• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Temperatur Unterschied!?

Behzad

PC-Selbstbauer(in)
Da ich mir meine erste WaKü zusammenstelle habe ich einfach nru eine ganz schlichte Frage.

Bevor ich mir ein Produkt aussuche schaue ich mir Reviews an. Darin steht jetzt z.B. dass Radiator A 1-3°C besser kühlt als Radiator B. Wie wichtig sind diese minimalen Temperaturunterschiede? Rechtfertigt das einen Preisunterschied von z.B. 25€??

Bin jetzt selber aufg der Suche nach 2 passenden Radiatoren. Habe einmal den Radiator NexXxoS Extreme 360 und den G Changer V.2 von Phoboya im Auge. Das der Phoboya alleine schon wegen der größeren Tiefe von 60mm besser sein sollte ist klar. Der XT45 soll aber auch sehr gut sein. In diesem Review z.B. ist es zu sehen.

Was meint ihr dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

Behzad

PC-Selbstbauer(in)
will NB blacksilent verwenden. Hab gelesen das sie gut sein sollen.

geht mir aber auch grade nur um die reine Temp. Oder worauf willst du hinaus??
 

Kurry

Freizeitschrauber(in)
Das der Phoboya alleine schon wegen der größeren Tiefe von 60mm besser sein sollte ist klar.

Was meint ihr dazu?

Und genau das ist ein Irrglaube. Wenn du dir die Tests (nicht nur den verlinkten) genau ansiehst, fällt auf, dass die Performance von Radiatoren abhängig von der Lüfterdrehzahl ist.

Deswegen benutze ich auch gerne Slimradiatoren, da sie unter 800RPM besser sind. Ich peile den Bereich 300-500RPM an. Alphacool Radiatoren benutze ich und kann ich auch weiterempfehlen.
 

1821984

Software-Overclocker(in)
1-3°c sind nachher nicht der Rede wert. In einem normalen System welches nicht mit 3 übertakteten Grakas läuft ist das völlig überbewertet. Wichtiger ist da eher die Radifläche insgesammt. Denn ein 480er hat natürlich mehr Reserven als ein 240er.

Das A und O ist die Radifläche. Denn ein laufendes System scheitert nicht wegen 1-3°c differenz. Ich habe z.B ausreichend Radifläche und meine Grakatemp unter Last liegt bei ca. 40°c am Chip, UNd wenn es jetzt 3°c mehr wären ist mir das auch egal.

Sonst kann ich aber die Kombo mit dem Alphacool UT60 (360er) und den NB eloops (1200U/min) empfehlen. Im Normalbetrieb sind sie nicht zu hören und trotzdem haben sie ein bischen Reserven nach oben.
 
TE
B

Behzad

PC-Selbstbauer(in)
In den Reviews ist aber zu sehen das der G Changer v2 besser sein soll?
will halt cpu und gpu kühlen.

würdest du mir empfehlen erst einen radi mit 60mm tiefe zu holen und später dann (wenn das Budget da ist) einen zweiten 60mm Radi zu holen? Oder gleich 2x nexxos extreme 360er
 
TE
B

Behzad

PC-Selbstbauer(in)
Ich sollte dir wohl nochmals erwähnen das es meine erste wakü ist^^ und ich vorerst nicht soooooo viel dafür ausgeben möchte :)


später bestimmt nur jetzt noch nicht
 

1821984

Software-Overclocker(in)
Die Frage ist halt was Du für Hardware damit kühlen möchtest und was Du für Temps erreichen willst.

Die CPU ist dabei eher nebensächlich. Hauptpunkt ist und bleibt die Graka. Eine 560Ti ist nun mal einfach zu kühlen als eine Titan. Dessen muss man sich bewusst sein. Liegt der Wille hingegen bei absoluter Stille ist Radifläche durch nichts zu ersetzten als noch mehr Radifläche:ugly:

Ich empfehle immer: Mach Dir erst einen Kopf was in naher Zukunft alles passieren soll damit Du nicht unnötig Geld ausgibst. Ich habe z.B gleich mit einem Mora3 angefangen Aquatuning - Der Wasserkühlung Vollsortimenter - Watercool MO-RA3 9x120 LT Black Watercool MO-RA3 9x120 LT Black 36044 weil ich ihn so wie so haben wollte. Das kostet im ersten moment zwar mehr aber man hat erst mal Ruhe und kann dann langsam weiter aufbauen.

Um aber wirkliche Tips zu geben sollten wir halbwegs die Hardware kennen und was Du gerne erreichen willst damit (oder soll es nur schick aussehen)?
 
TE
B

Behzad

PC-Selbstbauer(in)
Hardware:
i5 2500K und gtx 670. Will natürlich beides übertakten und auch mehr Leistung rausholen. Schick sollte das allemal sein :D haha

war auch am grübeln ob ich nicht gleich ein 1080er holen soll. Hab mich nur unentschieden wegen dem Preis :S aber dein Argument nicht unnötig viel Geld auszugeben ist wahrlisch gut. Könnte ich die Mora nicht einfach zu einem späteren Zeitpunkt dazuholen? Wär wohl zuviel an Radifläsche. Also sinnvolle meine ich^^

welche lüfter sollte ich denn dann zur Mora nehmen? Will eher nicht so teuer wie die Blacksilent die ich vorhin verlinkt habe.
 

Kurry

Freizeitschrauber(in)
würdest du mir empfehlen erst einen radi mit 60mm tiefe zu holen und später dann (wenn das Budget da ist) einen zweiten 60mm Radi zu holen? Oder gleich 2x nexxos extreme 360er

Fragst nach Hilfe aber ignorierst gekonnt genannte Argumente. Du sagst selber, dass du 600RPM willst. Da performen dünne Radiatoren besser, siehe zb Reviews von Budymania (bitte googeln hab auf Handy nicht den Link parat). Vorallem die Extreme kannste mit 600RPM knicken, die brauchen gut Power! Vorallem kannste dir für den Preis auch ein 1080er kaufen, die sind billiger als viele einzelne Radiatoren.

Lüfter sind Scythe Gentle Typhoon auch sehr genial.

Auf Mora gehen auch 4x180 Phobya, nicht ganz so teuer.
 

1821984

Software-Overclocker(in)
Für den I5 und die GTX670 sollte zum Anfang auch ein 360er reichen. Traumtemps wirst Du damit zwar nicht erzielen aber es geht.
Dann aber gute Lüfter Aquatuning - Der Wasserkühlung Vollsortimenter - Noiseblocker NB-eLoop B12-PS Bionic Lüfter ( 120x120x25mm ) Noiseblocker NB-eLoop B12-PS Bionic Lüfter ( 120x120x25mm ) 78383

min. 1200U/min würde ich sagen. Die eloops sind bis 900U/min nicht auszumachen. Da hört man eher Windgeräusche als die Lüfter selbst. Dann würde ich das ganze aber erst mal beobachten was der Radi wirklich schafft mit der Hardware. Für mich wäre das untere Radigrenze:ugly:

Den man kann alles zu einem späteren Zeitpunkt nachrüsten. Es isr dann eine Frage des Aufwands:devil: Bei einem Mora stellt sich immer die Frage wie man das Machen will. Ans Gehäuse ran oder auf eigenen Füssen. Wie komme ich aus dem Gehäuse raus usw. Du siehst es für bei einer Wakü eins zum anderen. Deswegen sage ich immer erst mal Gedanken machen was man zum Schluss haben will. Vielleicht sagst Du aufnmal "ich hab das falsche Gehäuse" oder solche Sachen:D
 

cryzen

Software-Overclocker(in)
Für den I5 und die GTX670 sollte zum Anfang auch ein 360er reichen. Traumtemps wirst Du damit zwar nicht erzielen aber es geht.
Dann aber gute Lüfter Aquatuning - Der Wasserkühlung Vollsortimenter - Noiseblocker NB-eLoop B12-PS Bionic Lüfter ( 120x120x25mm ) Noiseblocker NB-eLoop B12-PS Bionic Lüfter ( 120x120x25mm ) 78383

min. 1200U/min würde ich sagen. Die eloops sind bis 900U/min nicht auszumachen. Da hört man eher Windgeräusche als die Lüfter selbst. Dann würde ich das ganze aber erst mal beobachten was der Radi wirklich schafft mit der Hardware. Für mich wäre das untere Radigrenze:ugly:

Den man kann alles zu einem späteren Zeitpunkt nachrüsten. Es isr dann eine Frage des Aufwands:devil: Bei einem Mora stellt sich immer die Frage wie man das Machen will. Ans Gehäuse ran oder auf eigenen Füssen. Wie komme ich aus dem Gehäuse raus usw. Du siehst es für bei einer Wakü eins zum anderen. Deswegen sage ich immer erst mal Gedanken machen was man zum Schluss haben will. Vielleicht sagst Du aufnmal "ich hab das falsche Gehäuse" oder solche Sachen:D
man muss aber bei den ellops aufpassen da sie durch ihre bauweise oft anfangen zu pfeifen wenn sie gegen einen radi blasen
 

Blechdesigner

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
@ Behzad

Wie weit willst du denn den 2500K übertakten?
Meiner verbraucht unter Last(Prime95) bei 4,2GHz @ 1.232V ca. 100W, zZ. unter einem Thermalright Silver Arrow(ein org. Lüfter mittig @ 970U/min) und wird dabei um die 53°C warm.
Das lässt sich natürlich auch mit einem 120er Radi(45mm) mit einem 120er Lüfter bei gleicher Umdrehungsgeschwindigkeit realisieren :schief:, also würde von der Fläche her der 360er Radi reichen,
aber immerhin geht das noch viel leiser mit mehr Reserve und geringeren Temps, wenn man auf mehr Fläche(nicht in die Höhe, sondern in die Breite) aufbaut.
 

1821984

Software-Overclocker(in)
man muss aber bei den ellops aufpassen da sie durch ihre bauweise oft anfangen zu pfeifen wenn sie gegen einen radi blasen

Meine machen bis 1100U/min null Nebengeräusche. Schneller liefen sie mit der Steuerung noch nie und sonst hab ich meine beiden D5`s mit über 4000U/min. die das alles übertönen:devil:
Mir kommt das nicht ganz so auf leise an:D
 
TE
B

Behzad

PC-Selbstbauer(in)
haha naja die den i5 hab ich jetzt schon auf 4,4 mit ner kompaktkühlung^^ daher will Ichs mal ganz ausreizen :D

ich glaub ich greif zu einem 1080. Werde wahrscheinlich keine mora sondern die von phoboya holen weil ein 1080 sowieso reichen sollte^^

werde dafür 4 x 180er Lüfter holen. Wenn ihr meint das 9x120 er besser seien will ich eine Quelle ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

1821984

Software-Overclocker(in)
beide größen haben Vor-und Nachteile. Bei den 120ern bekommst Du die qualitativ höherwertigen Lüfter siehe NB eloops usw.. Dafür sind sie in der Menge dann deutlich teurer. Aber die Auswahl insgesammt ist deutlich größer. Auch Preisgünstige Modelle sind natürlich nicht auszuschließen.

Die 180er Lüfter sollen von der Qualität noch nicht den Stand von den 120ern erreicht haben was man immer so hört (Eigenes Empfinden spielt hier eine Rolle). Nur eine kleine Auswahl. Wegen der Menge eigentlich günstiger.

Und dann sind 4 Lüfter einfacher anzusteuern als 9 Lüfter;)
 

Kurry

Freizeitschrauber(in)
beide größen haben Vor-und Nachteile. Bei den 120ern bekommst Du die qualitativ höherwertigen Lüfter siehe NB eloops usw.. Dafür sind sie in der Menge dann deutlich teurer. Aber die Auswahl insgesammt ist deutlich größer. Auch Preisgünstige Modelle sind natürlich nicht auszuschließen.

Die 180er Lüfter sollen von der Qualität noch nicht den Stand von den 120ern erreicht haben was man immer so hört (Eigenes Empfinden spielt hier eine Rolle). Nur eine kleine Auswahl. Wegen der Menge eigentlich günstiger.

Und dann sind 4 Lüfter einfacher anzusteuern als 9 Lüfter;)

So ist es! Der Phobya reicht natürlich! Mora sieht nur edler aus, kühlt kaum besser, aber damit wirst du definitiv Stille im PC haben. Nur jetzt keine Failpumpe kaufen, sondern D5, Aquastream oder DDC und diese dann drosseln. Die kleinste Phobya ist wohl auch noch annehmbar leise!
 
TE
B

Behzad

PC-Selbstbauer(in)

Blechdesigner

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Also ich habe an meinem Nova 1080, 8x120er Lüfter gegen nun 4x180er getauscht und die Guten hört man bei 450U/min aus einem humanen Abstand nicht mehr, selbst bei ihren 700U/min sind sie in der Masse nicht lauter(ehr leiser) als die 120er bei ~600U/min(5V) und erzeugen dabei wesentlich mehr Druck.
Bei den 120er handelte es sich um günstige Arctic Cooling F12 Lüfter, welche als einzellnes Modell keinerlei Störgeräusche besaß und bei 5V nahezu Lautlos agierte, aber in der Anzahl an Lüftern ein ordentliches Luftrauschen erzeugten, was nun mit den Phobya Slim 180er nur ansatzweise bei vollen Touren erreicht werden kann.
Was evtl. auch Interessant ist, das die guten 180er zusammen bei mir nur noch knappe 5Watt @ 12V (Herstellerangabe eigtl. 0,13A (~6,24W)) aus der Dose ziehen,
die acht 120er zogen selbst auf 5V runtergeregelt noch stolze 12W.

Lüfter_1.jpg

(Blende habe ich mir gespart, Kabelbinder halten die Lüfter genauso gut zusammen, da die Lüfter so, wie auch mit der Blende nur an den äußeren Seiten des Radis verschraubt werden.
Wenn man noch irgendwo einen Metallbaukasten hat, oder paar Alu-Profile, Säge und ne Bohrmaschine, kann man sich auch eine elegantere Verschraubung zaubern :schief:)
 

cryzen

Software-Overclocker(in)
Meine machen bis 1100U/min null Nebengeräusche. Schneller liefen sie mit der Steuerung noch nie und sonst hab ich meine beiden D5`s mit über 4000U/min. die das alles übertönen:devil:
Mir kommt das nicht ganz so auf leise an:D

meine auch ab 500 ... ich kaufe mir keine eloops und lasse sie auf 1100 laufen
 
Oben Unten