut beschriebenes Tutorial bezogen auf extremes OC mit Stickstoff Trockeneis habe ich noch nie gesehen. Finde auch immer wieder sehr interessant was für Taktraten dabei rauskommen können. Gut für mich ist das jetzt nichts, weil ich weder die räumliche Gegebenheit habe, noch die finanziellen Mitteln dazu.

Also echt TOP... Danke für diese tolle Anleitung von dir! :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Ist allerdings "nur" Trockeneis=Dice=gefrorenes CO2.
Flüssigstickstoff(LN2) wäre nochmal ne Nummer härter ;) .
Trotzdem ein absolut lesenswerter Thread.
 
TE
True Monkey

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Danke für die Blumen

Zu den Kosten möchte ich noch was anmerken
Ich bench unter Dice auch ganz andere Sachen und mach vor nichts halt.......

https://hwbot.org/submission/4195323_true_monkey_cinebench___r11.5_pentium_g620_2.32_points

Wie gehabt ....Fun finde ich überall :D

Und die Kosten für ein Sandy sys und Pot sind überschaubar
Kostet weniger wie eine Graka zur Zeit
Flüssigstickstoff(LN2) wäre nochmal ne Nummer härter ;) .
Jo .......
http://valid.x86.fr/a9lu3e
Aber ein schritt nach dem anderen
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Die paar hwbot Punkte die ich habe kommen größtenteils von einem IBM ThinkPad T40. Da gab's halt eher wenig Wahnsinnige die an dessen Takt schrauben. :ugly:
 
Oben Unten