• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Erneut sind Threadripper 3000 und sein I/O-Hub im Gespräch: Die Castle-Rock-Prozessoren wurden nun bei der PCI-SIG bestätigt, während der "Chipsatz" bei der EEC auftauchte. Los gehen soll es aber erst im November und nicht schon im Oktober mit Intel.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Das hört sich doch schon viel mehr nach Enthusiasten-Klasse an als AM4 oder 1151 , damit werde ich mich wohl abfinden können :-)

Aber erst November OMG !

naja solang muss der Mr. Ryzen wohl noch seinen Dienst verrichten und ich mich gedulden.

Oder ich Kauf mir als Überbrückung doch den Ryzen 9 3950X von dem man ja aktuell wirklich überhaupt nichts hört komischer weiße.
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Threadripper Jones...

Ach ja, ich brauche die Kerne nicht mehr, aber so ein System mit 32 Kernen wäre schon ziemlich sexy. Die NUMA Problematik gibt's nicht mehr, die Kerne haben die fantastische IPC... Quad-Channel und Lanes satt runden das ganze ab. Ich werde wohl dennoch passen.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Demnach gibt es ein TRX 40 Pro 10G und ein TRX 40 Pro WIFI. Die Boards dürften im Mittelklassesegment operieren.
Für die Threadripper wird eine Mittelklasse eingeführt? Also Mainboards unter 250€? :ugly:
Hauptunterschied, so bislang die Annahme, werden die Speicherkanäle sein. Die sitzen zwar in der CPU, aber zur Diversifizierung soll AMD beim TRX 40 vier Kanäle aktiv lassen, während TRX 80 und WRX 80 alle acht Kanäle des vom Server-Prozessor Rome ausgehenden Castle Rock bekommen.
Threadripper 3000 kommt [auch] mit Octa-Channel?

38337.jpg
 

seahawk

Volt-Modder(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Zum Bestaunen im Taskmanager oder für Cinebench? Ich habe mit meinen Threadrippern viel experimentiert und viel geproggt.Jetzt mache ich nur noch CapFrameX in meiner Freizeit. Manche meinen ja sogar, dass dafür 6 Kerne reichen... :ugly:

Cinebench, Streaming,.. mehr Kerne sind immer besser.
 

Technologie_Texter

Software-Overclocker(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Threadripper gibt es dann also für den Sockel SP3 und SP3r2.

Die Prozessoren sollen trotz gleichem Sockel nicht zu X399 kompatibel sein, weil sich angeblich die Pin-Belegung geändert hat.
Dieses Gerücht basiert aber auf nichts.
 

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Auch wenn man es nicht wahrhaben will: die neuen CPUs werden aller Wahrscheinlichkeit nicht zu alten X399 boards kompatibel sein. So ist es mit Epyc Rome auch, die Boardhersteller legen gerade neue Revisionen der alten Boards auf um mit Rome kompatibel zu sein. Bios-Updates reichen nicht.
 

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Ein Ausrufezeichen reicht leider nicht aus um eine Aussage glaubhaft zu machen. Schon gar nicht wenn die Fakten dagegen Sprechen.
Hast du dich überhaupt informiert oder blökst du nur herum was dir in den Kram passt?
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Auch wenn man es nicht wahrhaben will: die neuen CPUs werden aller Wahrscheinlichkeit nicht zu alten X399 boards kompatibel sein. So ist es mit Epyc Rome auch, die Boardhersteller legen gerade neue Revisionen der alten Boards auf um mit Rome kompatibel zu sein. Bios-Updates reichen nicht.

Du hattest schon Kontakt zu Distris, oder? :D Behältst du deine altes Epyc System oder wird's was neues?

Hast du dich überhaupt informiert oder blökst du nur herum was dir in den Kram passt?

Nein, Tech_Blogger hat alle Youtube Vids zu dem Thema gesehen und weiß jetzt bescheid. :ugly:
 

Technologie_Texter

Software-Overclocker(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Welche Fakten?
Es gibt diese Updates für SP3-Mainboards teilweise schon, natürlich werden sicher nciht alle ein Update bekommen, aber technisch ist es halt sehr wohl möglich!

Wenn es bei dir nicht zu mehr als einer Beleidigung reicht, dann tust du mir echt leid;)
 

RivaTNT2

Software-Overclocker(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Mal sehen auf welchem Sockel die dann laufen, die Gerüchteküche ist da ja recht wild. Zumindest dürfte sich AMD damit aber wieder die Krone bei Anwendungen holen :D
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Zum Bestaunen im Taskmanager oder für Cinebench? Ich habe mit meinen Threadrippern viel experimentiert und viel geproggt.Jetzt mache ich nur noch CapFrameX in meiner Freizeit. Manche meinen ja sogar, dass dafür 6 Kerne reichen... :ugly:

6 Kerne sind doch viel zu viel!
4 Kerne reichen doch für alles;)


32 Kerne @4GHz, die möchte ich nicht Kühlen müssen.
Je nach Anwendung sind die 12 Kerne @ 4 GHz bei 130W
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Mich würde dann ein Vergleich der beiden 16-Kerner interessieren,
ich will ja wieder langfristig aufrüsten, da wäre es gut zu wissen, was
das Memoryinterface bringt. :)

Wäre cool, wenn PCGH da dann was bringen würde, werde eh erst nach dem Weihnachtsgeschäft aufrüsten,
hätte dann also Zeit den TR abzuwarten. ;)
 

tt7crocodiles

Software-Overclocker(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Tjoa, als ich vor 2 Jahren mal überlegt habe den ersten TR zu holen, habe ich Bedenken gehabt, ob der größte bzw. der zweitgrößte "groß genug" für die zukünftige Spiele ist. Jetzt mache ich mir Sorgen, ob der kleinste auch klein genug für meine Bedürfnisse ist :ugly: Das Ding ist echt pervers
 

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Du hattest schon Kontakt zu Distris, oder? :D Behältst du deine altes Epyc System oder wird's was neues?
Der Plan war ursprünglich ein Upgrade auf Epyc Rome. Da sieht es aber an der Mainboardfront sehr dünn aus, erst Recht für dual-socket.
Und als ich dann letztens die Preise für einige 1st-gen Epyc gesehen habe ist mir die Kinnlade runtergefallen. 1200€ für einen 7551. Dazu ein Upgrade auf doppelt so viel DDR4-2666, die kosten auch nur 4€/GB. Derzeit laufen meine noch mit DDR4-2133.
Wer/was ist Distris?
 

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Wow hier wird gleich mit Fakten argumentiert, bin beeindruckt. Fakt ist dass keiner von euch was weiss, und wenns so wäre hätte er einen dicken Vertrag unterschrieben dass er direkt zur Hölle fährt wenn er was verrät. :P

Sicher würd ich mich freuen wenn mein "altes" X399 upgradefähig auf Ryzen3000 wäre, aber glücklicherweise bin ich wie ein großer Teil der TR-Nutzer in der bequemen Situation dass auch der bestehende noch lange reichen wird. Hab schließlich meinem kleinen TR 4 mal so viel Kerne wie man jemals brauchen wird. :lol:
 

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Klar, man kann immer so tun als ob es unmöglich wäre etwas zu wissen, so lange keine hundertprozentige Gewissheit herrscht.
Oder aber man klaubt sich Informationen zusammen aus denen man dann mit einer Wahrscheinlichkeit >50% darauf schließen kann was kommen wird.
 

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Versuchs mit mehr Ausrufezeichen, vielleicht klappt's dann mich zu überzeugen dass ich keine Ahnung habe wovon ich rede ;)

Distributoren/Großhändler
Ich kaufe meine private Hardware eigentlich nur im Einzelhandel. Versuche mich trotzdem auf dem Laufenden zu halten was die Boardhersteller so auf den Markt werfen. Und bislang war da nichts dabei was mich zu einem Wechsel des Mainboards bewegen könnte. Verfügbarkeit hin oder her. Ich hatte irgendwie befürchtet dass es wieder so läuft. Ist halt immer noch nicht Intel wo sich die Boardhersteller darum schlagen wer jetzt die 50te Variante des gleichen Mainboards auflegen darf.
 

chaotium

BIOS-Overclocker(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

@Tech_Blogger:
Hast Du von technik ein bisschen Ahnung?

Lass mal deine Zanhräder rattern. Es soll ein Octachannel Unterstützung kommen. Die bisherigen TRs nutzen aber nur 4. Es gibt auch keine freien Pins. Ergo ich brauch mehr Pins und dann ändert sich auch die Pin Belegung.
Also passen die aktuellen Sockel nicht, ergo es gibt neue Sockel, die zwar Mechanisch gleich sein können, aber elektrisch anderst sind.

Sollte für einen Tech Blogger aber verständlich sein? ;)
 

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Ich denke es liegt nicht m Octachannel Interface. Es ist einfach das Routing auf dem Package ein Problem, es war wohl schon bei AM4 ein Problem das Routing vom I/O-Die auf die originale Zen Pinbelegung hinzubekommen. Bei SP3/TR4 ist es wohl viel komplizierter bis unmöglich, alle Leitungen vom zentralen I/O-Die auf die alte Pinbelegung zu routen, welche auf vier einzelnen Dies, jeweils mit eigenem I/O und Speicherinterface, ausgelegt ist.

Das ist durchaus ärgerlich, aber in diesem Falle technisch nachvollziehbar. Im Gegensatz zu Intels Aktion Z170/Z270 von Coffe Lake auszuschließen, das hatte rein produktpolitische Gründe, technisch wäre es kein Problem gewesen.
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Wow hier wird gleich mit Fakten argumentiert, bin beeindruckt. Fakt ist dass keiner von euch was weiss, und wenns so wäre hätte er einen dicken Vertrag unterschrieben dass er direkt zur Hölle fährt wenn er was verrät. :P

Wieso sollte keiner was wissen? Es ging ja auch um Epyc Rome und Rome ist bereits gelauncht.
 

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Ja aber der Octachannel-Threadripper mit X399-Kompatibilität nicht ;)
 

Technologie_Texter

Software-Overclocker(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

@Tech_Blogger:
Hast Du von technik ein bisschen Ahnung?
Ja!

Lass mal deine Zanhräder rattern.
Genau, schön mal mit einer Beleidigung starten...

Man braucht nicht mehr Pins. Octochannel geht mit dem Sockel SP3!

Es ist einfach das Routing auf dem Package ein Problem, es war wohl schon bei AM4 ein Problem das Routing vom I/O-Die auf die originale Zen Pinbelegung hinzubekommen.
Das wird zwar oft behauptet, aber welches Problem soll das bitte sein?

Bei SP3/TR4 ist es wohl viel komplizierter bis unmöglich, alle Leitungen vom zentralen I/O-Die auf die alte Pinbelegung zu routen, welche auf vier einzelnen Dies, jeweils mit eigenem I/O und Speicherinterface, ausgelegt ist.
Warum?
 

chaotium

BIOS-Overclocker(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Genau, schön mal mit einer Beleidigung starten...
Man braucht nicht mehr Pins. Octochannel geht mit dem Sockel SP3!

Zahnräder rattern ist keine Beleidigung, Du sollst einfach mal ein bisschen Grips beim schreiben einschalten.
Zwischen Sockel SP3 Mechanisch und Sockel SP3 Elektrisch sind und gibt es zwei Welten beim Unterschied
 
Zuletzt bearbeitet:

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

Ich denke es wird zusammen mit einem MSI TRX40 einen Threadripper 3970X gekauft.

24/48 Threads sollten mich hoffentlich die nächsten Jahre vom Mainstream abgrenzen.

AMD wird ja nicht 2020 mit 24 oder 32 Kernen für den Mainstream kommen, ansonsten raste ich aus :-)
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

24/48 Threads sollten mich hoffentlich die nächsten Jahre vom Mainstream abgrenzen.

Das ist wichtig, weil...?

AMD wird ja nicht 2020 mit 24 oder 32 Kernen für den Mainstream kommen, ansonsten raste ich aus :-)

Ich glaube ja eher, dass du dir dann ein Zweisockelsystem mit 256 Kernen zulegst. Nicht, dass der Pöbel noch auf dumme Gedanken kommt. ;)
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

@gaussmath:
32-Kerne und 4 GHz AllCore-Boost-Takt wird arg grenzwertig werden. Da sollte man erst mal abwarten, ob das Fertigungsverfahren das überhaupt zulässt. Auch wenn TR etwas höher als Epyc takten wird, sollte man eher von weniger AllCore-Takt ausgehen. Der schnellste Epyc 7002 taktet mit 3,40 GHz (ebenso wie der schnellste 32-Kerner) und dabei handelt es sich um SingleCore-Boost-Taktraten.
Bereits ein 3900X zieht auf dem Package unter hoher Last min. 115 W und mit bspw. PBO bis zu 145 W. Da müsste man den modifizierten Sockel leistungstechnisch schon gehörig aufbohren.
Wenn Sie nur ein gutes CCD auf dem Package unterbringen, werden sie die CPU durchaus problemlos mit 4,5 - 4,7 GHz SingleCore-Boost-Takt bewerben können, aber alle Kerne hoch takten zu lassen wird leistungstechnisch problematisch und sehr teuer in der Fertigung.

Und die 8-Speicherkanal-Workstation-Variante wird zweifelsfrei kein Schnäppchen sein und daher auch nicht Intel's Core X-Plattform "wegklatschen", sondern direkt gegen die Xeon W's positioniert sein. Den Chipsatz sowie das aufwändigere PCB der Boards wird man sich durchaus bezahlen lassen. (Marge ist auch für AMD ein Thema ;-))

Interessant wird werden, wie AMD den größten TR in nennenswertem Umfang gegen den SingleSocket-Epyc ("P"-Versionen) abgrenzen wird, insbesondere da auch einige, der kleineren Epyc's trotz 8-Kanal-Speicher im Speicherdurchsatz beschränkt sind. Irgendwie schaut das gerade danach aus, als wenn man die SingleSocket-Epyc's (bis auf wenige Ausnahmeszenarien) damit gerade obsolet macht.


@amdahl:
Wenn die mittlerweile vielfach zitierten Gerüchte sich bewahrheiten, wird Castle Rock nicht abwärtskompatibel sein aufgrund der Änderung einiger Pin-Belegungen. Deshalb muss sich aber nicht der Sockel ändern. SP3 und TR4 (alias SP3r2) sind quasi identisch, nur mit stellenweise minimal anderer Pin-Belegung.
Rome wurde grundsätzlich als DropIn-Replacement für Naples entwickelt und passt weiterhin in den SP3. Eine exemplarische Prüfung zeigt auch Durchaus die bestehende Möglichkeit zum Upgrade, so bspw. beim ASRock EPYCD8-2T (siehe Tech_Blogger), dem mit dem BIOS vom 10.9. Epyc 7002-Support hinzufügte und bspw. Supermicro hat beriets im August einige seiner alten Boards aktualisiert, so u. a. das H11SSL-i (von Feb'18), das am 8.8. ein BIOS-Update für die Unterstützung von Rome erhielt.


@chaotium:
Freie Pins sind kein Thema, denn SP3 und TR4 haben die gleiche Anzahl Pins (und sind beide gar insgesamt nahezu identsich, weil TR4 = SP3r2 und direkt vom SP3 abgeleitet) und der überwiegende Großteil dieser Pins ist schon bei TR1000/2000 identisch belegt im Vergleich zu Naples/SP3. Also ist auch problemlos Platz für ein 8-Kanal-Speicherinterface, denn das nutzt Naples bereits und ebenso Rome, da er den gleichen Sockel mit der gleichen Belegung nutzt.


@Gerry1984:
Was intern auf dem Package geroutet werden muss, hat nichts mit den nach außen geführten Kontakten zu tun. Es gibt kein internes Routing, das irgendwie zwangsweise aus dem Package heraus auf das MB und wieder zurück geführt wird, weil es keinen direkten Weg/Platz auf dem Package zum IOD gibt. Die äußere Pin-Belegung ändert sich bei Rome nicht, denn sonst würde Rome nicht in Naples-Boards funktionieren (und ebensowenig könnte Rome eine "externe Umleitung" implementieren, denn die müsste dann schon in gleicher Art bei Naples und seinen Boards zumindest als Dummy vorhanden gewesen sein).
Mit dem CCD/IOD-Design ist das Package-Desing jedoch komplexer geworden aufgrund dieser Routing-Anforderungen zwischen den Chips. Bereits bei Matisse besteht das CPU-Package nun aus 12 Lagen, die aufgrund des komplexeren Routings notwendig waren. Bei Rome geht man von gar um die 14 Lagen für das Package aus, d. h. alleine die Fertigung des Package/Substrats wird bereits deutlich teuerer.


@empy: Achtung Typo! Wenn Du ihm ein 2-Sockel-System vorschlägst, kommst Du mit AMD nicht über 128 Kerne hinaus. Für über 200 Kerne müsste er dann doch wieder Intel bemühen. Klar ist aber auch, dass die tägliche Runde Cinebench ein brachialer (wenn auch kurzer) Spaß werden wird. Nur blöd, dass das Dingen immer das gleiche Bildchen berechnet ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

@amdahl:
Wenn die mittlerweile vielfach zitierten Gerüchte sich bewahrheiten, wird Castle Rock nicht abwärtskompatibel sein aufgrund der Änderung einiger Pin-Belegungen. Deshalb muss sich aber nicht der Sockel ändern. SP3 und TR4 (alias SP3r2) sind quasi identisch, nur mit stellenweise minimal anderer Pin-Belegung.
Rome wurde grundsätzlich als DropIn-Replacement für Naples entwickelt und passt weiterhin in den SP3. Eine exemplarische Prüfung zeigt auch Durchaus die bestehende Möglichkeit zum Upgrade, so bspw. beim ASRock EPYCD8-2T (siehe Tech_Blogger), dem mit dem BIOS vom 10.9. Epyc 7002-Support hinzufügte und bspw. Supermicro hat beriets im August einige seiner alten Boards aktualisiert, so u. a. das H11SSL-i (von Feb'18), das am 8.8. ein BIOS-Update für die Unterstützung von Rome erhielt.

Jetzt hört doch endlich mal auf das zu behaupten. Es stimmt nicht.

H11SSL-i | Motherboards | Super Micro Computer, Inc.
Single AMD EPYC™ 7001/7002* Series Processor (*AMD EPYC 7002 series drop-in
support requires board revision 2.x)
Rev.2.0 Boards wurden aufgelegt nachdem Epyc ROME auf den Markt kam. Wer davor ein Board gekauft hat kann kein "drop-in replacement" mit Rome vornehmen.

ASRock Rack > EPYCD8-2T
Support AMD EPYC 7002/7001 series processor
*Need 32MB BIOS ROM chip support.
Das Gleiche hier. Die Boards für Naples hatten nur einen 16MB ROM
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
AW: Threadripper 3000 und TRX40 erneut für dieses Jahr bestätigt

32-Kerne und 4 GHz AllCore-Boost-Takt wird arg grenzwertig werden. Da sollte man erst mal abwarten, ob das Fertigungsverfahren das überhaupt zulässt.

Ich hatte ja schon eingeräumt, dass es knapp wird. Wenn allerdings die TDP bei 280 Watt liegen wird, könnte es doch was werden mit den 4GHz auf 32 Kernen. Kommt halt auch drauf an, wie gut die Chiplets gebinnt werden. Ich gehe mal optimistisch von 3.8-4GHz allcore aus.
 
Oben Unten