• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

Jetzt ist Ihre Meinung zu Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs
 

Black_Beetle

Software-Overclocker(in)
Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

Das Teil wird trotzdem zwischen 500 und 1000€ liegen.
 

KeiteH

Freizeitschrauber(in)
AW: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

"... Mal sehen, ob Super Talent tatsächlich SSD-RAID-Drives für den breiten Markt erschwinglich machen wird - zu wünschen für uns Spieler wäre es."

Aufgabe:
Definiere "erschwinglich" ... :ugly: :D
Aber ansonsten - sign!
 

Lios Nudin

BIOS-Overclocker(in)
AW: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

Den SSD-Effekt, von dem alle immer reden, habe ich ja auch z.B. mit einer Samsung SSD 830 Series 256GB oder einer [URL="http://www.pcgameshardware.de/preisvergleich/660151"]Kingston HyperX SSD 240GB.
[/URL]
Mal angenommen, die kleinste Variante mit der Konfigurationsgrößen von 220 GB kostet 500€ (aktuell günstigstes Angebot: Super Talent RAIDDrive GS 192GB für 880€), ist mir nicht ganz klar, warum laut Super Talent das Teil gerade für Spieler interessant sein soll.
http://www.pcgameshardware.de/preisvergleich/740876
 

4clocker

Software-Overclocker(in)
AW: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

220 GB (4x 60 GB), 460 GB (4x 120 GB) und 960 GB (4x 250 GB)
? wo bleibt der Rest, wie rechnet man das? 4 x 60 GB wäre ja 240GB :huh:

Das Teil wird trotzdem zwischen 500 und 1000€ liegen.
ja vermutlich werden die Teile wieder unverschämt teuer,
Preise auf dem Niveau einer normalen SSD wären bei den Dingern mal wünschenswert
 

violinista7000

BIOS-Overclocker(in)
AW: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

Naja, warum für Spieler ist mir auch nicht klar, aber den Schritt so eine SSDs für normale Kunden zugänglicher zu machen, schon. Denn jede aktuellere SSD kommt mit ~500 Mb/s fast an die Grenze der SATA 6 GB/S Möglichkeiten. Und wir werden etwas länger warten müssen, bis SATA 12 GB/s kommt.
 

garrisson

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

Den SSD-Effekt, von dem alle immer reden, habe ich ja auch z.B. mit einer Samsung SSD 830 Series 256GB oder einer http://www.pcgameshardware.de/preisvergleich/740876Kingston HyperX SSD 240GB.

Mal angenommen, die kleinste Variante mit der Konfigurationsgrößen von 220 GB kostet 500€ (aktuell günstigstes Angebot: Super Talent RAIDDrive GS 192GB für 880€), ist mir nicht ganz klar, warum laut Super Talent das Teil gerade für Spieler interessant sein soll.
Ist für Spieler nicht dermassen interessant, bzw. es gibt bisher noch kein Game, dass davon profitieren würde(wenn mans mit ner normalen SSD vergleicht).
Aber Spieler geben eben ihren letzten Cent aus, wenn auch nur der Hauch einer Chance besteht, dass sie noch ein FPS mehr erhalten bzw. keine Ruckler ;).
Von daher ist das ein Kundenstamm, der bereit ist, auch mal mehr für nen PC auszugeben.

Aber mal davon abgesehen, auch für normale User ist der Bedarf an sowas doch recht gering. Oder wo liegt der Vorteil? Ich mein ob das jetzt 500 mbs oder 1gbs beim lesen ist, das
macht dann keinen grossen Unterschied mehr. Und Daten sollte man auf einer SSD eh nicht speichern bzw. so viele Schreibvorgänge packt die SSD auch wieder nicht bevor sie in den Elektrohimmel abzischt.
 

Scarvik

PC-Selbstbauer(in)
AW: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

" Mal sehen, ob Super Talent tatsächlich SSD-RAID-Drives für den breiten Markt erschwinglich machen wird - zu wünschen für uns Spieler wäre es."

Den Satz kann ich echt nicht verstehen. Das Ding kommt bestimmt an die 300€ und deutlich mehr und dann erschwinglich für den breiten Markt.:huh:
 

fuelre

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

ich stimme Scarvik vollkommen zu - nicht mal eine normale SSD ist für jederman leistbar!
 

MG42

Software-Overclocker(in)
AW: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

Das kleinste Teil für 150 - 200 € (240 GB) wär doch perfekt.
Warum sollte so eine PCI-Express Karte mehr als ein mit der gleichen Kapazität an SATA(3)angebundenes SSD "Laufwerk" kosten?
So ne Karte mit der Kapazität und eine oder mehrere flotte aber günstige Magnetfestplatten und das Datengrab ist perfekt.
Außerdem macht der NAND Speicher auf PCI Express Basis mehr Sinn, als dass es etwa um die Hälfte durch den aktuellen SATA Standard gebremst wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vhailor

Software-Overclocker(in)
AW: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

ich stimme Scarvik vollkommen zu - nicht mal eine normale SSD ist für jederman leistbar!

Das ist doch Bullshit!! Nahezu jeder kauft sich hier einzelne Komponenten für ne Stange Geld und dann soll es an einer "normalen" SSD scheitern?!? Alleine schon mit Blick auf Prozessor oder Grafikkarte, die beide jeweils mehr kosten und weniger bringen als ne SSD kann ich dieses ewige "SSDs-kosten-so-viel-Gejaule" echt nicht verstehen!

Kauf dir doch erstmal eine und urteile hinterher!
 
J

John-800

Guest
AW: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

Was früher ein Raid 0 war ist heute die SSD. Für schnelles Laden bzw. nachladen des Spieles einfach unabdingbar. Die Datenraten steigen nunmal.
Und die Teile purzeln richtig im Preis ergo zieht das Preisargument nun wirklich nicht. Bin auch schon am überlegen mir just4fun eine zweite Crucial M4 für 1GB/s zu hohlen. Nutzfaktor? Keiner? "G" Wenn Kepler draussen ist, wird das GTX 580 gespann auch ersetzto, obwohls mehr als reicht. Ok Nutzfaktor weniger Stromverbrauch.

8x PCIE nunja das erfordert spätestens bei SLI/Crossfire auch ein entsprechends board und viele mainstream Nutzer haben eher boards mit nur einem vollwertig angeschlossenem PCIE während ein zweiter vielleicht nur 4 Lanes hat, sprich das 1GB/s berreits ausgeschöpft, falls denn vorhanden. Ja es wird auch am Herzstück oft gespart. Insbesondere im OEM Markt.
 

Paktai

Freizeitschrauber(in)
AW: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

... "G" Wenn Kepler draussen ist, wird das GTX 580 gespann auch ersetzto, obwohls mehr als reicht. Ok Nutzfaktor weniger Stromverbrauch..../QUOTE]

Lol, die Rechnung muss aber keiner verstehen, oder?
Ich kauf mir ne neue Grafikkarte um >400€ um über Jahre hinweg etwa 50€ zu sparen. Sinnig. :)

@Topic:
Sehe irgendwie den sinn nicht. Wofür braucht man bei games so nen Datendurchsatz? Geht's nicht eigentlich mehr um Zugriffszeiten?
 

|L1n3

Freizeitschrauber(in)
AW: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

@Topic:
Sehe irgendwie den sinn nicht. Wofür braucht man bei games so nen Datendurchsatz? Geht's nicht eigentlich mehr um Zugriffszeiten?
Ich denke damit ist eher auf die reale Größe der Platte angespielt.
Schliesslich limitiert hier zum einen die Größe der einzel Chips und der Anzahl der Kanäle, die der Controller bietet.
Wenn man also keine Chips mit höherer Speicherdichte zur Verfügung hat (bzw. diese vergleichsweise teuer sind) und keinen Chip mit mehr Kanälen zur Verfügung, dann geht man hin und kombiniert 4 Controller mit den gewünschten Chipgrößen und erhält so vergleichsweise günstig hohen Speicherplatz bei annährend gleicher Performance.

Klar wird das kein billigheimer fürs kleine Geld sein, aber im Vergleich zu Einzel-SSDs dieser Größenordnung (oder gar diesen Übertragungsleistungen) vermutlich schon günstiger.

Die Frage ist: Ist denn die RAID-Technik schon soweit die Verschleißverteilung auch auf die SSDs im Array zu verteilen? Oder Limitiert die "virtuelle" SSD mit der meisten Benutzung? Sprich: Kann es durch unglückliche Nutzung der Speichers zum Ausfall einer dieser "virtuellen" SSD kommen ? Womit man ja die komplette Karte vergessen könne ...
In dieser Hinsicht ist es dann wohl doch ratsamer zu 4 Einzel-SSDs zu raten, die im RAID10 (Ausfall ohne Datenverlust möglich) oder gar RAID0 (Datenverlust wird in Kauf genommen) gleiche oder gar bessere Übertragungsleistungen hervorbringen. Sollte dann eine Ausfallen kann man die immerhin ersetzen ohne gleich die anderen 3 auch wegschmeissen zu müssen.
 

Sirius3100

PC-Selbstbauer(in)
AW: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

Das kleinste Teil für 150 - 200 € (240 GB) wär doch perfekt.
Warum sollte so eine PCI-Express Karte mehr als ein mit der gleichen Kapazität an SATA(3)angebundenes SSD "Laufwerk" kosten?

Alleine die 256GiB (soviel sind da nämlich wirklich verbaut) an NAND-Chips dürften Super Talent schon ca. 140-150€ kosten. Da kommen aber noch die SSD-Controller, der Raidcontroller (gute sind da auch nicht billig), Händlermargen und die Mwst. dazu. Ich bin mir auch recht sicher dass Super Talent auch noch gerne etwas mit der SSD verdienen würde. Die Preise sind also nicht erreichbar.

Bevor keine nativen PCIe-SSD-Controller vorhanden sind werden PCIe-SSDs vermute ich nur für Spezialanwendungen sinnvoll sein (die Controller sind aber soweit ich weiß auf dem Weg).
Die noch nötigen Raidcontroller machen die Teile im Moment einfach zu teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:

|L1n3

Freizeitschrauber(in)
AW: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

Ich habe folgende Frage:

Macht es Sinn, sich eine OCZ RevoDrive 3 120GB, PCIe 2.0 x4 anstatt einer Kingston HyperX SSD 240GB zu kaufen?

Was sind die jeweiligen Vor- und Nachteile?
halte das OCZ für sinvoller, auch wenn dort ebenfalls mehrere Controller im RAID betrieben werden .. aber eben ur 2 statt 4
Ist jetzt die Frage was günstiger kommt? 2 statt 4 Controller oder alle NAND-Chips mit halbem Speicherplatz


für das Geld würde ich aber eher zur Intel 520 mit 240GB oder ner Samsung 830 mit 256GB raten. Die bringen es zwar auf eine geringere Datenübertragungsrate, sind aber meiner Meinung nach die sichere Investition bzgl. besagtem steigern eines gesamtausfalls durch fehlende Lastverteilung unter den beiden (bzw. vieren) Controllern und ihren Speicherchips.
Wobei die Intel 520 sogar den selben Controller einsetzt wie die besagte RevoDrive. Netter Nebeneffekt: Besagte Einzel-SSDs bieten doppelt soviel Speicherplatz wie besagte Revo...

http://www.pcgameshardware.de/preisvergleich/682609
http://www.pcgameshardware.de/preisvergleich/724453
 
Zuletzt bearbeitet:
J

John-800

Guest
AW: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

Lol, die Rechnung muss aber keiner verstehen, oder?
Ich kauf mir ne neue Grafikkarte um >400€ um über Jahre hinweg etwa 50€ zu sparen. Sinnig. :)

Ja >400€ -2xGTX 580 wohlgemerkt ergo nix. Verlust hat man immer. Desweiteren -Mehr Hitze = Lärm! -Mirkoruckler. Will mich in Zukunft in Single Graka Gefielden bewegen. Hauptzweck MWLL und da reicht eine GTX580 noch nicht ganz aus für meine Einstellungen mit durchgehend sauberen 60fps(vsync ist an). Ich überlege nur ob es der GK107 oder GK110 werden soll und warte auf Benchmarks. Vielleicht reicht der GK107 bereits aus. Und Jahre verbringt irgendwelche Hardware bei mir auch nicht. Da ändert sich immer irgendwas... Aktuell der Gedanke eine zweite SSD in Raid hauen und schauen was sich in Games tut.
 

horst--one

Freizeitschrauber(in)
AW: Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

Super Talent entwickelt günstige RAID-Karte bestehend aus vier SSDs

PUSTEKUCHEN!:daumen2:

Die 220Gb kostet über 700 €, ist damit also noch (viel) teurer als die Revodrive3 X2. Die OCZ hat noch dazu 20Gb mehr Speicher.

Wieder viel heiße Luft um nichts
 
Oben Unten